Silber

Silbermarkt vermutlich wieder im Defizit

Das zweite Mal in Folge wird es ein Defizit im Silbermarkt geben. Die physische Nachfrage wird ein Rekordniveau erreichen. So lautet das Resümee im jüngsten Bericht des Silver Institutes. Das Defizit des laufenden Jahres wird rund viermal so hoch sein wie das des Vorjahres. Rund 194 Millionen Unzen Silber, die fehlen, sorgen sogar für ein Multi-Jahrzehnt-Hoch in Sachen Defizit. Dass sich der Silberpreis eher schwach im laufenden Jahr gezeigt hat, liegt vor allem an der schwachen Anlagenachfrage bei Fonds und Papiersilberprodukten. Die physische Nachfrage 2022 ist jedoch aufgrund der fundamentalen Stärke des Edelmetalls hoch. Aus globaler Sicht wird die Silbernachfrage im laufenden Jahr vermutlich einen neuen Rekord von 1,21 Milliarden Unzen, damit 16 Prozent mehr als im Jahr 2021 erreichen. Verantwortlich dafür ist besonders die industrielle Nachfrage aus den Bereichen Energiewende, Elektromobilität und aus dem 5G-Technologiesektor. Bei den...

Goldbergbau ist wichtig

Goldbergbau spielt eine wichtige Rolle für viele Schwellen- und Grenzländer. Die wirtschaftliche und soziale Entwicklung diverser Länder ist manchmal eng mit dem Goldbergbau verbunden. Aber oft sind gerade diese Länder von extremen Wetterereignissen und Auswirkungen des Klimawandels betroffen. Denn Klimawandel ist ein globales Problem. Es müssen Maßnahmen ergriffen werden sich diesen Dingen anzupassen und auch widerstandsfähiger zu werden. Ist der Goldbergbau widerstandsfähiger, dann sind es auch die lokalen Gemeinschaften. Das bekannte World Gold Council hat die Beziehung zwischen Gold und Klimawandel im Rahmen des Übergangs zu einer kohlenstoffärmeren Welt untersucht. Dabei unterscheidet das World Gold Council zwischen physischen Risiken (akute oder chronische Auswirkungen von Klimaschwankungen) und Übergangsrisiken. Diese Risiken und ihre Kombinationen verstärken die Bedrohung für Bergbauprozesse und betroffene Gemeinden. Dabei...

Gold - ein Symbol für Macht, Unsterblichkeit und Prestige

Schon die altägyptischen Pharaonen liebten Gold. Es galt als Kennzeichen der Götter und Könige. Die Pharaonen sahen sich als Abkömmlinge des Himmelsgottes Horus. Opfer- und Schmuckgegenstände der Könige und Priester waren aus Gold. Gold kam damals im alten Ägypten aus den Minen in Nubien, heute der Sudan und von der arabischen Halbinsel. Tausende Sklaven holten für die Ägypter das Gold aus den Minen. Der berühmteste Vertreter der altägyptischen Könige ist sicher Tutanchamun. 1922 entdeckt, enthielt sein Grab viele goldene oder vergoldete Beigaben. Nach dem Grab von Kleopatra wird noch gesucht, aber eine Archäologin scheint nun auf der richtigen Spur zu sein. Unter dem alten Tempel von Taposiris Magna in Ägypten fand sie nun einen 1.305 Meter langen Tunnel. Er diente vermutlich für die Wasserversorgung für viele tausend Bewohner. Zahlreiche Münzen mit Prägungen von Kleopatra konnte die Archäologin dort finden. Nun ist die Frage,...

Lässt die Inflation nach, denkt die Fed um und Gold wird profitieren

Die Entwicklung des Goldpreises in den letzten zwei Wochen hat viele positiv überrascht. Wie geht es wohl weiter? Nun befürchten manche, dass nach dem steilen Aufstieg ein Fall nach unten kommen könnte. Dies wäre dann eine Gefahr, wenn der Goldpreis unter die 1.725 US-Dollar je Unze sinken würde. Der aktuell hohe Goldpreis dürfte zu gewissen Gewinnmitnahmen führen, das wird nicht bestritten. So scheint das Edelmetall preislich gerade eine Art Verschnaufpause zu machen, was wiederum für Einstiegschancen sorgt. Wichtig ist die Rolle der Inflation, denn sinken die Zinssätze, so wird sich der Goldpreis zusehends erholen und Ziele...

