Elternzeit

Was muss ich bei einem Kauf eines Kinderwagens beachten?

Während das Kind in Planung ist, sollten die werdenden Eltern eine sorgfältige Planung des ersten Kindes erstellen, sodass sich über alle wichtigen Dinge Gedanken gemacht wird. Unter den wichtigen Dingen zählen unter anderem das Kinderzimmer und die dafür zugehörigen Möbel. Für die Außenwelt kommt stets der Gedanke eines Kinderwagens in den Sinn. Doch welche Komponenten soll ein guter Kinderwagen aufweisen, damit dieser familientauglich ist? Grundsätzlich sind Kinderwagen Kombi für den Einsatz gedacht, sobald man mit dem Kind sehr lange unterwegs ist und die Mutter das Kind nicht stetig in den Armen tragen kann. Aus diesem Grund muss ein Kinderwagen den äußeren Umgebungen angepasst sein. Dabei kann man Variationen des Kinderwagen Kombis von drei bis vier Räder und auch des Materials erwerben, diese sich entweder von Leichtmetall und Aluminium unterscheidet. Mit einem geringen Gewicht zeichnet sich ein leichtes Kinderwagen Kombi aus,...

Elterngeld Plus wird die Vereinbarkeit von Familie und Beruf steigern

Mit einer neuen Alternative möchte Bundesfamilienministerin Manuela Schwesig die Vereinbarkeit von Familie und Beruf im Falle des Bezuges von Elternzeit optimieren. Diese Variante, welche zukünftig die beiden Gegenpole „Vollzeit Elternteil“ und „Vollzeit Arbeitnehmer“ harmonisieren soll, heißt „Elterngeld Plus“. Am 05. Juni 2014 wurde seitens des Bundeskabinetts ein Gesetzentwurf für das sogenannte „Elterngeld Plus“ beschlossen, welches dann zum 01. Juli 2015 in Kraft treten soll. Das klassische Elterngeld ist auf 14 Monate befristet, sofern sowohl die Mutter als auch der Vater gleichzeitig oder nacheinander Elternzeit beanspruchen. Hierbei muss jeder der beiden mindestens zwei und kann höchstens 12 Monate Elterngeld beziehen – woraus sich in Summe die maximale Anzahl von 14 Monaten ergibt. Sofern der Elternteil, welcher Elterngeld bezieht währenddessen wieder in den Job einsteigt, geht ein Teil des Anspruchs verloren. Bis...

Auch Unternehmen können von der Elternzeit profitieren

Im Zuge des stetig zunehmenden Fachkräftemangels gilt es die bewährten Mitarbeiter in den Unternehmen um jeden Preis zu halten. Dies kann auch während der Elternzeit sehr effektiv und für alle Beteiligten gewinnbringend umgesetzt werden. Spätestens, wenn der langersehnte Nachwuchs sich ankündigt, gilt es für die werdenden Eltern zu entscheiden, wer denn nun die Elternzeit in Anspruch nimmt. Auch in der heutigen Zeit sind es überwiegend die Frauen, welche während der Elternzeit ihren Arbeitsplatz aufgeben. Mit Ablauf der Elternzeit stellt sich unweigerlich die Frage nach dem Wiedereinstieg in den Job – sprich der Berufsrückkehr. Als Berufsrückkehrer gelten diejenigen Mitarbeiter, welche für mindestens ein Jahr ihre Berufstätigkeit unterbrochen haben. Der Großteil der Berufsrückkehrer wird einen existierenden Arbeitsvertrag mit dem ehemaligen Arbeitgeber aufweisen können, wodurch ein Anspruch auf Wiedereinstellung auf eine gleichwertige...

Englischkenntnisse: Deutsche Arbeitnehmer haben Nachholbedarf

(ddp direct) Deutsche Arbeitnehmer haben in Sachen Englischkenntnisse Nachholbedarf, wie eine neue Studie der Organisation Education First belegt: Deutschland kommt 2012 im europaweiten Vergleich nur auf den 8. Platz. Im Rahmen des „English Proficiency Index“ wurden über drei Jahre Englischkenntnisse in allen Berufssparten ermittelt. Dass nach Schule und Studium für den Beruf oft noch eine zusätzliche, gezielte Weiterqualifizierung in Business English notwendig beziehungsweise karrierefördernd ist, bestätigen auch die Kursteilnehmer am AKAD Kolleg. Manuela Richter, Marketingmanagerin aus Berlin, hat den Fernkurs „English...

