Parallelwelt

Wie das Leben nach dem Tod - Mamorea

Michelle Pöschk aus Münster veröffentlicht ihren ersten Roman und führt ihre Leser in eine Parallelwelt, die viele Gefahren birgt Ein Waisenkind verliert sein Zuhause und wird in eine fremde Welt geführt, ohne zu wissen, was es dort erwartet. MAMOREA heißt dieses Land, in dem ein grausamer Krieg geführt wird, und die junge Sarah ist mittendrin. Michelle Pöschk, die in Spanien aufgewachsen ist und heute im westfälischen Münster studiert, veröffentlicht jetzt ihren ersten Roman und spielt in diesem mehr als 500 Seiten umfassenden Werk mit Fantasie und Wirklichkeit. Das Werk nimmt den Leser mit in diese unbekannte Welt, die so etwas wie das Leben nach dem Tod symbolisiert. 15 Jahre ist Sarah alt, als ihr Waisenhaus, in dem sie, seit sie sich erinnern kann, lebt, schließen muss, und sie in ein neues Zuhause kommt. Als wäre das nicht schon aufregend genug, begegnet sie auch noch einem geheimnisvollen Jungen, dem sie folgt. Was Sarah...

Buchvorstellung: Nepomucks Abenteuer

Christine Erdic, Autorin des Buches Nepomucks Abenteuer hat ihr erstes Kinderbuch im Verlag tredition, Hamburg veröffentlicht. Das Kinderbuch zeichnet sich durch einen klaren Plot aus und wird vom Hersteller für Kinder im Alter von 7 – 9 Jahre empfohlen. Zum Buch: Nepomuck will eigentlich nur dem Weihnachtsmann bei den Kisten packen helfen, doch plötzlich findet er sich selbst als Weihnachtsgeschenk bei Familie Liliental wieder. Damit beginnt ein großes Abenteuer für den kleinen Kobold, der sich schnell in seiner neuen Umgebung einlebt. Er verbringt ein aufregendes halbes Jahr bei seiner Gastfamilie, bis diese ihn in den Sommerferien zurück nach Norwegen bringt und so ihrerseits einen Einblick in das Leben der Kobolde gewinnt. Leseprobe: Nun sind die Kobolde schon seit sieben Tagen in der Weihnachtswerkstatt um dem Weihnachtsmann zu helfen. Sie haben sich inzwischen gut eingelebt und arbeiten fleißig, gilt es doch, den Menschenkindern...

Inhalt abgleichen