verkehrsunfall

Verkehrsunfall - Sollte man einen Rechtsanwalt einschalten?

Schnell ist es passiert und man ist in einen Verkehrsunfall verwickelt. Macht es jedoch Sinn bei jedem Unfall einen Rechtsanwalt einzuschalten? Die Antwort ist eindeutig: Ja! Nach einem unverschuldeten Verkehrsunfall beauftragen durchschnittlich nur 15 % der Geschädigten einen Rechtsanwalt zur Durchsetzung ihrer berechtigten Schadensersatzansprüche. Hierdurch verzichten die Geschädigten in der Regel auf erhebliche Schadensersatzansprüche. Hierzu hat das OLG Frankfurt am Main in einem Urteil vom 02.12.2014, mit dem Az.: 22 U 171/13 ausgeführt, dass auch bei einfachen Verkehrsunfallsachen die Einschaltung eines Rechtsanwalts von vornherein als erforderlich anzusehen ist und die gegnerische Kfz-Haftpflichtversicherung aus diesem Grunde auch dessen Kosten bis zum regulierten Betrag tragen muss. Gerade die immer unüberschaubarere Entwicklung der Schadenspositionen und der Rechtsprechung zu den Mietwagenkosten, Stundenverrechnungssätzen u.ä. lässt...

Verkehrsunfall im Ausland oder mit ausländischem Kfz

Aufgaben und Pflichten eines Rechtsanwalts Rechtsanwälte sollten über wichtige Kernqualitäten verfügen, um ihre Mandanten in allen Rechtsangelegenheiten beraten und vertreten zu können. Die Wahl des Anwalts ist Vertrauenssache und Vertrauen ist die Grundlage einer Zusammenarbeit. Eine optimale Zusammenarbeit kann deshalb nur durch Vertrauen, Offenheit und Ehrlichkeit erzielt werden. Unabhängigkeit, Loyalität und Verschwiegenheit sind ebenso wichtig wie Vertrauen. Ein Rechtsanwalt ist zudem verpflichtet, sich kontinuierlich weiterzubilden. Vermeidung von Rechtsstreit Als Rechtsstreit bezeichnet man die Auseinandersetzung zwischen zwei Parteien oder Beteiligten über ein Rechtsverhältnis in einem gerichtlichen Prozess. Bei rechtlichen Auseinandersetzungen vertritt der Rechtsanwalt Ihre Interessen vor Gericht. Doch soweit muss es nicht immer kommen. Zeitintensive und kostspielige Gerichtsverfahren lassen sich oft vermeiden, wenn man rechtzeitig...

21.07.2014: |

Milde Strafe für fahrlässige Tötung

Die Hannoversche Allgemeine Zeitung (haz.de) meldete am 04.06.2014: "Bewährungsstrafe für Raser nach tödlichem Unfall": Ein Autofahrer hatte - mit 1,04 Promille Blutalkohol bei massiv überhöhter Fahrgeschwindigkeit - einen Motorradfahrer tödlich verletzt und wurde dafür zu einer Bewährungsstrafe verurteilt. Zu diesem Justizvorfall gibt es bei myheimat.de (05.06.2014) einen Artikel "Hat ein Menschenleben vor Gericht keine Bedeutung mehr?": "Diese Frage stellen sich nicht nur die zahlreichen Leser der Tageszeitungen nach dem gestrigen Urteil durch Amtsrichterin Tanja Künnemann aus Springe. Update 20.06.2014: Die Antwort ist Nein! Gestern wurde ein LKW Fahrer, der im letzten Jahr mit seinem Lastwagen eine 72 jährige Fahradfahrerin in Hannover-Bothfeld überrollte, zu einer Geldstrafe von 3150 EURO verurteilt." Zunächst: Welche Bedeutung ein Menschenleben vor Gericht hat, zeigen doch überdeutlich die Abtreibungszahlen. Vollkommene Straffreiheit...

Wer in einen Verkehrsunfall gerät kann die Folgen ein Leben lang bedauern

Bei einem Verkehrsunfall am Freitag - auf der Autobahn A3 von Frankfurt in Richtung Würzburg kam es in an späten Nachmittag gegen 17:45 Uhr zu einer großen Massenkarambolage mit mehreren Beteiligten, einigen schwerverletzten – sowie vielen verwundeten. Es war ein regnerischer, diesiger & dunkler Freitagnachmittag mit schlechten Sichtverhältnissen und einer Fahrbahn, welche durch den immensen Niederschlag eine hohe Aquaplaning Gefahr aufwies. Für die meisten Autofahrer gilt dann: Fuß vom Gas und auf der Acht sein, da bei solchen Fahrbahnverhältnissen das Risiko eines Unfalls enorm steigt. Leider nicht für alle – der Berufspendler...

Kfz Sachverständigenbüro Konrad - wir helfen Ihnen zu Ihrem Recht!

