Gold

Royalty-Gesellschaften und Gold in den Projekten - eine gute Mischung

Nicht nur Gold, auch Royalty-Gesellschaften scheinen immer beliebter zu werden. Der Goldpreis steigt aktuell gerade wieder an. Der US-Dollar schwächelt und die US-Anleiherenditen sind nach unten gegangen. Gold-ETFs verzeichnen Zuflüsse, die Abflüsse sind deutlich weniger geworden. Dies deutet auf ein steigendes Interesse an dem Edelmetall hin. Anleger kommen an Goldwerten eigentlich nicht vorbei, hat sich das Metall doch als Anlagevehikel bewährt. Suchen Anleger nach einer Diversifizierung in ihrem Depot, dann könnten Royalty-Gesellschaften das Richtige sein. Denn sie verfügen meist über eine große Palette an Lizenzgebühren und Edelmetallstreams. Bei den Lizenzgebühren gibt es verschiedene Ausprägungen. Meist ist ein bestimmter Prozentsatz der Einnahmen aus dem Bergbau für das Lizenzunternehmen ausgehandelt. Streaming-Gesellschaften finanzieren Bergbauunternehmen und erhalten dann auch einen bestimmten Prozentsatz. Meistens erhalten...

Ist ein Rohstoff-Superzyklus im Anmarsch?

Ein mehrere Jahre anhaltender Trend nach oben, das wäre dann ein Superzyklus - eine große Freude für Rohstoff-Investoren. Experten diskutieren darüber. Was ein Superzyklus unbedingt braucht, sind starke Nachfragetreiber. Dies gab es Anfang des Jahrhunderts in Form der Industrialisierung. Zunichte gemacht wurde diese Entwicklung durch die Finanzkrise 2008, dann durch die europäische Schuldenkrise. Es folgten noch die Handelsstreitigkeiten zwischen den USA und China. Bei der Frage, ob wir vor einem neuen Rohstoff-Superzyklus stehen, kommt die Energiewende ins Spiel. Ausgelöst durch die Corona-Pandemie haben die Regierungen Geld locker gemacht. Infrastrukturpläne gibt es in China und in den USA. Und ein wichtiger Punkt in vielen Ländern ist das Vorantreiben der Elektromobilität. Metalle wie Nickel, Silber, Platin oder Zink werden also verstärkt gebraucht werden. Zink etwa wird vor allem eingesetzt, um andere Metalle vor Korrosion...

Zinsen werden noch lange niedrig bleiben

Neue Strategien brauchen Anleger. Gold sollte jetzt der richtige Weg sein. ??????? Denn die Zeichen stehen gut für einen starken Goldpreis. Wie es scheint, kommt wieder mehr Nachfrage aus China. Denn die chinesische Zentralbank hat erlaubt, dass große Mengen Gold importiert werden dürfen. Die Zentralbank Chinas vergibt Quoten an die Geschäftsbanken, wieviel Gold eingeführt werden kann. Und genau diese Quoten sind gerade deutlich erhöht worden. Und Chinas Goldhunger ist ein wichtiges Indiz, wie es preislich bei dem Edelmetall weitergehen kann. China zahlt sieben bis neun US-Dollar mehr je Unze Gold und China ist der größte Goldverbraucher und auch -produzent der Welt. Die Importe könnten jetzt neue Käufer für das edle Metall anziehen. Dass es nicht steil nach oben geht mit dem Preis des Edelmetalls, ist klar, Rücksetzer gehören auf dem Weg nach oben dazu. Auch gab es jetzt erstmals seit März wieder Zuflüsse in den größten Gold-ETF...

Von der Muschel über Gold zur Kreditkarte

Die Geschichte des Geldes beginnt bei den verschiedensten Dingen, die als Zahlungsmittel Verwendung fanden. Die Kaurimuschel war eigentlich eine Schnecke, aber auch Waffen, Tiere oder Schmuck dienten früher mal als Zahlungsmittel. Die ersten Münzen gab es im siebten Jahrhundert, sie wurden aus einer Gold-Silber-Legierung geprägt. Das Papiergeld kam relativ spät - außerhalb Chinas - ,1833 erklärte die englische Regierung Banknoten zum gesetzlichen Zahlungsmittel. Konnten die Menschen ihr Geld selbst wählen, griffen sie immer zu Gold, auch zu Silber. Denn es war und ist knapp, teilbar, homogen, haltbar, transportabel und es...

