Bewerbung

Buch-Neuerscheinung: "Die ultimative Initiativbewerbung im verdeckten Stellenmarkt" von Cornelia Riechers

Warum auf passende Stellenangebote warten, wenn doch nur 20% aller freien Stellen öffentlich ausgeschrieben werden? Cornelia Riechers zeigt, wie es besser geht: mit der ultimativen Initiativbewerbung. Mit der ultimativen Initiativbewerbung direkt zum Traumjob! Wenn Sie warten, bis Ihr Traumjob in einer Stellenbörse steht, haben Sie schon den besten Zeitpunkt verpasst. Denn nur 20 Prozent aller freien Stellen werden öffentlich ausgeschrieben. Und warum sollten Sie 80 Prozent aller Vakanzen außer Acht lassen? Warum sollten Sie mit 200 Mitbewerbern um einen Job konkurrieren, wenn Sie der Einzige sein können? Der clevere Kandidat wendet sich direkt an seinen Wunsch-Arbeitgeber und zeigt ihm, dass er dessen Wunsch-Mitarbeiter ist. Wie das geht, erklärt die Outplacement- und Karriereberaterin Dr. Cornelia Riechers in diesem Buch, einer aktualisierten und ergänzten Neuauflage von "Turbo zum Traumjob - Der Zielgruppenbrief". Riechers verrät...

AZUBI-Sprechstunde.de geht an den Start: Per Video-Chat direkt zum gewünschten Ausbildungsplatz

AZUBI-Sprechstunde.de hilft Schüler*innen und Unternehmen dabei, tausende freie Ausbildungsplätze passend zu vermitteln Das neue Ausbildungsjahr ist gestartet und eine Vielzahl an Lehrstellen bleibt unbesetzt. Arbeitgeber beklagen regelmäßig, zu wenige qualifizierte Bewerber*innen in ihrem Einzugsgebiet zu finden. Die Besetzung offener Ausbildungsplätze erfordert von Unternehmen deshalb mehr denn je neue kreative Ansätze - vor allem auf digitaler Ebene. Um Schüler*innen und Ausbildungsbetrieben eine aktive wie auch zeitgemäße Unterstützung anzubieten, hat JOBWOCHE das digitale Azubi-Angebot AZUBI-Sprechstunde.de entwickelt. Personalverantwortliche von über 100 Unternehmen per Video-Chat direkt ansprechen AZUBI-Sprechstunde.de ist eine digitale Berufsorientierungsmesse, die jeden ersten Dienstag im Monat von 10-14 Uhr stattfindet. Weit über hundert namhafte Unternehmen stehen dann per Video-Chat den Ausbildungsplatz-Suchenden für...

Promotionbasis-App unterstützt Promoter bei der Jobsuche und Bewerbung

Kiel, Mai 2022 - Nach dem großen Relaunch der Job-Plattform promotionbasis.de, hat die Promotionbasis GmbH eine Android-App für Jobsuchende auf den Markt gebracht. Jobsuchende können schnell und einfa Die kostenlose App für Android sorgt für eine einfache und bequeme Jobsuche per Smartphone. Individuelle Filtereinstellungen zur Umkreissuche, Aktivität, Branche, Beschäftigungsart, Zeitraum oder Vergütung zeigen die für den Nutzer relevanten Jobs in der Jobauflistung, auf die diese sich direkt bewerben oder für spätere Bewerbungen auf die Merkliste setzen können. Die bei der Bewerbung übermittelte Sedcard wird automatisch aus den hinterlegten Profil-Daten auf promotionbasis.de erstellt und kann jederzeit eingesehen und heruntergeladen werden. Sämtliche Profil-Daten wie Kontaktdaten, Fremdsprachenkenntnisse, Aktionserfahrungen sowie Bilder und Dokumente können in der Sedcard hinterlegt werden, sodass mit einer Bewerbung ein attraktives...

Online-Karrieremesse WOMEN&WORK findet am 21. Mai statt

„Dream big! Design your career“: Träume groß – gestalte deine Karriere. Das ist der Aufruf der digitalen WOMEN&WORK in diesem Jahr. Der Karriere-Kongress für Frauen findet am 21. Mai von 10-16 Uhr online auf der Plattform trember.com statt und richtet sich an deutschsprachige Frauen aus aller Welt, die ihren Berufseinstieg planen, sich beruflich verändern oder einfach nur ihren Marktwert testen wollen. Die Teilnahme ist kostenfrei. Eine Anmeldung ist notwendig unter womenandwork.eu/anmeldung. Anmeldeschluss ist der 18. Mai. Unter dem Motto „Genial! Digital“ sind am 21. Mai von 10-16 Uhr rund 50 Arbeitgeber auf der Suche...

