Schwefel

RCEV-Pumpen von Rheinhütte: Robuste Lösung für feststoffbeladene Medien

Das Traditionsunternehmen Rheinhütte Pumpen bietet mit der Vertikalpumpe RCEV eine robuste Lösung für Heavy-Duty-Anwendungen, in denen korrosive und abrasive Medien transportiert werden müssen. Die fußlagerlose Metallpumpe RCEV eignet sich besonders zur Förderung von feststoffbeladenen Flüssigkeiten aus Behältern oder offenen Sümpfen. Die RCEV-Pumpe ist eine Cantilever-Pumpe. Das bedeutet: Die Pumpe ist ohne Fußlager (Gleitlager) mit einer frei fliegenden Welle ausgeführt; die massive Wälzlagerung liegt oberhalb der Aufsetzplatte. Somit entsteht im Bereich der Hydraulik weder Gleitlagerverschleiß noch eine Temperaturerhöhung. Die maximale Tauchtiefe der RCEV-Pumpe liegt bei 2.000 mm, kann bei Bedarf aber durch die Adaption eines Saugrohrs verlängert werden. Durch die schwere Chemieausführung mit Doppelspiralgehäuse wirken minimale Radialkräfte. Die RCEV-Pumpe kann je nach Einsatzbereich mit offenem oder geschlossenem Laufrad mit...

AMTEX Oil & Gas geben Finanztipps in Sachen Öl

Nach der Urlaubszeit sinkt der Ölpreis tendenziell – warum jetzt ein guter Zeitpunkt für den Einstieg ist Dallas, 24.09.2014. Während sich an deutschen Tankstellen über die hohen Kraftstoffpreise geärgert wird, erleben die Rohöl-Notierungen an den Börsen einen kontinuierlichen Fall. Der Ölpreis und die Aktienkurse von Fördergesellschaften des schwarzen Goldes dürften kurzfristig weiter sinken. „Das sollte jedoch kein Grund für Anleger sein, der Öl- und Gasbranche den Rücken zu kehren“, betonen die Energieexperten der AMTEX Oil&Gas. Dieser Markt biete derzeit sogar gute Chancen. Das Nordsee-Öl der Sorte Brent hat sich seit Anfang Juli um fast elf Prozent verbilligt. Der Preis des wegen seines geringen Schwefelgehalts besonders begehrten West Texas Intermediate (WTI) aus den USA gab sogar um mehr als 13 Prozent nach. Doch warum zogen die Preise hierzulande bei Benzin und Diesel dennoch an? „Rohöl wird in US-Dollar gehandelt....

Thermenbesuch im bayerischen Golf & Thermenland

Wenn’s hinten zwickt: Bad Gögging ist gut für den Rücken Bad Gögging (tvo). Verspannte Schultern, Schmerzen in der Lendenwirbelsäule, steifer Nacken und jedes Bücken ist ein Drama: Wenn’s hinten zwickt, hilft nur Bad Gögging. Das Kurhotel mit Klinik Kaiser Trajan bietet Gästen mit Rückenbeschwerden im gleichnamigen Angebot ein spezielles Programm mit medizinischer Kaiser-Massage, Rotlichtbehandlung, Fußreflexzonenmassage, Rückenschule, Schwefelbad, geführtem Nordic Walking und Thermenbesuch. Acht Tage mit Verwöhn-Halbpension im Einzel- oder Doppelzimmer sind pro Person ab 460 Euro zu buchen. Informationen: Kaiser Trajan Hotel u. Klinik GmbH, Römerstraße 8, 93333 Bad Gögging, Tel. 09445/9660, Fax 09445/966100, info@kaiser-trajan.de, www.kaiser-trajan.de. In Bad Gögging wirken die Naturheilmittel Schwefel und Naturmoor und Thermalwasser. Der Kurort ist damit einer von wenigen in Deutschland, die „dreifach gesund“ sind. Bad...

Urlaubsangebote in Bayern Bad Gögging und Osterritt in Regen

Bad Gögging: Weiß und kalt und schwarz und warm Bad Gögging (tvo). Draußen ist es weiß und kalt, drinnen warm und schwarz: In der Limes-Therme in Bad Gögging ist das Moor allgegenwärtig. Denn ebenso wie Schwefel und Thermalwasser gehört es zu den im Heilbad vorkommenden Naturheilmitteln. Bei einem Moorvollbad wird es einem von innen heraus wohlig warm, auch als Moorpackung auf Gelenken oder anderen Körperteilen wirkt sich das braunschwarze Gemisch heilsam auf den gesamten Organismus aus. Zwei Naturmoorpackungen sind zum Beispiel Bestandteil der Pauschale „Moor & More“, die Bad Gögging für die kalte Jahreszeit geschnürt...

Thermal Erholungsbad in Deutschland mit Schwefelquellen

90 Jahre Bad Gögging in Bayern – Schwefel machte es möglich Bad Gögging (tvo). Zugegeben, er riecht etwas unangenehm. Doch die vielen guten Eigenschaften des Schwefels machen dieses Manko mehr als wett. Schon die Römer wussten um die Heilwirkung dieses Minerals und reisten deshalb zuweilen viele hundert Kilometer ins „Barbarenland“. Vor rund 2.000 Jahren gründeten sie in Bad Gögging das größte römische Staatsbad jenseits der Alpen. Denn die Gegend um den Ort ist untergraben mit Schwefelquellen. Im Sommer 2009 blickt der Kurort aber nicht nur auf eine mehr als 2.000-jährige Geschichte zurück, sondern auch auf 90...

Inhalt abgleichen