Weltkulturerbe

Metropolis und die Mystik der Sieben Todsünden - Nacherzählung eines Stummfilmklassikers

Bertina Schulze-Mittendorff macht den Lesern mit "Metropolis und die Mystik der Sieben Todsünden" die Handlung eines besonderen Films zugänglicher. In "Metropolis und die Mystik der Sieben Todsünden" wird die Geschichte des Stummfilmklassikers‚ Metropolis' anschaulich und spannend nacherzählt. Es wird geschildert, wie die Akteure in den Strudel schicksalhafter Verwicklungen hineingezogen werden, welche den ewigen Konflikt zwischen Gut und Böse anfachen. Mahnend und aufrüttelnd wird das böse Treiben begleitet durch die biblischen Erzählungen vom Turmbau zu Babel, dem Symbol für die menschliche Hybris, die Passagen über die Apokalypse aus der Offenbarung des Johannes, die Hure Babylon als Zeichen von Sündhaftigkeit, und nicht zuletzt durch den Tod mit seinen sieben Begleitern, den Todsünden. Die Verweise auf die christlich-mystischen Zusammenhänge im Film leiten den Weg in die Tiefe, wo deren Wirkkraft auf den Grund gegangen wird. Dazu...

21.07.2017: | | |

Gebeco zeigt die neuen UNESCO-Welterbestätten

Kiel, 21.07.2017. Das UNESCO-Welterbekomitee hat die Liste der Welterbestätten erweitert. Viele der Neueinschreibungen sind bereits seit Langem fester Bestandteil der Gebeco Erlebnis- und Dr. Tigges-Studienreisen. Neben den klassischen Welterbestätten wie dem Taj Mahal, Petra in Jordanien oder der Chinesischen Mauer, führen die vielfältigen Gebeco Reisen seit Jahren auch zu den neuen UNESCO-Welterbestätten. Dazu zählen unter anderem die Altstadt von Yazd im Iran, der englische Lake District in Großbritannien und die antike Bildhauerstadt Aphrodisias in der Türkei. Nähere Informationen zu den Reisen, sowie Buchungsmöglichkeiten erhalten Sie im Reisebüro und auf der Gebeco-Internetseite. „Reisen mit Gebeco bedeutet, weltweit Orte zu erleben, die aufgrund ihrer Authentizität und historischen Bedeutung einzigartig sind. Wir freuen uns, dass viele dieser Orte durch die Aufnahme in die UNESCO-Welterbeliste nun noch mehr Wertschätzung erfahren,“...

Green Value SCE: Genossenschaften als Weltkulturerbe

UNESCO erklärt Genossenschaften zum Kulturerbe der Menschheit Suhl, 14.12.2016. Die UNESCO, die Organisation der Vereinten Nationen für Erziehung, Wissenschaft und Kultur hat am 30. November die Genossenschaftsidee in die „repräsentative Liste des immateriellen Kulturerbes der Menschheit“ aufgenommen. „Die Auszeichnung wurde auf einer Konferenz der UNESCO in der äthiopischen Hauptstadt Addis Abeba verliehen“, erklären die Experten der Green Value SCE, einer europäischen Genossenschaft, die sich auf die Weiterentwicklung und Finanzierung von ökologischen Projekten konzentriert. „Mit ihrer Entscheidung hat die UNESCO dem Genossenschaftsgedanken weltweit Vorbildfunktion eingeräumt“, so das Management der Green Value SCE. Neben mehr als 300 weiteren Kulturformen, zählt die genossenschaftliche Idee damit ab sofort zum anerkannten und erhaltenswerten Kulturerbe der Menschheit. Genossenschaften genießen breite Akzeptanz „Kaum...

Welterbetag 2015 mit Design und Eventmanagement von Valentum Kommunikation

Die Regensburger Fullservice-Agentur kümmerte sich diesmal nicht nur um die Gestaltung von Plakaten und Flyern zur Veranstaltung, sondern ebenso um Konzeption, Organisation und Umsetzung verschiedener Programmelemente. Regensburg, 09. Juni 2015 – Wie in allen Welterbestätten in Deutschland wird auch in Regensburg jedes Jahr am ersten Sonntag im Juni der Welterbetag gefeiert. Unter dem Motto „Wir Welterben“ stellte die Domstadt diesmal das Thema Internationalität in den Vordergrund. Afrikanische Trommelkunst, mehrsprachige Lesungen des illustrierten Kinderbüchleins „Mit dem Ratisbonerl auf Zeitreise“, Zeitzeugen-Berichte...

