Pressemitteilung WebService - Pressemitteilungen kostenlos veröffentlichen

Humboldt-Viadrina School of Governance

Studiengang für verantwortungsbereite Bürger „Master of Public Policy“ für Gestalter in Politik, Wirtschaft und Gesellschaft

Berlin, 15.01.2013 Globale Fragen und lokale Probleme sind auf komplizierte Weise miteinander verzahnt. Ihre Lösungen erfordern ein Zusammenwirken von Politik, Wirtschaft und Zivilgesellschaft mit Wissenschaft und Medien. Lösungen müssen nicht nur ausgedacht, sondern auch nachhaltig umgesetzt werden. Der gemeinsam von Humboldt-Universität und Europa-Universität Viadrina an der HUMBOLDT-VIADRINA School of Governance in Berlin betriebene berufsbegleitende Master-Studiengang „Public Policy“ bietet daher allen Bürgern mit Engagement und Umsetzungsorientierung aus Politik, Verwaltung und Zivilgesellschaft die Chance und die praktischen Voraussetzungen dafür, ihre Lösungsvorschläge zu prüfen und umzusetzen. Theoretisches Wissen und praktische Fähigkeiten werden in einer Kombination von Onlinemodulen und konzentrierten Präsenzeinheiten vermittelt und entwickelt. Das Masterprogramm hilft Studierenden, neue und komplizierte Probleme...

Neue Veranstaltungsreihe in Berlin: „Mittagsgespräche“ - Im Dialog mit Experten.

Die HUMBOLDT-VIADRINA School of Governance und das Berlin Civil Society Center laden zu Tisch: Bei einem gemeinsamen Essen mit Experten aus Wissenschaft, Politik, Wirtschaft, Medien und der organisierten Zivilgesellschaft erwarten Sie interessante Einblicke und Ansichten zu gesellschaftsrelevanten Themen. Zum Auftakt der Veranstaltungsreihe „Mittagsgespräche“ diskutierte Prof. Dr. Gesine Schwan am Dienstag, dem 16. März 2010 über „Die Zukunft demokratischer Politik: Good Governance“. Die HUMBOLDT-VIADRINA School of Governance und das Berlin Civil Society Center stellen Kenner ihres Arbeitsbereiches vor. Zu gesellschaftsrelevanten Themen werden sie Einblicke geben, Ansichten präsentieren und diese anschließend mit den Mittagsgästen beim gemeinsamen Essen besprechen. Denn wo lässt es sich besser diskutieren als bei Tisch? Ziel der Mittagsgespräche ist es, Debatten anzustoßen, gegenseitiges Kennenlernen zu fördern und bessere...

Wirtschaftsunternehmen können viel von NGOs lernen

NGOs arbeiten professionell und haben Wirtschaftsunternehmen in Leistungsfähigkeit und Organisationskultur viel voraus - dieses Fazit zieht die aktuelle Studie „Next Practice NGO“, die die Berliner Systemic Excellence Group mit der Humboldt-Viadrina School of Governance erstellt hat. NGOs zeichnen sich durch eine hohe Bindung und Leistungsbereitschaft ihrer Mitarbeiter, eine ausgeprägte Kultur der Beteiligung und eine gelebte Unternehmensvision aus. „Die Studie zeigt, dass Wirtschaftsunternehmen viel von NGOs lernen können“, so Claas Wenzlik, Organisationspsychologe und Projektleiter der Studie. So gut wie alle befragten NGOs haben ihre Leistungsfähigkeit im Laufe der Jahre systematisch und professionell weiterentwickelt. Sie haben ihre Organisationsstrukturen konsequent dezentralisiert, elaborierte Strategieprozesse entwickelt, Entscheidungsstrukturen und -abläufe optimiert und neue Managementkonzepte eingeführt. Innovative...

Berliner Lehrgang in Konflikt-Management für afghanische Entscheidungsträger aus Kundus

Berlin, 07. Juli 2009. Gute Regierungsführung ist ein Schlüssel für den Erfolg des zivilen Wiederaufbaus der internationalen Gemeinschaft in Afghanistan. Durch den gezielten Aufbau transparenter und effizienter Strukturen werden afghanische Entscheidungsträger in die Lage versetzt, den Aufbau des Landes mittel- bis langfristig in eigener Verantwortung zu steuern. Ein Baustein der deutschen Strategie zum Aufbau der afghanischen Zivilgesellschaft ist ein auf die Provinz Kundus fokussiertes Projekt der HUMBOLDT-VIADRINA School of Governance in Berlin gemeinsam mit dem Auswärtigen Amt. Die von Prof. Dr. Gesine Schwan mitinitiierte...

Inhalt abgleichen