Petition

Green Value SCE über das Ende der Jagd von Zugvögeln

Als vermeintliche Delikatesse landen sie beispielweise auf ägyptischen Tellern: Diese Jagd auf geschützte Zugvögel muss ein Ende haben – so eine aktuelle Petition von «Rettet den Regenwald e.V.» Suhl, 22.10.2018. „Zum Teil mühsam aufgezogene Störche und andere Zugvögel werden immer noch aus inakzeptablen Gründen in anderen Ländern gejagt“, erklären die Verantwortlichen der europäischen Genossenschaft Green Value SCE, die sich auf nachhaltige Investitionen spezialisiert hat. Denn Millionen von Zugvögeln landen jährlich in Fangnetzen, Schlingen und Klebefallen in Ägypten. „Die Tiere werden grausam ermordet, um sie als angebliche Delikatesse zu verkaufen“, erklärt «Rettet den Regenwald e.V.» Danach träfen die Zugvögel aus Europa auf ihrem Flug in die Überwinterungsquartiere in Afrika auf eine über 700 km lange Barriere aus Fangnetzen, die sich entlang der ägyptischen Mittelmeerküste von der Grenze zu Libyen bis zum...

Bundestag schließt Petition zur Kostenerstattung der Hyperthermie durch gesetzliche Krankenkassen ab

„Gesetzliche Krankenkassen können im Einzelfall Kosten für Hyperthermie tragen“ „Es ist bedauerlich, dass der Bundestag beschlossen hat, das Petitionsverfahren der Saarländischen Krebsliga abzuschließen. Sie hatte gefordert, die Hyperthermie in den Leistungskatalog der gesetzlichen Krankenkassen zu übernehmen. Wir danken der Krebsliga und 56.369 Unterzeichnern für ihren Einsatz. Er ist nicht umsonst“, sagt Prof. Dr. András Szász, Begründer der Oncothermie, der regionalen Form der Hyperthermie (Wärmetherapie). Denn der Bundestag erläutert seine Bewertung – und schreibt ausdrücklich: „Unabhängig hiervon kann im Einzelfall … ein Leistungsanspruch bestehen. Prof. Százs: „„Dies ist ein positives politisches Signal“. In der Beschlussempfehlung heißt es weiter, dass eine Krankenkasse in der Pflicht sein könne, wenn „im Falle einer lebensbedrohlichen oder regelmäßig tödlichen Erkrankung (oder einer zumindest...

Die Genossenschaft Green Value SCE über Preisdiktate bei Obst und Gemüse und deren Folgen

Warum deutsche Supermarktketten verantwortlich sind für die weitere Verseuchung der Meere „Die einst artenreiche, zwanzig Kilometer lange Lagune Mar Menor in Südspanien ist ein Beispiel für die Zerstörung eines einzigartigen Ökosystems aus kommerziellen Gründen“, erklären die Verantwortlichen der europäischen Genossenschaft Green Value SCE. Denn es sind deutsche Handelsketten, die verantwortlich dafür sind, dass sich viele südspanische Bauern einem regelrechten Preisdiktat unterworfen sehen. Schwere Umweltverbrechen „Regelrecht mit der chemischen Keule betreiben viele Bauern in der Region ihre Landwirtschaften, um alles herauszuholen“, sagen die Fachleute der Green Value SCE. So schreibt Rettet den Regenwald e.V., dass in den Anbaugebieten von Murcia, Almería und Huelva das ganz Jahr produziert wird, mit Bewässerung und unter Plastikplanen sowie dem Einsatz Nitraten, Phosphaten und Pestiziden, die ungehindert ins Meer...

Die Genossenschaft Green Value SCE über bislang gescheiterte Chancen beim Schutz des Regenwaldes

Warum die EU ihrem Versprechen, die Rodungen des Regenwaldes bis zum Jahr 2020 zu stoppen, endlich Taten folgen lassen sollte Suhl, 18.05.2018. „Man kann es nur als zynisch bezeichnen, wenn die EU auf der einen Seite erklärt, man wolle dem Raubbau am Regenwald ein Ende bereiten und auf der anderen Seite einer der größten Nutznießer genau dieses Raubbaus ist“, erklären die Verantwortlichen der europäischen Genossenschaft Green Value SCE. Sie hat sich auf nachhaltige Projekte weltweit spezialisiert. Denn nach Expertenmeinung sind 70 Prozent der globalen Entwaldung der Produktion von Rindfleisch, Soja, Palmöl und Kakao geschuldet....

Kommt Hyperthermie auf Kassen-Rezept auf die Agenda der GroKo?

