polizei

„Zuhause sicher“: 10 Jahre erfolgreich im Einbruchschutz

NRW-Innenminister Ralf Jäger lobt gesamtgesellschaftliche Zusammenarbeit Düsseldorf/Münster. Im Gespräch mit Ralf Jäger, Minister für Inneres und Kommunales in NRW, zieht der Vorstand des Netzwerkes „Zuhause sicher“ am 17.09.2015 positiv Bilanz zum 10-jährigen Engagement für Einbruchschutz und Brandschutz. 152.132 Einbrüche bundesweit verzeichnete die Kriminalstatistik für 2014. Die Rekordsumme von 480 Mio. leisteten die Hausratversicherer in 2013 zur Regulierung von Einbruchschäden. Darüber hinaus verlieren Opfer eines Einbruchs neben wertvollen Gegenständen oftmals auch geliebte Erinnerungsstücke und das...

Neue Partner für Einbruchschutz

Als neue überregionale Partner begrüßt das Netzwerk „Zuhause sicher“ die Firmen Biffar, FensterArt und Idencom. Einbrüche verhindern – durch die Kommunikation der polizeilichen Empfehlungen zum Einbruchschutz und ihre Umsetzung mit geprüfter Sicherheitstechnik, dafür engagieren sich die Partner im Netzwerk „Zuhause sicher“. Biffar aus Edenkoben stellt Haustüren und Fenster aus Aluminium sowie Wohnungseingangstüren her und ist auf der KPK-Herstellerliste für geprüfte und zertifizierte einbruchhemmende Türen mit Elementen der Widerstandsklassen RC-2-N bis WK-4 geführt. FensterART mit Sitz in Werneuchen bei Berlin...

VERMISST: Katrin Konert

Am 29.05.2015, 19.00 Uhr wird im Kino des Kulturvereins Platenlaase, Cafe Grenzbereiche, in Platenlaase/ Landkreis Lüchow Dannenberg der Film "Blitzeis, das Warten auf Katrin" des Regisseurs Michael HEUER gezeigt. http://www.platenlaase.de/ Der gezeigte Film im Kino des Kulturvereins in Platenlaase/Landkreis Lüchow handelt vom Warten auf die seit fast 15 Jahren vermisste Katrin Konert aus Lüchow. Regisseur Michael Heuer: Film- und Fernsehproduktion http://www.michaelheuer.com/3.html Neben der Anwesenheit des Regisseurs wird auch die örtliche Polizei die Gelegenheit nutzen und vor Ort präsent sein, um möglichen Hinweisgebern...

Mit Drogenaufklärungs- und Präventionskampagne für ein drogenfreies Mauritius

Der stellvertretender Beauftragter der Polizei von Mauritius berichtet von der Arbeit seiner Abteilung, um die massive, seuchenartige Drogenepidemie auf dem Inselstaat auszumerzen. Mit gesetzlicher Unterstützung werden junge Menschen auf Mauritius mit einem erfolgreichen Drogen-Aufklärungsprogramm der „Foundation for a Drug-Free-World“ ausgebildet und mit den Fakten über Drogen aufgeklärt. Mauritius ist eine scheinbar idyllische und ruhige Insel-Oase, umgeben von einem türkisfarbenen Meer. Sie liegt rund 2.000 km vor der südöstlichen Küste von Afrika. Das kleine Land ist ein kultureller und religiöser Schmelztiegel, in...

Ehrenamtliche Scientology Geistliche weltweit belobigt für ihre Hilfe

Das Programm der Ehrenamtlichen Geistlichen wurde von L. Ron Hubbard Mitte der 1970er-Jahre ins Leben gerufen. Laut Herrn Hubbard gehören zu den Aufgaben eines Ehrenamtlichen Geistlichen, seinen Mitmenschen auf ehrenamtlicher Basis zu helfen, indem er Sinn, Wahrheit und spirituelle Werte in deren Leben wieder herstellt. Die Ehrenamtlichen Scientology Geistlichen, deren Motto: „Man kann immer etwas tun“ lautet, haben sich in dem vergangenen Jahrzehnt zu einem dauerhaften, weltweiten Katastrophenhilfe-Team entwickelt, das innerhalb kürzester Zeit an Katastrophenbrennpunkten auf der ganzen Welt zum Einsatz kommen kann. Die Ehrenamtlichen...