03.12.2014: | |

Eine Weltreise zum Kulturerbe

Es ist ein bemerkenswertes Vorhaben: Der chinesische Milliardär, Poet und Extrembergsteiger Huang Nubo will in 10 Jahren sämtliche 759 UNESCO-Welterbestätten besuchen und dabei insgesamt 160 Länder bereisen. In seinem Reisetagebuch „Herr Huang in Deutschland. Ein Chinese auf Weltreise zum Kulturerbe“ (Georg Olms Verlag) erzählt er von seinen Erlebnissen während der ersten Station dieser Reise. Ausgestattet mit Kamera und Diktiergerät dokumentiert und bestaunt Huang Nubo insgesamt 37 deutsche Kulturerbestätten, vom Kölner Dom über die Altstädte von Stralsund und Wismar und den Bremer Roland bis hin zur Berliner Museumsinsel....

Die Kaiserstadt Aachen - historische Vergangenheit und lebhafte Gegenwart

Die westlichste deutsche Großstadt am Dreiländereck Deutschland, Niederlande, Belgien ist bekannt für ihre bis in die Jungsteinzeit zurückreichende Geschichte. Die warmen Quellen lockten schon die Römer zu ihrer Zeit an, die in Aachen ihre römischen Heilbäder erbauten. Und wer hat nicht schon von Karl dem Großen oder Charlemagne gehört, dem Kaiser des Fränkischen Reichs im 8. Jahrhundert. Ihm haben wir es zu verdanken, dass heute Aachener Dom und Rathaus über die Dächer der Stadt ragen, denn Karl wählte Aachen als Standort für seine Residenz und erbaute eine Kaiserpfalz inklusive Palast und Kapelle. Der weit zurückreichenden...

Bremen Insider Tipps – Kultur, Geschichte und Romantik

Bremen – die Landeshauptstadt des Landes Freie Hansestadt Bremen im Norden Deutschlands ist mit 550.000 Einwohnern die zehntgrößte Stadt Deutschlands. Schon im 8. Jahrhundert war Bremen als Kaufmannssiedlung von Bedeutung und auch heute ist die Stadt Wirtschaftsstandort für viele Konzerne und Weltmarken. Aufgrund des historischen Hintergrunds der Stadt bietet die Altstadt neben zahlreichen Shoppingmöglichkeiten viele interessante Museen, Ausstellungen, Events und geschichtliche Sehenswürdigkeiten. Auch die Erholungsgebiete Bremens und der Umgebung können Anlass für einen Städtetrip nach Bremen sein. Die Bremer Altstadt...

Vortrag „Unterwegs mit der Rhätischen Bahn im Unesco Welterbe“ am 12.01.2013 in Wuppertal

Die Verkehrshistorische Arbeitsgemeinschaft (VhAg) der Wuppertaler Stadtwerke (WSW) präsentiert am 12.01.2013 den Vortrag „Unterwegs mit der Rhätischen Bahn im Unesco Welterbe“ Die Rhätische Bahn ist ein schweizerisches Bahnunternehmen, das mit einem 340 km langen Schmalspurbahnnetz durch die Alpen, eines der interessantesten Bahnnetze in Europa betreibt. Zwischen Tradition und Moderne wird der Fahrgast hier auf steilen Bergstrecken, vielen Tunneln und urigen Bahnhöfen durch das Land chauffiert. Zu den bekanntesten Strecken gehören die Albula- und die Berninastrecke, die seit 2008 zum Unesco-Weltkulturerbe zählen. Im...

Historische Aussichten – Übernachten mit Blick auf UNESCO-Stätten

Das Online Buchungsportal HostelBookers.de präsentiert Herbergen mit Blick auf Weltkulturerbe. Anlässlich der Bekanntgabe der 26 neuen UNESCO-Stätten stellt HostelBookers Deutschland zehn Hostels mit Blick auf Weltkulturerbe vor. Die ausgewählten Herbergen bieten Gästen einen unvergleichlichen Blick auf ein charmantes Welterbe und bringen Reisenden Weltgeschichte zum Greifen nah. Kulturell und geschichtlich interessierte Reisende kommen hier auf ihre Kosten und können preiswert in unmittelbarer Nähe außergewöhnlicher Zeugnisse der Menschheits- und Naturgeschichte übernachten. Park und Schloss Sanssouci, Deutschland Inmitten...

Durch Zeitalter wandern

Wer auf der Route 73 im Grenzgebiet der Schweizer Kantone St. Gallen, Glarus und Graubünden durch die alpine Landschaft wandert, marschiert durch Zeitalter. Auf dem Welterbe-Weg in der so genannten Tektonikarena Sardona ist sichtbar, wie Gebirge entstehen. Das ist einmalig auf der Welt. Schnurgerade zerteilt erscheint die Gipfelkette an der 40 Kilometer langen Glarner Hauptüberschiebung. Bis zu 300 Millionen Jahre altes rotes Verrucano-Gestein hat sich hier über 35 bis 50 Millionen Jahre jungen Flysch geschoben. Helles Kalkgestein trennt die Schichten - wie Sahnemasse den Tortenboden vom Belag. Bergwanderer teilen sich hier lediglich...

Inhalt abgleichen