Vorsorge

Rentenberatung - wichtig wie nie!

Die geburtenstarken Jahrgänge stehen vor dem Eintritt ins Rentenalter. Rentenberater sind die qualifizierten und unabhängigen Ansprechpartner für alle wichtige Fragen vor dem Ruhestand. Rentenberaterinnen und Rentenberater - nie waren sie so wertvoll wie heute! Der Bundesverband der Rentenberater e.V. empfiehlt Versicherten eine qualifizierte Beratung spätestens im letzten Berufsjahrzehnt. Die geburtenstarken Jahrgänge stehen vor dem Eintritt ins Rentenalter und damit auch eine ganze Generation mit teilweise brüchigen oder lückenhaften Erwerbsbiografien. 40 oder 45 Berufsjahre in einem Unternehmen sind heute eher eine Seltenheit. Mit einer Rentenberaterin oder einem Rentenberater finden alle, die sich mit ihrer Altersvorsorge beschäftigen oder Fragen zur gesetzlichen Rente haben, einen qualifizierten Ansprechpartner. Anders als die Mitarbeitenden der Rentenversicherung sind Rentenberater unabhängige Experten. Sie handeln ausschließlich...

Die Basisrente oder Rürup-Rente - vernachlässigte Altersvorsorge

In der Öffentlichkeit ist die Basisrente oder Rürup-Rente weniger benannt als anderen Formen der Altersvorsorge, wie beispielsweise der gesetzlichen Rentenversicherung oder die private Riester-Rente. Die Rürup Rente oder Basisrente ist im Vergleich zu anderen Formen der Altersvorsorge, wie beispielsweise der gesetzlichen Rentenversicherung oder der privaten Riester-Rente, deutlich weniger bekannt in der Öffentlichkeit. Diese spezielle Form der Vorsorge bietet große Chancen die Kaufkraft im Alter zusätzlich zu stärken. Das Thema der Altersvorsorge und Sicherung des gesetzlichen Rentenniveaus über eine gesetzliche Aktienrente ist in aller Munde, dabei gibt es bereits seit 2005 eine stark vernachlässigte Altersvorsorgeform: die Basisrente. Was ist die Rürup-Rente oder Basisrente Die Basisrente, auch bekannt als Rürup Rente, ist eine private Altersvorsorgeform, die staatlich gefördert wird. Sie wurde nach dem Ökonomen Bert Rürup...

Höherer Mindestlohn: Vertrackte Auswirkung auf die Rente!

Ab 1. Januar 2024 beträgt der neue Mindestlohn in Deutschland 12,41 Euro, statt bisher 12 Euro. Auf die zu erwartende Rente hat das keinen positiven Einfluss. Der Bundesverband der Rentenberater e.V. erklärt, wie sich der neue Mindestlohn auf die Rente auswirkt und welche Gefahren und Chancen vor allem für Teilzeitbeschäftigte bestehen.  Zum Jahreswechsel wurde der Mindestlohn pro Stunde von 12 € auf 12,41 € erhöht. "Dass diese Anpassung um 3,4 % hinter der Preisentwicklung zurückbleibt, ist bekannt", sagt Thomas Neumann, der Präsident des Bundesverbandes der Rentenberater e.V. "Überraschend: Trotz dieser Erhöhung sinkt der dadurch erzielte Rentenanspruch!" Berufstätige mit 40 Wochenstunden erzielen mit Mindestlohn aktuell ein Gehalt von 2.151 € brutto im Monat. Aus Sicht der Rentenversicherung ist das ein Einkommen in Höhe von rund 55,3 % des vorausgeschätzten Durchschnittsentgelts. Daraus lassen sich die Rentenpunkte...

"Freiwillige Rentenbeiträge sind eine kluge Investition in die Zukunft!"

Wer nicht pflichtversichert ist, kann jetzt noch freiwillig Rentenbeiträge für 2022 nachzahlen. Wie sinnvoll das ist, erkennt man gerade bei hoher Inflation besonders gut. Damit Löhne und Gehälter an die derzeit hohe Inflation angepasst werden, streiken in diesem Frühjahr viele Gewerkschaften. Da die Rentenhöhe an die Entwicklung der aktiv Beschäftigten gekoppelt ist, werden durch steigende Löhne und Gehälter auch die Renten erhöht. "Auf diese Weise sind freiwillige Rentenbeiträge eine nahezu inflationsgeschützte Investition", sagt Thomas Neumann, der Präsident des Bundesverbandes der Rentenberater e.V. Durch freiwillige...

Ist die Zeit für Aktien gekommen?

