Recycling

Klagen gegen Gebührenbescheide für die Prüfung der Optierungsanzeige abgewiesen

Ansbach/Fürth, 12.04.2019 – Ist ein Sammelbehälter mit Elektro- und Elektronikaltgeräten voll, wird er vom öffentlich-rechtlichen Entsorgungsträger (örE) in den meisten Fällen für einen der Hersteller bereitgestellt, der die Abholung und die Verwertung übernimmt. Ebenso können örE sich aber auch entscheiden, gesammelte Geräte für die Dauer von mindestens zwei Jahren selbst zu verwerten. Die Eigenverwertung ist bei der stiftung elektro-altgeräte-register (stiftung ear) anzuzeigen. Dass eine Gebührenerhebung für die Prüfung solcher Optierungsanzeigen rechtmäßig ist, hat nun das Bayerische Verwaltungsgericht Ansbach bekräftigt. Die stiftung elektro-altgeräte-register erhebt auf Grundlage der Elektro- und Elektronikgerätegesetz-Gebührenverordnung (ElektroGGebV) eine Verwaltungsgebühr für die Prüfung der jeweiligen Optierungsanzeige. Der Gebührensatz hierfür, der unter Nr. 18 der Anlage 1 zur ElektroGGebV zu finden ist,...

Die Green Value SCE Genossenschaft über den Plastik-Wahn

Nur deutliche, weltweite Reduzierung von Plastik hilft Mensch und Umwelt Suhl, 04.04.2019. „Nahezu alles, was wir essen und trinken, ist in Plastik verpackt. Und das wandert nicht selten direkt in den Müll – bei ärmeren Ländern oft auf Deponien oder ins Meer, von wo aus es sich verteilt“, erklären die Verantwortlichen der europäischen Genossenschaft Green Value SCE. Fakt ist: Seit den 50er Jahren wurden weltweit über acht Milliarden Tonnen Plastik produziert. Tendenz steigend. „Um sich das Gewicht vorzustellen: Das entspricht 55 Millionen Jumbo-Jets“, so Green Value SCE. Nur geringer Recyclinganteil Nach Schätzungen landeten von diesen acht Milliarden Tonnen ein Großteil auf Deponien oder in der Umwelt. „Manche Fachleute schätzen, fast 80 Prozent“, so die Verantwortlichen der Green Value SCE Genossenschaft. Dabei ist es fast schon ein Privileg der reicheren Länder, wenn Recyclingsysteme bestehen. In Deutschland und in...

„N³ ? Nachhaltige Nachbarschaft Neukölln“ in den Neukölln Arcaden vereint den Kiez im Kampf gegen Umweltverschmutzung

Unter der Schirmherrschaft von Neuköllns Bezirksbürgermeister Martin Hikel starten am 21. September insgesamt neun Tage zum Thema Umweltschutz und Nachhaltigkeit mit Workshops, praktischen Tipps und vielen spannenden Partnern in den Neukölln Arcaden. „Artensterben und Klimawandel gehen uns alle an. Ziel der Nachhaltigkeitsaktion ,N³‘ ist es, die Menschen in unserem Kiez zu sensibilisieren und sie zusammenzubringen, damit sie sich gemeinsam mit uns für eine nachhaltigere Nachbarschaft starkmachen“, äußert sich Alexander Ullrich, Centermanager der Neukölln Arcaden. Der Schirmherr, Neuköllns Bezirksbürgermeister Martin Hikel, findet klare Worte: „Wir müssen umsichtiger werden und uns jeden Tag bewusst machen, dass unser Handeln in der Überflussgesellschaft schwerwiegende Folgen hat. Jeder einzelne Bürger ist in der Lage, mit geringem Aufwand seinen Teil zum Erhalt und Schutz unserer Umwelt und den darin lebenden Tierarten beizutragen.“ Eine...

Entsorger, die Digitalisierung und Resourcify. Drei Komponenten, ein Wettbewerbsvorteil.

Ist die Digitalisierung für Entsorger als Wettbewerbsvorteil nutzbar? Welche Vorteile birgt diese zukunftsträchtige Möglichkeit in der wir, zugegeben, bereits angekommen sind? Am kommenden Donnerstag findet unter Federführung der AGIMUS die Veranstaltung mit dem Titel: „Abfallwirtschaft 4.0 Digitalisierungsstrategien – Trends, Technologien, Aktuelle Entwicklungen“ statt. Eine Zusammenkunft des „Who is Who“ aus Abfallwirtschaft und angrenzenden Industire- und Dienstleistungsektoren. Die Liste der Teilnehmer ist eindrucksvoll (siehe unten). Auch die Resourcify ist unter den Besuchern und präsentiert sich im Licht der...

