Edelmetalle

Sitka Gold bestätigt Company Maker-Goldentdeckung auf RC-Projekt

Diese Bohrergebnisse können sich mehr als nur sehen lassen! Sitka Gold präsentiert einmal mehr mächtige Goldabschnitte aus dem Yukon. Sitka Gold (CSE: SIG; FRA: 1RF) meldet auf seinem RC-Goldprojekt im Yukon einen weiteren spektakulären Explorationserfolg mit einem Bohrergebnis von 100,8 Metern mit 0,82 g/t Gold (DDRCCC-20-2002)! Bereits im Oktober hatte das Unternehmen nur knapp zwei Kilometer von der jetzt veröffentlichten Bohrung entfernt 139,1 Meter mit 0,61 g/t Gold gemeldet (DDRCCC 20-004). Zwischen den beiden Bohrungen liegt die ebenfalls heute veröffentlichte Bohrung DDR CC 20-001, die 84,8 Meter mit 0,52 g/t Gold lieferte. Sitka CEO Cor Coe glaubt nun, zeigen zu können, dass alle drei Bohrungen entlang einer zwei Kilometer langen Boden-Anomalie zur gleichen Struktur gehören und auf das gleich intrusive Ereignis zurückgehen. Es handle sich um eine für den Yukon typische disseminierte Goldlagerstätte vergleichbar mit dem 40 Kilometer...

Chinas Goldmarkt

Seit dem Jahr 2013 ist China der größte Markt für Goldbarren und Goldmünzen. Maßgeblich beteiligt ist dabei der etablierte gute Ruf der Banken. Das World Gold Council hat sich eingehend mit dem chinesischen Goldmarkt befasst. Die chinesischen Investoren setzen stark auf das Edelmetall. Goldbarren stehen an dritter Stelle, gefolgt von Goldmünzen und Goldschmuck. Besonders sichere Anlagen sind gefragt wie Gold, Versicherungen und Sparkonten. Beim Gold sind bereits 72 Prozent der Chinesen investiert. Das ist viel, dennoch ist auch noch viel Luft nach oben. Die chinesischen Banken machten Goldprodukte landesweit gut zugänglich. So wurden nicht-physische Goldprodukte wie Gold-ETFs und Goldaktien immer beliebter und führten sogar zu einem Rückgang von physischen Goldverkäufen bei den Banken. Das World Gold Council sieht derzeit ein wirtschaftlich gutes Umfeld, dass die Banken ihr Goldgeschäft beleben können. Denn die Investitionsnachfrage...

Starke Regionen - gute Bergbauaktien

Der Investment Risk-Index zeigt, in welchen Ländern hohe und weniger hohe Risiken für Aktivitäten bestehen. Gesellschaften, die in Regionen mit weniger Risiken agieren, sollten profitieren. Deutschland liegt mit 63 Punkten im Investment Risk-Index, IRI, (Quelle: Mining Journal Intelligence) der veröffentlicht wurde, auf Platz 45. Immerhin kann Deutschland behaupten mit weniger Investmentrisiken aufzuwarten als China (54 Punkte), Brasilien (58 Punkte) oder Grönland (59 Punkte). Auch liegt Deutschland damit über dem weltweiten Durchschnitt von 59 Punkten (2019: 60 Punkte). Doch ganz oben unter den für Investitionen freundliche Regionen, das gilt insbesondere für den Bergbau, stehen Ontario (81 Punkte), Saskatchewan (80 Punkte) und British Columbia (79 Punkte). Danach folgen mit wenig Abstand Norwegen, Nevada und auch Schweden und Finnland sind oben dabei. Überlegen sich Investoren, in welche Bergbaugesellschaften sie einsteigen wollen,...

Beschäftigt man sich mit Gold, wird es nie langweilig

Laut einem aktuellen Bericht des World Gold Council ist die Goldnachfrage insgesamt weltweit im dritten Quartal niedrig. ?????So niedrig wie seit 2009 nicht mehr, fand das World Gold Council heraus, war die globale Goldnachfrage im dritten Quartal 2020. Und das obwohl starke ETF-Zuflüsse und eine große Nachfrage bei physischen Goldbarren zu verzeichnen waren. Im Vergleich zum Vorjahresquartal ist in diesem Jahr die Nachfrage nach physischen Münzen und Barren um satte 49 Prozent angestiegen. Der sehr hohe Goldpreis Anfang August zog Goldinvestitionen nach sich, während gleichzeitig der durch die Pandemie verursachte Stress im...

