Oper

Nachlese zur Buchpräsentation „Willi und die Künstler“ von Lucia Meschwitz

Am Donnerstag, 29.11.18 lud Lucia Meschwitz zur Präsentation ihrer Biografie „Willi und die Künstler“ ins Schönbrunner Stöckl in Wien. Freunde, Verwandte, Bekannte und Weggefährten der Schauspielerin und Regisseurin fanden sich im Dinner Theater beim Schloss Schönbrunn ein. Humorvoll und mit großer Sachkenntnis und Liebe zum Theater erzählt die Autorin über ihren Weg zur Bühne, den sie sich gegen den Willen ihrer Familie erkämpft hat. Zunächst als Tänzerin und Schauspielerin, dann als Gattin an der Seite eines international bekannten Dirigenten und erfolgreichen Komponisten, der u. a. auch einige Jahre an der Königlichen Oper in Stockholm wirkte und mit vielen berühmten Künstlern seiner Zeit arbeitete. Nach seinem frühen Tod gab es nur ein Mittel gegen Trauer und Depression: Arbeit und wieder Arbeit. Lucia Meschwitz gibt anhand von Geschichten hinter die Kulissen Einblicke über ihre vielfältige Tätigkeit, unter anderem als...

Raumakustik in der Oper und im Musical

In dieser Untersuchung wird der Umbau des „Musical Dome Köln“ zur „Oper am Dom“ als Beispiel für die Vorgehensweise einer raumakustischen Optimierung eines Musicaltheaters für eine Opernproduktion beschrieben und dokumentiert. Es werden die Grundlagen der Akustik dargestellt, die unterschiedlichen raumakustischen Anforderungen der Genres Oper und Musical kontrastiv gegenüber gestellt, die Idealwerte für ein Opernhaus aus der Literatur aufgelistet sowie der „Musical Dome Köln“ und sein baugeschichtlicher Hintergrund vorgestellt. Messungen des Ist-Zustandes zeigen mögliche Defizite für eine Nutzung des Musicaltheaters als Opernhaus auf. Infolgedessen werden Empfehlungen für eine Optimierung der Raumakustik gegeben. Weitere Messungen überprüfen die Effektivität dieser Optimierung und beschreiben die Akustik der neuen „Oper am Dom“. Diese werden anschließend noch durch den Vergleich mit den Idealwerten bewertet. Raumakustik...

Die Saison ist eröffnet! Die Theaterbühnen leben wieder auf – L’axelle® Achselpads schützen Kleidung und Kostüme

Oberhausen, 12.09.2016 - Nach der – für die Theater-, Balett- und Opernliebhabern – langen Sommerpause geht es endlich wieder los. Die Bühnen der Theater- und Opernhäuser leben wieder auf und die prächtigen Gebäude werden von Neuem mit Leben gefüllt. Die Seele des Theaters und der Oper kehrt zurück. Oft müssen die Darsteller schwere oder aus luftundurchlässigem Material genähte Kostüme tragen. Zusätzlich sorgen die Scheinwerfer und nicht selten das Lampenfieber dafür, dass die Künstler sehr schnell ins Schwitzen kommen. Das Reinigen mancher Kostüme ist sehr aufwändig, in manchen Fällen sogar unmöglich und oft würde die Zeit zwischen zwei Aufführungen einfach nicht dazu reichen. Sicherlich wird die Freude an der Rolle gedämmt, wenn das Kostüm nach ein paar Vorstellungen bereits unangenehm riecht. Und auch der leidenschaftliche Theater- oder Operngänger möchte nicht nach jedem Theater- oder Opernbesuch die Abendgarderobe...

René Jacobs im Gespräch mit Silke Leopold

Der zurzeit aufregendste Operndirigent"(Münchner Merkur) René Jacobs gehört zu den renommiertesten Dirigenten der Oper zwischen Monteverdi und Mozart - Werken, die er sowohl an den zentralen Opernhäusern in Europa realisiert als auch auf dem CD-Markt in Referenzeinspielungen präsentiert. Der gebürtige Belgier begann seine Karriere als auf historische Aufführungspraxis spezialisierter Sänger im Fach Altus und war in diesem Stimmfach mehr als ein Jahrzehnt führend. Heute feiert er als Dirigent Erfolge. Und er gehört zu jenen Dirigenten, die ihre praktisch-musikalische Arbeit auf fundierter Quellenkenntnis aufbauen. In diesem...

