IKU

BMUB und BDI würdigen Unternehmen mit Innovationen für Umwelt- und Klimaschutz

Das Bundesumweltministerium und der Bundesverband der Deutschen Industrie (BDI) haben den Deutschen Innovationspreis für Klima und Umwelt (IKU) an sieben Preisträger verliehen. Prämiert werden herausragende Umweltinnovationen von deutschen Unternehmen und Forschungseinrichtungen. Bei den diesjährigen Preisträgern geht es u.a. um klimafreundliche Kühlsysteme im Einzelhandel, neue Rohstoffe zur Papierherstellung, Gerbstoffe für Leder und Erneuerbare Energien. Umweltstaatssekretär Jochen Flasbarth und Holger Lösch, Stellvertretender BDI-Hauptgeschäftsführer zeichneten sechs Preisträger in fünf Kategorien aus. Mit einem Sonderpreis „Innovation und biologische Vielfalt" würdigten sie ein weiteres Projekt.   Bundesumweltministerin Barbara Hendricks: „Das gezielte Miteinander von Wirtschaft, Forschung und öffentlicher Hand hilft dabei, Klimaschutzpotenziale auch im Mittelstand zu heben. Deshalb ermutigen und unterstützen wir mit...

26.04.2017: | | | | | |

Bewerbungen für den IKU 2017 noch bis zum 31. Mai möglich

BMUB und BDI prämieren mit insgesamt 125.000 Euro innovative Prozesse, Produkte und Dienstleistungen sowie klima- und umweltfreundliche Technologietransferlösungen für Schwellen- und Entwicklungs-länder. Bewerben können sich Unternehmen und Organisationen der Wirtschaft sowie Forschungseinrichtungen mit industriell verwertbaren Innovationen. Alle eingereichten Bewerbungen werden vom Fraunhofer-Institut für System- und Innovationsforschung ISI wissenschaftlich bewertet. Eine hochrangige Jury aus Expertinnen und Experten aus Wirtschaft, Wissenschaft, Medien und Politik unter dem Vorsitz von Achim Steiner wählt auf dieser Grundlage die innovativsten Projekte aus. Bewerber können Innovationen einreichen, die noch ganz am Anfang des Innovationsprozesses stehen als auch solche, die sich bereits in der Marktdiffusion befinden. Der Preis soll das Bewusstsein für drängende Fragen des Klima- und Umweltschutzes in der Öffentlichkeit stärken...

Deutscher Innovationspreis für Klima und Umwelt 2017 ausgeschrieben

BMUB und BDI prämieren herausragende Innovationen mit 125.000 Euro Berlin, 23.01.2017. Heute startet die Bewerbungsphase für den Deutschen Innovationspreis für Klima und Umwelt (IKU). Bis zum 31. Mai 2017 können sich deutsche Unternehmen und Forschungseinrichtungen mit herausragenden Innovationen im Bereich Klima- und Umweltschutz um den bereits zum sechsten Mal ausgeschriebenen Preis bewerben. Mit insgesamt 125.000 Euro werden innovative Prozesse, Produkte und Dienstleistungen prämiert sowie klima- und umweltfreundliche Technologietransferlösungen für Schwellen- und Entwicklungsländer. Das Bundesumweltministerium (BMUB) und der Bundesverband der Deutschen Industrie e.V. (BDI) vergeben den renommierten Innovationspreis für Klima und Umwelt gemeinsam. Auf Grundlage einer wissenschaftlichen Bewertung des Fraunhofer-Instituts für System- und Innovationsforschung wählt eine hochrangige Jury in fünf Kategorien die innovativsten Projekte...

Linux - ein freies Betriebssystem als Alternative? IKU und VHS Saarbrücken laden ein zum Linux Presentation Day am 28. Oktober

Am Freitag, 28. Oktober 2016, findet in Saarbrücken der Linux Presentation Day statt. Ziel der bundesweit in über 100 Städten durchgeführten Veranstaltung ist es, das freie Betriebssystem Linux bekannter zu machen und Interessenten die Möglichkeit zu geben, das System live zu testen. Vorträge und Präsentationen geben einen Überblick über die Anwendungsmöglichkeiten. Linux und seine sogenannten Distributionen bieten bereits seit Ende der 1990er Jahre eine gute und sichere Alternative zu kommerziellen Betriebssystemen. Die Software kommt dabei nicht nur im privaten Bereich zum Einsatz, auch für Unternehmen aller Größen...

Innovationspreis für Klima und Umwelt verliehen

BMUB und BDI würdigen innovative Unternehmen   Gemeinsame Pressemitteilung mit dem BMUB und dem BDI Das Bundesumweltministerium und der Bundesverband der Deutschen Industrie (BDI) haben gemeinsam den Deutschen Innovationspreis für Klima und Umwelt (IKU) verliehen. Ministerin Barbara Hendricks und Holger Lösch, Mitglied der BDI-Hauptgeschäftsführung zeichneten Preisträger in sechs Kategorien aus. Prämiert werden herausragende Umwelt-Innovationen von deutschen Unternehmen und Forschungseinrichtungen. Bundesumweltministerin Barbara Hendricks: „Der Erfindergeist und die Innovationsbereitschaft der deutschen Industrie gehören...

Preisverleihung des Deutschen Innovationspreises für Klima und Umwelt (IKU)

Die hochrangig besetzte Jury unter Vorsitz von Herrn Prof. Töpfer hat aus einer großen Zahl von Bewerbern sechs Preisträger ausgewählt. Die Gewinner werden von Bundesumweltministerin Barbara Hendricks und Holger Lösch, Mitglied der BDI-Hauptgeschäftsführung, persönlich ausgezeichnet und erhalten ein Preisgeld in Höhe von 25.000 Euro.  Wir würden uns sehr freuen, Sie zu dieser feierlichen Preisverleihung begrüßen zu können. Eine Teilnahmebestätigung per E-Mail wäre für die Organisation sehr hilfreich. Sollten Sie Interviewwünsche haben, bitten wir um rechtszeitige Mitteilung.  Vielen Dank! Termin:      20.1.2016 Uhrzeit:...

Jury nominiert Kandidaten für den Innovationspreis Klima und Umwelt 2015

- 14 Kandidaten in fünf Kategorien  - Innovative Projekte zu klima- und umweltfreundlichen Verfahren, Produkten, Dienstleistungen - Preisverleihung am 20. Januar 2016 Ende Januar 2016 ist es soweit: Der Bundesverband der Deutschen Industrie e.V. (BDI) und das Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit (BMUB) verleihen zum fünften Mal den Deutschen Innovationspreis für Klima und Umwelt (IKU).  Die hochrangig besetzte Jury unter dem Vorsitz von Prof. Klaus Töpfer gab am Donnerstag in Berlin die Kandidaten für die Preisvergabe bekannt. Insgesamt 14 innovative und nachhaltige Projekte sind in fünf...

Inhalt abgleichen