?"nderungen im Hinblick auf die Elternzeit

(NL/3475837770) Eine ?"nderung des Bundeselterngeld- und Elternzeitgesetz (BEEG) führte zu neuen Regelungen bzgl. der vorzeitigen Beendigung und Verlängerung der Elternzeit. ?"nderungen im Hinblick auf die Elternzeit Einführung Zum 01.01.2007 trat das Bundeselterngeld- und Elternzeitgesetz (BEEG) in Kraft, durch welches das Bundeserziehungsgeld durch das Elterngeld abgelöst wurde. Das Elterngeld richtet sich nach dem zuletzt erzielten Erwerbseinkommen. 67% des nach der Geburt wegfallenden Erwerbseinkommens bis zu einem Höchstbetrag von ? 1.800,00 werden gezahlt. Durch diese Anknüpfung an das Erwerbseinkommen ist der bürokratische...

24.09.2012: | |

Vorzeitige Beendigung der Elternzeit, Übertragung der Restelternzeit und Verlängerung der Elternzeit

Rechtsanwältin und Fachanwältin für Arbeitsrecht Dr. Elke Scheibeler informiert über die Möglichkeiten, die Elternzeit aufgrund geänderter Umstände vorzeitig zu beenden oder zu verlängern. Was passiert, wenn eine Arbeitnehmerin während der für das erste Kind beantragten und gewährten dreijährigen Elternzeit ein zweites Kind bekommt und die Elternzeit für beide Kinder auf insgesamt sechs Jahre verlängern möchte? Wäre es auch möglich, die für das erste Kind beantragte Elternzeit nur zum Zwecke der Inanspruchnahme eines zweiten Mutterschaftsurlaubs zu beenden? Was passiert, wenn eine Arbeitnehmerin die Elternzeit für...

Erster Schwangerschaftsnewsletter für werdende Väter von väterzeit.de

Nun ist es soweit! Nach einem Jahr intensiver Arbeit ist der erste Schwangerschaftsnewsletter von Vätern für Väter online! Er begleitet werdende Väter durch die Schwangerschaft – mit Herz und vielen Infos. Und Themen, die für werdende Väter wirklich wichtig sind. Herzlichen Dank an die Autoren und alle, die an diesem wichtigen Projekt mitgearbeitet haben. Bis zu 41 Briefe bekommen werdende Väter gratis von uns zugesandt. 41? Genau! Denn auch nach der Geburt wollen wir Vätern mit Rat und Unterstützung zur Seite stehen. Und drin steht eine ganze Menge: wichtige Informationen über das Baby im Bauch, Veränderungen in der...

Kanzlerin steht zum Elterngeld

Angesichts der in einigen Jahren bevorstehenden demografischen Umstrukturierungen ist auch die Bundesregierung angehalten, einen familienfreundlichen Kurs einzuschlagen. Schätzungen zufolge wird im Jahr 2050 wenigstens ein Drittel der Bevölkerung über 60 Jahre alt sein. Demgegenüber steht ein sinkender Bevölkerungsanteil junger Menschen. Diese prognostizierten Schwierigkeiten müssen bereits heute politisch wirksam bekämpft werden. Zu den letzten Bundestagswahlen trat die CDU daher mit ihrem Programm zur Einführung des Elterngeldes an. Dieses Prestigeprojekt der damaligen Bundesfamilienministerin Ursula von der Leyen (CDU)...

Die Elternzeit. Auf welche Besonderheiten sind zu achten?

1. Dauer der Elternzeit Nach der Mutterschutzfrist kann Elternzeit genommen werden. Die beträgt für jeden Elternteil höchstens drei Jahre und endet grundsätzlich mit der Vollendung des dritten Lebensjahres des Kindes. Mit Zustimmung des Arbeitgebers kann ein Anteil von bis zu zwölf Monaten der insgesamt dreijährigen Elternzeit aber auch noch über den dritten Geburtstag des Kindes hinaus bis zur Vollendung des achten Lebensjahres genommen werden. 2. Kündigungsschutz Während der Gesamtdauer der Elternzeit ist man in zusätzlicher Weise vor einer Kündigung des Arbeitgebers geschützt. Das gilt aber nur, wenn der Arbeitsvertrag...

väterzeit.de: Elternzeitberatung startet

Experte Eberhard Schäfer vom Väterzentrum Berlin beantwortet Fragen väterzeit.de, das Internetportal für Väter, bietet eine kostenlose Online-Beratung zu den Themen Elternzeit und Elterngeld an. Einmal in der Woche beantwortet Eberhard Schäfer vom Väterzentrum Berlin Fragen und gibt Tipps. Ratsuchende können ab sofort ihre Fragen posten und in einem Katalog bereits beantworteter Fragen nach Lösungen suchen. Die erste Beratung findet am Fr., 16. 7. 2010 von 10-11 Uhr statt. Schäfer: „Das Elterngeld ist ein Renner, jeder fünfte Vater nimmt es in Anspruch. Doch bei der Antragstellung gibt es Fallstricke. Darum sollte...

Inhalt abgleichen