24-Stunden-Betreuung

SHD Seniorenhilfe: Rechtssicherheit in der Betreuung in häuslicher Gemeinschaft

Zu den Aufgaben der SHD Seniorenhilfe Dortmund und SHD Seniorenhilfe Rhein-Nahe gehört es, absolute Rechtssicherheit für Senioren und Betreuungspersonen herzustellen. Stefan Lux vertritt einen deutlichen Standpunkt: "Obwohl längst klar ist, dass die Betreuung in häuslicher Gemeinschaft neben den stationären Einrichtungen und den ambulanten Pflegediensten mittlerweile die dritte Säule der Pflege in Deutschland darstellt, gibt es hierfür bis heute keine gesetzlichen Regelungen. Das ist ein großes Problem für die Rechtssicherheit der Betreuungsverhältnisse und kann die Betreuung in häuslicher Gemeinschaft für Betroffene und Betreuungspersonen leider verkomplizieren", sagt der Geschäftsführer der SHD Seniorenhilfe Dortmund und SHD Seniorenhilfe Rhein-Nahe (www.shd-dortmund.de). Die Unternehmen stellen an Rhein und Ruhr, am Niederrhein, in Westfalen und in der Region Rhein-Nahe für Senioren Betreuungspersonen für die Betreuung in häuslicher...

SHD Seniorenhilfe erweitert Kompetenzen

Der Spezialist für die Betreuung in häuslicher Gemeinschaft SHD Seniorenhilfe hat den neugeschaffenen Posten der pflegerischen Leitung mit der examinierten Pflegekraft Sandy Hipp besetzt. Die Betreuung in häuslicher Gemeinschaft (24-Stunden-Betreuung) als dritte Säule in der Versorgung alter und kranker Menschen umfasst einen ganz klaren Rahmen: "Die Betreuungspersonen unterstützen den Senior im Haushalt und übernehmen selbstständig alle anfallenden Arbeiten wie Putzen, Waschen, Einkaufen, Kochen oder Bügeln. Die Pflege durch die Betreuungskraft beschränkt sich auf einfache pflegerische Maßnahmen, zum Beispiel die tägliche Körperhygiene. Damit existiert eine ganz deutliche Abgrenzung zur klassischen Pflege. Pflegerische Leistungen aus dem medizinischen Bereich sollten in der Praxis nur durch professionelle Pflegekräfte umgesetzt werden", sagt Stefan Lux, Geschäftsführer der SHD Seniorenhilfe Dortmund und SHD Seniorenhilfe Rhein-Nahe....

SHD Seniorenhilfe: 24-Stunden-Betreuung mit regionalem Charakter

Durch die Betreuung in häuslicher Gemeinschaft werden Senioren und Angehörige im Alltag stark entlastet. Wichtig dabei ist die konsequente regionale Ausrichtung. Die Betreuung in häuslicher Gemeinschaft, auch oftmals als 24-Stunden-Betreuung bezeichnet, hat sich im Laufe der vergangenen Jahre zu einer wesentlichen Säule in der Betreuung alter und kranker Menschen entwickelt. Neben der klassischen stationären und ambulanten Pflege sorgt die Betreuung in häuslicher Gemeinschaft dafür, dass Senioren auch im hohen Alter ein würdevolles Leben in den eigenen vier Wänden führen können. "Damit werden wichtige Fragen beantwortet: Wie kann ich meinen Haushalt weiterführen? Wer unterstützt mich bei den Aktivitäten des täglichen Lebens? Wer ist rund um die Uhr ansprechbar? Wie kann ich die Überlastung meiner Angehörigen vermeiden? Wie können Reha-Maßnahmen zuhause weitergeführt werden? Das sind wichtige Fragen, die sich viele Senioren stellen...

24-Stunden-Betreuung: "Wie hoch sind die Kosten der Betreuung in häuslicher Gemeinschaft?"

Stefan Lux von der SHD Seniorenhilfe, die in vielen Regionen die sogenannte 24-Stunden-Betreuung anbietet, rechnet vor, wie sich die Kosten der Betreuung in häuslicher Gemeinschaft ergeben. Die Zahlen muss man sich einmal genauer anschauen: "In Deutschland gibt es rund 17,5 Millionen Menschen, die 65 Jahre oder älter sind. Damit bildet die Zielgruppe Senioren einen prozentualen Anteil von rund 21 Prozent an der Gesamtbevölkerung in Deutschland. 2060 wird der Anteil laut Berechnungen bei rund 34 Prozent liegen. Daher ist die Pflege alter und kranker Menschen heute und künftig eine der größten Herausforderungen für die deutsche...

