Lithium

Die globale Energiewende benötigt Rohstoffe

Ohne Kupfer und Silber wird der Klimawandel nicht funktionieren. Windräder, Solaranlagen und Elektroautos brauchen diese Rohstoffe. In Deutschland sollen die Energieversorgung und die Wirtschaft nachhaltiger werden. Dies erfordert eine Umstellung in Sachen Energie, das heißt nukleare und fossile Brennstoffe müssen durch erneuerbare Energien ersetzt werden. Manche Berechnungen gehen dahin, dass in den nächsten 30 Jahren mehr Kupfer benötigt wird als in der gesamten Vergangenheit. In einer Offshore-Windturbine stecken beispielsweise rund 15 Tonnen Kupfer. Weitere Rohstoffe, die sich einer großen Nachfrage in den kommenden Jahren erfreuen dürften, sind Kobalt, Zink, Nickel und auch Silber. Nicht nur aus China kommt eine starke Nachfrage nach fast allen Industriemetallen. Zur gleichen Zeit aber sinkt die Produktion und auch die Erzgehalte in den Liegenschaften. Dazu kommt, dass viele Projekte in Ländern wie Peru, dem Kongo oder Indonesien...

Rock Tech Lithium ernennt Esther Bahne zum Chief Strategy & Marketing Officer

Vancouver, BC, Kanada - 8. Oktober 2021 - Rock Tech Lithium Inc. (das "Unternehmen" oder "Rock Tech") (TSX-V: RCK; OTCQX: RCKTF; FWB: RJIB; WKN: A1XF0V) ernennt Esther Bahne zum Chief Strategy & Marketing Officer. Bahne tritt damit dem Managementteam des Unternehmens bei. Esther Bahne verfügt über mehr als 16 Jahre Erfahrung in der Automobilbranche und war zuvor bei der BMW Group tätig, wo sie als Global Head of Strategy and Innovation und Chief Marketing Officer bei MINI den gesamten Relaunch der Marke MINI verantwortete. Zuvor war Bahne bei der Audi AG, wo sie den Bereich Social Innovation leitete und die Nachhaltigkeitsstrategie des Unternehmens entwickelte. "Wir freuen uns sehr, dass Esther unser schnell wachsendes, hochkarätiges Team verstärkt", sagte Dirk Harbecke, Chairman und Chief Executive Officer von Rock Tech. "Sie bringt nicht nur einen großen Erfahrungsschatz und fundierte Kenntnisse der Automobilindustrie mit, sondern...

Rock Tech Lithium: Eröffnung der Räume der ITEL - Deutsches Lithiuminstitut GmbH in Halle

Die Unternehmen GP Papenburg Entsorgung Ost GmbH, Rock Tech Lithium Inc. und Knauf Gips KG haben am 31.08.2021 das Deutsche Lithium-Institut gegründet. Das ITEL Institute for Technologies and Economics of Lithium wird als eingetragene GmbH durch die Professoren Ulrich Blum und Ralf B. Wehrspohn von der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg als Geschäftsführer geleitet. Das ITEL hat seinen Sitz im Sachsen-Anhaltinischen Halle an der Saale. Das Institut hat das Ziel, die interdisziplinäre, CO2-neutrale Kreislaufwirtschaft für Lithium in Deutschland zu prägen. Durch die Umstellung auf Elektromobilität wird Deutschland zum zentralen Standort für die Batterieproduktion in Europa und damit auch für die Produktion des entscheidenden Vorprodukts Lithiumhydroxid. Die Reduzierung und Weiterverwendung der bei der Verfeinerung von Lithium anfallenden Nebenprodukte ist Fokus der Arbeit des Instituts. Ein weiterer Schwerpunkt ist die Erforschung...

Wie es mit dem autonomen Fahren weitergehen könnte

Viele Jahre und viele Milliarden von Dollar wurden investiert. Doch änderten viele ihre Pläne. Voraussagen über die Markteinführung von Fahrzeugen mit teilweiser oder hoher Automatisierung wurden verschoben, auf Eis gelegt oder zurückgezogen. Ursächlich waren besonders Technologieprobleme und fehlende Vorschriften für autonomes Fahren. Dennoch gibt es auch Erfolgsmomente. Und die Chance auf eine Transformation der Mobilität besteht weiterhin. Denn autonomes Fahren hätte auch einige Vorteile, etwa eine Steigerung der Verkehrssicherheit. Auch würden die Fahrer Zeit gewinnen beispielsweise, um sich zu entspannen. Um die Zukunft...

