Surrealismus

MAGICAL DREAMS III - Größte Ausstellung des Magischen Realismus und Surrealismus in Polen

Die größte Ausstellung des Magischen Realismus und Surrealismus in Polen mit 38 Künstlern aus 14 Ländern und 75 Werken. Eine polnische Redensart sagt: „Aller guten Dinge sind drei”. Die Zahl „drei” hat viel Symbolik in Ikonograhie und Numerologie. Nun haben wir bereits die dritte Edition von Magical Dreams. Magical Dreams hat dadurch an Bedeutung gewonnen und wird an vielen Ausstellungsorten präsentiert. Das freut uns alle. Ich wurde eingeladen, ein paar Sätze zu schreiben und dies sind meine subjektiven Gefühle: Die Texte für die vorausgegangenen Kataloge Magical Dreams, geschrieben von Marcin Ko?panowicz und Angerer der Ältere, waren perfekt gelungen. Die Idee der Ausstellung geschieht im Zeichen des „Magischen Realismus”. Dieses künstlerische Ereignis ist Teil einer globalen Planung einer Gruppe von Freunden, die sich alle zwei Jahre in Szczyrk treffen. Die Arbeiten, die in dieser Ausstellung präsentiert werden,...

Sternenzimmer - Neues aus der literarischen Manufaktur François Loebs

Hotel – das kann Erholung verheißen, Luxus und Leichtigkeit, oder Einsamkeit und trostlose Schäbigkeit. François Loeb gewährt in seinen „Hotelgeschichten“ (Allitera Verlag) Eintritt in die unterschiedlichsten Hotels und zieht den Leser in den Bann seiner magisch-skurrilen Erzählungen. In 28 Geschichten verblüffen Hotelgäste, Empfangschefs, Nachtportiers oder Taxifahrer mit unerhörten Begebenheiten. Warum wird dem offenbar einzigen Hotelgast das kleine Zimmer im Dachstock gegeben, obwohl auf vier Stockwerken darunter alle Zimmer frei sind? Wieso erwartet den Gast in einem futuristischen Gartenhotel ein schon ausgehobenes Erdloch? Was führt die Milliardärin mit dem abgeworbenen Nachtportier im Schilde? Ein leichtes Schaudern lässt sich bei den meisten Geschichten nicht vermeiden. Hintersinnig führt der Autor eine harmlos beginnende Geschichte zu einem absurden Ende. Oder lässt den gebeutelten Protagonisten schweißgebadet aus einem...

Der Waggon der “Dalis Erben” in Paris

Dalis Eisenbahnmodell als Kunstkabinett Die Kunstliebhaber kennen den “Dali-Waggon”, symbolisches Eisenbahn-Modell des berühmten Gemäldes “Der Bahnhof von Perpignan” (Salvador Dali, 1965). Der Dali-Forscher Roger M. Erasmy hat den Eisenbahnwagen im Jahr 1986 hinter dem Hauptbahnhof der französischen Provinzstadt wiedergefunden. Im Einverständnis mit dem Eigentümer wurde das Fuhrwerk 1995 umgebaut als “kleinstes surrealistisches Kunstkabinett der Welt“. Die kuriose Kulturstätte wirkte während zwei Jahren auf der “Dali-Route” südlich der Pyrenäen. In der bekannten Touristenstation Rosas an der Costa Brava bewährte sich eigenartige Waggon als populäre Kunstgalerie. Zwanzig Vertreter von Presse & Fernsehen waren am 6.6.1995 zur Eröffnung erschienen und verbreiteten begeisterte Berichte. In de Jahren 1995/1996 besuchten 84.000 Schaulustige die aktive Kulturstätte, welche 66 Einzelausstellungen europäischer Maler zeigte....

