Fury Gold Mines

Gold erzählt Geschichten

Gold steht für Schönheit und Macht, ist praktisch unvergänglich und ein Prestigeobjekt auf der Reise ins Jenseits. Goldartefakte lassen auf eine komplexe Gesellschaft mit spirituellem Glauben schließen. Werden goldene Beigaben in Gräbern gefunden, so lassen sich daraus Informationen ableiten. Gold lässt sich immer wieder einschmelzen, ist damit das älteste Recyclingprodukt der Menschen. Anleger schätzen es als Schmuck und Wertanlage. Kürzlich haben Archäologen in Panama ein rund 1.200 Jahre altes Grab eines Königshauses entdeckt. Es enthält eine bedeutende Ansammlung von Goldartefakten. In El Caño, einem archäologischen Park in der Provinz Coclé in Zentralpanama wurden also Juwelen, Gold und Menschenopfer gefunden. All das erzählt von den Traditionen, dem Glauben und der Lebensweise der indigenen Menschen damals. Erstmals entdeckt wurde die Stätte El Caño 1925. Aktuell hat sich Gold sehr verteuert. Der sichere Hafen Gold zieht...

Goldrallye läuft an! Währenddessen stößt dieses TOP-Unternehmen auf grandiose Goldanomalie!

Während Fury Gold Mines mit der Konsolidierung des seines hochgradigen Landpakets wieder einmal den richtigen Riecher für eine rekordverdächtige Mineralisierung bewiesen hat, haut bzw. haussiert... ...der Goldpreis! - Anzeige - Bitte beachten Sie Interessenkonflikte und Haftungsausschlüsse - Advertorial/Werbung (Auftraggeber: Fury Gold Mines (WKN: A2QFEP)) - Sehr geehrte Leserinnen und Leser, aktuell mit einem Stammplatz deutlich oberhalb der 2.150,- USD je Unze Marke gewinnt die Aufwärtsbewegung beim Gold immer mehr an Dynamik. Getrieben wird die spektakuläre Goldpreis-Rallye zudem durch Äußerungen des FED-Chefs Powell, die straffen geldpolitischen Zügel im Laufe des Jahres schrittweise zu lockern. Die Aussicht auf niedrigere Zinsen wiederum treiben die Attraktivität von Gold nach oben. Hinzu kommen anhaltende geopolitische Risiken - vom… Lesen Sie hier gerne unseren kompletten Artikel zum Gold-Markt und einem Unternehmen,...

Experten prognostizieren Preisexplosion bei Gold! Zentralbanken im Kaufrausch - Dollar in Gefahr!

Goldpreis auf dem Weg zu 3.000,- US-Dollar pro Unze? Wenn es den Analysten von Citi nach geht, ja! Denn immer mehr rückt das glänzende Edelmetall in das Rampenlicht der Anleger. Sehr geehrte Leserinnen und Leser, die Gründe für diese optimistische Prognose liegen in drei potenziellen (Kurs)-Treibern. Dazu zählen: aggressive Goldkäufe der Zentralbanken, eine noch immer drohende Stagflation sowie der noch nicht gebannten Möglichkeit einer globalen Rezession. Besonders… Lesen Sie hier mehr über das faszinierende Edelmetall und ein Unternehmen, dass massiv von den guten Aussichten profitieren wird. Viele Grüße und maximalen Erfolg bei Ihren Investments, Ihr Jörg Schulte Quellen: Fury Gold Mines, Der Aktionär, eigener Research und Berechnungen, Bild-Quellen: Fury Gold Mines, Wallstreet Online, Intro-Bild: stock.adobe.com Dieser Werbeartikel wurde am 04. März 2024 durch Jörg Schulte, Geschäftsführer der JS...

Die Deutsche Zentralbank macht Verluste - gut für Gold

Mehr als 20 Milliarden Euro an Rückstellungen und Reserven hat die Bundesbank aufgebraucht. Dies könnte Gold aufwerten. Die Verluste sind enorm. Laut Bundesbankpräsident Joachim Nagel werden wohl auch die Belastungen in 2024 sehr hoch sein und so werden für längere Zeit keine Gewinne ausgeschüttet werden können. Mit einem weiteren erheblichen Verlust im laufenden Jahr rechnet also die Bundesbank. Schuld sind die hohen Zinskosten des letzten Jahres, verschärft durch das umfangreiche Anleihekaufprogramm der Europäischen Zentralbank. Die Leistung der Deutschen Zentralbank ist damit drastisch zurückgegangen, auch wenn sie eine...

