Materialien

Polymere für die Kreislaufwirtschaft: Ceresana-Studie zum Weltmarkt für Biokunststoffe

Kompostierbares Einweggeschirr, Mulchfolien, die auf dem Acker verrotten oder Fischernetze, die sich mit der Zeit einfach auflösen: sind Biokunststoffe die Lösung der Abfallprobleme? Auf Kunststoffe aus Zuckerrohr, Kartoffelstärke oder anderen nachwachsenden Rohstoffen werden große Hoffnungen gesetzt. Biopolymere erobern immer mehr Anwendungsgebiete und erzielen deutlich höhere Wachstumsraten als herkömmliche Standardkunststoffe. Ceresana hat bereits zum sechsten Mal den dynamisch wachsenden Weltmarkt für „grüne“ Polymere untersucht: Die Analysten erwarten, dass der Biokunststoff-Umsatz bis zum Jahr 2030 auf rund 8,1 Milliarden US-Dollar wachsen wird. Schlüsselrolle für die EU-Kreislaufwirtschaft Kunststoffe und Verpackungen sind zentrale Produktgruppen für den „Aktionsplan Kreislaufwirtschaft“, den die EU-Kommission im Rahmen des „Green Deal“ im Frühjahr 2020 veröffentlicht hat. Um die Wegwerf-Gesellschaft zu überwinden...

Leichte Materialien für Elektroautos: neue Ceresana-Studie zum europäischen Markt für Kunststoffe in der Autobranche

Die rasante, von zahlreichen Staaten geförderte Elektrifizierung des Autoverkehrs ist eine Herausforderung für die Automobilindustrie, aber auch für viele andere Branchen: Fahrzeughersteller sind nicht nur Hauptabnehmer für Stahl, Glas und Reifengummi, sondern zunehmend auch für Kunststoffe. Selbst kleine Veränderungen der verwendeten Rohstoffe und Materialien können dabei große wirtschaftliche Auswirkungen haben: Im Jahr 2020 wurden in Europa ca. 14,3 Mio. Personenkraftwagen (PKW) neu zugelassen. 2017 waren es sogar über 18 Mio. Stück. Das Marktforschungsunternehmen Ceresana hat jetzt speziell den europäischen Markt für Kunststoffe untersucht, die in Automobilen verbaut werden. Kunststoffe statt Stahl im Auto Elektroantriebe kommen mit deutlich weniger Bauteilen aus als Verbrennungsmotoren – und sie verändern den Rohstoff-Bedarf: Weniger Hitze im Motorraum bedeutet zum Beispiel, dass statt Metallen und teuren technischen Kunststoffen...

Thomas Filor: Engpässe bei Baustoffen

Immobilienexperte Thomas Filor erklärt, warum es teilweise zu Engpässen bei Baustoffen kommen kann. Magdeburg, 17.05.2021. „Viele Bauunternehmen leiden derzeit unter den gestiegenen Rohstoffpreisen. Auch die Lieferzeiten sind verzögert. Neubau hierzulande kann mitunter ein kostspieliges Unterfangen sein. Leider verhindert die geringe Verfügbarkeit von Baustoffen oft den Baustellenbetrieb. Oft fehlt es an Rohren, Kunststoff, Kupfer, Folien sowie Dämmstoffen. Außerdem werden auch Holz, Sand und Stahl knapp“, erklärt Immobilienexperte Thomas Filor aus Magdeburg. Gründe dafür liegen laut Immobilienexperten in der Corona-Pandemie. „Die Hersteller hatten die Produktion seit Beginn der Pandemie heruntergefahren. Im Zuge dessen kommt es auch jetzt noch zu Lieferengpässen. Es gibt lange Wartezeiten für Schiffscontainer, auch wenn China und die USA langsam wieder den Handel aufnehmen. Gleichzeitig wird aber auch Holz aus europäischer...

