Hecking Elektrotechnik

Homeoffice: Digitalinfrastruktur für hohe Leistungsfähigkeit schaffen

Auch wenn Covid-19 vorübergeht: Flexibles und unabhängiges Arbeiten wird bleiben. Moderne Multimedia- und Netzwerktechnik ist die Grundvoraussetzung für das dafür benötigte schnelles Internet. Die Covid-19-Pandemie hat bekanntlich viele negative wirtschaftliche und gesellschaftliche Auswirkungen, von den vielfachen gesundheitlichen Dramen ganz zu schweigen. Aber nicht alle Entwicklungen sind nur negativ. Es sind auch positive Folgen zu beobachten. "Ein Beispiel ist die Nutzung des Homeoffice als Arbeitsplatz. Sofern es bei einer Tätigkeit möglich ist, werden Homeoffice-Lösungen mehr und mehr zur Regel und bleiben nicht die Ausnahme wie bis zum Ausbruch der Pandemie", sagt Winfried Hecking, der Chef des Telekommunikations- und Netzwerkspezialisten Hecking Elektrotechnik aus Mönchengladbach. Er verweist darauf, dass das Homeoffice-Potenzial noch lange nicht ausgeschöpft sei. Daher könnte es dauerhaft dazu kommen, dass ein größerer Teil...

In die Zukunft schauen: Unternehmen brauchen stabile Netzwerke

Die Digitalisierung hat zuletzt einen weiteren Schub erfahren. Aber oftmals ist die Netzwerktechnik nicht auf hohe Anforderungen eingestellt. Das kann Leistungsfähigkeit kosten. Die Covid-19-Pandemie hat für eine Zunahme bei den Digitalisierungsbemühungen der deutschen Wirtschaft geführt. Bis Januar 2021 hat jedes dritte mittelständische Unternehmen seine Digitalisierung ausgeweitet. Daran lässt sich ablesen, wie wichtig Digitalisierungsmaßnahmen für die Unter- nehmen bei der akuten Krisenbewältigung sind, meldet der KfW-Digitalisierungsbericht. Er mahnt aber zugleich ein höheres Tempo bei der Digitalen Transformation des Mittelstands an, sonst drohen "Wachstum und Wohlstand verloren zu gehen". Denn: "Mehr als ein Drittel der Mittelständler führt unverändert keine Digitalisierungsaktivitäten durch." Für Winfried Hecking ist diese zügige Weiterentwicklung ebenfalls existenziell wichtig. Sofern es bei einer Tätigkeit möglich ist,...

Hecking Elektrotechnik fördert MG Wolfpack: Sponsoring als "Verpflichtung für lokales Unternehmen" - vor allem

Für Winfried Hecking von Hecking Elektrotechnik aus Mönchengladbach ist Sportförderung eine Herzensangelegenheit. Er sponsert prominent im zweiten Jahr die American Footballer des MG Wolfpack. Winfried Hecking vertritt eine eindeutige Meinung: "Viele Menschen setzen in Sportvereinen als Ehrenamtler ihre Zeit ein, um ein umfangreiches Sportprogramm auf die Beine stellen zu können. Das alles kann ohne Förderung aus der Wirtschaft kaum funktionieren, deshalb beteiligen wir uns gerne, die Aktivität und Verbundenheit zu unserer Heimat ist uns wichtig." Daher will der Mönchengladbacher Handwerksunternehmer und Chef des Telekommunikations- und Netzwerkspezialisten Hecking Elektrotechnik aus Rheindahlen mit gutem Beispiel vorangehen und zeigen, dass sich gerade der familiengeführte Mittelstand lokal stark engagieren kann. Er sei als eingefleischter Sportfan und Unternehmer froh darüber, wenn er Vereinen durch seine finanzielle Beteiligung in ihrer...

Inhalt abgleichen