Datenschutz

Jürgen Dierlamm übernimmt Datenschutz bei Scholderer GmbH

Ehemaliger Geschäftsführer des IT Service Management Forum (itSMF) übernimmt Datenschutz bei Scholderer - Über 1.500 Outsourcing-Verträge für deutsche und internationale Unternehmen - Volumen von über 2,6 Milliarden Euro Bruchsal / Karlsruhe, 6. März 2019 – Die auf SLA (Service Level Agreement), IT-Dienstleistung und IT-Beratung spezialisierte Scholderer GmbH hat den früheren Geschäftsführer des IT Service Management Forums (itSMF), Jürgen Dierlamm, als externen Beauftragten für Datenschutz verpflichtet. Der 52-jährige Rechtsanwalt mit einer eigenen Kanzlei für IT-Compliance in Kirchhain bei Marburg gilt als ausgewiesener Experte für Information Technology Infrastructure Library (ITIL) und für die Schnittstellen zwischen IT und Recht. Geschäftsführer Dr. Robert Scholderer begründet die herausragende Besetzung mit dem Wachstum des Unternehmens im vergangenen Jahr: "Wir haben 20 weitere erfahrene IT- und SLA-Experten gewinnen...

Veranstaltungshinweis: Symposium Unternehmensführung 4.0 und digitale Transformation

Die Herausforderungen für Unternehmen im Zeitalter der Digitalisierung wachsen. Die Sicherheit und Qualität von Geschäftsprozessen wird zunehmend wichtiger. Häufig kommen dazu Nachweise und Dokumentationspflichten hinsichtlich Vorschriften, Standards und Richtlinien, die vor einer Haftung schützen. In Hinblick dessen laden das Internationale Institut für Governance, Management, Risk & Compliance (GMRC) und das Weiterbildungszentrum der Technischen Hochschule Deggendorf (THD) am Montag, 01. April 2019 ab 13 Uhr zum Symposium „Unternehmensführung 4.0 – Risiko und Compliance in Zeiten der digitalen Transformation – Hype oder Chance?“ ein. Die Teilnehmenden erhalten die Möglichkeit, sich über aktuelle Entwicklungen zu informieren und auszutauschen. Schwerpunktthemen sind Praxisberichte über Integrierte Managementsysteme und Human-Workflow-Management, Product Compliance und die neuen ISO-Standards im Personalmanagement. Außerdem...

Michael Oehme: Bundeskartellamt geht gegen Facebook vor

Das Bundeskartellamt geht wegen der Verbreitung von Nutzerdaten gegen Facebook vor – der Konzern wehrt sich St.Gallen, 11.02.2019. „Auch in diesem Jahr wird es kaum ruhiger um Facebook und Datenschutzskandale. Nun schreitet das Bundeskartellamt ein und will für weitreichende Beschränkungen bei der Verarbeitung von Nutzerdaten sorgen“, erklärt Kommunikationsexperte Michael Oehme. Kritikpunkt des Bundeskartellamts: Facebook sei in Deutschland Marktführer unter den sozialen Netzwerken und missbrauche seine Stellung. „Ein gutes Beispiel dafür ist der "Gefällt mir"-Button. Dieser sammelt Daten darüber, wofür sich der individuelle Nutzer interessiert und das nicht nur auf Facebook. Das Kartellamt will es untersagen, dass Facebook Daten von fremden Websites zusammenführt. Problematisch sind auch Apps wie Instagram und WhatsApp, die zu Facebook gehören und als Drittquellen fungieren“, so Oehme weiter. Unterdessen betonte Kartellamtspräsident...

Neue Firma RHAPSODY Consulting für Datenschutz und IT-Beratung – neuer Standort

IBBENBÜREN. Der Software-Anbieter RHAPSODY Software Solutions GmbH setzt weiter auf Wachstumskurs. So vergrößert das Unternehmen mit Sitz in Ibbenbüren und einem Standort in Hamburg sein Netzwerk und bietet in Zusammenarbeit mit dem neuen Unternehmen RHAPSODY Consulting GmbH (www.rhapsody-consulting.de) ab 2019 umfassende Dienstleistungen im Bereich Datenschutz- und IT-Beratung für klein- und mittelständische Unternehmen an. Ab Mitte 2019 werden beide Unternehmen, die vollständig unabhängig voneinander am Markt aktiv sind, an einem neuen gemeinsamen Standort am Aasee in Ibbenbüren zu finden sein. Am Südring 170 werden beide...

