museum

Bestsellerautor Wilhelm Schmid: Was ist Glück?

Der Philosoph Wilhelm Schmid ist zu Gast im Spengler-Museum Sangerhausen und hält einen Vortrag über das Thema Glück. Begleitend zur Mitmachausstellung "Glück. Vom Sammeln und Teilen" findet am Donnerstag, den 21. April 2022 um 18 Uhr im Mammutsaal des Spengler-Museums ein Vortrag des Bestsellerautors und Philosophen Wilhelm Schmid (Berlin) statt. Eintritt ist kostenfrei. Wilhelm Schmid beschäftigt sich seit vielen Jahren als Lebenskunstphilosoph mit dem Thema Glück. "Die Suche nach Glück treibt moderne Menschen um und allen ist zu wünschen, dass sie es wirklich finden. Aber was ist eigentlich Glück?" fragt Schmid. Diesen und weiteren Überlegungen geht er am 21. April auf den Grund und lädt das Publikum ein im Anschluss mitzudiskutieren. "Glück. Vom Sammeln und Teilen" ist bis zum 26. Juni 2022 jeweils Dienstag bis Sonntag von 13 bis 17 Uhr geöffnet. Vermittlungsangebote für alle Altersgruppen können beim Projektteam "Glück...

Der Linienwall

Kontrolle und Protest an der Außengrenze Wiens Anton Tantner ist Privatdozent für Neuere Geschichte und lehrt an der Universität Wien. Immer wieder hat bereits in der Vergangenheit Vorträge im Bezirksmuseum Rudolfsheim-Fünfhaus, dem 15. Wiener Gemeindebezirk, gegeben, zuletzt über die Nummerierung der Hausnummern. Homepage mit Veröffentlichungen und "Galerie der Hausnummern" von Anton Tantner: http://tantner.net Dort, wo sich heute die Blechlawine am Gürtel rund um die Innenstadtbezirke wälzt, befand sich fast 200 Jahre lang eine verhasste Grenzanlage, die vom Erdberger Mais bis zur Spittelau reichte: Der Linienwall diente gleichermaßen militärischen Zwecken, der Steuereinhebung und der Seuchenabwehr. Für den Besuch im Bezirksmuseum Rudolfsheim-Fünfhaus gelten aktuell diese Covid-19-Regeln: Für den Besuch der Ausstellung: 2G(*)-Regel für alle ab 12 Jahren mit Einlasskontrolle + Registrierung FFP2-Maskenpflicht im Museum ...

Wände aus Bernstein im Königsberger Schloss!

Wände aus Bernstein im Königsberger Schloss! So berichtete Ende 1941 die Königsberger Allgemeine Zeitung, so berichten es die Medien von heute. Aber es war ein wenig anders! „Zurückgekehrt in des Wortes bester und tiefster Bedeutung in seine Heimat, der eigentlichen und einzigen Fundstelle des Bernsteins, bildet nunmehr das Bernsteinzimmer die bedeutendste Zierde der Königsberger Sammlungen“, schreibt Museumsdirektor Alfred Rohde über die Eröffnung der Ausstellung im Königsberger Schlossmuseum. Aber was ist wirklich dran an der Geschichte? War das Bernsteinzimmer wirklich in Ostpreußens Hauptstadt ausgestellt? Der Glanz war einfach fantastisch. Selbst im schwachen Schein der wenigen Leuchter wirkte der warme Ton des Bernsteins, als würde das Zimmer aus sich selbst heraus strahlen. In den schmalen Pilastern spiegelte sich die unglaubliche Wärme des Barock. Alfred Rohde fuhr mit der Hand über die filigran gearbeiteten Spiegelrahmen...

Das Dorf Yangshao im Kreis Mianchi in der Provinz Henan wurde als eine der "100 wichtigsten archäologischen En

Der neu eröffnete Nationale Archäologiepark Yanshao gehört zu den wichtigsten archäologischen Fundstellen Chinas. Es können zahlreiche wertvolle Fundstücke besichtigt werden.   Am 17. Oktober wurde der Nationale Archäologiepark Dorf Yangshao eröffnet. Er befindet sich im Kreis Mianchi der Stadt Sanmenxia, die in der zentralchinesischen Provinz Henan gelegen ist. Hier wurde die Yangshao-Kultur entdeckt, benannt und 1961 durch den chinesischen Staatsrat in die erste Gruppe der zu schützenden wichtigen nationalen Kulturdenkmäler aufgenommen. Im Oktober 1921 führte der schwedische Geologe Andersson mit der Unterstützung...

Widerlich: Kinderporno-Ausstellung in Linz mit Steuergeld finanziert!