Frühlingsgefühle

Mit dem Frühling kommt auch die Weltwirtschaft in Schwung. Die nächsten Quartale sollte es bergauf gehen. Die größte globale Rezession seit dem zweiten Weltkrieg sollte bald nur noch in der Erinnerung bestehen. Die Impfquoten steigen, wenn auch in unterschiedlichem Tempo und die Wirtschaft erfährt weiterhin Unterstützung. China hat die wirtschaftliche Talfahrt vor rund einem Jahr lange hinter sich gelassen. In Europa geht es deutlich langsamer voran. In den USA heizt Präsident Joe Biden die Konjunktur mit immensen Geldsummen an, da sollte auch die Wirtschaft wieder Schwung bekommen. So rechnet die Fed mit 6,5 Prozent für das...

Caledonia Mining Corporation Plc - Q1 2021 Produktion

19. April 2021- Caledonia Mining Corporation Plc ("Caledonia" oder das "Unternehmen" - www.commodity-tv.com/ondemand/companies/profil/caledonia-mining-corporation-plc/ ) gibt die vierteljährliche Goldproduktion aus der Mine Blanket ("Blanket") in Simbabwe für das Quartal zum 31. März 2021 ("Q1 2021" oder das "Quartal") bekannt. 13.197 Unzen Gold wurden in diesem Quartal produziert. Caledonia ist weiterhin auf dem Weg, seine Produktionsprognose von 61.000 bis 67.000 Unzen für das Gesamtjahr zu erreichen. Herr Dana Roets (B. Eng. (Min.), MBA, Pr.Eng., FSAIMM, AMMSA), Chief Operating Officer, ist die qualifizierte Person des Unternehmens...

Zur hervorragend laufenden Goldproduktion gewinnt dank neuer Funde auch der Nickelanteil massiv an Bedeutung!

Bei diesem Unternehmen in Australien kann es eigentlich nicht besser laufen! Topnews am laufenden Band erfreuen das Unternehmen, die Aktionäre und den Aktienkurs! Der in Westaustralien tätige Goldproduzent Karora Resources (WKN: A2QAN6 / TSX: KRR) nutzt das ‚Hub-and-Spoke'-Modell, um seine Produktionsanlage ‚Higginsville' aus den umliegenden Tagebau- und Untertage-Lagerstätten zu versorgen. Das derzeitige Management hat das Unternehmen, das in einer der bergbaufreundlichsten Jurisdiktionen der Welt tätig ist, eigentlich komplett umgekrempelt. Noch Anfang 2019 besaß Karora nur die ‚Beta Hunt'-Mine, ohne Mühle etc. Heute besitzt...

Wochenrückblick KW 15-2021 - Value-Werte und Edelmetalle begehrt!

Am Markt wird weiterhin die Konjunkturerholungskarte gespielt! Vermehrt rücken auch wieder Value- und Edelmetallwerte in den Anlegerfokus! Sehr geehrte Leserinnen und Leser, auffallend ist derzeit, dass auch die Value-Werte mehr Anlegerbereitschaft erfahren. Das kann natürlich als Fortsetzung des Aufwärtstrends gewertet werden, wenn auch mit geringerer Dynamik. Die abgelaufene Handelswoche zeigte zudem in mehreren Marktbereichen stärkere Bewegungen. Auch die Edelmetallmärkte profitierten von wieder sinkenden Zinsen und einem schwächeren USD. In der abgelaufenen Handelswoche gab der USD gegen den Euro 0,7 % ab. Die Rendite...

Gold - ein Stehaufmännchen

Nachdem es im Januar und im Februar mal ziemlich bergab ging mit dem Goldpreis, der März auch nicht so toll war, scheint nun die Sonne wieder. Ende März befand sich der Preis des Goldes mit 1.678 US-Dollar je Feinunze auf einem Tiefpunkt. Schuld waren jedenfalls ein höherer US-Dollar sowie steigende Renditen der US-Staatsanleihen. Doch nun scheint er in einer Erholungsphase zu sein und notiert deutlich höher. Begonnen hat die Preiskorrektur bereits im August 2020. Der Boden könnte jetzt erreicht sein. Kaufchancen können jetzt vielleicht am besten genutzt werden, denn der Abwärtstrend, der letzten August begann, ist noch aktiv....

Gold wird von verschiedenen Seiten nachgefragt

Gold dient als Investition, erfreut als Schmuck und es erfüllt wichtige Dienste als Technologiekomponente oder als Reservevermögen. Damit kann man Gold als strategischen Aktivposten bezeichnen. Gold ist ein knappes Gut und profitiert von einer hohen Liquidität. In ein gut diversifiziertes Portfolio gehören auch Investments in Aktien von Goldgesellschaften. Mit der Pandemie und den damit verbundenen Folgen stellen sich auch für Anleger Herausforderungen, Investments müssen vielleicht überdenkt werden, Strategien geändert. Insgesamt wagen mehr Bürger ein Aktieninvestment, da mit dem Geldsparen auf einem Bankkonto nichts mehr...

Inhalt abgleichen