Lithium

Lithium - der Rohstoff für Energiespeicherung

Lithium ist nicht nur unentbehrlich im Bereich der Elektromobilität, sondern wird auch dringend für Speicher-Akkus gebraucht. Lithium-Ionen-Batterien sind erste Wahl, wenn es um Batteriespeicher geht. Denn sie punkten mit einem hohen Wirkungsgrad, hoher Energiedichte und relativ langer Lebenszeit. Daher werden sie in Hausspeichern, aber auch in der Industrie und in Kraftwerken eingesetzt. Die Energiewende befindet sich in rasanter Fahrt. In China etwa stieg in 2023 die neu installierte Solarkapazität um 146 Prozent. Bei der Windkraftkapazität waren es 96 Prozent und der Absatz von Elektrofahrzeugen ging um gut 37 Prozent nach oben. Die Lithiumpreise sind zwar 2023 stark zurückgegangen, doch sind sie auch im Jahr 2022 um fast 73 Prozent und im Jahr 2021 um gut 442 Prozent angestiegen. Lieferkürzungen und Verzögerungen bei neuen Projekten oder Erweiterungen stützen nun die Lithiumpreise. Auch existiert keine Alternative, die überzeugt,...

Der Zinn- und der Kupfermarkt befinden sich im Defizit

Befinden sich Rohstoffe im Defizit, können Chancen für Anleger entstehen. Bei Kupfer sieht das Chance-Risiko-Verhältnis sehr gut aus, denn Kupfer ist das Industriemetall, das jetzt gefragt ist. Neue Kupferminen sind nötig, um den enormen Bedarf zu decken. Analysten sehen die Entwicklung positiv für den Kupferpreis und es mehren sich die Stimmen. Kupferpreise deutlich über 10.000 US-Dollar je Tonne, meist in den kommenden drei Jahren, werden prognostiziert. Die Schätzungen reichen von 12.000 bis 15.000 US-Dollar je Tonne. Für Kupferunternehmen und deren Aktionäre sind das schöne Aussichten. Ein neues Kupferprojekt braucht durchschnittlich 16 Jahre, um produktionsreif zu werden. Es ist die Elektrifizierung, die Digitalisierung und die zunehmende Verstädterung, die den Kupferbedarf antreiben. Das größte Kupferproduzentenland ist Chile, gefolgt von Peru, dem Kongo, China und den USA. Kupfer besitzt beispielsweise U.S. GoldMining - https://www.commodity-tv.com/ondemand/companies/profil/us-goldmining-inc/...

Schöne neue Zeit - mit weniger CO2-Emissionen

Fossile Brennstoffe sollen weniger werden und Energiesicherheit ist gefragt. In den USA wurde der Investment Reduction Act und in Europa der REPowerEU-Plan ins Leben gerufen. Energie soll nachhaltiger werden. Heute sind Solar- und Windenergie kostengünstiger als die Erzeugung von Energie mit althergebrachten Mitteln. Die Zeit als Wind- und Solarenergie erst aufstrebend waren und auf Subventionen angewiesen, ist Vergangenheit. Nicht zu vergessen sind die Energiespeicher, die ebenso immer bedeutungsvoller werden. Wind- und Sonnenenergie sind zuerst langsam gewachsen. Doch die Effizienz verbessert sich ständig und die Kosten sinken. Damit steigt auch die Akzeptanz. Zudem verfolgen viele Nationen ehrgeizige Netto-Null-Ziele. Dies wird umso wichtiger, als Klimaereignisse und Temperaturentwicklung für eine schnelle Energiewende sprechen. Die Abhängigkeit des Westens von chinesischer Technologie für erneuerbare Energien wird nicht gern gesehen....

Rock Tech Lithium veröffentlicht Subventionsupdate. Verlagerung der Förderanträge auf Landesebene. Keine Gelder aus TCTF-Bundesf

Toronto, ON - (07. Mai 2024): Rock Tech Lithium Inc. (TSX-V: RCK) (OTCQX: RCKTF) (FWB: RJIB) (WKN: A1XF0V) veröffentlicht Subventionsupdate. Verlagerung der Förderanträge auf Landesebene. Keine Gelder aus TCTF-Bundesfördermitteln, stattdessen Verhandlung zu Finanzierungsprogrammen des Bundeslandes Brandenburg Das Bundeswirtschaftsministerium (BMWK) hat Rock Tech Lithium mitgeteilt, dass eine Förderung der geplanten Lithium Raffinerie in der Lausitz im Rahmen der Förderrichtlinie Resilienz und Nachhaltigkeit des Ökosystems der Batteriezellfertigung (TCTF) nicht möglich ist. Grund sei die angespannte Haushaltslage. Das Land...

