Merlot

Badia di Morrona und seine charakteristischen Weine: VIGNAALTA, N’ANTIA und TANETO

Badia di Morrona liegt zwischen Pisa und Volterra, auf den sanften Hügeln am Fuße von Terricciola. Seit 1939 ist das Weingut im Besitz der Conti Gaslini Alberti, denen die Idee zu verdanken ist, in diesem Gebiet mit seinem günstigen Mikroklima und wertvollen geologischen Struktur sowohl Sangiovese als auch internationale Rebsorten anzubauen. "Mein Vater Duccio war immer der Meinung, dass Sangiovese, Cabernet, Merlot und sogar Syrah notwendige und komplementäre Rebsorten sind, um das ausdrucksstarke Potenzial von Badia di Morrona zu ergründen", erklärt Filippo Gaslini Alberti, der heute das Familiengut leitet. "Im Laufe der Zeit, als wir die Ländereien des Weinguts studierten, verstanden wir immer besser, welche Lagen für die einzelnen Rebsorten geeignet waren. Und heute sind wir stolz darauf, uns auf drei Weine konzentriert zu haben, die mit sehr unterschiedlichen Stimmen die ursprüngliche Klangfarbe dieses kleinen Landstrichs der Toskana...

“I Sodi del Paretaio” - Auf dem Markt jetzt der Chianti 2021 und der Chianti Riserva 2019

I Sodi del Paretaio erzählt von der uralten und diskreten Geschichte der Badia di Morrona, und einer Gegend von berückender Schönheit, den Hügeln um Terricciola in der Gegend zwischen Pisa und Volterra. Dieser faszinierende Name erinnert an antike Bezeichnungen für den Besitz und ist seit 30 Jahren ein Synonym für einen frischen und brillanten “Roten” aus dem Hinterland der toskanischen Küste. Nur ein Name, "I Sodi del Paretaio", aber dahinter verbergen sich zwei Weine: ein Jahrgangs-Chianti und ein Chianti Riserva. Der heute mit dem Jahrgang 2021 auf dem Markt befindliche Chianti basiert auf Sangiovese mit geringen Anteilen von Bordeaux-Sorten; sein älterer Bruder, der „I Sodi del Paretaio“ Chianti Riserva 2019 ist stattdessen ein reinsortig ausgebauter Sangiovese mit schönen, weichen und reifen Tanninen. Die Trauben für beide Weine wachsen im Tal unterhalb der Badia di Morrona, einem Gebiet auf einer Höhenlage zwischen...

Tenuta di Trinoro und Passopisciaro Im Zeichen der Kontinuität

“Der Mensch”, so sagte Andrea Franchetti, “verwirklicht sich in dem, was er schafft”. In der Weinwelt hat der am 5. Dezember verstorbene Winzer eine Lücke hinterlassen, aber die von ihm gegründeten Weingüter Tenuta di Trinoro und Passopisciaro bleiben bestehen und fordern die nächste Generation dazu heraus, den in über 30 Jahren geduldiger Arbeit eingeschlagenen Weg fortzusetzen. Seit Jahren hatte Andrea Franchetti um sich herum ein kompetentes und aufeinander eingespieltes Team aufgebaut, mit dem er spannende Weine kreierte, die von Terroir und Cabernet Franc in der Toskana und von Contrade und Nerello Mascalese auf Sizilien erzählen. Echte Preziosen, die kein Licht brauchen, um zu strahlen. Auf der Tenuta di Trinoro im zauberhaften Val d'Orcia gab Andrea Franchetti seit Jahren all seine Erfahrung und Passion an den jungen Önologen Lorenzo Fornaini und den önolgischen Direktor Calogero Portannese weiter. Sie haben zusammen mit...

Tenuta Luce: eine exklusive Weinkiste in limitierter Auflage als perfektes Weihnachtspräsent

Sechs ikonische Jahrgänge des Luce (2017, 2015, 2013, 2009, 2007 und 1995) enthält jede der insgesamt 100 Holzkisten der limitierten Edition, die das Weingut zusammengestellt hat, nachdem der Wein, nach dem auch das Gut Tenuta Luce in Montalcino benannt ist, im vergangenen Jahr seinen 25. Jahrgang auf den Markt gebracht hat. Die zur Tenuta Luce gehörenden Ländereien erstrecken sich südwestlich von Montalcino, im Herzen des dünn besiedelten Naturparks Val d’Orcia mit seiner intakten Umwelt und reichen Biodiversität. Das natürliche Gleichgewicht wird auf den 249 Hektar des Anwesens, gelegen zwischen ausgedehnten Wäldern,...

