mexiko

Konjunkturpakete werden Kupfer und Gold stärken

Die Länder schnüren Konjunktur-Hilfspakete. In den USA sollen sogar 1,9 Billionen US-Dollar die Wirtschaft ankurbeln. Steigende Staatsverschuldungen sind die Folge. Auch eine steigende Inflation ist dadurch zu erwarten. Damit werden die Realzinsen noch stärker fallen. Dies wiederum sollte den Goldpreis weiter stärken. Ein anderes Metall, das von weiteren Konjunkturpaketen profitieren sollte, ist Kupfer. So prüft etwa die Europäische Union Konjunkturanreize durch höhere Infrastrukturmaßnahmen zu schaffen. Die Förderung erneuerbarer Energien und eine Erweiterung der Stromnetze für elektrische Fahrzeuge werden ebenfalls Kupfer verschlingen. Und die kupferintensiven Anstrengungen für das Wachstum grüner Energien gewinnen weltweit an Bedeutung. Sowohl Analysten als auch die Kupferunternehmen sind daher positiv für die weitere Entwicklung des Kupferpreises gestimmt. Nachdem der Kupferpreis im März den niedrigsten Stand im Jahr 2020...

Silber - das Metall der vielen Möglichkeiten

Ob als antibakterielles Mittel, Schmuck, Anlagevehikel oder in der Technologiebranche, Silber erfüllt viele Zwecke. Weihnachten wurde sicher Silber in Form von Schmuck, Münzen oder Barren unter den Gabentisch gelegt. Auch im Technologiebereich, besonders in der Nanotechnologie und im Bereich der klimafreundlichen Technologien ist Silber nicht wegzudenken. Als kleiner Bruder des Goldes, dient Silber Anlagezwecken. Im vergangenen Jahr erreichte Silber ein Siebenjahreshoch im August. Dann ging es preislich wieder etwas nach unten. Auch bei Silber gibt es ähnlich wie beim Gold, aber doch in anderer Ausprägung eine Saisonalität. Betrachtet man die letzten Jahrzehnte, so steigt der Silberpreis meist Anfang eines Jahres bis etwa Ende Februar. Der Grund liegt in den Silbereinkäufen der Industrie, die meist am Anfang eines Jahres getätigt werden. Eine zweite preislich starke Phase gibt es beim Silber meist im Juni, die dann etwa Mitte September...

Silber sorgt für antibakterielle Handys

Bakterien und Viren befinden sich besonders auf den Mobiltelefonen. Eine britische Firma hat diesbezüglich eine Erfindung gemacht. Ein Smartphone ohne Bakterien oder Viren, eine gute Sache. Dafür sorgt eine auf Silber basierende Technologie. Eigentlich für militärische Zwecke konzipiert, soll diese neue Handygeneration bald auch öffentlich vertrieben werden. Dabei hofft das Unternehmen, dass die Technologie Eingang in alle Smartphones findet. Das Smartphone ist wasserdicht, kann mit Seife und Desinfektionsmitteln behandelt werden. In den Handys, auch in den vielen Millionen Exemplaren, die in Schubladen abgelegt wurden, befinden sich viele wertvolle Rohstoffe. Zum Beispiel Gold, Silber, Kupfer oder Kobalt. Dazu kommen Seltene Erden, Aluminium, Palladium, Platin, oder Nickel. Recycling oder Wiederverkauf ausgedienter Handys würden Rohstoffe schonen. Neue Technologien brauchen nun mal Rohstoffe, nicht nur Handys, auch die Solar- und Windenergie...

Das neue Jahr sieht vielversprechend aus für Silber und Gold

Silber dürfte von den Investitionen in grüne Energien profitieren. Und Gold sollte weiter als sicherer Hafen glänzen. Silber wird besonders in der Solarbranche genutzt. Die Nachfrage nach Silber sollte in der Auto- und in der Elektroindustrie auch wieder anziehen, sobald die Pandemie durch die Impfungen überwunden wird. Denn dann wird die Konjunktur Fahrt aufnehmen. Viele Experten sehen Gold und Silber sowie auch die Minenaktien diesbezüglich mit hervorragenden Aussichten für das Gesamtjahr 2021. Spätestens für den Sommer werden neue Allzeithochs prognostiziert. Die Gründe liegen unter anderem in der enormen Vergrößerung...