Die gute Performance von Gold

Goldinvestoren haben mit Gold in den letzten Jahren auf das richtige Pferd gesetzt. Bei der Betrachtung der Goldperformance vom Jahr 2000 bis 2023 ergibt sich in US-Dollar folgendes: siebenmal ergibt sich eine negative Performance, aber in den übrigen 17 Jahren schloss Gold das Jahr mit Gewinnen ab. Verlustjahre waren das Jahr 2000, dann 2013 bis 2015 und 2021 sowie 2022. In Euro gerechnet ergab sich in den Jahren nur fünfmal eine negative Entwicklung. Die Drehscheibe des globalen Goldhandels, also des Goldraffineriegeschäfts ist die Schweiz. Das meiste Gold aus der Schweiz importierte im Jahr 2023 China, gefolgt von Indien und...

Der Aufwärtstrend des Goldes

Da freuen sich Goldfans, denn der Aufwärtstrend des Goldes scheint sich zu stabilisieren. Es ist nur eine Frage der Zeit, bis die US-Notenbank Fed die Zinsen senkt. Da sollten mögliche kurzfristige Preisrücksetzer kein Anlass zur Sorge sein. Für 2024 rechnen manche Analysten mit bis zu fünf Zinssenkungen. Fraglich ist nur, wann es losgeht. Jedenfalls ist dann der Weg für höhere Goldpreise geebnet. Mit sinkenden Renditen zehnjähriger US-Staatsanleihen wird im neuen Jahr gerechnet, ebenso mit einem schwächeren US-Dollar. Das sind alles Faktoren, die sich für den Goldpreis günstig auswirken sollten. Obwohl die ETF-Bestände...

Goldpreis wird Goldaktien beflügeln

Der Goldpreis bewegt sich auf neuen Höhen. Anleger werden sich vermehrt nach Goldaktien umsehen, denn da gibt es einen Hebel auf den Goldpreis. Noch im Oktober war die Entwicklung der Goldaktien nicht besonders gut. Im November ging es da schon etwas aufwärts und natürlich auch im Dezember. Abgelesen werden kann dies beispielsweise am NYSE Arca Gold Miners Index. Das ist ein Aktienindex, der Goldproduzenten beinhaltet. Auch gestiegen ist der MVIS® Global Junior Gold Miners Index (MVGDXJ). Dieser konzentriert sich auf Small-Cap-Unternehmen im Gold- und Silberbergbausektor. Mit mehr als 50 Prozent rechnen die Märkte mit einer...

Newsflash - Nachrichten kompakt verpackt!

Uran und Edelmetalle sind genauso wie Kupfer, Nickel und Lithium essenzielle Rohstoffe für die weltweite Energiewende. Investoren sollten spätestens jetzt diesbezüglich auf der Hut sein. Sehr geehrte Leserinnen und Leser, Uran wird immer mehr als ein Investment in eine strahlende Zukunft wahrgenommen! Und das propagieren wir, wie Sie vielleicht wissen, schon mehrere Jahre. Gleiches trifft eigentlich auch auf Edelmetalle zu. Lesen Sie hier gerne mehr interessantes über Rohstoffe und interessante Rohstoff-Firmen, die von der Wiedergeburt der ‚Old Economy' massiv profitieren sollten. Viel Erfolg bei Ihren Investments, Ihr Jörg...

Gold - ein bleibendes Geschenk unter dem Weihnachtsbaum

Statt kurzlebigen Konsumgütern sorgen Gold- und Silbermünzen oder auch Aktien zu Weihnachten für Freude. Edelmetalle eignen sich als längerfristige Anlage. Es können auch nicht personengebundene Aktien, die einen Hebel auf den Goldpreis innehaben, verschenkt werden. Die müssen nur vom Depot des Schenkenden zum Depot des Beschenkten übergehen, das ist möglich. Auch ein Weihnachtsbonus könnte in Gold investiert werden. Dann besitzt man einen Schatz, der bleibend ist. Denn Gold ist ein starkes Investment und bietet zuverlässig Schutz vor Wertverlust. Gerade jetzt könnte der Goldpreis vor neuen Rekordhöhen stehen. Geopolitische...

Starke Goldschmuck-Nachfrage in China

Im Vergleich zum Vorjahr ist die Schmucknachfrage in China dieses Jahr um mehr als zwölf Prozent angestiegen. Chinesische Schmuckunternehmen freuen sich. Schmuck aus Gold, Silber und anderen Edelmetallen ist sehr gefragt. So belaufen sich die Einzelhandelsumsätze in 2023 bisher auf rund 34,4 Milliarden US-Dollar. Dies aufgrund einer Wachstumsrate, die deutlich höher ist als die Wachstumsrate des gesamten Einzelhandelsumsatzes. Eine schwächere Konjunktur in China kann der Schmucknachfrage also nichts anhaben. Bei den Gesamtexporten ist der Wert der Edelschmuckexporte etwa 18 Prozent höher als noch vor der Pandemie 2019. Im ersten...

Inhalt abgleichen