museum

Widerlich: Kinderporno-Ausstellung in Linz mit Steuergeld finanziert!

FPÖ SPERRT SICH GEGEN "LINKE KULTURPOLITIK" Wie Wochenblick berichtet bekommen die Linzer Museen 3 Mio. Euro im Jahr jährlich an Subvention aus der öffentlichen Hand, seit dem Vorjahr direkt von der Stadt Linz. Nun sollte das neue Budget abgesegnet werden – und die FPÖ verweigert im Gemeinderat ihre Zustimmung dazu. Auslöser dafür ist eine Ausstellung mit dem Titel „Wilde Kindheit“. Den Gipfel der Geschmackslosigkeit bot ein Vortrag mit dem Titel „Das Kind ein erotisches Spielzeug“. FPÖ wird keiner städtischen Förderung zustimmen, solange nur Randgruppen bespaßt werden Ausstellung mit kinderpornografischen Inhalten „verstörend und ekelerregend“ Üppiges Förderbudget für einschlägige linke Kulturszene aus ÖVP-Ressort Immer wieder werden skurrile und verstörende „Kunstprojekte“ subventioniert Ausstellung spielt mit kinderpornografischen Inhalten. Für die Freiheitlichen steht fest: „Ekelerregende Perversionen,...

Kunstrausch - Faszinierende Einblicke in den Kunsthandel

Collin Coel erlaubt den Lesern in "Kunstrausch" einen Blick hinter die Kulissen des komplexes Kunstmarkts. Der sichere Griff zu guter Kunst will gelernt sein. Schließlich gehen Lobbying, Korruption, Fälschung und Diebstahl laut dem Autor dieses neuen Buch rund um den Kunsthandel Hand in Hand. Der Blick hinter die Kulissen ist deshalb ein Muss, um als Sammler wahrer Kunst keine Unsummen für Schrott oder heiße Ware auszugeben. Stets aufs Neue sorgt der Kunstmarkt für Überraschungen. Eine Preisobergrenze scheint ihm fremd zu sein. Ins schiefe Licht gerät das Geschäft mit der bildenden Kunst in der Tat auch ausnahmslos durch die schmählichen Marktmanipulanten. Wenn nicht die Kunstbanausen mit dem Angebot Schindluder treiben und einen absurden Hype entfachen, haben Fälscher, Diebe und Hehler die Finger im Spiel und sorgen für die Vernichtung von Grund- und Mehrwert der Kunstwerke. In beiden Fällen hat die bildende Kunst als Kompromiss zwischen...

Das MUCA München - Museum of Urban and Contemporary Art öffnet wieder am Wochenende!

Endlich ist es wieder soweit und die Museen dürfen in München wieder ab dem 12.März öffnen. Ganz vorne dabei das MUCA mit Time Slot Tickets und Outdoor Street Art Fahrrad Touren. Das MUCA München (Museum of Urban and Contemporary Art) ist wieder zurück! Ab 12. März öffnet das urban and contemporary art Museum in München wieder! Endlich ist es soweit, die Türen im MUCA dürfen wieder aufgehen. Wir freuen uns schon sehr auf euren Besuch. Damit dieser reibungslos zu einem großartigen Erlebnis wird, bitten wir euch bereits im Vorfeld Tickets zu erwerben. Das könnt ihr ganz einfach online auf unserer Homepage https://www.muca.eu/ ! Auf Grund der Covid-19-Beschränkungen haben wir unser Ticketsystem auf Time-slots umgestellt. Beim Ticketkauf könnt ihr euer präferiertes Datum und Zeitfenster für euren Besuch auswählen. So ist es jedem Besucher möglich, ausreichend Raum, Abstand und Sicherheit für den Kunst-Genuß zu haben. Deswegen...

Das Ortsmuseum Wängi 1960 - 2017 - Eine schweizerische Ortsgeschichte

Ernst Trachsler berichtet in "Das Ortsmuseum Wängi 1960 - 2017" von der Geschichte eines besonderen Museums. Per Zufall geriet der Autor als junger Volksschullehrer in die Situation, von einem verstorbenen Kollegen dessen eben erst eingerichtetes Ortsmuseum in einem unbenützten Raum des Schulhauskellers zu übernehmen. Über manche Um- und Irrwege gelang es ihm, aus der ursprünglichen didaktischen Sammlung ein respektables Museum aufzubauen und dieses in einer großen Scheune mitten im Dorf unterzubringen und im Bewusstsein der Bevölkerung zu etablieren. Seitdem laufen dort die ortsgeschichtlichen Fäden und Geschichten zusammen....

