Silber

Silber, auch im neuen Jahr eine Investmentmöglichkeit

In 2020 werden die physischen Investitionen in Silber voraussichtlich um 27 Prozent steigen, damit ein Fünfjahreshoch. Vor allem in den USA greifen die Bürger im laufenden Jahr gerne zu Silbermünzen und -barren. Das Plus soll im Vergleich zum Vorjahr rund 62 Prozent betragen. Im zweitgrößten Silbermarkt, in Indien wird dagegen für das Gesamtjahr 2020 eine um rund 20 Prozent verringerten Nachfrage gerechnet. Besonders stark war dieses Jahr die Nachfrage nach börsengehandelten Silberprodukten, den ETPs. Diese globalen Beteiligungen haben erstmals eine Milliarde Unzen Silber überschritten und damit ein Rekordhoch erzielt. Auch die viel beobachtete Gold-Silber-Ratio hat sich im Lauf des Jahres deutlich geändert. Lag sie noch im März auf einem Rekordhoch von 127:1, so liegt sie aktuell bei rund 77:1. Das Analysehaus Metals Focus erwartet für 2020 einen durchschnittlichen Silberpreis von 20,60 US-Dollar je Unze, damit den höchsten Jahresdurchschnitt...

Warum Zentralbanken Gold mögen

Heute besitzen Zentralbanken mehr als 30.000 Tonnen Gold. Das meiste davon wurde seit 2010 hinzugefügt. Dies, man kann schon fast von einem Goldrausch sprechen, hat natürlich seine Gründe. Allein im Jahr 2019 kamen weltweit rund 650 Tonnen Gold zu den Reserven der Zentralbanken hinzu. Das war der zweithöchste Betrag seit 50 Jahren. Dieses Jahr wird es weniger sein, haben sich diese doch von Januar bis August "nur" 8,4 Millionen Unzen Gold gekauft, während es im selben Zeitraum 2019 15,8 Millionen Unzen Gold. Der Grund für den Rückgang ist sicher der hohe Goldpreis. Aber die Zentralbanken werden weiter zukaufen. Ein Goldbarren behält nun mal immer seinen Wert, Krise hin oder her. Besitzt eine Zentralbank Gold, so fördert dies das Vertrauen. Zentralbanken sollen ihrer Währung Stabilität verleihen und das Bankensystem schützen, daher immer der Blick auf die Inflation. Mit Gold wollen die Zentralbanken Risiken mindern. Weil "Gold ist...

Wochenrückblick KW 48-2020 - Edelmetalle noch unter Druck! Besserung in Sicht!

Gold mit kurzfristigem Problem. Allerdings kann man sich jetzt noch einmal günstig positionieren! Die Impfstoffeuphorie sowie die neue politische Klarheit in Washington in Verbindung mit einem Comeback der Zykliker waren in der letzten Woche ausschlaggebend für umfangreiche ETF-Abflüsse. Im Sog dieser wurde sogar die wichtige Unterstützungsmarke im Bereich von 1.850,- USD je Feinunze gerissen! Somit ist auch ein Korrekturziel von etwa 1.760,- USD je Feinunze nicht mehr gänzlich auszuschließen. Mittel und langfristig bleiben die Treiber für höhere Goldkurse auf jeden Fall intakt. Denn… Lesen Sie hier unseren Kompletten Wochenrückblick mit allen Informationen, die Sie kennen sollten! Viele Grüße Ihr Jörg Schulte Gemäß §34 WpHG weise ich darauf hin, dass Jörg Schulte, JS Research UG (haftungsbeschränkt) oder Mitarbeiter des Unternehmens jederzeit eigene Geschäfte in den Aktien der vorgestellten Unternehmen...

Bergbauland Nevada

Nevada, benannt nach der nahe gelegenen Sierra Nevada, war einst ein Magnet für Gold- und Silbersucher und ist es heute noch. Heute zeugen viele Geisterstädte in Nevadas Hinterland vom Gold- und Silberrausch vergangener Zeiten. Denn im Jahr 1859 wurde in Nevada Silber gefunden. Einige der teilweise wunderschönen Geisterstädte sind heute noch bewohnt. Heute gehört der Bergbau neben dem Tourismus und der Viehwirtschaft zu den wichtigsten Wirtschaftsfaktoren. Und die Gesetze sind in Nevada sehr bergbaufreundlich. Im Jahr 1904 wurde in Nevada Gold gefunden in den Bullfrog Hills, fünf Jahre dauerte der Goldrausch damals. Ein...

