Fiore Gold

Goldschatz in Norfolk gefunden

Der größte Schatz angelsächsischer Goldmünzen, der je in England gefunden wurde, wurde jetzt in Norfolk gefunden. Gold überdauert eben im Gegensatz zu vielen anderen Anlagen viele Jahrhunderte. Auf einem Feld wurden 131 Münzen entdeckt, gefunden von einem, der anonym bleiben will und mit einem Metalldetektor unterwegs war. Ein Polizist hatte zehn Münzen gefunden, wollte sie verkaufen und wurde für 16 Monate dafür hinter Gitter gebracht. Der Fund stammt aus der gleichen Zeit wie das Schiffsgrab von Sutton Hoo, das reiche Silberobjekte enthielt. Dabei handelte es sich um ein Schiffgrab mit Grabbeigaben. Diese Silberobjekte können heute im British Museum in London besichtigt werden. Vielleicht werden die nun entdeckten 131 Münzen auch den Weg in dieses Museum finden. In Norfolk, einer Grafschaft im Osten von England, wurde eine erste Münze 1991 gefunden, weitere erst 2014 und sie stammen aus der Zeit um 610 nach Christus. Einige davon...

Der "Halloweeneffekt"

Bei diversen Rohstoffen, etwa bei Gold oder Silber gibt es eine gewisse Saisonalität. Halloween markiert oft eine Trendwende. Beim Handel mit Aktien kann ein Blick auf Saisonalitäten nicht schaden. Aus statistischer Sicht wiederholen sich Muster und Wahrscheinlichkeiten. Wenn es auch bei Halloween um Gruseliges geht, für Anleger ist dieses Datum oft der Beginn einer Zeit, in der schöne Renditen eingefahren werden können. Für Aktien ist es sogar die beste Zeit, um zu kaufen. Denn im Winterhalbjahr, also von November bis April, entwickeln sich Aktien meist besser als von Mai bis Oktober. So nutzen manche Anleger den Halloweeneffekt, indem sie direkt danach Aktien kaufen und sechs Monate später wieder verkaufen. Diese Strategie ist eng mit der "Sell in May-Strategie" verbunden. Der Wirtschaftswissenschaftler Peter Arendas prüfte den US-Leitindex Dow Jones von 1980 bis 2017. Und in 28 der 37 untersuchten Jahre trat der Halloweeneffekt auf, also...

Gold findet man oft da, wo bereits früher Gold produziert wurde

Dort wo die berühmtesten Goldräusche stattfanden, gibt es heute noch hochgradige und lohnenswerte Liegenschaften. Eine Tour durch die USA durch Goldminen und Geisterstädte wäre sicher eine schöne Sache. Auf den Spuren des Goldrausches durch Nevada beispielsweise. Gebiete, wo damals Tausende sich aufmachten, um Gold zu finden, gibt es heute nicht nur historische Hotels, Museen oder Sehenswürdigkeiten, sondern auch aktive goldsuchende oder produzierende Bergbaugesellschaften. In Nevada dominieren Wüste und Steppe, Las Vegas und Area 51 liegen hier und eben auch immer noch eine große Menge Gold. Ein Goldunternehmen, das aktuell erfolgreich Gold produziert, ist Fiore Gold - https://www.youtube.com/watch?v=6YbRv9evZN4&t=10s - mit seiner Pan-Mine. Weiter im Portfolio des Unternehmens ist ein zweites Goldprojekt sowie ein drittes, welches eine früher produzierende Mine enthält. Im Yukon Territorium, wo nahe des Klondike River Ende des 19....

Der Goldpreis im Herbst

Beim Blick auf Statistiken schnitt der Goldpreis im September eher durchschnittlich ab. Seit 1970 ist der September statistisch auf Platz sechs unter den besten Goldmonaten. 2012 brachte der September einen hohen Goldpreis, Ursache war die Eurokrise. Bis zum Jahr 2013 rutschte der Preis des edlen Metalls nach unten. In den letzten acht Jahren notierte der Goldpreis eher schwach im September. Sicher noch im Gedächtnis ist der September 2008, Stichwort Lehman-Pleite. Ein einziger Tag brachte den Goldpreis um 100 US-Dollar nach oben, dann ging es nach unten, bevor der Goldpreis nach oben ausbrach. So gab es gerade im September in manchen...

