Weinlese

Italien: Zwischenbericht der Weinlese 2020

25. September 2020. In Italien ist etwa die Hälfte der Weinernte abgeschlossen und wir haben nachgefragt, wie diese bisher für einige der “klassischen” italienischen Rebsorten verlaufen ist. Vermentino. Nördlich der Alpen ist diese Rebsorte Synonym für Urlaub am Meer in Italien und gilt gleichzeitig als sehr raffinierte weiße Interpretation des italienischen Weinbaus. Von der Insel Sardinien, wo sie eine der Hauptrebsorten darstellt, kam ein Feedback des Weinguts Siddùra (37 Hektar Rebfläche), das aus dieser Sorte drei Weißweine erzeugt: Spèra, Maia und Bèru, aufsteigend immer komplexer werdend. “Den größten Teil unserer Vermentino-Trauben haben wir in der ersten Septemberhälfte geerntet. Dann haben wir aufgrund leicht sinkender Temperaturen und einiger Regentage die weitere Lese etwas aufgeschoben, aber am 21. September war sie beendet” erzählt Gutsdirektor Massimo Ruggero. “Auf Siddùra haben wir perfekt gesunde Trauben...

ORNELLAIA: START DER WEINLESE 2020

Devise: Resilienz mit Zuversicht Das Jahr 2020 werden wir zweifellos nicht so schnell vergessen. Aber zumindest im Weinberg in Bolgheri hat es uns bis dato einen sehr ausgewogenen und regelmäßigen Verlauf geschenkt, was auf eine hervorragende Ernte hoffen lässt. Mit Ausnahme einiger besonders kalten Nächte im März war der Frühling fast perfekt: sonnig und mit etwas Regen zur richtigen Zeit garantierte er eine korrekte und homogene Entwicklung der Vegetation, die zu einer um eine Woche verfrühten Blüte führte. Der Fruchtansatz war sehr gut und sicherte die Grundlage für ein hervorragendes Produktionsniveau, das derzeit voll bestätigt werden kann. Der Sommer begann mit einem regnerischeren Monat Juni als gewöhnlich und zwang das Ornellaia-Team zu einer Zeit intensiver Arbeit im Weinberg. Im Juli fiel hingegen fast kein Niederschlag und verlangsamte die Entwicklung der Reben pünktlich zur Veraison, die in der letzten Dekade...

ORNELLAIA LESE 2019: NORMALITÄT IN EINER AUSNAHMESITUATION

Charakteristisch für den Jahrgang 2019 waren wie für kaum einen anderen sehr unterschiedliche klimatische Bedingungen, in denen sich Kälte- und Regen-Perioden mit langen Zeiträumen von Hitze und Dürre abwechselten. Glücklicherweise blieb das Wetter in den für die Qualität des Jahrgangs entscheidenden Monaten August und September stabil und meist sonnig. Obwohl es nicht an Gewittern mangelte, hatten wir ausgezeichnete Bedingungen für die Reifung und Ernte – eine Bestätigung dafür, dass der 2019er ein hochkarätiger Jahrgang zu werden verspricht. EIN SPÄTES FRÜHJAHR Eines der offensichtlichsten Merkmale des Klimas im Jahr 2019 war die Verzögerung des Vegetationszyklus, die durch besonders kalte Wetterbedingungen im April verursacht wurde. Nach einem als "klassisch" zu bezeichnenden Winter begann der Austrieb...

Weinlese Masseto 2019: Ein unerwarteter Klassiker

Ein Jahrgang mit unvorhersehbarem Klimaverlauf, der sich später als ideal erwies – ein großer Klassiker Langsamer und gradueller Beginn der Vegetation Eines der offensichtlichsten Merkmale des Klimas im Jahr 2019 war die Verzögerung des Vegetationszyklus, die durch besonders kaltes Wetter im April verursacht wurde. Nach einem Winter, der als "klassisch" bezeichnet werden kann, setzte der Austrieb pünktlich zwischen der ersten und zweiten Aprilwoche ein. Unmittelbar danach verlangsamte eine lange Regenperiode mit niedrigen Temperaturen das Wachstum der Reben. Im Vergleich zu 2018 hat das kühlere Klima die Reben jedoch stärker...

