Skeena Resources

Wieder setzt eine Zentralbank auf Gold

Die Zentralbank Singapurs hat ihre Goldreserven um 26 Tonnen aufgestockt. Die Monetary Authority of Singapore hat zwischen Mai und Juni 2021 ihren Goldschatz vergrößert. In einem zurückhaltenden Schritt stockt die Zentralbank Singapurs ihre Goldreserven um 26 Tonnen auf. Dies ist ein Zuwachs um rund 20 Prozent auf nun angeblich gut 153 Tonnen Gold. Dabei ist unklar, warum die Goldzukäufe bisher unbemerkt beziehungsweise unerwähnt waren. Seit mindestens 2002 bis Ende April lagen die von Singapur gemeldeten Goldbestände bei gut 127 Tonnen Gold. In der Rangfolge der Goldbesitzer, jeden Monat aktualisiert vom World Gold Council, rangiert Singapur nun auf Platz 28, vorher Platz 30. Manchmal ist die Welt der Goldberichterstattung der Zentralbanken etwas Geheimnisvolles. Dabei gibt es Zentralbanken, wie etwa Polen, die oft Erklärungen zu ihren Goldkäufen verlauten lassen, oft sogar schon im Voraus. Laut Berichten plant die polnische Zentralbank...

Der Elend-Index und das Gold

Der sogenannte Elend-Index oder Misery-Index geht auf den früheren US-Präsidenten Ronald Reagan zurück. Reagan fügte während der Zeit seines Wahlkampfes die hohen Arbeitslosen- und Inflationsraten zusammen und prägte diesen Begriff. Der Elend-Index symbolisiert eine Zeit der Stagflation, die Kombination aus wirtschaftlicher Stagnation und galoppierender Inflation. Heute erlebt der Index sein Comeback. Man vergleicht die Veränderungen des Index und die Veränderungen beim Goldpreis. Um es gleich vorwegzunehmen, zwischen den Daten ergibt sich eine deutliche Langzeitkorrelation. Die Zeit in den 1970er Jahren, als der Goldstandard endete oder ähnliche Zeiten in anderen Staaten wie etwa Mexiko, Simbabwe oder Venezuela zeigt, dass die Bürger, die in Gold investierten, beim Anstieg des Elend-Index ihr Vermögen behielten. Gold glänzte also in den 1970er Jahren und während der Finanzkrise 2008. Analysten warnen nun davor, dass sich das Szenario...

Sumatra - die Insel des Goldes

Ein sagenumwobenes indonesisches Königreich, bekannt für seine Goldschätze, wurde möglicherweise auf Sumatra entdeckt. Fischer auf Sumatra entdeckten eine gewaltige Schatzkammer. Dabei war beispielsweise ein juwelenbesetzter lebensgroßer Buddha im Millionenwert sowie Münzen, Ringe, Edelsteine und Mönchsglocken. Angesammelt hat dies alles ein mächtiges Königreich, die Zivilisation von Srivijaya, die vor rund 700 Jahren auf mysteriöse Weise untergegangen ist. Mit dem zunehmenden Seehandel im sechsten und siebten Jahrhundert eröffnete sich ein riesiger chinesischer Markt, es wurde sehr viel exportiert. Die Macht von Srivijaya beruhte auf der Kontrolle des internationalen Seehandels, welcher bis China und Indien reichte. Vermutlich hat das Imperium den Zugang zum Meer von China aus kontrolliert. Auch die nötige Marine hatte Srivijaya. Am Ende des 12. Jahrhunderts schwand die Macht, Schätze wurden entführt und Srivijaya schrumpfte auf ein...

Jahresendrally beim Goldpreis

Auch wenn das Jahresende noch etwas entfernt ist, ist es immer sinnvoll, sich Gedanken über die eigenen Investments zu machen. Viele erwarten, dass Ende eines Jahres eine Rally stattfindet. Und tatsächlich hat der Goldpreis in den letzten 20 Jahren im letzten Quartal meist eine positive Rendite abgeliefert. Die Jahresendrally oder Santa Claus Rally bezeichnet das Phänomen, dass Aktienkurse Ende eines Jahres nach oben gehen. Meist ist die Rally aber nur an den letzten fünf Handelstagen und an den ersten beiden Januartagen zu beobachten. Oft ist es auch die Zeit von Mitte Dezember bis Neujahr. Ob es an positiv gestimmten Investoren...

