Traceability

Leiterplatten- und Bauteil-Kennzeichnung mit Spezialetiketten B-7727

Sehr robuste und zuverlässige Polyimid-Etiketten für die automatische Leiterplatten- und Bauteil-Kennzeichnung mit mehr Herstellungskontinuität stellt MAKRO IDENT nachfolgend vor. Das hochleistungsfähige und äußerst zuverlässige Polyimid-Etikett mit der Bezeichnung B-7727 ist speziell für Traceability-Anwendungen entwickelt worden und kann automatisch auf Leiterplatten oder Bauteile aufgebracht werden. Das Material B-7727 wurde speziell entwickelt, um eine zuverlässige Kennzeichnung von Leiterplatten und Bauteilen in SMD-Fertigungslinien (Bestückungslinien) zu gewährleisten. Der Klebstoff tritt nicht aus bzw. blutet nicht aus, hält hohe Temperaturen aus, ist für extreme Reinigungsverfahren und aggressive Reinigungsmittel geeignet und ist somit hervorragend für die automatische Kennzeichnung geeignet. Egal ob für das Anbringen an der Ober- oder Unterseite. Das Etikettenmaterial kann für die Oberflächenbestückung (SMT)...

Reinigungsbeständiges Traceability-Etikett für die Leiterplatten-Kennzeichnung

Die Traceability wird mit dem B-777 Etikett gewährleistet, trotz aggressiver Reinigungszyklen, scharfer Chemikalien und hoher Temperaturen. Dieses Etikett wurde speziell für solche Einsätze entwickelt. Heutzutage werden bei der Leiterplattenfertigung wesentlich aggressivere Reinigungsverfahren verwendet, um komplexere und enger bestückte Leiterplatten von Verunreinigungen zu befreien. Im Vergleich zu herkömmlichen Reinigungsprozessen, werden bei diesen Verfahren mehr Wasser mit höherem Druck, schärfere Chemikalien mit einem höheren pH-Wert verwendet sowie höhere Temperaturen eingesetzt. Um Leiterplatten wie auch Bauteile zu kennzeichnen müssen deshalb auch hochleistungsfähige Etiketten mit sehr guter Klebkraft verwendet werden. Genau für diese Anwendungen ist das Polyimid-Etikett B-777 entwickelt worden. Es hält aggressive Reinigungsverfahren stand und haftet bei diesen Bedingungen zuverlässig. Für die Polyimid-Etiketten...

17.03.2016: | | | | | | |

SYNCOS MES als Informationsdrehscheibe für Industrie 4.0

Mit der Umsetzung von Industrie 4.0-Konzepten wächst die Bedeutung von MES-Lösungen in der fertigenden Industrie. Dabei dient das MES-System als zentrale Informationsdrehschreibe: vertikal zwischen dem ERP und der Fertigungsebene sowie horizontal zwischen den Bereichen Qualität, Produktion und Personal. Immer im Kontext von Industrie 4.0 und CAQ 4.0 ermöglicht SYNCOS MES (www.syncos.com), eine nachhaltige Optimierung und Automatisierung der Service-, Prozess- und Produktqualität. Der Qualitäts-Leitstand des SYNCOS MES-Dashboards stellt webbasiert Kennzahlen zur Visualisierung, Überwachung und Analyse zur Verfügung. Für eine optimale Informationsversorgung in Echtzeit ergänzt SYNCOS MES dabei die Daten aus dem ERP-System mit den Detaildaten aus der Fertigung. Auf diese Weise kann SYNCOS MES u.a. dabei helfen anfallende Reibungsverluste zu vermeiden, kleine Losgrößen sowie häufige Umrüstungen zu vereinfachen und den Ausschuss zu verringern. Kurz:...

Grundig Business Systems investiert weiter in die Qualität der EMS-Dienstleistung

Bayreuth, 6. Juni 2014 – Die Grundig Business Systems GmbH (GBS), einer der führenden bayerischen Anbieter von Electronic Manufacturing Services (EMS), investiert weiter in die Fertigung. So wird die Software Line Recorder von der ifm datalink gmbh mit den Modulen Product Traceability und Process Traceability implementiert. „Diese Software stellt uns unter anderem ausführlichere Informationen über die aktuell in der Produktion befindlichen Waren bereit. Sie stellt übersichtlich dar, wie die Qualität in der Fertigung ist und welche Leistung die Maschinen bringen. Sie schafft so noch mehr Transparenz in unserem Fertigungsprozess...

