Datenschutz

Verbesserter Beschäftigtendatenschutz

Forschungsprojekt entwickelt Privacy Dashboards für die Arbeitswelt Im September 2018 ist das Verbundvorhaben „TrUSD – Transparente und selbstbestimmte Ausgestaltung der Datennutzung im Unternehmen“ gestartet. In dem Projekt wird ein praxistauglicher und rechtskonformer Ansatz für den technologiegestützten Beschäftigtendatenschutz entwickelt. Im Zuge der Digitalisierung werden in den Unternehmen immer mehr Daten erhoben und ausgewertet. Dieser Trend bildet die Grundlage für Prozessoptimierungen, stellt die Unternehmen aber auch vor neue Herausforderungen beim Beschäftigtendatenschutz. Denn handelt es sich um personenbezogene Daten der Mitarbeiter, so ist deren Recht auf informationelle Selbstbestimmung betroffen. „Bewegungsdaten von Mitarbeitern können beispielsweise genutzt werden, um ineffizient organisierte Warenlager zu optimieren, aber auch, um unzulässige Bewegungsprofile zu erstellen“, erläutert Marco Hess, Geschäftsführer...

Stellenmarkt: EU-Datenschutzgrundverordnung führt zu mehr Bedarf an Juristen, Beratern und ITlern

Berlin, 05. Juni 2018 – Die kürzlich in Kraft getretene EU-Datenschutzgrundverordnung stellt die Personalabteilungen der Unternehmen seit Jahresbeginn vor große Herausforderungen. Um den neuen Anforderungen in der Datenverarbeitung gerecht zu werden, wurden im April rund ein Fünftel mehr Stellen mit Bezug zum Thema Datenschutz ausgeschrieben als noch im Januar. Gefragt sind vor allem Fachkräfte für datenschutzrechtliche Fragen (z. B. Juristen) sowie Berater und IT-Profis. Dies ist das Ergebnis einer Stellenmarktanalyse der Experten von index Anzeigendaten, die Stellenangebote aus 256 Printmedien und Online-Jobbörsen untersucht haben. Dabei wurden speziell die Anzeigen mit Bezug zum Thema Datenschutz ausgewertet. Waren im Januar 2018 noch rund 660 Jobs zum Thema Datenschutz ausgeschrieben, stieg diese Zahl bis April kontinuierlich auf knapp 800 Stellenangebote an. Im April 2017 waren für diese Positionen nur rund 420 Stellen ausgeschrieben...

Alle 15 Minuten wird ein Partner überwacht

Völklingen, 18. Mai 2018 – Der führende Anbieter von Überwachungssoftware in Deutschland warnt vor illegalen Einsatz seiner Monitoring Apps. Immer mehr eifersüchtige Partner greifen auf Überwachungs-Apps zurück, um zu erfahren, mit wem ihre Partner Kontakt haben. Dies stellt Big Brother Gewinner ProtectCom in der letzten Zeit fest, da sich die Anfragen von Ermittlungsbehörden diesbezüglich zunehmend häufen. Es ist der Traum eines jeden Kontrollfreaks: heimliches Ausspionieren von Gesprächen, E-Mails, Chats, Fotos und Videos. Alles was an einem Computer oder Smartphone gemacht wird, wird lückenlos und unsichtbar im Hintergrund aufgezeichnet. Die totale Überwachung im privaten Bereich. Mit Keylogger versuchen die Partner an Passwörter bei Facebook oder WhatsApp zu kommen. Die Privatsphäre des überwachten Partners wird mit Füßen getreten. „Durch die mittlerweile lockere Einstellung beim Datenschutz in den sozialen Medien,...

combit CRM-Lösung steuert den Daten-Lebenszyklus DSGVO-gerecht

Konstanz, 15.05.2018. Softwarehersteller combit hat eine DSGVO-Lösung für die CRM Software combit Relationship Manager entwickelt, die den gesamten Lebenszyklus von personenbezogenen Daten steuert. Damit können Unternehmen unter anderem die von der DSGVO geforderte Dokumentationspflicht erfüllen, vorgegebene Löschfristen einhalten oder Auskünfte automatisiert erteilen. Um der Dokumentationspflicht laut DSGVO nachzukommen, können Unternehmer mit combit CRM protokollieren, auf welchem Weg personenbezogene Daten in ihren Besitz bzw. in ihr CRM-System gelangt sind und für welchen Zweck sie erhoben wurden. Auch Einverständniserklärungen...

