Betriebskostenabrechnung

MCM Investor Management AG: Betriebskostenabrechnung muss bis Ende Dezember vorliegen

Die Immobilienexperten der MCM Investor Management AG machen darauf aufmerksam, dass die Betriebskostenabrechnung für dieses Jahr bis zum 31.12.2019 vorliegen muss. Magdeburg, 11.12.2019. In dieser Woche machen die Immobilienexperten der MCM Investor Management AG aus Magdeburg darauf aufmerksam, dass die diesjährige Betriebskostenabrechnung bis Ende Dezember vorliegen muss. „Stichtag ist der 31.12.2019. Bis zu Silvester muss den Mietern ihre Abrechnung zugestellt werden“, erklärt die MCM Investor Management AG und bezieht sich dabei auf Angeben des Eigentümerverbands Haus & Grund Deutschland sowie den Paragrafen 556 Absatz 3 im Bürgerlichen Gesetzbuch. „Es könnte auch sein, dass der Vermieter mit dem Mieter eine monatliche Vorauszahlung von Nebenkosten vereinbart hat. Ist dies der Fall, muss er die entsprechende Abrechnung bis Ende des letzten Kalendermonats ausstellen und den betreffenden Abrechnungszeitraum deutlich machen. Die...

MCM Investor Management AG über verspätete Betriebskostenabrechnungen

Warum verspätete Betriebskostenabrechnungen im Ausnahmefall zulässig sein können Magdeburg, 03.08.2018. In dieser Woche sprechen die Immobilienexperten der MCM Investor Management AG aus Magdeburg über ein Thema, das für den einen oder anderen sehr lästig sein kann: Betriebskostenabrechnungen. „Viele Mieter haben Angst vor einer hohen Betriebskostenabrechnung und einer damit einhergehenden hohen Nachzahlung. Nun wurde sogar entschieden, dass Vermieter die Nachforderungen aus Betriebskostenabrechnungen unter bestimmten Voraussetzungen auch nach Ablauf der vorgeschriebenen Frist geltend machen können“, so die MCM Investor Management AG. „Dies ist unter anderem möglich, wenn es zu einer Fristverlängerung kommt, die der er Vermieter nicht zu verantworten hat“, sagt die MCM Investor und bezieht sich dabei auf ein Urteil des Landgerichts München (Az.: 31 S 11267/17). Dieses Urteil besagt, dass der Vermieter bei Beendigung des Mietverhältnisses...

MCM Investor Management AG aus Magdeburg: Betriebskosten – Rückzahlung oder Nachzahlung?

Warum Mieter auch bei der Betriebskosten-Abrechnung aktiv werden sollten Magdeburg, 23.11.2015. Die Immobilienexperten der MCM Investor Management AG aus Magdeburg machen darauf aufmerksam, wie Mieter mit der jährlichen Betriebskostenabrechnung umgehen sollten. „Die alljährliche Betriebskostenabrechnung kann zum Streitthema werden, einerseits zwischen Mieter und Vermieter, andererseits zwischen den einzelnen Bewohnern der Mietpartei hinsichtlich des Verbrauchs“, so die Immobilienexperten der MCM Investor Management AG aus Magdeburg. „Falls ein Mieter in den Genuss einer Rückzahlung kommt, muss er sich darüber im Klaren sein, dass der Vermieter das Geld oft nicht anstands- und wortlos überweist“, so die Experten der MCM Investor Management AG aus Magdeburg weiter. „Meist verfügt der Vermieter ja gar nicht über die Kontoverbindungen aller Mieter", so Wibke Werner vom Berliner Mieterverein. „Sich über alle Kontoverbindungen der...

Betriebskostenabrechnung rechtssicher prüfen

Die Mieterverbände weisen auf hohe Fehlerquoten bei Betriebskostenabrechnungen hin. Wer als Mieter seine Beanstandungen rechtssicher vornehmen will, muss die Abrechnung genau prüfen können. Notwendiger Inhalt der Abrechnung Die richtige Betriebskostenabrechnung benötigt Mindestangaben. Dazu gehören die geordnete Zusammenstellung der Gesamtkosten, die Angabe und Erläuterung des Umlagemaßstabes, die Berechnung des konkreten Anteils des Mieters und der Ausweis von Vorauszahlungen, die der Mieter geleistet hat. Wichtig ist, dass die Betriebskostenabrechnung für den Mieter gedanklich und rechnerisch nachvollziehbar sein muss....