Größter Goldtransport aller Zeiten

Gold ist begehrt bei Anlegern. Ende 1940 startete die Operation Fish, brachte ein großes Goldvermögen von Großbritannien nach Kanada. Es war im Zweiten Weltkrieg, als die Invasion der Nazis in Großbritannien drohte. Winston Churchill wollte das britische Gold in Sicherheit bringen. Es kam zum gewaltigsten Transfer materiellen Reichtums. Bereits zuvor wurden zwei Kriegsschiffe mit Gold nach Kanada gebracht. Getarnt als Fischlieferung, daher der Name Operation Fish, trafen das britische Gold sowie Wertpapiere in Old Ottawa South ein, eingelaufen war das Schiff namens Emerald mit der wertvollen Fracht in Halifax. Das Ganze war eine...

Die Zeiten haben sich geändert

Im letzten Jahrzehnt hat sich politisch Einiges geändert. Bereits vor der Pandemie und nach der globalen Finanzkrise wuchs die Staatsverschuldung. Bilanzen sollten auf gesunde Beine gestellt werden. So versuchten Regierungen ihre Sparmaßnahmen zu verschärfen. Und so blieben trotz ziemlich stagnierender Volkswirtschaften und niedriger Inflation niedrige Zinsen bestehen und die Anleihekäufe wurden weiter betrieben. Angesichts niedriger Zinsen und niedriger Inflation wurden die Schuldenstände der Länder mit Gelassenheit betrachtet. Die Pandemie hat diese Entwicklung noch angefeuert. Staatsverschuldungen, die die Grenze von 100...

Was der Juli in Sachen Goldpreis bringen könnte

Der Juni wurde seinem Ruf als schlechter Goldmonat gerecht, der Preis fiel. Der Juli steht aus statistischer Sicht auf Platz sieben der besten Goldmonate. Der Juli könnte nun ein Wendepunkt sein. Denkt man zurück, so war der Juli 2020 der Monat, der dem Goldpreis ein neues Allzeithoch bescherte. Nachdem im Juni 2021 der Goldpreis Federn lassen musste, ist laut Charttechnikern eine Korrektur überfällig. Und schafft es der Preis des Edelmetalls diese Woche bei über 1.785 US-Dollar zu stehen, dann würde sich ein technisches Kaufsignal ausbilden. Es ist aber auch möglich, dass der Goldpreis sich noch längere Zeit seitwärts bewegt,...

Gold-Nachfrage im Goldschmuck- und Industriebereich

Neben der Beobachtung wieviel Gold in ETFs, Zentralbanken oder Barren und Münzen fließt, sind die Schmucknachfrage und die Industrie bedeutsam. Nach der Pandemiekrise hat sich die Goldnachfrage teilweise erholt. Denn das erste Quartal 2020 war, so das World Gold Council, historisch schwach. Im Vergleichszeitraum 2021 ist ein Anstieg von 52 Prozent zu verzeichnen. Hilfreich war dabei sicher auch der im ersten Quartal 2021 gesunkene Goldpreis. Gekauft haben vor allem China und Indien, das Niveau vor Corona ist noch entfernt. Betrachtet man die letzten fünf Jahre, so ist die durchschnittliche Quartalsnachfrage noch nicht erreicht. Andererseits...

Gold- und Silberminen sorgen für Begehrlichkeiten

Für Gold- und Silberminen günstige Jurisdiktionen steigern den Wert von Projekten. Dies gilt für den Standort Nevada. Nevada gehört zu den besten Regionen für Bergbaubetriebe. Laut dem Fraser Institute handelt es sich sogar um die weltweit führende Gerichtsbarkeit für Investitionen der Bergbaugemeinde. Wichtige Punkte bei der Einstufung durch das Fraser Institute sind die geologische Attraktivität sowie die Regierungs- und Finanzpolitik. Gerade hat Nevada die Steuern für Gold- und Silberunternehmen erhöht, damit soll mehr Bildung finanziert werden. Denn sie leidet an einer historischen Unterfinanzierung. Am meisten Steuern...

Gold, wertvoll und begehrt

Gold bewegt sich preislich ähnlich wie in den Jahren 2007 und 2008. Einer der Goldkenner, Gareth Soloway, Chef-Marktstratege von InTheMoneyStocks geht von deutlichen Preissteigerungen beim Edelmetall aus. Er sieht das Kursziel bei 2.860 US-Dollar je Unze. Damals im Zuge der Finanzkrise ging es mit dem Goldpreis auch nach einem Höchststand nach unten, dann kam der Aufschwung. Dies könnte jetzt wieder passieren und zu einem neuen Preisrekord führen. Da wäre es nicht schlecht sich jetzt noch zu positionieren. Ein Teil des Portfolios sollte aus Goldinvestments bestehen. Eine aktuelle Umfrage der Postbank untersuchte, was mit einem...

Inhalt abgleichen