Student Survey 2022: „Caring Company“ gesucht

(Bonn, 16. Februar 2022) Junge Menschen wünschen sich eine „Caring Company“ – ein fürsorgendes Unternehmen – als Arbeitgeber. Dies ergab der Student Survey 2022, an dem bundesweit insgesamt 879 Studierende teilnahmen. Initiiert und durchgeführt von den Veranstaltern der WOMEN&WORK, bietet der Student Survey einen klaren Überblick über die wichtigsten Änderungen in der Einstellung von Studierenden hinsichtlich ihrer wahrgenommenen Berufs- und Zukunftsperspektiven bzw. den Wünschen und Anforderungen an potenzielle Arbeitgeber. Die Studie kann kostenfrei angefordert werden unter presse@womenandwork.eu. Der „Student...

„Student Survey 2022“: Studierende wünschen sich eine „Caring Company“ Vertrauen in Politik, Wirtschaft stark gesunken

Die Veranstalter der WOMEN&WORK, Europas Karriere-Kongress für Frauen, haben von Anfang November bis Mitte Dezember 2021 Studierende bundesweit befragt, mit welchen Gedanken und Gefühlen sie derzeit in die Zukunft blicken. An dem anonym durchgeführten „Student Survey“ beteiligten sich 879 Personen. Feststellen lässt sich, dass die Mehrzahl der Befragten (63,2%) zwar optimistisch in die eigene berufliche Zukunft blickt. Doch die Befragung zeigt deutlich, dass insbesondere das Social Distancing nachhaltige Verhaltensänderungen hervorgerufen hat. 80% geben an, sich seit der Pandemie zu Hause am wohlsten/am sichersten zu fühlen....

Das Erfolgsprogramm für Frauen

(Bonn, 15. Dezember 2021) Frauenpower und Business-Fitness sind bereits seit 2011 die Leitmotive der WOMEN&WORK, der wichtigsten Karriere-Plattform für Frauen. Seit über 10 Jahren werden Frauen fit gemacht für die Berufs- und Businesswelt – unter anderem auch mit kostenfreien Webinaren. Das kostenfreie Webinarprogramm geht auch ab Januar 2022 weiter. Mindestens eine Veranstaltung pro Monat sind geplant – weitere werden folgen. Teilnehmen könne interessierte Frauen, die ihre Karriere und ihren beruflichen Erfolg nicht dem Zufall überlassen möchten. Eine Anmeldung ist notwendig unter www.womenandwork.eu/webinare. Neujahrsvorsätze...

Nachhaltig verändertes Event-Verhalten

(Bonn, Berlin, Bayreuth, 02. Dezember 2021) Die Veranstalter der WOMEN&WORK, die Betreiber der Event-Plattform trember.com und die Journalistin Katrin Taepke vom Event-Blog MICEstens digital haben einen Blick in die Zukunft der Veranstaltungs- und Eventsbranche geworfen. Im besonderen Fokus einer gemeinsamen Online-Befragung stand vor allem das userzentrierte Event-Verhalten beim Besuch von öffentlichen Großveranstaltungen (ab 1.000 Personen und mehr). Kernergebnis: 58,8% der Befragten fühlen sich auf Großveranstaltungen nicht mehr sicher. 66,2% meiden seit 2020 konsequent große Menschengruppen und werden das auch in Zukunft tun....

WOMEN&WORK am 23. Oktober: Zum zweiten Mal in diesem Jahr #genialdigital

Am 23. Oktober von 10-16 Uhr ist es wieder soweit: Unter dem Motto „Genial! Digital“ findet die WOMEN&WORK zum zweiten Mal statt – und zwar ausschließlich online. Erneut können sich ambitionierte Frauen auf dem erfolgreichen Messe-Kongress mit zahlreichen Arbeitgebern unterhalten, an Vorträgen teilnehmen und sich beruflich beraten lassen. Ein Warm-Up zur optimalen Vorbereitung gibt es am Tag zuvor von 14-18. Die Teilnahme ist kostenfrei, eine Anmeldung ist notwendig unter http://anmeldung.womenandwork.eu. Im Mai diesen Jahren fand die WOMEN&WORK erstmals online statt und erwies sich als sehr erfolgreich; mehr als 2100 Besucherinnen...

Quo vadis, Groß-Events?

(Bonn, Berlin, Bayreuth, 21. September 2021) Die Veranstalter der WOMEN&WORK, die Betreiber der Event-Plattform trember.com und die Journalistin Katrin Taepke vom Event-Blog MICEstens digital haben einen Blick in die Zukunft der Veranstaltungs- und Eventsbranche geworfen. Im besonderen Fokus einer gemeinsamen Online-Befragung stand vor allem das userzentrierte Event-Verhalten beim Besuch von öffentlichen Großveranstaltungen (ab 1.000 Personen und mehr). Kernergebnis: 58,8% der Befragten fühlen sich auf Großveranstaltungen nicht mehr sicher. 66,2% meiden seit 2020 konsequent große Menschengruppen und werden das auch in Zukunft tun....

Inhalt abgleichen