„Service besser schützen“

Mit der Einführung der neuen Datenschutzgrundverordnung (EU-DSGVO) kommen auch auf Dienstleistungs- und Serviceunternehmen zusätzliche Anforderungen zu. Gerade in Dienstleistung und Service ist es nahezu selbstverständlich geworden, ständig und überall Kundendaten zu sammeln. Zu wissen, was im Umgang mit personenbezogenen Daten genau zu beachten ist und welche einzelnen Maßnahmen zum Schutz ergriffen werden müssen, wird für Unternehmen zur Pflicht. Ein erster wichtiger Schritt betrifft die Kommunikation und Sensibilisierung aller in einem Dienstleistungs- und Serviceunternehmen. Entscheidungsträger sollten sich der Auswirkungen...

Verbesserter Beschäftigtendatenschutz

Forschungsprojekt entwickelt Privacy Dashboards für die Arbeitswelt Im September 2018 ist das Verbundvorhaben „TrUSD – Transparente und selbstbestimmte Ausgestaltung der Datennutzung im Unternehmen“ gestartet. In dem Projekt wird ein praxistauglicher und rechtskonformer Ansatz für den technologiegestützten Beschäftigtendatenschutz entwickelt. Im Zuge der Digitalisierung werden in den Unternehmen immer mehr Daten erhoben und ausgewertet. Dieser Trend bildet die Grundlage für Prozessoptimierungen, stellt die Unternehmen aber auch vor neue Herausforderungen beim Beschäftigtendatenschutz. Denn handelt es sich um personenbezogene...

Stellenmarkt: EU-Datenschutzgrundverordnung führt zu mehr Bedarf an Juristen, Beratern und ITlern

Berlin, 05. Juni 2018 – Die kürzlich in Kraft getretene EU-Datenschutzgrundverordnung stellt die Personalabteilungen der Unternehmen seit Jahresbeginn vor große Herausforderungen. Um den neuen Anforderungen in der Datenverarbeitung gerecht zu werden, wurden im April rund ein Fünftel mehr Stellen mit Bezug zum Thema Datenschutz ausgeschrieben als noch im Januar. Gefragt sind vor allem Fachkräfte für datenschutzrechtliche Fragen (z. B. Juristen) sowie Berater und IT-Profis. Dies ist das Ergebnis einer Stellenmarktanalyse der Experten von index Anzeigendaten, die Stellenangebote aus 256 Printmedien und Online-Jobbörsen untersucht...

Alle 15 Minuten wird ein Partner überwacht

Völklingen, 18. Mai 2018 – Der führende Anbieter von Überwachungssoftware in Deutschland warnt vor illegalen Einsatz seiner Monitoring Apps. Immer mehr eifersüchtige Partner greifen auf Überwachungs-Apps zurück, um zu erfahren, mit wem ihre Partner Kontakt haben. Dies stellt Big Brother Gewinner ProtectCom in der letzten Zeit fest, da sich die Anfragen von Ermittlungsbehörden diesbezüglich zunehmend häufen. Es ist der Traum eines jeden Kontrollfreaks: heimliches Ausspionieren von Gesprächen, E-Mails, Chats, Fotos und Videos. Alles was an einem Computer oder Smartphone gemacht wird, wird lückenlos und unsichtbar im...

combit CRM-Lösung steuert den Daten-Lebenszyklus DSGVO-gerecht

Konstanz, 15.05.2018. Softwarehersteller combit hat eine DSGVO-Lösung für die CRM Software combit Relationship Manager entwickelt, die den gesamten Lebenszyklus von personenbezogenen Daten steuert. Damit können Unternehmen unter anderem die von der DSGVO geforderte Dokumentationspflicht erfüllen, vorgegebene Löschfristen einhalten oder Auskünfte automatisiert erteilen. Um der Dokumentationspflicht laut DSGVO nachzukommen, können Unternehmer mit combit CRM protokollieren, auf welchem Weg personenbezogene Daten in ihren Besitz bzw. in ihr CRM-System gelangt sind und für welchen Zweck sie erhoben wurden. Auch Einverständniserklärungen...

Datenschutzrecht: Maßnahmenplan zur Umsetzung der DSGVO ab 25. Mai 2018

Der Datenschutz erhält ab dem 25. Mai 2018 auf EU-Ebene eine neue Bedeutung. Ab diesem Datum gilt nämlich die neue Datenschutzgrundverordnung (DSGVO), die derzeit in aller Munde ist und bereits vorab durch eine drastische Erhöhung der Bußgelder bis zu 20 Millionen Euro oder 4 % des jährlichen weltweiten Jahresumsatzes eines Konzerns für Angst und Schrecken sorgt. Daher fragen sich nun viele Unternehmen, was zu tun ist, um den neuen Anforderungen gerecht zu werden. Zunächst ist zu sagen, dass es zwar Änderungen in der DSGVO gibt, der Datenschutz jedoch nicht grundlegend neu gestaltet wird. Datenschutzvorschriften galten auch...

Inhalt abgleichen