mundgeruch

Was ist Ketose?

In Ketose kommt man durch andauernden Hungerzustand oder bei einer unzureichenden Zufuhr von Kohlenhydraten. Es kommt hierbei auch zu Mundgeruch oder Körpergeruch. Der Geruch kann in diesem Fall einen charakteristischen fruchtigen Keton-Geruch aufweisen. Die Ketone werden von allen Geweben (Muskulatur, Gehirn) als Energielieferant verwendet. Zum Beispiel wird bei der Atkins-Diät (ketogene Diät) eine Ketose zur Gewichtsreduzierung angestrebt. Die Keton-Körper können die Blut-Hirn-Schranke passieren und dort als Energiequelle zu Glukose werden. Der Übergang des Stoffwechsels in die Ketose kann von Müdigkeit und Kopfschmerzen begleitet sein. Die vergehen nach wenigen Tagen wieder. Bei Diabetes mellitus Typ 1 (Insulinmangel) kann es zu einer schweren Ketose bis hin zur Ketoazidose kommen. Der Körper nutzt die Kohlenhydrate, um sie in Energie zu verwandeln. Wenn die Nahrung keine Kohlenhydrate enthält, ist das nicht möglich. Also wird...

Das Online-Ratgeber Portal Munddusche-ABC

Beim Online-Ratgeber Portal www.munddusche-ABC.de findet man nützliche Tipps und Tricks rund ums Thema Mund- und Zahnhygiene. Darüber hinaus hat man die Wahl einen kostenlosen Newsletter, ganz einfach per gewünschter E-Mail Adresse, zu abonnieren. Im Newsletter erhält man regelmäßig wissenschaftliche Testberichte sowie informative Produktvergleiche passend zum Anliegen der Mundhygiene. Wie es der Name schon verrät, hält das interaktive Ratgeber Portal, auch fundiertes Fachwissen rund um den Gegenstand Munddusche bereit. Wann die Anwendung der Munddusche sinnvoll ist und wann nicht, wird ausführlich beschrieben. Auch Tipps für die konkrete Anwendung stehen parat. Des Weiteren gibt es etliche Geheimtipps gegen das Problem Mundgeruch. Eine erfolgreiche und langfristige Bekämpfung von Mundgeruch ist damit quasi garantiert. Auch die ständige Aufgabe der Zahnpflege, kann beim Online-Ratgeber Portal mit hilfreichen Tipps vom Experten...

Tatort Mundhöhle - Gefährliche Krankheiten erkennen und behandeln

Hartnäckige Plaque, die zu Parodontitis führt, schmerzhafte Speichelsteine sowie juckender Zungenpilz – in unserer Mundhöhle tummeln sich viele Krankheitserreger. „Manche Erkrankungen sind einfach nur schmerzhaft, lassen sich aber gut behandeln. Andere hingegen sind hochgradig ansteckend und können im schlimmsten Fall lebensbedrohliche Ausmaße annehmen“, warnt Zahnarzt und Implantologe Dr. Christoph Sliwowski, Leiter der Zahnimplantat-Klinik Düsseldorf im St. Vinzenz-Krankenhaus. Wie Betroffene erste Beschwerden erkennen, welche Therapien wirklich helfen und wie Patienten idealerweise vorbeugen, erklärt der Mediziner im Folgenden. Ansteckungsgefahr Parodontitis Da eine Parodontitis größtenteils schmerzlos verläuft, nehmen Patienten in vielen Fällen typische Symptome wie etwa Zahnfleischbluten nicht ernst. Unbehandelt stellt die Erkrankung des Zahnhalteapparats die häufigste Ursache für Zahnverlust dar. „Im schlimmsten Fall...

Mundgeruch - oft mehr als nur unangenehm

Prinzipiell deutet Mundgeruch darauf hin, dass die persönliche Mundhygiene optimiert werden sollte. Wenn Essensreste zu lange zwischen den Zähnen verbleiben, leidet die Atemqualität zwangsläufig. Auch Zungenbelag oder Plaque und Zahnstein können für Mundgeruch sorgen, daher sollte man die hartnäckigen Beläge auf den Zähnen regelmäßig entfernen lassen - am besten im Rahmen einer professionellen Zahnreinigung. Und natürlich weiß jeder, dass der Konsum von Knoblauch oder Alkohol der Umwelt nicht verborgen bleibt, wenn diese den entsprechend gefärbten Atem wahrnimmt. Neben diesen vorübergehenden Episoden sind aber geschätzte...