Richard Wagners wahre Welten

Richard Wagner hat den Rhein nicht gekannt, als er »Rheingold« schuf. Doch welcher Fluss, welche Landschaft diente ihm dann als Vorbild? In einem fast detektivischen Verfahren zeigt Johannes Burkhardt anhand vieler bisher unbekannter Indizien, dass die tatsächliche Grundlage die heimatliche sächsisch-böhmische Elblandschaft war. Wagner, der bekannt assoziative Kopf, hat zudem auch aktuelle politische Motive an den Rhein transferiert. Ein Grund dafür war die Exilsituation Wagners, der nach seiner Beteiligung an revolutionären Unruhen in Dresden 1849 per Steckbrief gesucht wurde und deshalb auf Asyl außerhalb Deutschlands angewiesen...

digitale Inspizientensysteme auf der 28. Tonmeistertagung in Köln

Patersdorf/Köln – Die Tonmeistertagung ist ein traditionell hochkarätig besetztes Expertentreffen für Audioprofis, Produzenten, Künstler, Hersteller, Ausrüster, Entwickler und Wissenschaftler aus den Arbeitsbereichen Broadcast, Film, Ton, Bühne und Event. Kurzum: einem Dutzend guter Gründe als Hersteller digitaler Inspizientensysteme dort mit einem Stand vertreten zu sein. Auch in diesem Jahr bot unser Stand B13 im Boulevard eine Anlauffläche für Inspizienten, Planer und alle Interessierten. Viele spannende Gespräche ergaben sich während den vier Messetagen. Highlights waren in diesem Jahr die um Matrix- und Mehrkammer-Lichtzeichen...

Erotik im Dreivierteltakt – Dresdner Semperoper bringt Operetten-Klassiker Die lustige Witwe 2015

Dresden, 28.11.2014 [Opernreiseführer]. Cancan-Weltgeist, erotische Fantasien und höhere Politik. Dafür steht Franz Lehárs unangefochtener Operetten-Klassiker Die lustige Witwe, der ab 18. März 2015 in der Dresdner Semperoper zu erleben ist. In der frivol-spritzigen Inszenierung von Jérôme Savary scheint alles möglich – auch die Rettung eines bankrotten Fantasiestaates durch die Verkuppelung einer schwerreichen Witwe mit einem umtriebigen Lebemann auf einer kuriosen Diplomaten-Party. Die passenden Walzer-Klänge liefert Thomas Rösner gemeinsam mit der Sächsischen Staatskapelle Dresden. Es tanzt das Deutsche Fernsehballett...

Jonas Kaufmann erhält Bambi 2014 – Der Star-Tenor hat sich auch für 2015 viel vorgenommen

Berlin, 14.11.2014 [Opernreiseführer]. Im Berliner Stage Theater am Potsdamer Platz fand gestern Abend die 66. Gala-Verleihung der Hubert Burda Media statt. Eine Weltpremiere für Musikfreunde bot der gemeinsame Auftritt von Jonas Kaufmann und Klavier-Virtuose Lang Lang, die für ihre herausragenden musikalischen Leistungen mit dem „Bambi-Klassik" geehrt wurden. Und auch für 2015 hat sich der deutsche Star-Tenor viel vorgenommen. Etwa 1000 Gäste waren bei der glanzvollen Gala im Stage-Theater am Potsdamer Platz. Als wichtigster deutscher Medienpreis gilt die Bambi-Verleihung als ein ganz besonderes Event: Sehen und gesehen werden...

Renée Fleming als Femme fatale in New York - Metropolitan Opera inszeniert Die lustige Witwe zur Silvester-Gala 2014

New York, 3.09.2014 [Opernreiseführer]. Ein gesellschaftliches Ereignis und zugleich musikalisches Feuerwerk zündet die MET am 31. Dezember zum Jahreswechsel mit Franz Lehárs Operetten-Klassiker Die lustige Witwe. Star-Sopranistin Renée Fleming hält als verführerische Femme fatale nicht nur das legendäre Maxim, sondern ganz Paris in Atem. Die tanzenden Grisetten unter der Choreografie der Broadway-Virtuosin Susan Stroman besorgen das Übrige für ein amüsantes Spektakel, zu dem Maestro Sir Andrew Davis die passenden Walzer-Klänge liefert. Ende Dezember 1905 ging Die Lustige Witwe im Theater an der Wien zum ersten Mal in Szene...

Das manieFest führt das Theater von morgen nach Ludwigsburg

An der Akademie für Darstellende Kunst Baden-Württemberg findet das erste studentische Theaterfestival in Ludwigsburg statt. Unter dem Titel „manieFest“ lädt die ADK am 26. und 27. September 2014 sechs Produktionen aus verschiedenen Teilen Deutschlands auf ihre beiden Bühnen ein. Begleitet wird das Festival von einem Rahmenprogramm aus Installationen und studentischen Filmen. Die Festivaleröffnung am 26. September um 18.00 Uhr läutet nicht nur das neue Studienjahr ein, sondern auch die neue Direktion von Dr. Elisabeth Schweeger. Dabei kündigt der Name des Festivals bereits dessen politischen Charakter an. Mit dem manieFest...

Inhalt abgleichen