Steuern sparen

Inflation: Höchste Zeit für echten Vermögensschutz

Die Geldentwertung ist rasant gestiegen. Daher benötigen Anleger dringend Strategien für die kurz- und langfristige Vermögenssicherung. Dafür eignen sich vor allem Sachwerte. Die Zahlen sprechen eine deutliche Sprache. Im Juni sind die Verbraucherpreise in Deutschland um 7,6 Prozent im Vergleich zum Vorjahresmonat gestiegen, in Europa stieg die Inflationsrate im Mai auf 8,1 Prozent. Das sind die höchsten Werte seit Jahrzehnten. Und das muss nicht das Ende sein. Der Vizechef der Deutschen Bank, Karl von Rohr, warnte am Osterwochende in der "Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung" ("FAS") sogar vor zweistelligen Inflationsraten: "Unsere Prognose ist, dass wir im Laufe des Jahres bei einer Inflationsrate von sieben bis acht Prozent liegen werden." Auch in den USA hat sich die Inflation weiter beschleunigt. Mit 8,3 Prozent ist die Inflation in den USA so hoch wie seit 40 Jahren nicht mehr. Das ist ein großes Problem für Wirtschaft und Konsumierende....

PV-Anlage: Investments lohnen sich weiterhin

Gut gemachte Photovoltaik-Investments liefern Renditen zwischen fünf und neun Prozent nach Kosten. Dabei beteiligt sich der Staat auch steuerlich an der Errichtung von Investment-Photovoltaikanlagen. Die Sonne ist ein unerschöpflicher Energielieferant mit einer unvorstellbaren Kraft. Das können Investorinnen und Investoren sich zu Nutze machen. Denn die Geldanlage in Photovoltaik mit der Kombination aus Nachhaltigkeit, einer ordentlichen Rendite und der Möglichkeit, Steuern zu sparen, erscheint vielen Menschen als sehr attraktiv. Vor allem der Umweltaspekt steht dabei im Fokus. "Den Klimawandel zu bekämpfen ist eine gesamtgesellschaftliche Aufgabe und bedarf großer Anstrengungen. Bis zu 270 Milliarden Euro sind jährlich an Investitionen notwendig, um diese nachhaltigen Ziele im Sinne des Klimaschutzes zu erreichen. Das wiederum aber bringt Vorteile für Investorinnen und Investoren. Sie können sich im Sinne des Kampfes gegen den Klimawandel...

Steuerparadies Europa - Auswandern und Steuern sparen

Paphos, Zypern. Die Insel im Mittelmeer war lang geprägt von Negativschlagzeilen, die durch die Bankenkrise oder den Verkauf von sogenannten "Cyprus Papers" geprägt waren. Doch das Land hat sich verändert, und gehört mittlerweile zu den unternehmerfreundlichsten Steueroasen in ganz Europa. Deutschland hingegen verschärft seine Steuersätze und Gesetze, viele Parteien fordern vor allem für Onlineunternehmen und den Mittelstand noch höhere Kosten. Glücksspiele, der Kauf von Pässen oder Firmensitz von dubiösen Onlineportalen. Zypern und Malta sind durch die Medien kaum für positive Dinge bekannt. Doch dies ändert sich. Immer mehr Unternehmer aus Deutschland, Österreich und der Schweiz wandern nach Zypern aus, um dort ihren Wohnsitz sowie Firmensitz zu verlagern. Der Vorteil für einen auf Zypern wohnhaften Unternehmer: günstige Körperschaftssteuer, warmes Klima und das Meer vor der eigenen Haustür. Auch der Unternehmer Jan Simmerling,...

Firmensitz Grünwald - Gewerbesteuer sparen mit einem Hebesatz von 240% im virtuellen Office

Südlich von München liegt die beschauliche Gemeinde Grünwald. Bekannt als Wohnort von Sportlegenden und VIPs oder Heimat der Bavaria Filmstudios. Auch erfolgreiche, moderne Unternehmen ließen sich hie Das Unternehmen Firmensitz Grünwald (https://www.firmensitz-grünwald.de) hat seit 10 Jahren seinen Sitz in Grünwald. Nicht nur wegen der schönen Umgebung zieht es sehr viele Firmen in diese Gegend. Der günstige Gewerbesteuersatz von 240 Punkten ist der Schlüssel zum Unternehmer-Glück. Die Geschäftsführerin des Firmensitz Grünwald, Britt Heudorf erklärt: "Das virtuelle Büro ist unsere Einstiegskategorie. In Deutschland...

