Gedichte

Hier können Autoren veröffentlichen: AleXandras Digitale Bücherecke

Die Autorin Alexandra Wirth hat ihrer Internetseite ein neues Feature hinzugefügt. "Auch andere Autoren können schreiben..." meint die Schriftstellerin und schafft auf ihrer Webpräsens Platz dafür. Autoren können ihre Kurzgeschichten oder Gedichte einsenden und werden - falls gewünscht - mit Angabe ihrer eMail und Homepageadresse) veröffentlicht. Eine gute Gelegenheit also, sein eigenes schriftstellerisches Werk ein wenig bekannter zu machen. Selbstverständlich behalten die Einsender das vollständige Copyright auf ihre Werke. Allerdings behält sich die Betreiberin der Autorenhomepage eine Auswahl der veröffentlichten Texte...

Friedrich Hölderlin – Wohl geh ich täglich andere Pfade

Die umfassende Ausgabe - Friedrich Hölderlin–Wohl geh ich täglich andere Pfade - beinhaltet die Werke Hölderlins aus allen Epochen seines Schaffens, und werden hier in einzigartiger Form chronologisch dargeboten. Als Scardanelli, Killalusimeno oder auch Buonarotti stellt sich Friedrich Hölderlin seinen Besuchern vor, die ihn in seinem Tübinger Turm besuchen wollen: „Ich, mein Herr, bin nicht mehr von dem selben Namen …“1806, nach einem fast einjährigen Zwangsaufenthalt in der Psychiatrie, welche zu jener Zeit 'therapeutische' Maßnahmen kannte, die teils an Folter erinnern, wird Hölderlin entmündigt. Er kommt anschließend...

Gedichte enträtselt

Der Fachinformatiker Dirk Niemeier aus Tecklenburg bei Münster (Westf), der selbst inzwischen hauptsächlich im Bereich Programmierung von Internetseiten arbeitet, hat mit der Webseite http://lyrik.antikoerperchen.de eine Lyrik-Datenbank in der inzwischen dritten Generation geschaffen. Nachdem er zunächst eigene Arbeiten während seiner Studienzeit einstellte, erkannte er schnell, wie groß der Bedarf an Informationen und Analysen zum Thema Literatur und Lyrik ist. Er tüftelte an einer Möglichkeit, auch die Arbeiten anderer Studenten und Schüler, ja sogar von Lehrern, auf einer privaten Homepage zu veröffentlichen. Dabei fiel...

Hackisan präsentiert www.traenenkunst.de, die Gedichte-, Schriftsteller- und Kunstseite

Im November 2008 wurde TränenKunst von mir gegründet, um den Menschen die Kunst näher zu bringen. Da ich selbst Musiker, Schriftsteller, Maler und auch Autor bin, war es mir persönlich wichtig, etwas zu schaffen, was Menschen die Kunst näher bringt und auch einwenig die Angst nehmen soll, es einfach mal selbst zu probieren. Ihr könnt nichts falsch machen! Ein Gedicht zu schreiben kostet Kreativität, Zeit und Nerven, doch es ist machbar. Zudem ist es ein unsagbar cooles Gefühl vor einem fertigen Gedicht zu stehen und es macht einen unheimlich stolz, sagen zu können: „Das hab ich geschrieben“. Jeder kann mit etwas Mühe...

Pamphlete der Realität treffen auf das Ding, das sich Herz nannte

In ihrer Liveperformance »Pamphlete der Realität« stülpt Heidi ad Hoc ihre Seelenhaut nach außen: Verzweiflung, Angst und Verletzlichkeit treten zu Tage. Aber auch humoreske Töne schwallen durch den Raum, wenn sie dem weiblichen Publikum mit »Kalte Dusche« aus der Seele spricht. Heidi ad Hoc liest aus ihrem neuesten Gedichtband „LilaSchwarz“. Die Gedichte Rabea Beckers, veröffentlicht in ihrem Debütwerk „Das Ding, das sich Herz nannte“, ziehen den Zuschauer in ihren Bann. Sie sind der lyrische Ausdruck eines jungen Lebens, erlittene Enttäuschungen und Selbsttäuschungen zu bewältigen und die Hoffungen des Herzens...