Richtiges Verhalten bei Verkehrskontrollen nach Alkohol-Fahrt – Was darf die Polizei und was nicht

Weihnachten, Silvester bzw. Neujahr und Fasching bzw. Karneval: Das sind die Tage, an denen gerne mal das eine oder andere Gläschen zu viel getrunken wird. Genau aus diesem Grunde sind Verkehrskontrollen an diese Tagen besonders häufig. Was dürfen Polizisten bei einer Verkehrskontrolle eigentlich? Welche Rechte und Möglichkeiten die Polizei im Rahmen einer Verkehrskontrolle hat, ist grundsätzlich gesetzlich geregelt. Dazu zählen neben der Feststellung der Identität des Fahrers, auch die Überprüfung der Fahrerlaubnis oder des Fahrzeugs selbst. Hierzu müssen der Führerschein und der Fahrzeugschein im Original vorgelegt...

Polizei entlasten – weniger Bürokratie mehr private Dienstleister

Der BDWi unterstützt die Forderungen von Rainer Wendt (Deutsche Polizeigewerkschaft) die Polizei von Bürokratie zu entlasten. Gleichzeitig fordert der BDWi bei nicht hoheitlichen Aufgaben stärker auf private Dienstleister zu setzen. "Die von Wendt vorgeschlagene Halterhaftung für Temposünder, um Fahrerfeststellungen überflüssig zu machen und die Idee, Blutproben durch Atemalkoholanalysen zu ersetzen, gehen in die richtige Richtung. Wir müssen Spielräume nutzen, um die Polizei zu entlasten, damit sie ihre Kernaufgaben, die Vermeidung von Straftaten und die Strafverfolgung, besser erfüllen kann", erklärt BDWi-Präsident...

Drogenaufklärung: Basisbewegung gegen Drogenmissbrauch in Südafrika

In einem Land, in dem der Drogenmissbrauch doppelt so hoch ist wie der globale Durchschnitt und die Drogenkriminalität weiter auf dem Vormarsch ist, ist soziales Engagement entscheidend. Die Scientology Kirche Pretoria bildet die Öffentlichkeit, wie auch religiöse Führer in den Instrumenten aus, die sie benötigen, um sich dem Drogenproblem anzunehmen. In Südafrika formt sich eine breite Bewegung: Es ist eine Basisbewegung, um den Drogenmissbrauch zu bekämpfen. Und dies aus gutem Grund. Die südafrikanische Polizei (South African Police Service SAPS) berichtet, dass die Drogenkriminalität um 13,5 Prozent im vergangenen Jahr...

Agenda News: Merkel fordert mehr Polizei im Grenzgebiet zu Polen

(Agenda 2011-2012) Lehrte, 10.8.2014 Die Kanzlerin äußert sich erstmals deutlich zur AfD und scheint besorgt, dass 23 Prozent der AfD-Wähler bei der Landtagswahl in Sachsen von der CDU gekommen sind. Die AfD besetzt die Themen Kriminalität und steigende Asylbewerberzahlen. Nach Sachsen/Tschechien (Drogen, Prostitution) verlangt die Kanzlerin nun auch eine stärkere Polizeipräsenz in der Grenzregion Brandenburg/Polen. Die Lage ist zweifelsfrei, die Kanzlerin kann eine sofortige Aufstockung des Personals bei den Bundesbehörden Polizei und Zoll verfügen. Warum reagiert sie statt zu agieren? Ist das der Schwarzen Null geschuldet?...

Scientology-Passagierschiff Freewinds feiert 25-jähriges Jubiläum

Mit einem Feuerwerk über St. Kitts Bay startete das Passagierschiff Freewinds am Abend des 14. Juni – anlässlich ihres Silberjubiläums - zu einer Kreuzfahrt. Zur 25-Jahrfeier kamen zahlreiche Scientologen aus der ganzen Welt, um für eine Woche auf dem Schiff diesem Ereignis beizuwohnen. Mr. David Miscavige, Vorstandsvorsitzender des Religious Technology Center und kirchliches Oberhaupt der Scientology Kirche, informierte die Anwesenden in einer Reihe von Einzelveranstaltungen über die jüngsten Entwicklungen der Scientology, darunter auch die Leistungen der Freewinds in den vergangenen 25 Jahren, sowohl im humanitären Bereich...

Inhalt abgleichen