NGOs

Start der gemeinnützigen Krypto-Währung DonaCoin

Im Dschungel der Krypto-Währungen die für sich passende zu finden, ist gar nicht so leicht. Die Vorurteile und Bedenken sind nämlich zahlreich: Willkürlich erscheinende Kurse, fehlende Kontrollmechanismen, der schlechte Ruf als Währungen der „Unterwelt“ oder auch einfach Sicherheitsbedenken. Die Liste ließe sich problemlos um einige Punkte verlängern. Dazu kommt, dass jeden Tag duzende, wenn nicht sogar hunderte neue Krypto-Währungen geschaffen werden. Einen anderen Weg als herkömmliche Krypto-Währungen geht der neu geschaffene DonaCoin. Das Ziel dieser Krypto-Währung ist es, ein stabiles Zahlungsmittel zu schaffen und dabei besonders NGOs und gemeinnützige Organisationen zu unterstützen. Matthias Berkenhoff, der Initiator des DonaCoins, erklärt dazu: „Die Idee zum DonaCoin ist schnell erzählt. Nachdem ich mich mit dem Bitcoin und der Blockchain beschäftigt habe, war ich schnell von der Idee angetan, eine eigene Währung...

Alice Weidel: NGOs leisten der illegalen Einwanderung nach Europa Vorschub

Berlin, 3. August 2017. Die italienische Justiz hat das Boot einer deutschen Hilfsorganisation im Mittelmeer festgesetzt, der Besatzung werden Absprachen mit Schleusern und die Förderung illegaler Migration vorgeworfen. AfD-Spitzenkandidatin Alice Weidel: "Was bereits seit Monaten vermutet wurde, scheint nun zur Gewissheit zu werden: NGOs betätigen sich als Helfer der Schlepper und leisten der illegalen Einwanderung nach Europa Vorschub." Weidel fordert umfangreiche Ermittlungen: "Diese Boote fungieren als Wassertaxis, deren Betrieb finanziert werden muss. Die notwendigen Geldflüsse sind umgehend zu ermitteln, es sollten alle im Mittelmeer tätigen NGOs durchleuchtet, sowie bei Anhaltspunkten für illegale Aktivitäten sofort festgesetzt werden." Die AfD fordert zudem, so Weidel, die Mittelmeerroute zu schließen: "Was im Pazifik vor der Küste Australiens funktioniert, ist auch im Mittelmeer umsetzbar. Die technischen Möglichkeiten, die den...

Server Creative Challenge 2012 – 5.000,- Euro IT-Förderung für Startups, Existenzgründer und NGOs

Der Berliner IT-Dienstleister secu-ring GmbH startet den kreativen Förderwettbewerb für Startups und NGOs. Berlin, August 2012 – Alles passt bestens zusammen in einem jungen Team von Gründer und Gründerinnen. Die Geschäftsidee ist super, die Teammitglieder sind bis in die Haarspitzen motiviert. Der Businessplan ist fertig. Erste finanzielle Hürden wurden genommen oder etwa doch nicht? Eine gute Projektidee braucht vor allem Unterstützung. Das kostet oft Zeit und Geld. Mit der Server Creative Challenge 2012 hat die secu-ring GmbH einen Förderwettbewerb ins Leben gerufen, der genau hier ansetzt. Was bietet die Server Creative Challenge 2012? Der Förderwettbewerb bietet allen Geschäfts- und Projektideen eine Plattform sich darzustellen und den entscheidenden letzten Anstoß zur Umsetzung zu bekommen. Wichtig ist vor allem, dass die Idee technische Unterstützung und IT-Know-How benötigt. Die genaue Ausschreibung findet sich unter...

Auch 2010: Albanien ist eine Reise wert!

Es gibt viele Möglichkeiten, eine Urlaubsreise zu gestalten, und genauso viele Ziele. Warum also nicht einmal nach Albanien fahren? Mit Karl Mays ›Land der Skipetaren‹ oder finsterem Stalinismus ist es dort längst vorbei, etliche Touristen entdecken die Bergwelt als Biker-, Wander- oder Kletterparadies und den Adriastrand als preiswerte Alternative zur dalmatinischen oder griechischen Küste. Und den Blick auf die Veränderung hin zur Zivilgesellschaft ermöglicht die geplante einwöchige Studienreise der Deutsch-Albanischen Freundschafts-Gesellschaft (DAFG) vom 9.10.–16.10.2010, die im Vorjahr leider ausfallen musste. Die...

Mit 100 Milliarden Euro könnte vielen Menschen geholfen werden

Mit 100 Milliarden Euro könnte vielen Menschen geholfen werden Internationales Bündnis bittet um Unterstützung für das Projekt „Steuern gegen Armut“ – Steuern gegen Armut – eine gute Idee ? Von Andreas Klamm Sabaot, Journalist und Nachrichten-Korrespondent London / Berlin. 18. Februar 2010. Mit einer Finanz-Transaktions-Steuer deren Höhe etwa bei 0,05 Prozent liegt, könnten mehr als 100 Milliarden Euro Finanz-Mittel für die Hilfe für arme Menschen, Schaffung von Arbeitsplätzen, Klimaschutz und zahlreiche andere wichtige Projekte jährlich gesammelt werden. Darüber informiert in einem 2 Minuten dauernden Informations-Film...

Wirtschaftsunternehmen können viel von NGOs lernen

NGOs arbeiten professionell und haben Wirtschaftsunternehmen in Leistungsfähigkeit und Organisationskultur viel voraus - dieses Fazit zieht die aktuelle Studie „Next Practice NGO“, die die Berliner Systemic Excellence Group mit der Humboldt-Viadrina School of Governance erstellt hat. NGOs zeichnen sich durch eine hohe Bindung und Leistungsbereitschaft ihrer Mitarbeiter, eine ausgeprägte Kultur der Beteiligung und eine gelebte Unternehmensvision aus. „Die Studie zeigt, dass Wirtschaftsunternehmen viel von NGOs lernen können“, so Claas Wenzlik, Organisationspsychologe und Projektleiter der Studie. So gut wie alle befragten...

In Albanien viel Neues

Es gibt ein Buch mit dem griffigen Titel ›Im Westen nichts Neues‹. Dessen Aussage bezieht sich auf einen weit zurückliegenden, wenig erfreulichen Geschichtsabschnitt Europas. In Anlehnung daran kann man - bezogen auf die Jetztzeit und die gegensätzliche Himmelsrichtung - auch titulieren ›Im Osten viel Neues‹, wenn damit die recht erfreulichen Veränderungen einiger Balkanstaaten in Richtung Zivilgesellschaft gemeint sind. Und noch genauer ›In Albanien viel Neues‹, weil das als Resümee am Ende einer Tagung der Deutsch-Albanischen Freundschaftsgesellschaft (DAFG) zu dem Thema gelten kann. Diese Tagung fand am vergangenen...

Inhalt abgleichen