Portugiesisch Surrealismus des 21. Jahrhunderts in Berlin

Santiago Ribeiro ist ein surrealistischer Maler aus Coimbra, Portugal, weltweit bekannt für seine "Surrealism Now" Projekte und für seine surreale Malerei. "Der Künstler wurde von der Fellini Galerie in Berlin eingeladen, eine Initiative zu entwickeln, die in der Ausstellung " Portugiesisch Surrealismus des 21. Jahrhunderts in Berlin" kulminierte. In ihrer aktuellen Ausstellung präsentiert die Galerie FELLINI den Surrealismus des 21. Jahrhunderts nach der Interpretation sechs portugiesischer Künstler. Jeder der Ausstellenden nähert sich durch den eignen künstlerischen Prozess der surrealistischen Ausdrucksweise...

"Salvador Dalí - Illustrator" - Ausstellung von der Galerie Moveline im Stuttgarter SI-Centrum

Im SI-Centrum Stuttgart werden im November und Dezember exklusive Stücke des Künstlers Salvador Dalí gezeigt. Die Galerie Moveline zeigt vom 5. November 2010 bis 26. Dezember 2010 über 250 Exponate von Salvador Dalí aus einer privaten Sammlung im SI-Centrum www.si-centrum.de/hotel-stuttgart/hotel-stuttgart-buchen.html. Nach einer zweijährigen Ausstellungsreise durch Polen kommen die Illustrationen nun nach Stuttgart, um hier der breiten Öffentlichkeit präsentiert zu werden. Die Galerie Moveline hat im SI-Centrum in Stuttgart www.si-centrum.de/anreise-parken-hotel-parkhaus-stuttgart.html eine kleine besondere Ausstellung:...

Beate Sarrazin spielt »Hommage an Frida Kahlo«, 19.06.2010 in Erkrath

Eine schauspielerische Begegnung mit der mexikanischen Malerin Frida Kahlo Mexikanischer Surrealismus meets deutsches Wohnzimmer ›Surrealismus ist die magische Überraschung, in dem Schrank, aus dem man ein Hemd holen wollte, einen Löwen zu finden‹, hat die mexikanische Malerin Frida Kahlo einmal gesagt. Beate Sarrazin, seit 1999 mit etlichen Soloprogrammen auf deutschen Bühnen unterwegs, inszeniert im Rahmen ihres Wohnzimmertheaters »Theater Anderswo« ihr neues Solo »Hommage an Frida Kahlo«. Das Publikum wird überrascht von einer modernen, voll im Leben stehenden Frau. Die Protagonistin, die keinen Zug verpassen will...

Hans Joachim Klug: Der letzte deutsche Surrealist stellt in Burgdorfer Magdalenenkapelle aus

Burgdorf bei Hannover (tj). Die Ausstellung in der Magdalenenkapelle beginnt am 4. April, 16 Uhr, mit einer Vernissage: Gezeigt werden Bilder des Malers Hanns Joachim Klug, der schon als der letzte deutsche Surrealist bezeichnet worden ist. Obwohl der Künstler in frühen Arbeiten an den Surrealisten Giorgio de Chirico anknüpft (mit dem er in Bremen gemeinsam ausgestellt hat), spiegelt sein Schaffen viele Stilmittel des 20. Jahrhunderts. So findet man Verwandtschaften mit Dali oder Magritte, mit Jawlensky oder Picasso, aber auch mit Miro, wobei aber immer die persönliche Handschrift des in Hannover lebenden Malers unverkennbar...

Pädagoge schreibt surrealistische Kurzgeschichten

„Es wird kälter…“, es ist nicht nur der Titel des Buches, sondern gleichzeitig der „Rote Fade“ der den Leser durch das gesamte Buch voller surrealistischer Kurzgeschichten führt. Sebastian Staender, ein Grundschulpädagoge aus Göttingen, zeigt Ihnen die Welt und ihre Hauptdarsteller -die Menschen- aus einem ganz anderen Blickwinkel. Dieses Buch ist für die Menschen bestimmt, die mit Büchern mitdenken und den Inhalt auf sich selbst übertragen können. Man kann dieses Buch lesen, wie einen wunderschönen (Alb-)Traum, von dem man möchte, dass er nie endet. Schmunzeln oder Gruseln? Sie zu beschreiben ist unmöglich,...

Inhalt abgleichen