Gewerbeabfallverordnung. Eine App macht's einfach

Die Gewerbeabfallverordnung. Eine App macht's einfach! Wie versprochen, hier unser 2. Beitrag zum Thema: die novellierte Gewerbeabfallverordnung und ihre digitale Umsetzung. Aus dem letzten Artikel konnte man schon mit der Erkenntnis hervorgehen, dass diese Verordnung vielleicht doch mehr sein könnte, als ein weiterer Stock den man als Unternehmer zwischen die Beine geworfen bekommt. Bevor wir aber die Gewerbeabfallverordnung über den grünen Klee loben, ist es wohl sinnvoller zu zeigen, wie man die Pflichten daraus nicht nur in den Griff bekommt also unternehmerisch, sondern auch noch Möglichkeiten schafft mit der digitalen...

Gewerbeabfallverordnung. Eigentlich ganz einfach!

Die Novelle der Gewerbeabfallverordnung zwingt Unternehmen zum Handeln; nur wissen die Wenigsten wie oder was sie tun sollen. Hier eine nicht nur sinnvolle sondern effiziente Möglichkeit mit der GewAbfV umzugehen. Das Stöhnen und die Unmutsäußerungen ließen nach der Novelle der Gewerbeaballverordnung aus dem Jahre 2017 nicht lange auf sich warten. Zu lange waren die Prozesse schon historisch in den Unternehmen verankert und frei nach dem Motto: Never change a running system! wollte keiner sich wirklich bewegen. Im Gegenteil! Man befürchtete Mehrkosten und Zeitaufwand, der das wirtschaftlich Sinnvolle sprengen würden,...

Klebstoffanwendungen designt für Recycling

Das European Paper Recycling Council (EPRC) nimmt neue Recyclingkriterien für Klebstoffanwendungen in die Scorecard auf. In einem vom Industrieverband Klebstoffe initiierten Gemeinschaftsprojekt mit der INGEDE und der TU Darmstadt konnte wissenschaftlich nachgewiesen werden, dass der Erweichungspunkt, die Auftragsstärke und die Geometrie einer Klebnaht von nicht-wasserlöslichen / nicht-redispergierbaren Schmelzklebstoffen einen entscheidenden Einfluss auf die Entfernbarkeit dieser Klebstoffe im Papierrecyclingprozess haben. Diese neue wissenschaftliche Erkenntnis ist nun auch in die Scorecard „Assessment of Printed Product Recyclability“...

Green Value SCE Genossenschaft: Die Meere werden mit Plastik geschwemmt

Warum die Umweltprobleme der Meere immer mehr beim einzelnen Bürger ankommen Suhl, 23.03.2018. „Wir haben das Plastikproblem ein wenig aus den Augen verloren, dabei ist es ein Thema, das bereits jetzt massiven Einfluss auf unsere Gesundheit nimmt“, erklären die Experten der Energiegenossenschaft Green Value SCE. Fakt ist, dass Forscher warnen: wenn die Plastikschwemme nicht gestoppt wird, gibt es in 35 Jahren mehr Plastik als Fische im Meer! Abgesehen davon, dass das Meer keine Müllkippe sein sollte, ist die Verschmutzung mit Plastik aus verschiedenen Gründen ein Problem. Es dauert sehr lange bis sich dieser Müll zersetzt....

METALXCHANGE.ONLINE wird zu ONE-SCRAP.COM - Erweiterung des Sortiments der E-Commerce-Plattform

Im Juni 2017 nahm die Handelsplattform Metalxchange ihren Betrieb auf um Abfallerzeugern die Vermarktung Ihrer Altmetalle und Schrotte zu vereinfachen. Die starke Nachfrage der Erzeugerseite, auch weitere Recyclingmaterialien vermarkten zu können, veranlasste das Unternehmen nun dazu, das Materialsortiment zu erweitern. Außerdem können nun Einkäufer von Recyclern und Verwertern ihre Gesuche ebenfalls über das Online-Bieterverfahren platzieren. Dem größeren Materialangebot trägt die Änderung des Namens Rechnung: Aus Metalxchange wurde Onescrap. Zwar hatte Geschäftsführer Daniel Jürgenschellert die Erweiterung des Sortiments...

Wischtuchrollen für Öl, Chemikalien, Säuren und andere Flüssigkeiten

Wischtuchrollen von MAKRO IDENT sind hochsaugfähig, umweltfreundlich, nicht gesundheitsschädlich und für die verschiedensten Flüssigkeiten auf Mineralöl- oder Wasserbasis geeignet. Zum Aufnehmen der unterschiedlichsten Flüssigkeiten wie Öl, Salzsäure, Benzin, Terpentin, Schweröl, Ethanol, Ammoniak und vieles mehr, sind die Rollen farblich unterteilt. Die ölbindenden Wischtuchrollen sind weiß. Universal-Wischtuchrollen für Öle, Benzin, Säuren und Chemikalien sind grau und die Wischtuchrollen für den Laborbereich sind grün, womit diese farblich bei der Entsorgung gut zu unterscheiden sind und optisch gut getrennt...

Inhalt abgleichen