Die Möglichkeit, Aktien als Vorsorge oder Anlage zu halten, ist in Österreich bei vielen Menschen noch nicht angekommen. Die noch immer mit dem Wort „Spekulation“ behaftete Aktie hat es im Ländervergleich nicht leicht. „Zu Unrecht, denn es gibt zurzeit keine Anlageklasse, die langfristig mehr Renditen erzielen kann als die Aktie“, erläutert Andreas Fellner, Vorstand Partner Bank. Aktuell halten nur etwa 5% der Österreicher Aktien, nur 14% kaufen generell Wertpapiere. Schaut man nach Schweden oder in die Schweiz, so haben rund 19% bzw. 20%, in den Niederlanden sogar 30% der Bevölkerung in Aktien investiert. Finanzbildung...

Die Notfallkarte für Haustiere - neu bei vs vergleichen-und-sparen.de

Manchmal lohnt es sich, alles auf eine Karte zu setzen. Gerät ein Tierhalter in Gefahr und kann sich nicht selbst um seinen Vierbeiner kümmern, stellt die Notfallkarte die tierische Betreuung sicher. Für Notfälle an alle Felle denken Jeder kann schnell und unerwartet in eine Notlage geraten. Vielleicht passiert ein Unfall, ein längerer Krankenhausaufenthalt steht an und der Verunglückte ist möglicherweise eine Weile nicht ansprechbar. Wie können Sanitäter oder andere Helfer in diesen oder anderen Notfällen erfahren, dass beim Betroffenen ein Tier oder gleich mehrere versorgt werden müssen? In diesen und anderen brenzligen...

Colors of Death - Das einzigartige neue Lösungskonzept für Vorsorge, Nächstenliebe und persönliches Wachstum

Der Tod ist nicht so dein Ding? Du hasst Papierkram? Vorsorge - dafür bist du noch zu jung? Dann bist du bei uns genau richtig, denn wir laden dich ein, dem Thema Tod und Bestattung neu zu begegnen. Dunkel, trostlos, still kommt der Tod meist daher. Muss er das? Colors of Death behauptet nein und ermöglicht einen leichten Zugang zum Thema der eigenen Sterblichkeit. Wir laden dich ein: Mach deine Beerdigung laut, mach sie leise, mach sie bunt und lass Konfetti regnen. Egal wie. Aber mach sie so, wie sie zu dir passt. Mit dem Konzept des Backwards-Coachings ermutigen wir junge, gesunde und vermeintlich mitten im Leben stehende Menschen...

Herbst 2022: Optimal zum Erwerb zusätzlicher Rentenpunkte!

Beschäftigte können u.U. zusätzliche Rentenpunkte kaufen. Das ist zum Jahreswechsel 2022/23 besonders lukrativ. Verglichen mit den Kosten im nächsten Jahr beträgt der Preisvorteil satte 10,9 %. Noch 2022 bestellen, erst Anfang 2023 bezahlen:  Bei der Altersvorsorge spart das 10,9%! Der Bundesverband der Rentenberater zeigt auf, warum der Kauf von Rentenpunkten dieses Jahr auf den Weg gebracht, aber unter Umständen erst nächstes Jahr bezahlt werden sollte. "Wie viel Rente bekomme ich im Alter für meine heutigen Rentenbeiträge?" - diese Frage beantworten unabhängige Rentenberaterinnen und Rentenberater ihren Mandanten...

Die bessere Vorsorge - Rente schlägt sogar inflationsgeschützte Bundesanleihen!

Ab 50 können Versicherte u.U. zusätzliche Rentenpunkte kaufen. Das ist gerade in diesem Jahr besonders lukrativ und bietet eine lebenslange Altersvorsorge mit aktuell 7,5 % Rabatt. Der Bundesverband der Rentenberater zeigt auf, warum in 2022 die Investition in Rentenpunkte für über 50-jährige besonders lohnt. "Wie geht Altersvorsorge bei Inflation und Niedrigzinsen?" Mit dieser Frage werden Rentenberaterinnen und Rentenberater derzeit besonders von über 50-jährigen konfrontiert. Also denjenigen, die die Rente vor sich, aber die Mehrzahl ihrer Berufsjahre bereits hinter sich haben.  "Viele wissen, dass gute Aktienfonds...

Finanzielle Freiheit - was ist das?

Für die meisten Menschen ist finanzielle Unabhängigkeit in allen Lebenslagen ein elementarer Aspekt von Freiheit. Doch: Was genau ist finanzielle Freiheit? Die Lebensversicherung von 1871 a. G. München (LV 1871) hat dazu spannende Zahlen, Daten und Fakten zusammengestellt. Finanzielle Freiheit lässt sich nicht pauschal definieren. Denn was genau Menschen darunter verstehen, hängt von der Lebenssituation und den persönlichen Lebenszielen ab und ist damit höchst individuell. Es gibt aber auch Gemeinsamkeiten: Laut des LV 1871 Financial Freedom Reports 2021 steht finanzielle Freiheit für die Mehrheit der Befragten in Verbindung...

Inhalt abgleichen