Jedem Gebinde seinen Deckel: Ceresana untersucht den europäischen Markt für Verschlüsse aus Kunststoff

Veränderte Lebensstile und frische Verbraucher-Generationen revolutionieren den Verpackungsmarkt. „Der ungebrochene Trend zu On-The-Go-Produkten treibt beispielsweise die Nachfrage nach wiederverschließbaren Verpackungen nach oben, besonders im Food-Bereich“, erläutert Oliver Kutsch, der Geschäftsführer des Marktforschungsinstituts Ceresana. „Andererseits wollen immer mehr Staaten die Abfälle verringern und fördern Mehrwegflaschen oder Recycling.“ Ceresana hat bereits zum dritten Mal den europäischen Markt für Kunststoffverschlüsse analysiert, von Getränken und Lebensmitteln über Kosmetik und Pharmazeutika bis zu...

Bewährter Marktreport: zweite Ceresana-Studie zum europäischen Markt für Kunststoffverschlüsse

Push-Pull, Twist-Top, Snip-Tip oder Toggle-Swing? Die Auswahl an Deckeln und Kappen ist heute kaum noch überschaubar, und ständig werden für Getränke, Kosmetika und andere Waren neue Versionen entwickelt. Bereits zum zweiten Mal hat Ceresana den europäischen Markt für Kunststoffverschlüsse untersucht. Am meisten werden zwar immer noch einfache Standard-Schraubverschlüsse verkauft, in einzelnen Anwendungsgebieten gewinnen aber Verschlüsse mit erhöhter Funktionalität an Bedeutung. Die Analysten von Ceresana erwarten, dass der Verbrauch von Kunststoffverschlüssen in Europa bis zum Jahr 2024 mit einer durchschnittlichen Wachstumsrate...

Druckerei PrintCarrier.com mit größter Visitenkarten-Auswahl

Weltweit größtes Visitenkarten-Sortiment: 35 kreative Neuheiten, u.a. Holz, Mettall, Vinyl und weitere Materialien. Die Onlinedruckerei PrintCarrier.com bietet Visitenkarten aus einer Vielzahl an neuen Materialien an, die bisher bei Onlinedruckereien unüblich sind. Um ständig am Puls der Zeit zu sein und damit die stetig wachsende Nachfrage nach exklusiven Produkten zu bedienen macht es sich PrintCarrier.com zur Aufgabe, seinen Kunden die größtmögliche Auswahl anzubieten. Weil es mehr gibt als nur Papier – PrintCarrier.com bietet neue Materialien für Visitenkarten an. Die klassische Visitenkarte aus Papier ist das Kommunikationsmittel,...

Worauf bei der Wahl des Zahnersatzes zu achten ist (Teil 1)

Zahnersatz wird zum Teil des Körpers und beeinflusst beim Essen und Sprechen die Lebensqualität. Daher ist es wichtig, dass Patienten im Gespräch mit ihrem Zahnarzt die Erwartungen und Wünsche hinsichtlich des Zahnersatzes klar äußern. Ganz gleich für welches Material sich der einzelne Patient auch entscheidet, auf eins ist Verlass: Materialien, die in deutschen Dentallaboren Verwendung finden, sind CE-geprüft. Die verwendeten Werkstoffe haben also gesetzlich genau festgelegte Prüfungen hinter sich. Keramik punktet bei ?"sthetik Vollkeramiken haben gegenüber anderen Materialien einen großen Vorteil: Sie liegen bei ästhetischen...

Worauf es im Kinderzimmer ankommt

Damit sich Kids in ihrem kleinen Reich bis ins Teenie-Alter wohlfühlen, sollten Eltern bei der Kinderzimmerausstattung auf „mitwachsende“ Möbel setzen, die die Fantasie der Kleinen beflügeln und hohen Sicherheitsstandards gerecht werden, raten die Experten von homesolute.com. (tdx) Das Kinderzimmer ist Abenteuerspielplatz, Aufenthaltsraum und Ruhezone in Einem: Hier spielen und toben die Kleinen, hier “lesen” sie mit Papa ein Bilderbuch oder träumen nachts vom nächsten Abenteuer. Damit Eltern sicher gehen können, dass ihr Nachwuchs in der Kinderstube rund um die Uhr gut aufgehoben ist, gilt es, die Ausstattung sorgfältig...

Inhalt abgleichen