Absicherung

Neue Risikolebensversicherung: Individueller Schutz für die ganze Familie

Die Corona-Pandemie rückt die eigene Gesundheit und die Absicherung der Liebsten stärker ins Bewusstsein. In eine unbeschwerte Zukunft lässt sich am ehesten blicken, wenn man sich, den Partner und die eigene Familie gut abgesichert weiß. Aktuelle Zahlen belegen allerdings ein zu geringes Absicherungsniveau. Mit ihrer neuen Risikolebensversicherung zeigt die LV 1871 Lösungswege auf. Dass die Absicherung von Partner und Familie bei der privaten Finanzplanung häufig zu kurz kommt, zeigen die Ergebnisse einer aktuellen repräsentativen Civey-Umfrage im Auftrag der LV 1871: 24 Prozent der Befragten haben ihr engstes Umfeld nicht für den eigenen Tod abgesichert. Und das, obwohl mit 46 Prozent ein Großteil der Befragten durch den Wegfall des Einkommens ihrer Partner in finanzielle Schwierigkeiten geraten könnte. "Über den eigenen Tod und die Folgen denkt wohl niemand gerne nach. Im Kontext einer globalen Pandemie steigt jedoch das Risikobewusstsein...

Thomas Filor über Mietausfallversicherungen

Für Vermieter ist es eine schlimme Situation, wenn der oder die Mieterin nicht mehr zahlen kann. Nicht immer greifen die Mietausfallversicherungen. Filor klärt auf. Magdeburg, 11.12.2020. „Für einen Vermieter oder eine Vermieterin ist ein Mietausfall eine wahre Horrorvorstellung, vor allem, wenn man darauf angewiesen ist. Es gibt Mieter, die nicht zahlen können oder wollen. Wenn man Pech hat, verlassen die Mieter die Wohnungen unangekündigt und hinterlassen ein großes Chaos. Es gibt auch sogenannte Mietnomaden, die in eine Wohnung einziehen, den Mietvertrag unterschreiben, aber nicht zahlen“, erklärt Immobilienexperte Thomas Filor aus Magdeburg. Tritt ein solcher Fall ein, kann dies einen Vermieter oder eine Vermieterin sehr schwer treffen und in eine finanzielle Bredouille bringen. „Besonders schwierig wird es, wenn die Immobilie kreditfinanziert ist und die Miete benötigt wird, um laufende Kosten zu begleichen und die Kreditraten...

Pandemieangst beflügelt Goldmarkt – Vienna Life zu Gold als Rettungsanker für Anleger

Angst ist bekanntlich ein schlechter Ratgeber. Doch in Zeiten eines von Coronvirusängsten ausgelösten Kursverfalls an den Aktienmärkten wird Gold seinem Ruf als Hort der Sicherheit aus Sicht der Vienna Life aktuell in besonderem Maße gerecht. Wenn Negativschlagzeilen die Menschen verunsichern und Nachrichten aus Politik und Wirtschaft den Konjunkturoptimismus der Anleger trüben, dann reagieren Aktienmärkte zumeist wie ein überaus empfindlicher Sensor mit mehr oder minder starken Kursrutschen. Nutznießer ist nicht selten Gold, denn verunsicherte Anleger, die sich aus Sorge vor einem Kursverfall von Aktien trennen, entscheiden sich auf der Suche nach einem sicheren Hafen für ihr Vermögen häufig zugunsten des krisensicheren Edelmetalls. Aktuell dominiert ein einziges Thema die Nachrichtenlage: das Coronavirus. Das zunehmende Risiko einer unaufhaltbaren globalen Pandemie versetzt Anleger auf der ganzen Welt in Angst und Schrecken. In...

Multi-Invest Sachwerte GmbH: Mit Gold das Ersparte gegen die EZB-Geldpolitik und ihre Risiken absichern

Der Goldpreis hat über den Sommer wieder markant angezogen. Auslöser sind aus Sicht der Multi-Invest Sachwerte GmbH unter anderem Anlegersorgen um die Stabilität unseres Finanzsystems. Die bisherige Jahresperformance von Gold – in US-Dollar, vor allem aber in Euro – macht aktuell im Edelmetall engagierte Anleger glücklich: Seit Jahresbeginn ist es mit dem Goldpreis um gut 17 Prozent in US-Dollar und sogar über 21 Prozent in Euro nach oben gegangen. Ein Gutteil dieses Anstiegs entfiel auf die Monate von Juni bis September. Hinter dem Timing stecken nach Einschätzung von Brancheninsidern wie der Multi-Invest Sachwerte GmbH...