Wie es mit den Rohstoffen weitergeht

Die Zeit könnte reif sein für einen Rohstoff-Superzyklus. Entscheidend für einen Rohstoff-Superzyklus sind die sich verbessernden weltweiten Wirtschaftsaussichten. Noch sind viele Preise eher niedrig, so dass Überschüsse beseitigt oder verringert werden. Bei den Metallen der Platingruppe, wozu Platin und Palladium gehören, ist ein geringes Angebotswachstum zu verzeichnen. So sorgen niedrige Platinpreise für eine Belastung des Angebots. Und so erwartet das World Platinum Investment Council bis 2028 ein Marktdefizit. Dies nicht zuletzt, weil in Simbabwe Minenschließungen drohen und das Land für rund neun Prozent des globalen...

Wo Lithium, das weiße Gold, herkommt

Lithium, ein notwendiger Bestandteil der Lithium-Ionen-Batterien, gibt es nicht nur in Chile. Berühmt für Lithiumvorkommen ist der Norden Chiles. Die drei Salare der Atacama-Wüste enthalten reichlich Lithium. Der Lithium-Abbau erfordert viel Wasser, in der Wüste nicht so einfach zu beschaffen. Und viele indigene Gruppen leben nahe den Salzseen, teilweise nur rund 30 Kilometer entfernt und sind daher vom Abbau des Rohstoffs betroffen. Unternehmen und auch die Regierung tun Einiges, etwa an sozialen Projekten oder medizinischer Versorgung, um sich das Wohlwollen der Bewohner dort zu sichern. So werden Bewässerungssysteme für die...

Elektrofahrzeuge lohnen sich - Lithium weiter stark gefragt

Die Preise für E-Fahrzeuge sind gesunken. Und bei den Fahrzeugkosten sind sie oft günstiger als Verbrenner oder Dieselautos. Der Siegeszug der E-Autos wird sich fortsetzen. Denn auch wenn der staatliche Zuschuss fehlt, so sind die Produzenten meist kulant und sorgen für einen Ausgleich. Da ändern auch die Prognosen, dass das Wachstum bei den Neuzulassungen hierzulande als auch in Norwegen oder Schweden schwindet, nichts. Damit wird der Lithiumbedarf weiter steigen, denn ohne Lithium gibt es keine Lithium-Ionen-Batterien. Und es gibt auch Länder, denen für 2024 ein Wachstum bei der Neuzulassung von Elektrofahrzeugen vorhergesagt...

Kritische Metalle im Depot, ein Muss

Die Skepsis der Marktteilnehmer im Bereich Bergbau und kritischer Rohstoffe ist zu spüren - noch. Das ist möglicherweise ein guter Einstiegszeitpunkt. Mit den ersten lauen Frühjahreslüftchen beginnt vielerorts auch die Saison der Rohstoffkonferenzen. Zwei sehr bedeutende sind die PDAC (Prospectors & Developers Association of Canada) und die Global Metals, Mining & Critical Minerals Conference. Die PDAC fand vom 3. bis 6. März in Toronto statt. Nach PDAC eigenen Angaben nahmen 26.926 Teilnehmer den Weg in die Ausstellungshallen und Vorträge. Es sei die "Weltweit führende Tagung zur Mineralienexploration und zum Bergbau", so die...

Engpässe bei Nickel

Nickel ist einer der wichtigsten Rohstoffe unter den Industriemetallen. Er wird für den Trend Elektromobilität und für Anwendungen in der Metallindustrie gebraucht. Fast die Hälfte der weltweiten Nickelproduktion stammt aus Indonesien. Und das meiste davon liegt in chinesischer Hand. Im Februar sind die Preise für das Metall nach oben gegangen. Immer noch herrscht Angst, dass Sanktionen gegen russisches Nickel zu Engpässen führen könnten. So haben einige Hütten bereits verlauten lassen, die Produktion herunterzufahren. In westlichen Jurisdiktionen haben Nickelproduzenten dennoch Schwierigkeiten mit den niedrigeren Preisen aus...

Förderung der E-Mobilität

Viele Länder fördern die E-Mobilität. Diese braucht Rohstoffe wie Lithium. Hierzulande ist die Kaufprämie für E-Autos Vergangenheit. Jedoch gleichen viele Hersteller dies mit satten Rabatten aus. In Frankreich wird noch ein Umweltbonus gezahlt, allerdings nicht für Fahrzeuge aus chinesischer Produktion. In Europa hergestellte E-Autos sollen also vorrangig gefördert werden. Und es gibt in Frankreich ein günstiges E-Auto-Leasing für Bürger mit kleinem Einkommen. Auch Italien hat Menschen mit geringem Jahreseinkommen im Blick. Finanzielle Anreize sollen den Umstieg von mindestens 20 Jahre alten Autos auf Elektroautos leichter...

Inhalt abgleichen