Gold- und Silbersuperzyklus

Die Folgen der Gelddruck- und Konjunkturpakete werden noch lange wirken. Gold und Silber zum Absichern werden weiter profitieren. Impfungen gegen die Covid-19-Pandemie könnten der Stärke des Gold- und Silberpreise zwar zwischenzeitlich etwas zusetzen, jedoch sollte der Wert der Edelmetalle als sicherer Hafen deutlich überwiegen. Und was die Lockerungen in der Geldpolitik anbelangt, so könnten diese zwar weniger intensiv werden, wobei der Schaden aber bereits sehr groß und langfristig wirkend ist. Der Schuldenberg der großen Volkswirtschaften ist immens. Fiat-Währungen haben an Wert verloren und werden weiter Gold und Silber...

Mit Silberinvestments punkten

Besonders stark war in diesem Jahr die Nachfrage nach Silber-ETPs (Exchange Traded Products), ein Rekordhoch ist zu verzeichnen. Mehr als eine Milliarde Unzen gingen in diese Anlageklasse. Kamen 2019 noch 81,7 Millionen Unzen Silber netto in die ETPs, dürften es 2020 rund 350 Millionen Unzen mehr sein. Bei Investitionen direkt in physisches Silber, so das Silver Institute, brachte das laufende Jahr ein Plus von 27 Prozent (236,8 Millionen Unzen Silber), damit ein Fünf-Jahres-Hoch. Übers Jahr gesehen legte der Preis für den kleinen Bruder des Goldes um 38 Prozent zu. Beim Kauf von Silbermünzen und -barren stehen die USA dieses...

Anlageplanung mit Gold und Silber

Laut einer Umfrage der Postbank verdient gerade jeder Sechste weniger. Umso wichtiger ist die richtige Anlage des Vermögens. ????Die Folgen der Corona-Pandemie sind noch ziemlich ungewiss. Dennoch gehen rund 60 Prozent der Befragten davon aus, dass sich die eigene Finanzlage im neuen Jahr gut entwickeln wird. Im Frühjahr lag die Zahl derer, die Verluste erlitten hatten, noch bei 21 Prozent. Jetzt sind es rund 18 Prozent. Vier Prozent der Deutschen, so die Umfrage, sind finanziell erheblich durch die Pandemie in Mitleidenschaft gezogen worden. Allerdings sind immer mehr Jüngere betroffen. Waren es im Frühjahr etwa 20, sind es...

Starcore meldet Geschäftsergebnis für das zweite Quartal

Vancouver, B.C. - Starcore International Mines Ltd. (TSX: SAM) (Starcore oder das Unternehmen) meldet das Geschäftsergebnis für das zum 31. Oktober 2020 endende zweite Quartal für das Unternehmen und dessen Bergbaubetriebe in Queretaro (Mexiko). Die vollständige Fassung des Jahresabschlusses und der Management's Discussion and Analysis des Unternehmens kann im Laufe des Tages über die Website des Unternehmens unter www.starcore.com oder über SEDAR unter www.sedar.com abgerufen werden. Alle Finanzinformationen wurden in Übereinstimmung mit den IFRS erstellt; sofern nicht anderweitig vermerkt, sind sämtliche Dollar-Beträge...

Silber - Hoffen mit der Impfstoffentwicklung

Nicht nur Gold, auch Silber ist im Preis nach unten gegangen. Doch es könnte bald wieder aufwärts gehen. Im Gegensatz zu Gold ist Silber auch ein Industriemetall. Gerade durch die positiven Meldungen zu Corona-Impfstoffen, die gerade kommen, sollte der Rutsch des Silberpreises nach unten eigentlich stoppen. Durch die Pandemie ging der Bedarf an Silber in der Industrie zurück. Bekommt die Welt, vor allem durch Impfungen die Pandemie bald in den Griff, dann sollten auch die Wirtschaftsleistungen wieder anziehen und es sollte wieder mehr nach Silber verlangt werden. Dies scheinen diejenigen, die sich jetzt vom Silber abwenden, nicht...

Silberaktien mit Qualität

Geht der Silberpreis zurzeit auch nur seitwärts, so heißt es durchhalten beziehungsweise günstige Einstiegskurse zu nutzen. Korrekturen gibt es bei den Edelmetallen immer wieder, sorgen sollte man sich deshalb nicht. Denn die Zentralbanken dehnen ihre Bilanzsummen immer weiter aus, das Fiatgeld verliert an Wert und die Edelmetalle behalten ihren Wert. Schützen kann man sich nur mit Edelmetallen sowie Rohstoff- und Minenaktieninvestments. Silber erreichte dieses Jahr einen siebenjährigen Höchststand bei 29,14 US-Dollar je Feinunze. Dann fiel der Preis wieder auf rund 26 US-Dollar bis Mitte September, um dann ein Niveau von um...

Inhalt abgleichen