Goldpreis aktuell unterbewertet

Die Inflation ist hoch, über fünf Prozent, daher sollte der Goldpreis anziehen. Im Grunde verhält sich der Goldpreis seltsam, er sollte eigentlich schon höher sein. Interessant ist das Modell der Experten von Wisdom Tree, das den Goldpreis bis weit in 2022 hinein untersucht hat. In die Entstehung des Modells ist eine Umfrage unter Bloomberg-Ökonomen eingeflossen. Danach werde die Inflation von 5,4 Prozent im Juli 2021 auf 2,6 Prozent im zweiten Quartal 2022 sinken. Damit schließen sich die Experten der Meinung der Zentralbanken an, dass die hohe Inflation nur einen vorübergehenden Effekt hat. Sollten die Staatsanleiherenditen...

Goldpreis meist stark im September

Jetzt im August könnte ein idealer Zeitpunkt sein, um sich bei Goldinvestments zu positionieren. Die Zinsen bleiben weiter niedrig. Die Aussagen der Fed lassen eine erste Zinserhöhung wohl nicht von 2023 erwarten. Die historische Stärke des Goldpreises im September könnte jetzt genutzt werden. Im Jahresverlauf hat sich der Preis des Edelmetalls kaum verändert. Auch verbessern sich die Opportunitätskosten einer Goldanlage weiter, da sich die reale Gewinnrendite plus der Dividendenrendite des S&P 500 erst zum zweiten Mal in 75 Jahren im negativen Bereich befindet. Gold besitzt verschiedene Preistreiber. Dazu gehören die Entwicklung...

Wen interessiert der Goldpreis am meisten

Im Internet wurden Suchdaten erforscht, welche Länder wie oft das Wort "Goldpreis" suchten. In den Top Ten waren die USA und Großbritannien. Auf Platz eins stehen die Vereinigten Arabischen Emirate mit durchschnittlich 521.000 Online-Suchanfragen monatlich. Gerechnet auf 1.000 Internetnutzer sind dies gut 58 Anfragen. An zweiter Stelle steht Singapur. Hier machten die Suchanfragen pro Monat 184.500 aus. Eines der reichsten Länder der Welt, Katar, belegt den dritten Platz. Platz acht gebührt Neuseeland, wo im Schnitt monatlich 9,12 Suchanfragen je 1.000 aktiven Internetnutzern stattfinden. USA ist auf Platz neun und das Vereinigte...

Wann bricht der Goldpreis aus?

Eigentlich wären die Weichen gestellt, was fehlt sind (noch) die ETF-Käufer. Letzte Woche hielten sich die ETF-Anleger zurück. Vergleicht man die vergangenen beiden Wochen, so blieben die Zahlen in etwa gleich. Mit Zinserhöhungen der Fed ist noch nicht zu rechnen. Die Inflation steigt an und die Realrenditen sind stark negativ. Die Schulden steigen, aber höhere Zinsen wird es noch lange nicht geben. Damit sollte der Goldpreis noch deutlich Luft nach oben haben. Realisiert wird ein Preisanstieg beim Gold wohl erst, wenn die ETF-Investoren wieder stärker einsteigen. Die Europäische Zentralbank will auch Inflationsraten über...

Gold besitzt eine lange Geschichte

Vermutlich waren die Menschen der Kupfersteinzeit die ersten, die Gold verarbeitet haben. Etwa 5.500 bis 3.200 war die sogenannte Kupfersteinzeit. Die Menschen damals fanden Gold und stellten fest, dass es leicht verarbeitet werden konnte. Steine etwa genügten, um es zu formen. Außerdem behielt es im Gegensatz zu Kupfer sein Aussehen, es verbrauchte sich nicht und blieb glänzend. So wurde Gold bald als Tauschmittel oder etwa Schmuck verwendet. Auch das Einschmelzen und Legieren mit anderen Metallen gelang. Mit der Kupferverhüttung starteten unsere Vorfahren, wie man vermutet, in Serbien, auch Kupfer- und Goldschmieden entstanden....

Goldminenaktien sollte man besitzen

Die Aktienwerte der Goldgesellschaften, auch der Junior-Unternehmen dürften noch viel Potenzial für Anleger bieten können. Ein Blick auf den HUI-Index oder NYSE Arca Gold BUGS Index zeigt, dass die Minenaktien in den letzten zwölf Monaten um 23 Prozent und die der Junior-Unternehmen um 26 Prozent gestiegen sind. Der HUI ist ein Aktienindex, der aus einem Portfolio von 16 Aktien von internationalen Goldproduzenten besteht. Und noch immer dürfte von einer Unterbewertung vieler Goldgesellschaften auszugehen sein. Der Gold- und Silberminensektor steht auf sehr gesunden Füßen heute. Dies sollte nicht übersehen werden. In diesem...

Inhalt abgleichen