Luce 2018, eine hochkarätige Montalcino-Interpretation zu den Festtagen

An der Wiege des Luce steht ein duales Team, vereint zu einem einzigen Ausdruck, der von einem beeindruckend schönen Ort in der Toskana erzählt. Zwei Rebsorten, Merlot und Sangiovese; zwei Charaktere, Eleganz und runde Fülle; zwei Böden, Ton und Galestro. Der Luce ist der Symbolwein des Weinguts Tenuta Luce im Südwesten von Montalcino im Herzen des Naturparks Orcia-Tal (Parco Naturale della Val d‘Orcia). Ausgehend von der Idee, die Weichheit des Merlot mit der Struktur und Finesse des Sangiovese zu kombinieren und zum Ausdruck einer perfekten Einheit werden zu lassen, nahm der Luce dank gekonnter Intuition Gestalt an. In diesem...

Lucente 2019: Balance und elegante Weichheit für den jüngeren Bruder von Luce

Lucente ist das Ergebnis einer sorgfältigen Selektion von Sangiovese und Merlot-Trauben, die je nach Jahrgang in unterschiedlichen Anteilen miteinander vereint werden. Das Traubengut kommt von den guteigenen Weinbergen, Rebzeilen die sich für die Erzeugung eines Weins mit fruchtigem und ansprechendem Profil besonders eignen. Der Lucente 2019 kommt mit einer Auflage von rund 400.000 Flaschen am 1. Oktober auf den internationalen Markt und ist der Türöffner in die Welt der Tenuta Luce. Er wurde 1995 zum ersten Mal produziert, zwei Jahre nach seinem älteren Bruder Luce, dessen Prestige, Eleganz und Harmonie ihm als Vorbild dienen. “Das...

Tenuta Luce: Weinjahr 2021

Montalcino, September 2021 – Mit rund zehn Tagen Verspätung wird in wenigen Wochen die Weinernte 2021 beginnen. Der Winter 2020/2021 war geprägt von anhaltenden Regenfällen, die die Grundwasserreserven gut auffüllten, ohne die Winterschnittarbeiten in irgendeiner Weise zu beeinträchtigen. Der in den Rebzeilen ausgesäten Gründüngung zur Förderung der Biodiversität verhalfen sie außerdem zu einer guten Entwicklung. Der Frühling kam spät und die weit unter dem jahreszeitlichen Durchschnitt liegenden Temperaturen führten zu einer Verzögerung des Austriebs. Bis Juni blieben die Temperaturen deutlich unter den saisonalen...

Luce 2018 - rubinrote Farbe und Armonen von Brombeeren und Veilchen

Der Luce ist der Symbolwein der Tenuta Luce. Dualität ist ein Merkmal seiner Geschichte: zwei Rebsorten Merlot und Sangiovese; zwei Seelen, Eleganz und runde Fülle; zwei Bodenarten, Ton und Galestro; aber nur ein einzigartiger Ausdruck eines Ortes von seltener Schönheit. Der Luce 2018 kommt am 1. Mai 2021 auf den Markt. Der Luce war der absolut erste Blend aus Sangiovese und Merlot in Montalcino, eine autochthone Rebsorte wie die Wurzeln der Familie Marchesi de’ Frescobaldi, und eine Rebe so international wie die Familie Mondavi. Zwei Familien hatten die Idee, die Weichheit des Merlot mit der Struktur und Finesse des Sangiovese...

Tenuta Luce: der Glanz des Jahrgangs 2020

Montalcino, 21. Oktober 2020. Tenuta Luce. Die Weinlese 2020 ist im Keller. Eine ebenso einzigartige Ernte wie alle vorhergehenden und mit Trauben hervorragender Qualität. “Der überwiegend trockene und milde Winter führte zu einem verfrühten, aber homogenen Austrieb ab der zweiten Märzwoche beim Sangiovese und ab der dritten Woche bei Merlot und Cabernet Sauvignon”, so Lamberto Frescobaldi, der hinzufügt: “Bis auf einige Regentage im Mai war der folgende Frühling sonnig und begünstigte den optimalen Verlauf der Blüte, die leicht verfrüht um den 25. Mai begann. Wenig später folgte ein schneller Fruchtansatz. Während...

Italien: Zwischenbericht der Weinlese 2020

25. September 2020. In Italien ist etwa die Hälfte der Weinernte abgeschlossen und wir haben nachgefragt, wie diese bisher für einige der “klassischen” italienischen Rebsorten verlaufen ist. Vermentino. Nördlich der Alpen ist diese Rebsorte Synonym für Urlaub am Meer in Italien und gilt gleichzeitig als sehr raffinierte weiße Interpretation des italienischen Weinbaus. Von der Insel Sardinien, wo sie eine der Hauptrebsorten darstellt, kam ein Feedback des Weinguts Siddùra (37 Hektar Rebfläche), das aus dieser Sorte drei Weißweine erzeugt: Spèra, Maia und Bèru, aufsteigend immer komplexer werdend. “Den größten Teil...

Inhalt abgleichen