„Muss ich das wirklich zahlen?“

Die neue Web-Plattform RechnungsControl.de bietet seit dem 02.01.2014 ein Netzwerk von unabhängigen Sachverständigen zur Rechnungsprüfung von Handwerkerleistungen und Mietnebenkostenabrechnungen an. Seit dem 02. Januar 2014 können private Verbraucher und Gewerbetreibende (wie z.B. Haus- und Immobilienverwalter) ihre Rechnungsbelege, Handwerkerangebote und Kostenvoranschläge über eine Online-Plattform prüfen lassen: Sind sie o.k. – oder zu teuer? Ein breit gefächertes Netzwerk von öffentlich bestellten Sachverständigen sowie weitere Experten stehen dafür zur Verfügung. So funktioniert es: Nach dem Login können die Beleg-Dokumente...

Nebenkostenabrechnung prüfen

Noch immer unterschätzen Wohnungsmieter das Sparpotential das in einer genauen Prüfung der Nebenkostenabrechnung steckt. Die sogenannte zweite Miete macht einen erheblichen Teil der gesamten Kosten, die für das Wohnen entstehen, aus. In den meisten Wohnungsmietverträgen ist vereinbart, dass die Betriebskosten nachträglich abrechnet werden. Die Fehler die bei Betriebskostenabrechnung entstehen sind vielfältig. Deshalb sollten die Mieter genau hinsehen, wenn die nächste Abrechnung kommt. Zunächst muss die Betriebskostenabrechnung formale Mindestvoraussetzungen erfüllen. Dazu gehört, dass sie eine Zusammenstellung der Gesamtkosten,...

Smart Metering soll Mieter beim Energiesparen auf die Sprünge helfen

(ddp direct)Bis 2020 sollen in Europa 80% aller Haushalte mit intelligenten Stromzählern, so genannte Smart Meter, ausgestattet sein. Das sieht eine Regelung des Europäischen Parlaments vor. Parallel dazu hat der deutsche Gesetzgeber bereits für eine Liberalisierung des Messwesens gesorgt. Doch damit nicht genug. Geplant ist zudem, dass Wohnungsvermieter Betriebskosten künftig monatlich abrechnen müssen. Die Zielsetzung: Ein verbesserter Informationsfluss zum individuellen Energieverbrauch soll die Transparenz erhöhen, wodurch man sich nicht zuletzt auch positive Effekte auf das Verbrauchsverhalten erhofft. Die Neuregelungen werfen...

Tücken der Betriebskostenabrechnung - Vorsicht bei Mietminderungen

Die jährliche Betriebskostenabrechnung sorgt bei vielen Mietern für Unmut, da die Vermieter häufig Nachzahlungen fordern, wobei die Abrechnung in jedem Fall genau geprüft werden sollte. Besondere Aufmerksamkeit ist geboten, wenn in dem betreffenden Zeitraum eine Minderung der Miete angesetzt wurde. Das Immobilienportal myimmo.de erläutert die Zusammenhänge. Im Fall einer Mietminderung ( http://www.myimmo.de/ratgeber/immobilien-lexikon/mietminderung ) aufgrund von Mängeln am Mietobjekt wird die Bruttomiete um einen bestimmten Prozentsatz gesenkt. Dieser ist allerdings auch für die Betriebskostenabrechnung anzuwenden. Häufig...

Mieter sollten Betriebskostenabrechnungen nachrechnen

Zur Zeit erhalten viele Mieter ihre Betriebskostenabrechnung. Doppelt ärgerlich: Meist enthält die Rechnung nicht nur eine Nachzahlungsforderung, zugleich sind viele Abrechnungen fehlerhaft. Das Immobilien-Portal myimmo.de verrät, welche Kriterien eine Betriebskostenabrechnung in jedem Fall zu erfüllen hat. Der Deutsche Mieterbund empfiehlt Mietern, die Betriebskosten-, beziehungsweise die Nebenkostenabrechnung ( http://www.myimmo.de/ratgeber/immobilien-lexikon/nebenkostenabrechnung ) gründlich zu kontrollieren. Das scheinen bisher nur die wenigsten Mieter auch wirklich zu tun. Dabei ist immerhin die Hälfte aller Betriebskostenabrechnungen...

Neues Buch beweist – jeder Vermieter kann Nebenkosten einfach und zügig abrechnen

Die Nachfrage nach der ersten Auflage des Buches „Rechne mit Deinem Mieter ab! Betriebskosten, die zweite Miete“ war viel größer, als vom Verlag erwartet. Nachdem es auch von Buchhandlungen und Online-Buchhändlern angeboten wurde, war es schnell ausverkauft. Viele Leser fragten, wann und ob eine neue Auflage erscheint. In der soeben erschienenen 2. Auflage des Buches weist Fachbuchautor und Trainer Thomas Trepnau nach, dass Abrechnungen über Nebenkosten und Betriebskosten von jedem Vermieter problemlos erstellt werden können. „Wetten, dass auch Sie einfach, rechtssicher und zügig die Nebenkosten mit Ihren Mietern...

Inhalt abgleichen