Als anerkanntes und unabhängiges Kfz Sachverständigenbüro stehen wir für langjährige Erfahrung, höchste Zuverlässigkeit und schnelle Schadenregulierung. Wir bieten Ihnen unsere Beratung als Kfz Sachverständiger / Gutachter, damit Sie für sich die richtige Entscheidung treffen können. Durch die persönliche Zertifizierung des BDSH e.V. ist die Qualität unserer Arbeit und Gutachten geprüft und bei allen Versicherungen und Gerichten anerkannt. Eine besondere Dienstleistung für Sie ist unser 24h Service. Als Kfz Sachverständiger / Gutachter sind wir immer für Sie erreichbar und kurzfristig vor Ort, um schnell ein objektives...

Kinder und Verkehrsunfälle – wer haftet?

Ob auf dem Schulweg oder beim Spielen in der Freizeit, Kinder sind häufig in Verkehrsunfälle verwickelt oder verursachen Schäden. Dabei stellt sich immer die Frage, wer haftet und wer zahlt. Aktuelle Untersuchungen haben ergeben, dass Kinder bis zum zehnten Lebensjahr mit der Einschätzung des Straßenverkehrs sowie den ständig wechselnden Gefahrensituationen noch überfordert sind. Sie werden deshalb vom Gesetzgeber besonders geschützt. Somit regelt das Gesetz, ab wann Kinder für Schäden, die sie anderen zufügen, verantwortlich gemacht werden. Demnach haften sie bis zum siebten Geburtstag gar nicht und von da an bis zum vollendeten...

05 06 07 - Der Tag der das Leben veränderte - als Buch und E-Book bei Amazon

Der 5. Juni 2007 war für Kathrin Stoltze und ihren Mann der Tag, der ihr Leben radikal veränderte. Nach einem Verkehrsunfall ist Sascha Stoltze querschnittgelähmt. Sie beschreibt in chronologischer Abfolge die Zeit nach dem Motorradunfall, aus ihrer Sicht. Die Stunden und Tage zwischen Hoffnung, Verzweiflung, Wut, Hilflosigkeit und Lebensmut. Sie schildert ehrlich und mit viel Gefühl die Reaktionen ihrer Umwelt auf die komplette Querschnittslähmung und deren einschneidende Folgen. Probleme mit den Behörden, Versicherung, Krankenkasse und den Alltag ihrer Familie, der komplett auf den Kopf gestellt wurde. Sie nimmt nicht...

Überhöhte Versicherungsprämien jetzt zurückfordern - Kanzlei Steinbock & Partner aus Würzburg informiert

Den Versicherern drohen Millionenrückzahlungen: Verbraucher, die für ihre monatlichen oder vierteljährlichen Prämienzahlungen überhöhte Zinszuschläge gezahlt haben, können diese laut BGH zurückfordern – wenn der effektive Jahreszins in den AGB nicht angegeben war. Die schwerpunktmäßig im Versicherungsrecht und auf Fachgebieten wie Schmerzensgeld bzw. Arzthaftung tätigen Rechtsanwälte Steinbock & Partner aus Würzburg bieten eine kostenlose Prüfung relevanter Versicherungspolicen an. Würzburg – Juni 2012. Mit einem wegweisenden Urteil stärkte der Bundesgerichtshof im Juli 2009 die Rechte der Versicherten: Fehlt...

Mietwagen nach Verkehrsunfall – ein bundesdeutscher Flickenteppich

Die Anmietung von einem Ersatzfahrzeug nach einem Verkehrsunfall gestaltet sich ohne anwaltliche Hilfe als schwieriges Unterfangen - Eine Bestandsaufnahme Eine der größten Herausforderungen für auf Verkehrsrecht spezialisierte Rechtsanwälte sowie deren Mandanten bleibt auch im Jahr 2012 das Feld der Anmietung von Ersatzfahrzeugen nach Verkehrsunfällen. Die Ausgangslage ist eigentlich übersichtlich: Der Mandant erleidet einen Unfall, den der Unfallgegner verschuldet hat. Für die Dauer der Fahrzeugreparatur oder der Beschaffung eines Neuwagens mietet der Geschädigte einen Pkw oder Lkw bei einer Autovermietung. Die Schwierigkeiten...

Unfallstellen richtig absichern – was Autofahrer beachten müssen

Oberursel, 14. Mai 2012 – Erstmals seit 20 Jahren gab es 2011 wieder mehr Verkehrstote in Deutschland. Während die Anzahl der Unfälle leicht gesunken ist, erhöhte sich jedoch die Zahl der Toten und Verletzten pro Unfall. „Laut einem Urteil des Bundesgerichtshofs sind Autofahrer und Ersthelfer, selbst wenn sie bei der Unfallsicherung Fehler begehen, weiterhin voll versichert“, betont Norbert Wulff, Vorstand der DA Direkt Versicherung. Helfer sollten sich nach der Absicherung der Unfallstelle direkt um Verletzte kümmern und den Notruf wählen. Eine genaue Standortbeschreibung hilft Sanitätern und der Polizei, den Ort des...

Inhalt abgleichen