CeMAT 2014: 3S auf der Leitmesse der Intralogistik

Nottuln, 14. April 2014. Rechtssicherer Fälschungsschutz für die Intralogistikbranche - unter diesem Motto stellt die 3S Simons Security Systems GmbH ihre Produktpalette auf der CeMAT 2014 vor. Im Zentrum des Messeauftritts steht die Kombination von Warenrückverfolgbarkeit und Fälschungsschutz mit der Branchenlösung SECUDATA. Darüber hinaus zeigt 3S die rechtssichere Dokumentierung mit SECUDOC, die Sicherung von Primär- und Sekundärverpackungen mit SECUPACK und den direkten Produktschutz mit SECUPRODUCT. Der Komplettanbieter 3S Simons Security Systems präsentiert seine Produktschutzsysteme auf der CeMAT in Hannover vom 19. bis...

Die 3S Simons Security Systems GmbH auf der FachPack 2013

Nottuln, 1. Juli 2013. Rechtssicherer Fälschungsschutz für die gesamte Prozesskette der Verpackung – unter diesem Motto präsentiert die 3S Simons Security Systems GmbH ihre Produktpalette auf der FachPack 2013. Zu den Neuheiten der Fälschungsschutzexperten aus Westfalen zählt das OTF-Sicherheitsetikett, mit dem sicherheitsrelevante Geräte und hochwertig verpackte Qualitätsprodukte vor Manipulationen und Plagiaten geschützt werden können. Speziell für die Verpackungsindustrie hat 3S die Branchenlösung SECUPACK® entwickelt, mit der sich Primär- und Sekundärverpackungen aller Art sichern lassen. Schwerpunkt im Logistikbereich...

IBS revolutioniert die Fahrzeugfertigung mit neuem Real-Time Location Identification System (LIS)

Höhr-Grenzhausen, den 29. September 2011 – Eine neue Vereinbarung zwischen BMW, IBS und Ubisense betrifft die Implementierung und den Einsatz des Real-Time Location Identification System (LIS) an weiteren BMW Produktionsstandorten. Das LIS System vereint die Software der IBS AG mit dem Ubisense Lokalisationssystem. Der neue Vertrag wird den LIS Roll-out weiter beschleunigen. LIS führt bereits heute zu beträchtlichen Produktivitätssteigerungen in zwei von acht BMW Montagewerken. Die Lösung wird nun in drei weiteren BMW-Montagewerken in Asien, Europa und den Vereinigten Staaten zum Einsatz kommen. Die Umsetzung des Softwareprojektes...

SAS investiert in Qualitätsmanagementsoftware der IBS AG

• Homogenes Softwaresystem ersetzt eine Vielzahl von „Insellösungen“ • Zentrale Datenbank am Standort Karlsruhe • IBS-Softwarelösung schafft transparente und stabile Prozesse über den gesamten Produktlebenszyklus Höhr-Grenzhausen, 01. Juni 2011: Bereits seit Anfang 2005 unterstützt die softwaregestützte Qualitätsmanagementlösung der IBS AG die SAS Autosystemtechnik Verwaltungs GmbH, insbesondere in den Bereichen Wareneingang und Reklamationsmanagement. In einem weiteren Schritt wurde das CAQ-System (Computer Aided Quality) auf sämtliche SAS Produktionsstandorte ausgedehnt. Im Zuge dieser Projektphase wurden gleichzeitig...

Erfolgreicher Messeverlauf der Control 2011 für die IBS AG

Highlights waren neben diversen IBS Software-Neuheiten und -Erweiterungen die IBS Thementage, die Presserunde und der IBS Vortrag im Rahmen des „Control Aussteller-Forums“. Höhr-Grenzhausen, 16. Mai 2011: Die IBS AG zieht aus der Teilnahme an der Control 2011 ein positives Resümee. An allen vier Messetagen fanden auf dem IBS Stand kundenorientierte Thementage statt. Diese betrafen die Bereiche „Automotive, Erneuerbare Energien, Medizintechnik, Elektronik, FMEA/FPM (Fehler-Prozess-Matrix), Mittelstand, Kalibrierungsmanagement und Umweltmanagement. Ausgewiesene Experten und IBS Kunden berichteten über Best-Practice...

Inhalt abgleichen