Saarländische Krebsliga hofft, dass Große Koalition Hyperthermie als Kassenleistung bewertet. Wenn die neue Regierung ihre Geschäfte aufnimmt, könnte nicht nur die sogenannte „Zwei-Klassenmedizin“ auf der Agenda stehen, sondern auch das Thema der Hyperthermie: Die Saarländische Krebsliga hat dazu jetzt eine Petition beim Bundestag eingereicht. Sie ist überschrieben mit der Forderung: „Hyperthermiebehandlung für Krebskranke soll von allen Krankenversicherungen bezahlt werden.“ Die Petition wurde von 56.368 Menschen unterzeichnet. Der Petitionsausschuss des Bundestages müsse sich, so die Krebsliga, mit der Eingabe...

Geschäftsführer der REVOLVERMÄNNER GMBH als Sachverständiger im Bundestag

(Düsseldorf) Christian Scherg, Geschäftsführer der REVOLVERMÄNNER GmbH, ist als Sachverständiger zum Thema Online Petitionen in den Bundestag geladen. Auslöser für die öffentliche Anhörung ist ein Rückgang der Eingabezahlen an den Petitionsausschuss des Bundestages. Christian Scherg sieht private Petitionsplattformen als ernstzunehmende Konkurrenz an. Sie erreichen eine wesentlich höhere Reichweite und haben eine sehr viel stärker ausgeprägte Community als der Petitionsausschuss. Zudem ist die Sprache auf diesen Portalen sehr viel leichter verständlich. Auch wenn die große Zahl der Eingaben auf diesen Seiten nicht...

Menschrechtsaktivist aus Neuguinea reformiert System

Rechtswidrig inhaftiert und von der Polizei geschlagen: Ein Menschenrechtsaktivist aus Neuguinea reformiert das System durch Ausbildung über die Menschenrechte. Augustine Brian wurde im Dorf Karenda in Papua-Neuguinea geboren, einem Ort, der versunken ist im Aberglauben. Aber so primitiv auch einige der Dörfer im abgelegenen südlichen Hochland des Landes sind, glaubte der Älteste von Karenda an Ausbildung, und sein Dorf unterstützte ihn, indem es Brian in die Hauptstadt nach Port Moresby schickte, wo er das College abschloss. Brian wurde ein kleinstädtischer Projektkoordinator für World Vision, einer weltweiten christlichen...

Großes Engagement für Menschenrechte in Mexiko

Die Youth for Human Rights-Gruppe Mexiko feierte den 67. Jahrestag der von der UN ins Leben gerufenen Allgemeinen Erklärung der Menschenrechte im ganzen Land mit Märschen, Seminaren und Veranstaltungen, auf denen Petitionen unterzeichnet wurden. Das Motto des diesjährigen Internationalen Tags der Menschenrechte lautete: „Unsere Rechte; Unsere Freiheiten; Für Immer“ will heißen, dass jeder Einzelne diese Rechte hat, die in der Allgemeinen Erklärung der Menschenrechte verankert sind, einfach indem er lebt. Jedoch sechs Jahrzehnte nach ihrer Annahme sind Menschenrechtsverletzungen in Mexiko reichlich vorhanden wie Menschenhandel,...

11.000 Unterschriften für die Beendigung der Fuchsjagd in Luxemburg

Gemeinsam mit der Facebook-Gruppe "Luxemburg for Foxes" und Wildtierschutz Deutschland e.V. aus dem benachbarten Rheinland-Pfalz (D) haben die Tierrechtsaktivistin Alix Rassel und Gleichgesinnte etwa 11.000 Unterschriften für die Beibehaltung des Fuchsjagdverbotes in Luxemburg gesammelt. Anlass für diese Aktion ist der Protest des lokalen Jagdverbandes FSHCL, der seinerseits eine Anhörung zu diesem Thema im Parlament erreicht hat. "Mit unserer Petition wollen wir Politikern und Menschen in unserem Land zeigen, dass eine breite Öffentlichkeit das Fuchsjagdverbot ausdrücklich begrüßt. Wir freuen uns insbesondere darüber, dass...

Gegen Korruption und Amtswillkür

Die Meldungen über Willkür und Korruptionsverdacht, besonders im Bereich der Jugendhilfe, hat erschreckende Ausmäße angenommen. Bereits seit Jahren propagiert der Verein „Kinder sind Menschen e.V.“ den Beschwerdeweg, als erprobtes Mittel zur Korruptionsabwehr. Dieses wertvolle erprobte Werkzeug wurde aber bisher wenig oder inkorrekt angewendet. Eine vom Vereinsvorstand durchgeführte Analyse ergab, dass das Prinzip nicht verstanden wurde. Auch wussten viele nicht, wie sie es machen sollten. Nun bietet der Verein „Kinder sind Menschen e.V. ein kostenloses E-Book unter dem Titel „Gemeinsam gegen illegale Kindesentnahmen“...

Inhalt abgleichen