Portal für christliche Gedichte

In dem Autorenforum www.christliche-autoren.de können ab sofort wieder christliche Texte aller Art wie christliche Gedichte, Kurzgeschichten, Artikel oder Bibelarbeiten eingereicht werden. Die Seite steht vor allem Hobby-Autoren zur Verfügung, die gerne schreiben und Proben ihres Könnens der Öffentlichkeit vorstellen möchten. Es ist schon vorgekommen, dass ein Verlag auf die Texte aufmerksam geworden ist und ein Buchprojekt daraus entstanden ist. Aber auch wenn das nicht sofort klappt, so sorgt die gute Reichweite des Portals dafür, dass sich eine hohe Zahl an Lesern an den Texten erfreuen kann. Gerade christlich geprägte...

02.10.2008: | | | |

Lorenz Filius' Lyrikreihe: Lebensfragen und andere Ungereimtheiten / Gedanken durch die Zeit

LEBENSFRAGEN UND ANDERE UNGEREIMTHEITEN; Gedichte und Gedankenbilder aus dem Alltag Dieser kleine Gedichtband enthält Gedichte und Gedankenbilder in freier und gereimter Form, die sich mit Facetten des alltäglichen Lebens beschäftigen. Es sind Momentaufnahmen und Gedankenschweife, mit denen der Autor Menschliches und Philosophisches aufzugreifen versucht und damit Denkanstöße geben will. Die Lebensfragen befassen sich mit typisch menschlichen Problemen und Ängsten des täglichen Lebens; die Charakterfragen pointieren satirisch bestimmte Charakterbilder; die romantischen Gedichte handeln von Liebe und Zuneigung; die Gedankenbilder...

Lyrik verstehen mit lyrik.antikoerperchen.de

Im Juni 2007 startete Dirk Niemeier das Projekt lyrik.antikoeperchen.de. Die Lyrik-Datenbank ist spezialisiert auf Gedicht-Interpretationen und soll Schüler, Studenten und Lehrer gleichermaßen unterstützen. Besonders Schüler der gymnasialen Oberstufe finden hier wertvolle Anregungen für ihre Hausaufgaben im Bereich der Gedichtinterpretation wie z.B. zu Goethes Mächtiges Überraschen oder Die Irren von Georg Heym. Zahlreiche Gedichte aus den verschiedensten Epochen sind bereits in dieser umfangreichen Lyrik-Datenbank vereint. Und sie wächst weiter. Hier finden sich Analysen und Interpretationen zu bekannten Werken. Der Panther...

Neue Bücher von Karina Hahn

Mit gleich zwei neuen Büchern macht die Troisdorfer Autorin Karina Hahn von sich reden. "Karinas Schmuckkästchen" lautet der Titel ihres ersten Lyrikbandes. Das 60seitige Taschenbuch bietet Heiteres, Besinnliches und Nachdenkliches über Mensch und Natur in Reimform. "Justina und die Rettung der Sonnenblumenelfen" heißt das zweite Buch, welches auf 112 Seiten eine Sammlung mystischer Märchen präsentiert. Beide Bücher sind ab sofort zum Preis von je € 6,90 unter www.lulu.com oder www.malborn.com erhältlich....

Ausschreibung "Baum" für Autoren

Bäume sind sagenumwobene Lebewesen. Sie können Geschichten erzählen, die mitunter 1000 Jahre zurück liegen. Sie bieten Schutz, Nahrung, für zahllose Kleinstlebewesen Lebensraum. In der vom Balthasar-Verlag geplanten Anthologie „Baum“ (Arbeitstitel) sollen Bäumen ihre Geschichten erzählen. Autoren und Fotografen sind aufgerufen, sich zu beteiligen. Die Anthologie soll in erster Linie Prosa und Lyrik enthalten, aber auch einige Fotos werden benötigt. Aber: Bitte keine Texte über Weihnachtsbäume, die gehören in eine Weihnachtsanthologie. Wir denken weniger an reine Beschreibungen von Bäumen. Eher wollen wir Texte, in denen...

Inhalt abgleichen