Der Lithiumpreis steigt exponentiell

Der rasante Anstieg der Lithiumpreise hat die bereits bullishen Analysten von Canaccord Genuity überrascht. Nun passen sie außerplanmäßig die Prognosen an. Erst Anfang August hatten die Analysten von Canaccord Genuity ihr letztes Update zum Lithiummarkt veröffentlicht. Seitdem aber sind die Preise für das derzeit extrem gefragte Batteriemetall unaufhaltsam gestiegen, wobei Lithiumkarbonat (FOB Chile) um 55% auf rund 18.000 USD pro Tonne, Lithiumhydroxid in Südkorea um 29% auf rund 23.000 USD pro Tonne und 6%iges Spodumenkonzentrat um 15% auf ca. 980 USD pro Tonne zulegten. Canaccord hatte zwar mit weiter steigenden Lithiumpreisen...

Unterwegs mit einem fliegenden Auto - irgendwann Realität

Rund 250 Unternehmen umfasst die Branche der fortschrittlichen Luftmobilität. Elektrische Flugfahrzeuge und die dazugehörige Infrastruktur, einsatzfähig in Städten auf der ganzen Welt, ist das Ziel der Unternehmen. Es scheint die nächste Revolution in der Luft- und Raumfahrt vor der Tür zu stehen. Die Entwicklung fliegender Autos stützt sich auf Nachhaltigkeit, auf On-Demand-Dienste und auch auf Investoren, die bereit sind viel Geld zur Verfügung zu stellen. Und - ganz wichtig - die nötige Technologie ist vorhanden. Wesentlicher Gesichtspunkt in diesem Zusammenhang ist die Batterietechnologie. Allmählich werden sie nämlich...

Chile will Kupferproduktion bis zum Jahr 2050 verdoppeln

Dafür benötigt Chile rund 150 Milliarden US-Dollar, um dieses Ziel zu erreichen. Die Nachfrage nach Kupfer und auch nach Lithium, dem Batteriemetall steigt weltweit an. Chile will an die Spitze der Minenproduktion. So hat der Energie- und Bergbauminister Juan Carlos Jobet einen neuen nationalen Bergbauplan angekündigt. Dessen Ziel ist die Rückverfolgbarkeit von in Chile produziertem Kupfer zu optimieren, die Vielfalt der Bergbauunternehmen zu stärken und den Wasserverbrauch zu verringern. Chile ist hochangesehen bei den Investoren. Das Land will bis 2030 eine Rekordmenge von sieben Millionen Tonnen Kupfer produzieren, dafür...

Lithium - das weiße Gold

Lithium ist ein begehrter Rohstoff für die Batterien der Elektrofahrzeuge. Lange Zeit haben drei große Gesellschaften (Albemarle, Sociedad Quimica y Minera de Chile, FMC) das meiste Lithium produziert. Insgesamt ist der Marktanteil der drei großen Lithium-Produzenten von 85 auf 53 Prozent nach unten gegangen. Heute kommt auch viel Lithium aus China und die Liste der weltweit führenden Lithium-Bergbauunternehmen hat sich gewandelt. Im Jahr 2020 wurde das meiste Lithium in Australien, Chile und am dritten Platz in China produziert. Die Nachfrage nach Elektrofahrzeugen steigt, damit auch die Nachfrage nach Lithium. Lithium ist ein...

Kalamazoo Resources: Lithiumexploration startet viel früher als gedacht!

Eigentlich dachte Kalamazoo, die Lithiumexploration in Western Australia könnte erst im Oktober beginnen. Jetzt aber geht es viel schneller! Die australische Goldgesellschaft Kalamazoo Resources (WKN A2PTCL / ASX KZR) macht jetzt auch in Lithium! Jedenfalls hat die Gesellschaft von CEO Luke Reinehr auf dem DOM's Hill-Projekt in der Region Pilbara - die für ihre Lithiumvorkommen berühmt ist - vor Kurzem spannende Erkenntnisse gewonnen, die Kalamazoo veranlassten, ein groß angelegtes Programm zur Entnahme von Bodenproben aufzulegen, um so möglichst schnell Bohrziele zu definieren. Eigentlich sollte dieses Programm erst im Oktober...

Kluge Anleger investieren jetzt in Rohstoffe und Edelmetalle

Im aktuellen Markt sind anhaltend niedrige Zinsen quasi der Startschuss, um auf Edelmetalle und Rohstoffe zu setzen. Gold und Rohstoffe sind eine Absicherung gegen Inflation, schützen vor einer Währungsabwertung. Eine hohe Inflation ist gut für den Goldpreis, vor allem wenn die Renditen der Staatsanleihen niedrig sind und negative Realzinsen vorherrschen - so wie es jetzt der Fall ist. In den 2000er Jahren erfreute ein Rohstoff-Superzyklus die Anleger. Er brach in der großen Rezession von 2008 zusammen, setzte sich dann von 2009 bis 2011 fort. Der Rohstoff-Superzyklus endete dann in der Baisse von 2011 bis 2015. Viele Analysten...

Inhalt abgleichen