Europawahlen

Europa ist heute wichtiger denn je – nicht für die AfD

Lehrte, 8.9.2014 Die Europawahlen haben bestätigt was überzeugte Europäer befürchtet hatten, Rechtspopolisten, Rechtsextreme, Spinner, Parteien mit nationalistischen, fremdenfeindlichen Pogrammen und allgemeine Hetze. Sie erhielten in Frankreich, Niederlanden, Großbritannien, Ungarn, Finnland, Schweden, Dänemark Griechenland, Polen, Lettland und Litauen 7 bis 20 Prozent der Stimmen. Österreich nimmt eine besondere Rolle ein, Rechtspopulist Haider hat seine Partei gesellschaftsfähig gemacht. In diesem Sog erreichte die AfD auf Anhieb 7 Prozent. Die Wahlen in Sachsen (9,74 Prozent)) haben diesen Trend bestätigt. An dieser Entwicklung hat der Banken- und Immobiliencrash 2008 in den USA einen entscheidenden Anteil. In den USA konnte jeder bauen, ob er beschäftigt war oder nicht. Die Banken standen mit billigen Darlehen parat. Es entwickelte sich ein unbeschreiblicher Boom auf Eigentumswohnungen, Eigenheimen und industriell genutzten Gebäuden....

Aktivisten der Düsseldorfer Republikaner im Dauereinsatz

Auf in den politischen Frühling! Kontinuierlich zeigen DIE REPUBLIKANER in Düsseldorf Flagge. So wurden auch an diesem Samstag u.a. ein weiterer Infostand durchgeführt und bei strahlendem Sonnenschein über 8 Stunden die Bürger informiert. Nach Beendigung unterstütze die Standbesatzung noch weitere Aktivisten, die in angrenzenden Stadtgebieten aktuelle Informationsschriften zum Thema EURO und GEZ an Haushalte verteilten „ Wir befinden uns in einem Dauerwahlkampf, denn die Medienblockade macht ein solches Handeln notwendig. Aus diesem Grund führen wir pausenlos Informationsstände durch und verteilen monatliche an zehntausende Haushalte im Stadtgebiet unsere Flugbätter und Zeitungen. Die Resonanz bestätigt unsere Anstrengungen und wird sich sicherlich positiv auf künftige Wahlergebnisse unserer Partei in Düsseldorf auswirken“, teilte der REP-Kreisvorsitzende und Bezirksabgeordnete Fischer mit. V.i.S.d.P.: DIE REPUBLIKANER...

Republikaner ziehen positive Jahresbilanz 2012

Aufbauarbeit wird im neuen Jahr intensiviert Die nordrhein-westfälischen Republikaner ziehen zum Jahresende 2012 eine positive Bilanz. Vielerorts ist es gelungen neue Strukturen zu bilden und inaktiven Verbänden wieder neues Leben einzuhauchen. Damit hat der Landesverband jedoch noch lange nicht seine Ziele erreicht, denn die Auf- und Ausbauarbeit wird 2013 weiter fortgeführt und intensiviert. Mit Aktionstagen und Mahnwachen zeigten Aktivisten in vielen Regionen des Bundeslandes wieder Flagge. Neben der kontinuierlichen Arbeit der bereits aktiven Verbände konnten so neue Strukturen geschaffen, Mitglieder geworben und unzählige Interessenten für die Republikaner begeistert werden. Wie bei allen regen Aufbauarbeiten mussten aber auch Rückschläge hingenommen werden. So scheiterte der Verband nur knapp an der Wahlzulassung zur Landtagswahl in NRW. Dabei entwickelte sich die eigene Parteisatzung zu einem fast unüberwindbaren Hindernis, denn...

5. Aktionstag der Republikaner in Andernach!

Am 11. August trafen sich Aktivisten der rheinland-pfälzischen Republikaner bei angenehmem Sommerwetter im nördlich gelegenen Andernach, um dort einen weiteren Infostand samt Verteilaktion durchzuführen. Aufgrund der Tatsache, daß an diesem Samstagvormittag mehrere Musikgruppen an unterschiedlichen Stellen ihre Auftritte hatten, war der gesamte Kernstadtbereich überdurchschnittlich stark mit Menschen gefüllt. Durch die Enge der Fußgängerzone war es den Republikanern leicht möglich, alle vorbeikommenden Passanten mit Infomaterial zu versorgen. Insbesondere die Flugblätter zur Euro-Thematik und zur Zusammensetzung der Benzinpreise...