Ornellaia, die Weinernte 2019 hat begonnen

Auf dem Weingut in Bolgheri begann die Weinlese 2019 mit dem Sauvignon Blanc. Ein später, jedoch sehr vielversprechendes Jahrgang. Bolgheri, 27. August 2019. Die 34. Lese auf Ornellaia begann am vergangenen Montag und wie üblich wurden zuerst die Trauben der jüngsten Sauvignon Blanc Rebflächen geerntet. Die roten Sorten werden ab Anfang September in die Keller gebracht werden. „Bisher glich das Wetter des Jahrgangs 2019 einer richtigen Achterbahnfahrt“ meint Gutsdirektor Axel Heinz. „Nach einem ausgesprochen kühlen Frühling verspätete sich die Wachstumsphase um mehr als eine Woche und diese Verzögerung setzte sich...

Ornellaia: Erntebeginn

Nach zweiwöchiger Lese der weißen Trauben haben wir am 31. August auf Ornellaia mit der Ernte der roten Trauben begonnen. Durch einen regenreichen Frühling wurden unsere Nerven auf eine harte Probe gestellt, um mit dem explosiven Wachstum der Reben und einem hohen Krankheitsrisiko Schritt zu halten. Für all das wurden wir mit einem exzellenten Fruchtansatz und einer optimalen Entwicklung der Trauben belohnt. Der Sommer machte mit viel Sonnenschein, hohen Temperaturen und ausreichenden Niederschlägen jeden Gedanken an Trockenheit überflüssig. Die Reife wurde ohne Eile erreicht und erlaubte es uns, zu der auf Ornellaia üblichen...

Wo Wasser und Wein gemeinsam fließen: Weingüter an Thüringer Flüssen laden zur besonderen Weinlese ein

Erfurt, 21. August 2018 – Das Jahr 2018 wird für Winzer ein gutes Jahr. Kein Frost, viel Sonne und wenig Niederschlag ist es zu verdanken, dass die Weinlese in diesem Jahr früher als üblich stattfindet. Auch die Weingüter entlang der Thüringer Flüsse feiern die Ernte traditionell mit diversen Veranstaltungen rund um die Traube. Speziell an Saale und Unstrut laden besondere Angebote dazu ein, den ganzen Tag mit der Familie zu verbringen und Thüringer Gastlichkeit mit unvergesslichen Abenteuern auf dem Wasser zu verbinden. Für Viele ist Thüringen eine klassische Wanderregion und bietet neben seiner stark kulturell geprägten...

LUCE in Montalcino - Jahrgang 2017 ist im neuen Weinkeller

Lamberto Frescobaldi bekommt technische Unterstützung im Weinberg und im Keller durch Stefano Ruini Ein Winzer weiß, dass jeder Jahrgang anders ist. 2017 macht da keine Ausnahme, im Gegenteil! Charakteristisch für 2017 waren ein mildes Frühjahr mit geringen Niederschlägen, so dass Knospenbildung und Blüte verfrüht einsetzten. Glücklicherweise waren die Rebflächen von LUCE in Montalcino im April nicht von der Frostwelle betroffen, unter der Frankreich, Spanien und fast ganz Italien litten. Der Sommer war sehr heiß und trocken mit am Tag und in der Nacht weit nach oben schnellenden Höchstwerten, die den Reifevorsprung noch...

Aus der Toskana: Gagliole 2011, ein expressiver Sangiovese aus Castellina und Panzano in Chianti

Für das Weingut Gagliole vor den Toren von Castellina in Chianti im Besitz der Familie von Thomas Bär war der 2011er ein unvergesslicher Jahrgang. In Erinnerung bleiben wird nicht der lange, heiße Sommer, der nie zu enden schien, sondern die Tatsache, dass neben den Weinbergen von Gagliole endlich mehr Rebflächen zur Verfügung standen auf ihrem zweiten Chianti-Gut La Valletta in der Conca d'Oro von Panzano in Chianti. Die rund zehn Kilometer voneinander entfernten Betriebe weisen sehr unterschiedliche Böden auf, sind jedoch beide relativ hoch gelegen, Gagliole auf 450 Metern ü.M. und La Valletta auf über 500 Metern ü.M.. Diese...

Auf zur Weinlese in die Colline Novaresi

Im September lädt das Weinbaugebiet südlich des Lago Maggiore zur Vendemmia ein Schon Plinius der Ältere (23 – 79 n. Chr.) lobte ihn in seiner Enzyklopädie Naturalis Historiae – den Wein der sogenannten Colline Novaresi. Das ca. 630 ha große Weinbaugebiet liegt südlich des Lago Maggiore in der piemontesischen Provinz Novara und schließt 26 Gemeinden ein. Einige von ihnen organisieren in diesem September wieder Veranstaltungen rund um die Weinlese, la vendemmia. Borgomanero ist beispielsweise vom 06. bis 09. September mit dem Traubenfest La Festa dell’Uva dabei. Und Sizzano lädt am 14. und 15. September zur Erntefeier...

Inhalt abgleichen