Dramatischer Anstieg von Demenzfällen in Deutschland – eine Herausforderung für den Pflegebereich

In der Bundesrepublik Deutschland leiden zurzeit ca. 1,5 Mio. Menschen an Demenz – zwei Drittel davon zusätzlich noch an Alzheimer. Diese Zahl wird in den kommenden drei Jahrzehnten kontinuierlich steigen, prognostiziert die Deutsche Alzheimer Gesellschaft. Eine Herausforderung, der sich die Pflegebetreuung stellen muss. Der demografische Wandel und seine Folgen für Demenz-Kranke Weltweit leiden 45 Mio. Menschen an Demenz. Die meisten davon leben in hochentwickelten Industrie – oder Schwellenländern. Deutschland befindet sich in der globalen Rangliste der höchsten Anzahl Demenz-Kranker an fünfter Stelle – nur China,...

Senioren Service Curita24 Rhein-Main bietet rund um die Uhr betreutes Wohnen zu Hause

Viele Menschen haben den Wunsch, auch im Alter in den eigenen vier Wänden wohnen zu bleiben. Die Senioren Service Curita24 Rhein-Main vermittelt qualifizierte Pflegekräfte aus Osteuropa. Viele ältere Menschen sind irgendwann nicht mehr in der Lage, sich vollständig selbst zu versorgen. Auch Angehörige können nicht rund um die Uhr die notwendigen Aufgaben wie zum Beispiel Essen kochen oder Unterstützung bei der Körperpflege leisten. Hier unterstützt die Senioren Service Curita24 Rhein-Main die Senioren sowie die Familienmitglieder zielgenau und bedarfsorientiert und trägt mit dazu bei, älteren Menschen eine hohe Lebensqualität...

24-Stunden-Pflegekräfte aus Bulgarien und Rumänien

Seit 2014 können auch Bulgaren und Rumänen deutsche Senioren pflegen. Dieses zusätzliche Angebot an Pflegekräften lässt die Preise fallen. Während in der Politik noch die Befürchtung herumgeistert, Migranten aus Rumänien und Bulgarien könnten dem deutschen Sozialsystem schaden, dürften sich zumindest pflegebedürftige Senioren in Deutschland freuen - ist es doch seit Jahresbeginn 2014 auch für rumänischen und bulgarischen Pflegekräften möglich ohne Arbeitserlaubnis in Deutschland zu arbeiten. Somit ist es seit erstmals erlaubt, Pflegekräfte bzw. Haushaltshilfen aus allen zehn östlichen EU-Staaten zu beschäftigen....

Pflege und Betreuung von Zuhause

Für die meisten Menschen ist alt werden und das Leben im Alter immer noch mit der Vorstellung eines Lebens im Altersheim verbunden. Dies ist in der heutigen Zeit aber keinesfalls mehr eine Notwendigkeit. Eine Tatsache die vielen nicht sehr bewusst ist. Und eine Tatsache die aufgrund der immer wieder kehrenden Berichte von mangelhafter Pflege, überfordertem Pflegepersonal, von Unterversorgung und fehlender persönlicher Betreuung, immer wichtiger wird. Dies vor allem auch vor dem Hintergrund immer weiter steigender Lebenserwartung und einem Wunsch nach mehr Individualität und Eigenständigkeit, auch und gerade, im Alter. Pflegewohngemeinschaften Eine...

Seniorenhilfe Linara kooperiert im Bereich der 24-Stunden-Pflege mit dem Berliner Traditions-Pflegedienst MEDIAVITA

Die Seniorenhilfe Linara, die auf den Bereich der 24-Stunden-Betreuung im eigenen Zuhause spezialisiert ist, und der Berliner Pflegedienst MEDIAVITA, Experte in Sachen Häuslicher Kranken-pflege, gehen ab Juni 2012 eine Kooperation ein. Ab sofort profitieren Berliner Kunden der Linara GmbH, bei denen 24-Stunden-Betreuungsleistungen durch nicht-examiniertes Personal zum Einsatz kommt, von Qualitätssicherungsbesuchen durch erfahrene Pflegefachkräfte des DIN EN ISO-zertifizierten Pflegedienstes MEDIAVITA. Mit dieser Kooperation ermöglicht Linara seinen Kunden eine regelmäßige Kontrolle und Beratung der aus Osteuropa vermittelten...

Internationaler Tag der Pflege: Samstag, 12. Mai 2012

Pflege und Mobilität in Weiterstadt, Gelände GPW, Robert-Koch-Str. 8 -16 Am 12. Mai 2012 ist der „Internationale Tag der Pflege“. Immer mehr Menschen werden pflege- und hilfsbedürftig. Der demographische Wandel ist in Deutschland und damit auch in Weiterstadt und Umgebung schon jetzt deutlich spürbar. Im Gegensatz dazu steht ein Mangel an qualifiziertem Pflegepersonal, der unter anderem auch auf die fehlende Anerkennung von Pflegeberufen in der Gesellschaft zurückzuführen ist. Therapon24 – Familien-, Pflege- und Senioren-Dienste möchte an diesem internationalen Aktionstag zeigen, wie facettenreich und interessant Pflege...

Inhalt abgleichen