Die Goldindustrie in Dubai ist ins Blicklicht geraten

Die London Bullion Market Association (LBMA) legt Standards fest und hat nun den Blick auf den Goldmarkt in Dubai geworfen. In Fragen wie Geldwäsche und wo das Gold bezogen wird oder ob eine Goldindustrie auf die schwarze Liste gesetzt werden muss, darum kümmert sich die LBMA. Nun hat sie gedroht die Vereinigten Arabischen Emirate und andere auf die schwarze Liste zu setzen. Da geht es um die Einfuhr von Goldbarren aus den Vereinigten Arabischen Ländern in andere Länder und um illegale oder unethische Produktion beziehungsweise Handel. Globale Standards sind wichtig auf dem weltweiten Goldmarkt. Die Initiativen der LBMA sind...

Goldpreis - 2020 und 2021

Der Goldpreis hat aktuell deutlich nachgegeben. Ursächlich waren nicht erwartete positive Konjunkturdaten aus den USA. Angesichts der Schwere der Pandemie in den USA hatte wohl kaum einer mit so positiven Daten gerechnet. Der Dollar-Kurs ist stärker als vielerorts erwartet gestiegen und weil Gold in US-Dollar gehandelt wird, drückte dies den Goldpreis nach unten. Auch ein wohl bald verfügbarer Corona-Impfstoff scheint dem sicheren Hafen Gold nicht so zuträglich zu sein. Dabei muss aber Folgendes bedacht werden: Die Nachfrage nach dem Edelmetall ist ungebrochen stark. Betrachtet man die Goldbestände, die in ETFs und ETCs enthalten...

Black Friday und Gold

Einerseits geht es um einkaufsfreudige Bürger, aber andererseits auch um den Zusammenbruch des Goldmarkts am 24.09.1869. Am Freitag, den 24. September 1869 kauften zwei Spekulanten sehr viel Gold auf, der Preis ging nach oben wie gewünscht, dann wurde das Gold zum hohen Preis wieder verkauft. Und die beiden, Jim Fisk und Jay Gould, machten große Gewinne. Der Preis für das begehrte Edelmetall fiel innerhalb von drei Minuten von gut 160 auf 133 US-Dollar. Ein gewaltiger Crash folgte, das US-Finanzministerium verkaufte Gold und die Finanzmärkte brachen ein. Heute verstehen viele unter Black Friday nur noch den Beginn der Weihnachts-Einkaufssaison....

Chinas Goldmarkt

Seit dem Jahr 2013 ist China der größte Markt für Goldbarren und Goldmünzen. Maßgeblich beteiligt ist dabei der etablierte gute Ruf der Banken. Das World Gold Council hat sich eingehend mit dem chinesischen Goldmarkt befasst. Die chinesischen Investoren setzen stark auf das Edelmetall. Goldbarren stehen an dritter Stelle, gefolgt von Goldmünzen und Goldschmuck. Besonders sichere Anlagen sind gefragt wie Gold, Versicherungen und Sparkonten. Beim Gold sind bereits 72 Prozent der Chinesen investiert. Das ist viel, dennoch ist auch noch viel Luft nach oben. Die chinesischen Banken machten Goldprodukte landesweit gut zugänglich....

Silberaktien mit Qualität

Geht der Silberpreis zurzeit auch nur seitwärts, so heißt es durchhalten beziehungsweise günstige Einstiegskurse zu nutzen. Korrekturen gibt es bei den Edelmetallen immer wieder, sorgen sollte man sich deshalb nicht. Denn die Zentralbanken dehnen ihre Bilanzsummen immer weiter aus, das Fiatgeld verliert an Wert und die Edelmetalle behalten ihren Wert. Schützen kann man sich nur mit Edelmetallen sowie Rohstoff- und Minenaktieninvestments. Silber erreichte dieses Jahr einen siebenjährigen Höchststand bei 29,14 US-Dollar je Feinunze. Dann fiel der Preis wieder auf rund 26 US-Dollar bis Mitte September, um dann ein Niveau von um...

Klimawandel - Grüne Energie - Wasserstoff

Um CO2-Emissionen zu verringern, ist die Wasserstofftechnologie ein wichtiger Baustein. Die Klimaproblematik wird die Entwicklung von Energie aus Wasserstoff fördern. In China beispielsweise sollen ab 2035 nur noch umweltfreundliche Fahrzeuge die Straßen bevölkern. Damit zählen auch Elektrofahrzeuge mit Wasserstoff als Energiequelle dazu. Kommt der Strom dabei aus erneuerbaren Energien, wie Wind- oder Wasserkraft, dann sind die Wasserstofffahrzeuge klimafreundlich. Wasserstoffbrennstoffzellen und Batteriemetalle sind also ein zukunftsweisendes Thema. Findet es doch Eingang nicht nur in Transportlösungen, sondern auch in anderen...

Inhalt abgleichen