Steuern? Nein, danke! - Teuer gestorben ist man schnell

In seinem neuen Ratgeber "Steuern? Nein, danke!" widmet sich Marc-Anton Braun einem Thema, mit dem jeder früher oder später in Berührung kommt. Es geht um die steuerlichen Folgen eines Todesfalls. In jeglicher Hinsicht schieben wir Menschen das Thema Tod von uns weg. Doch irgendwann kommt der Tag, an dem wir selbst oder ein Familienangehöriger stirbt. Und dann ist es oft zu spät, sich mit den damit verbundenen finanziellen Themen zu beschäftigen. Zudem hat man in diesen Zeiten andere Probleme, als sich zum Beispiel der Erbschaftssteuer zu widmen. Der Autor und erfahrene Steuerberater Marc-Anton Braun hat seinen Ratgeber geschrieben,...

24-Stunden-Betreuung: "Wie hoch sind die Kosten der Betreuung in häuslicher Gemeinschaft?"

Stefan Lux von der SHD Seniorenhilfe, die in vielen Regionen die sogenannte 24-Stunden-Betreuung anbietet, rechnet vor, wie sich die Kosten der Betreuung in häuslicher Gemeinschaft ergeben. Die Zahlen muss man sich einmal genauer anschauen: "In Deutschland gibt es rund 17,5 Millionen Menschen, die 65 Jahre oder älter sind. Damit bildet die Zielgruppe Senioren einen prozentualen Anteil von rund 21 Prozent an der Gesamtbevölkerung in Deutschland. 2060 wird der Anteil laut Berechnungen bei rund 34 Prozent liegen. Daher ist die Pflege alter und kranker Menschen heute und künftig eine der größten Herausforderungen für die deutsche...

Olaf Haubold, Cooperative Consulting eG: Müssen steuerliche Schlupflöcher in Genossenschaften geschlossen werden?

Amt Wachsenburg, 11.11.2019.Derzeit werden im Spiegel und anderen Printmedien wieder die Rufe laut nach der Schließung von Steuerschlupflöchern bei Genossenschaften. Angeblich wollen verstärkt vermögende Familien mit einem hohen Immobilienbestand das Model der Wohnungsgenossenschaft zum Steuern sparen nutzen. Die Beratung zu Steuern obliegt der Berufsgruppe der Steuerberater. Bezüglich deren Beratungskompetenz in Hinsicht auf Genossenschaften, so zeigt es meine Erfahrung, glänzte diese Berufsgruppe in der Vergangenheit mit wenig Kompetenz. Das hat u.a. seine Ursache auch darin, dass Genossenschaften kein Thema für eine Ausbildung...

LEWO Unternehmensgruppe: Steuern sparen mit Denkmalschutz

Durch Abschreibung können Steuern gespart werden – Stephan Praus erläutert die Vorteile von Immobilien unter Denkmalschutz Leipzig, 16.05.2017. „Denkmalgeschützte Immobilien sind nicht nur optisch oft schöner als Neubauten, sie bringen auch viele Vorteile mit sich. Interessenten sollten sich von einem zunächst vielleicht vergleichsweise hohen Kaufpreis für eine ‚alte’ Immobilie nicht abschrecken lassen“, erklärt Stephan Praus von der LEWO Unternehmensgruppe. Das Unternehmen LEWO ist auf dem Gebiet der Sanierung von Denkmalimmobilien spezialisiert. „Viele Menschen fürchten sich vor einer aufwendigen Sanierung oder...

BERG GmbH: Mit EFFICIO-Energiemanagement Steuern sparen

Seit dem 15. August 2013 erhalten kleine und mittelständische Unternehmen (KMUs) vom Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) eine staatliche Förderung hinsichtlich dem Einsatz von Energiemanagement-Systemen. Die Berg GmbH ist gleich mit zwei Produkten in der Liste der förderfähigen Energiemanagement-Systeme der BAFA aufgeführt. Ziel der BAFA-Förderung ist es, KMUs künftig auch im Hinblick auf ihr Energiemanagement zu unterstützen, um den Energieeinsatz in Unternehmen nachhaltig zu reduzieren und so die Effizienz zu steigern. Die Berg GmbH, ein Unternehmen der IDS Holding, bietet mit seinem Produktportfolio sowohl...

Der Ehevertrag: Fairplay statt Rosenkrieg

Im Wonnemonat Mai werden die meisten Ehen geplant oder geschlossen. Die im Eherecht spezialisierte überörtliche Sozietät Reissner, Ernst & Kollegen empfiehlt den vorbeugenden Blick auf die Realität. Wie für Gesundheit und Alter, sollte man auch für ein Ende des Ehetraums vorsorgen. Rechtzeitig dann, wenn man sich am meisten liebt und vertraut. Der schönste Tag … aber dann. Der Tag der Eheschließung soll nicht nur der schönste Tag im Leben sein, sondern der Beginn eines glücklichen Lebens zu zweit. Leider erfüllen solche Wünsche sich nicht für alle Menschen. Die Durchschnittsehe hält nur 14 Jahre und knapp 40 % aller...

Inhalt abgleichen