DIE REPUBLIKANER (REP): Wahlkampf 2013/2014 ist eröffnet

Der Wahlkampf 2013/2014 ist eröffnet Die Republikaner Bayern gründeten am vergangenen Samstag beim Frankentag in Schwabach eine Verteilergruppe. Sie wurden bei diesem bereits traditionellen Franken-Treffen, das diesmal in Mittelfranken ausgerichtet wurde, durch den Bezirksvorsitzenden Alexander van Drage unterstützt. Der Landesvorsitzende Johann Gärtner bedankte sich bei den Verteilern und Aktivisten und fordert nachdrücklich alle Landesverbände auf, es den Mittelfranken gleich zu tun und gerade bei Großveranstaltungen jeder Art Präsenz zu zeigen und diese für die Verteilung von Werbematerial zu nutzen....

1. Aktionstag der Republikaner in Mayen!

1. Aktionstag der Republikaner in Mayen! Die rheinland-pfälzischen Republikaner hatten auf ihrer ersten Sitzung nach der Neuwahl des Landesvorstandes beschlossen, in einigen gezielt ausgesuchten Städten im Norden und Süden des Bundeslandes künftig verstärkt Werbeaktionen durchzuführen. Ziel hierbei ist, neben den bereits bestehenden kommunalen Bastionen nun auch in den Regionen nachhaltig Fuß zu fassen, in welchen zwar bereits eine Basis vorhanden ist, die jedoch für den Antritt zu einer Kommunalwahl noch gestärkt werden muß. So findet von nun an im vierzehntägigen Takt eine erste Reihe von „Aktionstagen“ in den...

Weihnachtsfeier der nordrhein-westfälischen Republikaner

Am 04.12.11 führten die Republikaner ihre Weihnachtsfeier in Düsseldorf durch. Die gut besuchte und harmonische Veranstaltung wurde durch Redner aus dem kommunalpolitischen Bereich begleitet und durch den Beitrag eines hochrangigen früheren Kirchenvertreters abgerundet, der u.a. auf den Werteverfall und die Gefahren der zunehmenden Islamisierung hinwies. Die christlichen Aspekte wurden den anwesenden Mitgliedern und Interessenten vor Augen geführt und die Notwendigkeit für deren Erhaltung. Der Rückzug des christlichen Glaubens in unserer Gesellschaft schreitet weiter voran, während der Islam diese Lücken geschickt ausfüllt. Neben...

Brisante Petition gegen die EU-Kommission wird weiter untersucht

Am 01.09.2009 wurde vom neu konstituierten Petitionsausschuss des Europäischen Parlamentes (PETI) nach den Europawahlen erstmalig über die Petition Nr. 0473/2008 der atmed AG in Brüssel verhandelt. An der Sitzung nahm auch der Vorstand der atmed AG aus Piding, Herr Christoph Klein und der Rechtsvertreter Herr Dr. David Schneider-Addae-Mensah aus Kehl teil. Die atmed AG wirft in dieser Petition der EU-Kommission und Bundesrepublik Deutschland (BRD) seit 1997 schwerwiegende Verletzungen gegen das Europäische Gemeinschaftsrecht vor, die begründet und umfangreich belegt sind. Die EU-Kommission hatte über ihre Sprecherin Susanne...

Remscheid hat bürgerlich gewählt

Zufriedene Gesichter bei der CDU, SPD schneidet noch schlechter ab als 2004 Die Remscheider Stadtpost und der Remscheider General-Anzeiger (RGA) betreiben Wahlnachlese. Der Ableger der Rheinischen Post (RP) sieht die FDP in Sektlaune. Die Situation der SPD stelle sich hingegen ganz anders dar. „Schnell war klar, dass sich das sehr schlechte Ergebnis von 2004 noch mal wiederholen würde. Am Ende blieb man mit 25,5 Prozent noch mal leicht unter dem Tiefpunkt von 2004. Lange Gesichter bei der Oberbürgermeisterin Beate Wilding und Parteichef Lothar Krebs“, schreibt die Remscheider Stadtpost http://www.rp-online.de/public/article/remscheid/717498/Europawahl-FDP-in-Sektlaune.html....

Mission Impossible? Katastrophale Europawahlbeteiligung ist logische Konsequenz veralteter Kommunikationskonzepte

Experten machen veraltete Kampagnenstrategien, fehlende Dialogmarketing-Maßnahmen und mangelhafte Kanalintegration für Europamüdigkeit mitverantwortlich – und empfehlen Institutionen und Parteien einen intensiven Dialog mit den Wählern Brüssel, Düsseldorf, 09.06.2009 - Die Wahlwerbung für die Europawahl ist nicht nur nach einer aktuellen Mini-Studie der Universität Koblenz/Landau wirkungslos geblieben: Dass die millionenschweren Wahlaufrufe der EU-Kommission, Videos bei „Youtube“ und andere Werbeprogramme ihr Ziel offensichtlich verfehlt haben, zeigt schon die historisch niedrige Wahlbeteiligung, die europaweit um 40...

Inhalt abgleichen