Bin ich systemrelevant? – Wohin mit der Kultur in der Pandemie? //Spruch des Tages 18.02.21

Corona und Kultur, Pandemie und Kreativität – kann das Hand in Hand gehen? Welche Folgen das Coronavirus für den Kulturbereich hat: https://indayi.de/bin-ich-systemrelevant-wohin-mit-der-kultur-in-der-pandemie-spruch-des-tages-18-02-21/ Was bedeutet systemrelevant? Im Duden steht die Bedeutung des Wortes als „für ein System bedeutsam sein“. Doch sind wir das nicht irgendwie alle? Corona bewies uns das Gegenteil. Als systemrelevant gelten nur Arbeiten, die den täglichen Bedarf unterstützen, also Ärzte, Pfleger, Straßenbahnfahrer, Verkäufer in Lebensmittelgeschäften, Bänker…Alle anderen sollten zuhause bleiben,...

Stadt Dortmund, konzeptschmiede-do und ticket.io setzen DEW21-Museumsnacht Corona-konform um

Unter dem Titel der "etwas anderen DEW21-Museumsnacht" fand am 19. September die 20. DEW21-Dortmunder Museumsnacht statt. Das Konzept: Ein modifiziertes Veranstaltungskonzept mit digitalem Ticketing. Mit dem neuen Ansatz einer Corona-konformen DEW21-Museumsnacht setzte die Stadt Dortmund bundesweit ein Zeichen. Bisher wurden in allen anderen Städten große Museumsnächte abgesagt oder ausschließlich in digitaler Form angeboten. Auch für die Dortmunder DEW21-Museumsnacht war das traditionelle Veranstaltungs- und Ticketkonzept nicht umsetzbar: Normalerweise erwerben alle Besucher*innen ein Eintrittsarmband, mit welchem sie Zutritt...

Sicherer Einsatz von Touchmonitoren in Corona-Zeiten

Trotz der Lockerung der Einschränkungen für Museen kann man nicht von einer Entspannung der Situation sprechen. Es sind nicht nur die geforderten Sicherheitsabstände und die Einschränkung der Besucherzahlen, die den Museumsbetrieb schwierig machen. Es sind auch die interaktive Technik und Hands-On-Exponate in den Ausstellungen, die nicht mehr genutzt werden dürfen. Aufgrund der Softwareanwendung und der damit verbundenen Menüführung werden Touchmonitore von Besuchern immer an der gleichen Stelle berührt. Es gilt als erwiesen, dass Viren auf der Oberfläche von Edelstahltastern und Glasflächen eine Überlebensdauer von mehreren...

Panik City feiert Erfolge im Jahr 2019

Das Udoversum steuert auf 70.000 Gäste zu Die Panik City bedankt sich bei ihren Gästen für ein grandioses Jahr und steuert aktuell auf 70.000 Besucher*innen zu. 7 Tage pro Woche, 12 Stunden täglich, alle 20 Minuten startet eine autarke Show mit einem mittlerweile 30 köpfigen Team. Im Jahr 2019 wurde Panik City gleich dreimal ausgezeichnet: sie gewann den 1. Platz beim PR Bild Award 2019 in der Kategorie Portrait, erhielt ferner den begehrten ADAC Tourismuspreis 2019 und brachte Bronze mit auf die Reeperbahn vom Deutschen Digital Award 2019 für Digital Live-Experience – Digital Installations/ Events (VR/ AR). Mit weiterhin...

visuals united AG erneut ausgezeichnet:FOTOBODEN™ gewinnt Druck & Medien Award 2019

Kaarst. Was haben Schloss Neuschwanstein, die Nachwuchsmodels von „Germanys Next Topmodel by Heidi Klum“ und der Fußballverein KFC Uerdingen 05 mit Fußball-Weltmeister Kevin Großkreutz gemeinsam? Alle drei nutzen das Gewinnerprodukt des 15. Druck & Medien Awards 2019: Den vielfach ausgezeichneten FOTOBODEN™. Das Gewinner-Unternehmen, die visuals united AG mit Sitz in Kaarst, überzeugte mit seinem fotorealistisch bedruckbaren Vinylboden, der Bodenbeläge von bis zu 20 Metern an einem Stück sowie Flächen von 1.000 m² und mehr ermöglicht. Das Besondere: FOTOBODEN™ ist sowohl innen als auch außen an nahezu allen Orten...

Augmented Reality dank FOTOBODEN: Künstlerduo Banz & Bowinkel zeigt „Cylinder & Bots“

Kaarst. In der Ausstellung „Cylinder & Bots“ des Düsseldorfer Künstlerduos Banz & Bowinkel, die bis Ende Juni in Berlin präsentiert wurde, bildet Augmented Reality (AR) den Mittelpunkt: Sie verbindet den realen Raum mit computergenerierten Avataren, die in mehreren animierten Situationen aufeinandertreffen. Die von den beiden Künstlern in Zusammenarbeit mit der „Hochschule für Technik und Wirtschaft Berlin“ entwickelten Avatare zeigen verschiedene Performances. Eine wichtige Rolle innerhalb dieser Inszenierung spielt der Boden: Darauf liegende Vinylprints dienen als Marker, auf dem die erst durch die AR-Anwendung...

Inhalt abgleichen