Wird der Goldpreis in diesem Jahr nochmal die 2.000 US-Dollar erreichen

Diese Frage stellte sich jüngst auch Frank Holmes von US Global Investors und er hat sie mit einem Ja beantwortet. Frank Holmes geht sogar noch weiter und fragt, ob der Goldpreis noch in 2020 ein neues Allzeithoch erklimmen kann. Der CEO und Chief Investment Officer geht von einem weiteren Anstieg des Goldpreises aus, vor allem wegen des globalen Gelddruckens. Auf längere Sicht geht der Goldexperte sogar von einem Kursziel von 4.000 US-Dollar je Feinunze Gold aus. Ursache sei die beispiellose, noch nie dagewesene Geldvermehrung, die nicht nur die USA, sondern auch die G20-Länder vornehmen. Investoren, die keine Risiken eingehen...

Wochenrückblick KW 47-2020 - Mittelabflüsse der ETFs bringen Gold nur kurzzeitig unter Druck!

Rohstofftrader sehen bei den Edelmetallen in den kommenden Wochen mehr aufwärts als abwärts Potenzial! Sehr geehrte Leserinnen und Leser, um rund 0,9 % ging es in der vergangenen Handelswoche für den Goldpreis und rund 1,9 % für den Silberpreis zurück. Der Dax hingegen konnte rund 0,45 % hinzugewinnen. Als Ursache für die schwächere Entwicklung der Edelmetalle seien Abflüsse aus Gold hinterlegten ETFs gewesen. Edelmetalle seien zudem aufgrund der guten Impfstoffnachrichten unter Druck gekommen, da Markteilnehmer davon ausgehen würden, dass die Wirtschaft schneller wieder in den Tritt kommt als zunächst angenommen, weshalb...

Blue Lagoon: Erhebliches Erweiterungspotenzial identifiziert!

Neueste Untersuchungsdaten zeigen, dass das Potenzial des Goldprojekts Dome Mountain noch lange nicht ausgeschöpft ist. Die kanadische Goldgesellschaft Blue Lagoon Resources (WKN A2PNJ8 / CSE BLLG) hat zuletzt immer wieder mit spektakulären Bohrergebnissen von ihrem Dome Mountain-Projekt in British Columbia aufgewartet. Diese stammten allerdings allesamt aus dem Adersystem Boulder, dem einzigen von 15 bekannten, hochgradigen Erzgängen auf Dome Mountain, der bereits umfassend erkundet wurde. Wie Blue Lagoon jetzt aber brandaktuell meldet, hat man das Potenzial auf zusätzliche Entdeckungen nun noch einmal deutlich gesteigert! Denn...

Worum sich Bergbau-Manager sorgen

Risiken und Chancen liegen im Bergbau nah beieinander. Führungskräfte aus der Bergbaubranche wurden befragt. Es wurden 250 globale Manager befragt, wie sie das kommende Jahr sehen. Als die drei größten Risiken nennen Bergbau-Führungskräfte die Betriebsgenehmigung, die Produktivität und die steigenden Kosten für 2021. Denn umwelt- und geopolitische Risiken steigen. Bezüglich Sicherheit und Unternehmensverantwortung hat die Pandemie die Erwartungen der Aktionäre erhöht. Als Hauptrisiko wurde wie im vergangenen Jahr die Betriebsgenehmigung genannt. Produktivität und steigende Kosten sind als Risiko von Platz zehn auf Platz...

Wochenrückblick KW 46-2020 - Inflationärer Druck gut für Rohstoffe!

Der inflationäre Druck würde einen Bullenmarkt für die meisten Rohstoffe bieten, so die Analysten der Großbank Goldman Sachs! Sehr geehrte Leserinnen und Leser, der Goldpreis testete zur Wochenmitte erneut die Region um rund 1.850,- USD als Unterstützungszone. Zum Wochenauftakt ging es mit dem Edelmetall nach unten, als BioNTech signifikante Fortschritte bei der Entwicklung eines Impfstoffs gegen das Corona-Virus bekanntgegeben hatte. Die Anleger reagierten prompt und schmissen Krisenwährungen, wie beispielsweise Edelmetalle, auf den Markt, während die Standardaktien stiegen. Derweil wird zunehmend klar, dass die bisherigen...

Die Meldung über den Corona-Impfstoff und die Auswirkungen

"Ein großartiger Tag für Wissenschaft und Menschheit", so Pfizer über den Tag, als das Vorhandensein eines wirksamen Corona-Wirkstoffes verkündet wurde. Aktien stiegen, vor allem die vom 200-Millarden-Dollar-Unternehmen Pfizer. Auch die Rohölpreise gingen deutlich nach oben. Der Gold- und der Silberpreis dagegen gingen nach unten. Kaum hatte der Goldpreis den höchsten Stand mit 1.965 US-Dollar je Feinunze seit September erreicht, ging es nach der Impf-Meldung nach unten. Eine Momentaufnahme. Doch die Anleger könnten sich irren. Mit dem Sieg von Joe Biden stieg der Goldpreis. Das geplante Konjunkturhilfsprogramm wird die...

Inhalt abgleichen