FPÖ SPERRT SICH GEGEN "LINKE KULTURPOLITIK" Wie Wochenblick berichtet bekommen die Linzer Museen 3 Mio. Euro im Jahr jährlich an Subvention aus der öffentlichen Hand, seit dem Vorjahr direkt von der Stadt Linz. Nun sollte das neue Budget abgesegnet werden – und die FPÖ verweigert im Gemeinderat ihre Zustimmung dazu. Auslöser dafür ist eine Ausstellung mit dem Titel „Wilde Kindheit“. Den Gipfel der Geschmackslosigkeit bot ein Vortrag mit dem Titel „Das Kind ein erotisches Spielzeug“. FPÖ wird keiner städtischen Förderung zustimmen, solange nur Randgruppen bespaßt werden Ausstellung mit kinderpornografischen...

Kunstrausch - Faszinierende Einblicke in den Kunsthandel

Collin Coel erlaubt den Lesern in "Kunstrausch" einen Blick hinter die Kulissen des komplexes Kunstmarkts. Der sichere Griff zu guter Kunst will gelernt sein. Schließlich gehen Lobbying, Korruption, Fälschung und Diebstahl laut dem Autor dieses neuen Buch rund um den Kunsthandel Hand in Hand. Der Blick hinter die Kulissen ist deshalb ein Muss, um als Sammler wahrer Kunst keine Unsummen für Schrott oder heiße Ware auszugeben. Stets aufs Neue sorgt der Kunstmarkt für Überraschungen. Eine Preisobergrenze scheint ihm fremd zu sein. Ins schiefe Licht gerät das Geschäft mit der bildenden Kunst in der Tat auch ausnahmslos durch die...

Das MUCA München - Museum of Urban and Contemporary Art öffnet wieder am Wochenende!

Endlich ist es wieder soweit und die Museen dürfen in München wieder ab dem 12.März öffnen. Ganz vorne dabei das MUCA mit Time Slot Tickets und Outdoor Street Art Fahrrad Touren. Das MUCA München (Museum of Urban and Contemporary Art) ist wieder zurück! Ab 12. März öffnet das urban and contemporary art Museum in München wieder! Endlich ist es soweit, die Türen im MUCA dürfen wieder aufgehen. Wir freuen uns schon sehr auf euren Besuch. Damit dieser reibungslos zu einem großartigen Erlebnis wird, bitten wir euch bereits im Vorfeld Tickets zu erwerben. Das könnt ihr ganz einfach online auf unserer Homepage https://www.muca.eu/...

Das Ortsmuseum Wängi 1960 - 2017 - Eine schweizerische Ortsgeschichte

Ernst Trachsler berichtet in "Das Ortsmuseum Wängi 1960 - 2017" von der Geschichte eines besonderen Museums. Per Zufall geriet der Autor als junger Volksschullehrer in die Situation, von einem verstorbenen Kollegen dessen eben erst eingerichtetes Ortsmuseum in einem unbenützten Raum des Schulhauskellers zu übernehmen. Über manche Um- und Irrwege gelang es ihm, aus der ursprünglichen didaktischen Sammlung ein respektables Museum aufzubauen und dieses in einer großen Scheune mitten im Dorf unterzubringen und im Bewusstsein der Bevölkerung zu etablieren. Seitdem laufen dort die ortsgeschichtlichen Fäden und Geschichten zusammen....

Bin ich systemrelevant? – Wohin mit der Kultur in der Pandemie? //Spruch des Tages 18.02.21

Corona und Kultur, Pandemie und Kreativität – kann das Hand in Hand gehen? Welche Folgen das Coronavirus für den Kulturbereich hat: https://indayi.de/bin-ich-systemrelevant-wohin-mit-der-kultur-in-der-pandemie-spruch-des-tages-18-02-21/ Was bedeutet systemrelevant? Im Duden steht die Bedeutung des Wortes als „für ein System bedeutsam sein“. Doch sind wir das nicht irgendwie alle? Corona bewies uns das Gegenteil. Als systemrelevant gelten nur Arbeiten, die den täglichen Bedarf unterstützen, also Ärzte, Pfleger, Straßenbahnfahrer, Verkäufer in Lebensmittelgeschäften, Bänker…Alle anderen sollten zuhause bleiben,...

Stadt Dortmund, konzeptschmiede-do und ticket.io setzen DEW21-Museumsnacht Corona-konform um

Unter dem Titel der "etwas anderen DEW21-Museumsnacht" fand am 19. September die 20. DEW21-Dortmunder Museumsnacht statt. Das Konzept: Ein modifiziertes Veranstaltungskonzept mit digitalem Ticketing. Mit dem neuen Ansatz einer Corona-konformen DEW21-Museumsnacht setzte die Stadt Dortmund bundesweit ein Zeichen. Bisher wurden in allen anderen Städten große Museumsnächte abgesagt oder ausschließlich in digitaler Form angeboten. Auch für die Dortmunder DEW21-Museumsnacht war das traditionelle Veranstaltungs- und Ticketkonzept nicht umsetzbar: Normalerweise erwerben alle Besucher*innen ein Eintrittsarmband, mit welchem sie Zutritt...

Inhalt abgleichen