Datenschutzrecht: Maßnahmenplan zur Umsetzung der DSGVO ab 25. Mai 2018

Der Datenschutz erhält ab dem 25. Mai 2018 auf EU-Ebene eine neue Bedeutung. Ab diesem Datum gilt nämlich die neue Datenschutzgrundverordnung (DSGVO), die derzeit in aller Munde ist und bereits vorab durch eine drastische Erhöhung der Bußgelder bis zu 20 Millionen Euro oder 4 % des jährlichen weltweiten Jahresumsatzes eines Konzerns für Angst und Schrecken sorgt. Daher fragen sich nun viele Unternehmen, was zu tun ist, um den neuen Anforderungen gerecht zu werden. Zunächst ist zu sagen, dass es zwar Änderungen in der DSGVO gibt, der Datenschutz jedoch nicht grundlegend neu gestaltet wird. Datenschutzvorschriften galten auch...

Ipexx hilft bei neuem Datenschutzrecht

Die IPEXX Systems GmbH & Co. KG aus Wörnitz ist Experte für IT-Sicherheit und unterstützt Firmen mit Rat und Tat bei der Anwendung der neuen EU-Datenschutz-Grundverordnung „DSGVO“ Wörnitz. Am 25. Mai tritt die neue EU-Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) in allen Staaten der Europäischen Union in Kraft. Damit möchte man ein einheitliches Datenschutzniveau in den Mitgliedstaaten gewährleisten. Die neue Regel gilt für personenbezogene Daten natürlicher Personen, die in Unternehmen und anderen Einrichtungen verarbeitet werden. So müssen jene Firmen ab sofort strengere Gesetze zum Datenschutz befolgen. Die Wahlmöglichkeiten,...

HIT 2018: Digitalisierung im Mittelstand - die IT Konferenz "Made by hamcos"

Datum: 17.05.2018 Uhrzeit: 9:00 - 17:00 Uhr Ort: Stadthalle Sigmaringen Der Countdown läuft: am 17.05.2018 ist es wieder so weit: hamcos lädt zur Technologie Messe "HIT 2018" ein. Die Vorbereitungen laufen auf Hochtouren und die Anmeldezahlen sprechen für sich! Melden Sie sich am Besten gleich hier an und erleben Sie mit hamcos das IT Event, das sich zu einer der wichtigsten IT Messen in der Region für IT-Hersteller und Anwender entwickelt hat. Seien Sie an diesem Tag im Landkreis Sigmaringen dabei und erhalten Sie einen Überblick über Produkte und Dienstleistungen der hamcos und ihrer Partner. Unser diesjähriger IT Tag...

SAS Studie zur DSGVO-Fitness: Nur 7 Prozent der Unternehmen weltweit sind vorbereitet

Heidelberg, 25. April 2018 - Die Uhr bis zum Inkrafttreten der EU-Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) tickt - dennoch sind längst nicht alle Unternehmen auf die neuen Vorschriften vorbereitet. Eine aktuelle SAS Studie zeigt, dass 93 Prozent der Umfrageteilnehmer meinen, noch nicht vollständig richtlinienkonform zu sein. Weniger als die Hälfte (46 Prozent) der globalen Unternehmen, die dazu befragt wurden, geht zumindest davon aus, dass sie bis zum Stichtag 25. Mai bereit sein wird. Dabei gibt es einen beachtlichen Unterschied zwischen US- und EU-Unternehmen: Lediglich 30 Prozent in den USA sind zuversichtlich, die Deadline zu schaffen,...

Datenfrühstück zu EU-Datenschutz-Grundverordnung

Am 25. Mai 2018 tritt die neue EU-Datenschutz-Grundverordnung/DSGVO in Kraft. Mit der Verordnung sollen die unterschiedlichen Datenschutzbestimmungen in den 27 EU-Staaten vereinheitlicht und gleichzeitig die Rechte der User an den eigenen Daten gegenüber Unternehmen, Behörden und Social Media gestärkt werden. ‚Recht auf Vergessen‘ in der Kundendatei? Nutzer haben künftig ein ‚Recht auf vergessen werden‘, dürfen von Behörden und Unternehmen Auskunft über die über Sie gespeicherten Daten verlangen und über Nutzung oder Löschung der Daten entscheiden. Betriebe, die sensible Daten in größerem Umfang verarbeiten,...

Mit „Steady OS“ haben Internet- Schadprogramme keine Chance – DAS ist die Sicherheit, die Industrie 4.0 wirklich braucht

Im Wochentakt erreichen uns Meldungen, dass Schadcode aus dem Internet die Datensicherheit gefährdet. „Meltdown“ und „Spectre“ halten aktuell die Anwender in Atem. Seriöse Schätzungen gehen davon aus, dass bis zu 75% der angreifbaren Systeme sogar ungeschützt und ohne Sicherheitsupdates betrieben werden. Die Hoffnung des „Es wird schon nichts passieren“ ist zu wenig für eine Industrie, die sich anschickt, weltweit Produktion und Infrastruktur zu digitalisieren. Achillesferse moderner IT- Anwendungen ist das Betriebssystem (OS operating system), das nicht nur dem Entwickler dient, sondern auch Hackern und Internet-Schadprogrammen...

Inhalt abgleichen