Risiko Berufsunfähigkeit laut NÜRNBERGER noch immer unterschätzt

Lediglich ein Drittel der Erwerbstätigen in Deutschland hat eigene Arbeitskraft abgesichert Eine verzerrte Risikoeinschätzung kann zu schwerwiegenden Fehlentscheidungen führen, warnt die NÜRNBERGER Versicherung – auch und gerade im Bereich der Berufsunfähigkeitsversicherung (BU). Die Risikowahrnehmung der meisten Menschen ist ungewöhnlich inakkurat. Unzählige Studien belegen, dass seltene Gefahren insbesondere von Dingen, die uns verängstigen (z.B. Terroranschläge oder Gewaltverbrechen), in der Regel maßlos überschätzt werden. Im Gegensatz zu diesen seltenen, aber bemerkenswerten Ereignissen, werden vergleichsweise...

NÜRNBERGER Berufsunfähigkeitsversicherung bei Morgen & Morgen BU-Rating 2019 erneut mit Bestnoten ausgezeichnet

Dank ihrer langjährigen Kompetenz auf dem Markt der Einkommensabsicherung hat die NÜRNBERGER mit ihren BU-Tarifen auch im Jahr 2019 beim Morgen & Morgen Rating für Berufsunfähigkeitsversicherungen Spitzenergebnisse erzielt. Das unabhängige Analyseinstitut Morgen & Morgen prüft seit Jahren regelmäßig alle Angebote der Berufsunfähigkeitsversicherungen. Auf Basis dieser Ergebnisse wird ein Ranking der besten Anbieter erstellt, das nicht nur in der Branche höchstes Ansehen genießt. Bewertet werden in der komplexen Evaluation neben der Bedingungsqualität der individuellen Tarife auch die finanzielle Solidität des Versicherers,...

#SchutznachWunsch: Delta Direkt als Produkt des Monats ausgezeichnet

Die Delta Direkt ist Produkt des Monats in Ausgabe 08/2018 des Focus-Money-Versicherungsprofi. Mit ihrem auf den Wunsch des Kunden zugeschnittenen Schutz ist die Delta Direkt nach Einschätzung des Fachmagazins "Vorreiter in der Branche". "Mit einer innovativen Risikolebensversicherung eröffnet die Delta Direkt seit Jahresanfang Vermittlern neue Vertriebschancen", schreibt der Focus-Money-Versicherungsprofi. Geschäftspartner und Kunden können ihre Risikoabsicherung ganz flexibel selbst zusammenstellen. Dafür wählen sie aus vier Basistarifen und sieben Zusatzbausteinen. Das Fachmagazin lobt: "Hochflexibel ist die Nachversicherungsgarantie...

Das eigene Haus als Altersvorsorge

Die meisten Deutschen betrachten ein eigenes Häuschen als beste Form der Altervorsorge. Ohne Zweifel führt ein Eigenheim im Alter zu einer beträchtlichen Entlastung des Rentenkontos. Dabei sind jedoch einige Dinge zu beachten. In erster Linie gilt, Werbeversprechen nicht zu glauben. „Es wird oft damit geworben, dass es teurer ist eine Wohnung zu mieten, anstatt sie zu kaufen. Das ist allerdings nicht immer richtig. Beim Kauf einer Immobilie sollte man sich von den Fakten überzeugen lassen und allen Werbeversprechen kritisch gegenüberstehen. Der Kaufen-statt-Mieten-Vergleich beim Immobilienerwerb ist mittlerweile überholt.“,...

Wir haben recherchiert und für Sie ausgewertet:

Für die Erstfinanzierung eines Hausbaus werden im Schnitt 296.000 Euro notwendig. 2011 lag der allgemeine Durchschnitt noch bei 224.000 Euro. Innerhalb von nur fünf Jahren sind die Finanzierungssummen also um fast ein Drittel nach oben gegangen. Selbstständige nehmen sogar 320.000 Euro für ein eigenes Haus auf. Für Wohnungen müssen die Deutschen mit 229.000 Euro im Schnitt deutlich weniger investieren als für Häuser. Allerdings ist die Preissteigerung noch stärker ausgeprägt. Vor fünf Jahren lag die durchschnittliche Kredithöhe für Wohnungen bei lediglich 161.000 Euro. Das entspricht einer Steigerung der Darlehenssumme...

Ein wenig Sicherheit in unsicheren Zeiten

Ihr eigenes, selbst bewohntes Haus ist für Sie bestimmt mehr als allein der monetäre Wert ihres Kapitals, deshalb sollten Sie sich um eine Absicherung Ihres Vermögens kümmern. Sind Sie gut versichert? Auch gegen Schäden, die Dritten entstehen könnten? Sie haben als Hausbesitzer eine besondere Verantwortung und sollten dafür sorgen, dass Schäden finanziell ausgeglichen werden können. Wenn etwas passiert ist das schon schlimm genug – umso besser, wenn Sie richtig vorgesorgt haben! Vorsorge ist relativ einfach und meist günstiger, als Sie denken. Wir haben Ihnen hier die wichtigsten Versicherungen für Hausbesitzer zusammengestellt: Haftpflichtversicherung Schnee...

Inhalt abgleichen