Sanfte Hilfe für die Zähne: Kräuter

Zahnpasta riecht nach Minze - zumindest meistens. Der Geruch ist so prägend, dass viele Menschen, die keine echte Minze kennen, ihn als "Zahnpasta-Geruch" bezeichnen würden. Wobei man ihn natürlich auch aus Mundwasser, Bonbons, Kaugummis und anderen Produkten kennt. Was aber macht die Pfefferminze so besonders, dass sie sich derartiger Beliebtheit erfreut? Der Grund liegt in ihrer antiseptischen Wirkung. Das Öl des in ganz Europa verbreiteten Lippenblütlers wirkt konservierend, macht die damit versetzten Pflegemittel also länger haltbar. "Doch auch Zähne und Zahnfleisch profitieren: Die Speichelproduktion wird angeregt, Schmerzen...

Speiseöl und Kaugummi gegen Mundgeruch

Selbst wer nicht oder selten unter Mundgeruch leidet, kennt das Problem zumindest morgens. Denn nach dem Schlaf riechen wir für gewöhnlich unangenehm aus dem Mund. Die medizinische Erklärung dafür ist recht einfach: Über Nacht wird im Mundraum weniger Speichel produziert und die Mundhöhle trocknet aus. Der Speichelfluss sorgt dafür, dass Bakterien und Speisereste aus der Mundhöhle geschwemmt werden, fehlt dieser Fluss also bzw. ist geringer, setzen sich diese Bakterien und Speisereste in den Zahnzwischenräumen fest. Daher der Geruch am Morgen. Die gleiche Erklärung gilt für Mundgeruch, wenn länger nichts gegessen wird. Denn...

Die richtige und fachgerechte Zahnpflege ist wichtig!

Beim Thema Zahnpflege ist Mundgeruch ein besonderer Aspekt. Ein Betroffener bemerkt oftmals gar nicht, dass er einen unangenehmen Geruch verbreitet. Wird man aber erst von der Umwelt darauf aufmerksam gemacht, ist dies nicht nur peinlich und blamabel, sondern es stellt sich auch die Frage, woher der Mundgeruch kommt. Die Annahme, dass jemand mit Mundgeruch sich nicht in gleichen Abständen die Beißer putzt, ist üblich, dennoch in den meisten Fällen falsch. Viele Entstehungsgründe können für Mundgeruch verantwortlich sein. Auch andere Erkrankungen können schuld sein Wenn das alles nichts hilft, muss der Arzt dem Mundgeruch...

CB12 aus Ihrer Versandapotheke hilft gegen unangenehmen Mundgeruch

Mundgeruch ist ein Thema, dass nicht nur Betroffene, sondern auch deren Umfeld beeinflusst. Jemanden auf seinen Mundgeruch anzusprechen gilt als unhöflich und wird daher meist stillschweigend akzeptiert. Dabei kann Mundgeruch mittlerweile auch dauerhaft bekämpft werden, mit CB12 aus Ihrer Onlineapotheke arzneimittel.de. An Mundgeruch leidet immerhin ein Viertel der Bevölkerung. Da sich Menschen an ihren eigenen Körpergeruch gewöhnen, fällt es vielen selbst oftmals nicht auf, dass ihre Atemluft unangenehm riecht. Hartnäckig hält sich das Gerücht, dass Mundgeruch durch Erkrankungen des Magens hervorgerufen wird. Tatsächlich...

09.01.2012: | | |

NEU! Tanita-Fresh-Kiss Atemtester

(ddp direct)Wir sind täglich unterwegs und treffen viele Menschen, kommen uns nahe und wollen uns dabei immer von unserer besten Seite präsentieren. Zum guten Eindruck, den wir machen wollen, gehören dabei gute Manieren, ein gepflegtes Outfit und eine möglichst dezente Duftaura. Alles in allem soll es ein starker Auftritt sein. Doch was hilfts, wenn man das Problem des schlechten Atems hat? Und, noch schlimmer, wenn man nicht ahnt, dass es ein schlechter Atem ist, der so manche Chance verdirbt? Denn während wir den schlechten Atem unseres Gegenübers sofort identifizieren, können wir unseren eigenen Mundgeruch nicht wahrnehmen....

03.06.2011: |

Mundgeruch – nein, danke! - Behandlung beim Zahnarzt kann endgültig Abhilfe schaffen

Hannover im Juni 2011. Zahlreiche Erwachsene plagt ein unangenehmer Geruch aus dem Mund. Heutzutage immer noch häufig peinlich, bereitet vielen Betroffenen dieses Leiden große Probleme in Beruf, Freizeit und Partnerschaft. Nicht nur bestimmte Speisen, beispielsweise mit Zwiebeln oder Knoblauch, können dafür verantwortlich sein, sondern vor allem langfristige Erkrankungen im Magen-Darm-Trakt oder in der Speiseröhre. Meistens liegt die Ursache jedoch im Mundraum, weshalb sich Betroffene nicht zurückziehen, sondern vertrauensvoll an ihren Zahnarzt wenden sollten. Er kann sofort feststellen, ob eventuell kariöse oder paradontöse...

Inhalt abgleichen