Gold - Rally, Konsolidierung, Wiederholung

Die Korrektur des Goldpreises scheint beendet. Jetzt ist Zeit für eine neue Phase. Gold hatte eine dynamische Rally abgeschlossen, dann folgten viele Monate, seit März 2022, in der sich der Goldpreis in der Korrektur befand. Es war auch März, als die Fed ihre erste Zinserhöhung verkündete. Anfang November fand der Preis des Edelmetalls bei 1.621 US-Dollar einen Boden. Preisrücksetzer beim Gold waren zwischen März und November meist die Folge von Zinserhöhungen. Das FedWatch-Tool der CME gibt Auskunft darüber, wie hoch die Wahrscheinlichkeit für Zinsänderungen bei den bevorstehenden Fed-Sitzungen ist. Eine Wahrscheinlichkeit...

Der chinesische Goldschmuckmarkt

Bei der Goldnachfrage im Schmuckbereich liegt immer ein besonderes Augenmerk auf dem großen Verbraucher China. Aktuell hat das nationale Statistikamt Chinas die Schmuckeinzelhandelsumsätze veröffentlicht. Vorneweg, es ist ein Plus von 2,7 Prozent im Oktober im Vergleich zum Vorjahresmonat zu verzeichnen. In den ersten drei Quartalen schlug ein Rückgang von insgesamt 11 Prozent zu Buche. Im dritten Quartal gab es ein Plus von fünf Prozent, wovon der Einzelhandel profitiert. Zugegriffen haben die Käufer vermehrt bei 24-Karat-Produkten. Ein Bereich, der alle anderen Segmente überholte, war der Bereich antik gearbeitetes Gold. Besonders...

Gold zieht Silber preislich mit nach oben

Der Silberpreis legt zu, wobei unter anderem die Saisonalität ein Grund sein dürfte. Aus saisonaler Sicht steigt der Silberpreis etwa ab Mitte Dezember an, sogar noch mehr als dies beim Goldpreis der Fall ist. Saisonal geht es beim Silber von Mitte Februar bis Mitte Dezember meist etwas nach unten. Grund sind die Einkäufe der Industrie, die sich Ende des Jahres verstärken. Silber ist schließlich zu mehr als 50 Prozent ein Industriemetall. Der Silberpreis hat die 20 US-Dollar-Marke hinter sich gelassen und setzt sich nun nach oben ab. Ein Rally könnte sich abzeichnen, nachdem der Aufwärtstrendkanal der vergangenen Monate durchbrochen...

Für Gold und Platin beginnt jetzt die beste Jahreszeit

Aus saisonaler Sicht stehen die Zeichen für Gold und Platin bestens. Platin hat die 1.000-Euro-Hürde je Feinunze genommen. So notiert der Platinpreis 200 US-Dollar höher als im September, als er ein Zweijahrestief verzeichnen musste. Sogar das Hoch vom Juni 2022 wurde kurz geknackt, ein deutlicher Aufwärtstrend ist also jetzt gegeben. Laut Charttechniker könnte ein Überschreiten von 1.066 US-Dollar je Unze den Weg frei machen, um die nächste Hürde bei 1.103 US-Dollar zu nehmen. Platin dient vor allem als Katalysator in der Autoindustrie. Verwendet wird Platin zudem in der Schmuckbranche, bei Edelmetalllegierungen und in vielen...

Gold - es geht nach oben mit dem Preis

Der Goldpreis befindet sich in einem neuen Aufwärtstrend. Investierte Anleger freuen sich. Gold scheint nun neue Unterstützungsniveaus zu halten, aktuell sind wohl die großen Spekulanten dafür verantwortlich, denn ihre Netto-Long-Positionen haben in der vergangenen Woche stark angezogen. Seit etwa Mitte 2019 war der Optimismus nicht mehr so groß. Aber der Preisanstieg könnte weitergehen. Es haben sich die Erwartungen der Anleger bezüglich der Geldpolitik der US-Notenbank verändert. Mit einem langsameren Tempo wird allgemein gerechnet, dies bei einem hoch bleibenden Inflationsdruck. Bei der nächsten Zinserhöhung durch die...

China lockert Corona-Vorschriften und erfreut damit Anleger

Tut sich was Bedeutendes in China, dem gigantischen Rohstoff-Verbraucherland, so hat dies Wirkungen. Zwar steigen die Infektionszahlen im Reich der Mitte, dennoch werden die strengen Covid-19-Regeln gelockert. Zum Beispiel wird die Quarantäne-Zeit für Kontaktpersonen verkürzt. Auch wurden Isolierungsmaßnahmen und Massentestvorschriften zurückgefahren. Dazu kam Optimismus aufgrund der geringer als prognostizierten US-Inflationsdaten. Folge war, dass der US-Dollar an Wert verlor, gleichzeitig Rohstoffpreise anstiegen. Nehmen globale Wachstumssorgen ab und erholt sich die chinesische Wirtschaft zusehends, kann dies nur positiv für...

Inhalt abgleichen