Telefonbetrug

Vermeintliche Telefonbetrüger geben sich als Immobilienmakler aus-Immer mehr Menschen fühlen sich belästigt

Die Community der Internetplattform zur Rückwärtssuche von Telefonnummern www.tellows.de, melden immer häufiger Vorfälle, bei denen sich vermeintliche Betrüger am Telefon als Immobilienmakler ausgeben. Der Ablauf scheint bei jedem Anruf ähnlich zu sein: Der Anrufer bietet an, eine Immobilie zu verkaufen, die angeblich von den Nutzern zum Verkauf stehen würde. Dies ist jedoch laut den Kommentaren der Plattform nicht der Fall, sodass der Anruf sehr schnell verdächtig erscheint. Viele der Betroffene beklagen sich, dass sie teilweise mehrmals täglich angerufen werden, obwohl deutlich kommuniziert wurde, dass kein Interesse besteht. Die Anrufe können jedoch nicht nur als störend empfunden werden, sondern sie können auch gefährlich für die Betroffenen werden. Der Klau von sensiblen Daten ist hierbei nur eine der Gefahren. Um dagegen geschützt zu sein können verschiedene Tipps beachtet werden. Unter anderem können sich Nutzer bei unseriös...

Telefonbetrüger machen sich Online-Banking zunutze - tellows.de informiert über Gefahren und Verfahren von Online-Banking

Online-Banking wird von einer immer größer werdenden Anzahl der Bevölkerung genutzt. Viele Nutzer sind jedoch nicht ausreichend über die verschiedenen Methoden des Online-Bankings aufgeklärt. Diese Unwissenheit macht es Telefonbetrüger leichter, Nutzern ihr Geld zu entlocken. Auch 2020 kommt es immer wieder zu Fällen, bei denen Telefonbetrüger erfolgreich TAN’s erfragen oder ihre Opfer durch verschiedene Vorwände dazu bekommen hohe Geldsummen zu überweisen. Online-Banking eignet sich hierbei besonders gut für Betrüger, da die Opfer keinerlei Kontakt zu Bankangestellten haben. Somit bleiben die Überweisungen oft unentdeckt. Bis der Betrug entdeckt wird vergehen so oftmals einige Tage und es wird schwieriger das Geld zurückerstattet zu bekommen. Besonders wichtig für das Online-Banking ist die Verwendung einer Transaktionsnummer (TAN). tellows.de, die Inverssuche für unbekannte Telefon- und Handynummern hat hierzu verschiedene Methoden...

Viele Vermutungen über Telefonbetrug und Co. sind nicht wahr

Bezüglich Telefonbetrug und Telefonwerbung kusieren viele Halbwahrheiten. Die Plattform zur Rückwärtssuche von Telefonnummern Tellows.de hat die wichtigsten gelistet und klärt auf, inwiefern diese tatsächlich stimmen. Immer wieder hört man, dass Telefonbetrug nur ältere Menschen trifft. Dies ist jedoch nicht der Fall. Jede Betrugsmasche ist verschieden und trifft daher auch unterschiedliche Zielgruppen. Es gibt sogar Betrugsmaschen (wie den Betrug durch den falschen Microsoft-Mitarbeiter), denen vordergründig jüngere Menschen zum Opfer fallen. Auch die Annahme, dass Betrüger nur Geld erbeuten können, sobald die Opfer ihre Daten nennen, kann verworfen werden. Es gibt sogenannte Ping-Anrufe, bei denen die Täter auf einen Rückruf hoffen. Erfolgt dieser können die Opfer viel Geld verlieren, indem sie in teure Warteschleifen gelockt werden. Ebenfalls nicht zu treffend ist die Annahme, dass Telefonwerbung aufgrund von gesetzlichen Verboten...

Phishing, Vishing und Smishing - Eine andere Art von Bankbetrug

Aufgrund des im Oktober stattfindendem "European Cybersecurity Month", der von der Europäischen Kommission und der Europäischen Agentur für Informationssicherheit und -netzen (ENISA) organisiert wird, rückt das Bewusstsein für die Bedeutsamkeit des Schutzes von persönlichen und finanziellen Daten mehr in den Vordergrund. In diesem Zusammenhang steht auch das Reduzieren von Betrügen im Zusammenhang mit "Phishing", "Vishing" und "Smishing". Unter "Phishing" lassen sich kriminelle Aktivitäten im Internet verstehen, bei welchen versucht wird, per E-Mail private Daten wie der Sozialversicherungsnummer oder Bankkontoinformationen...

Technik-Support-Betrug: Immer mehr Personen fallen auf diesen Trick herein

In den letzten Jahren nahm die Anzahl von Technik-Support-Betrügereien zu. Im Jahr 2017 wurden in mehr als 80 Ländern über 11.000 Beschwerden über diese Betrugsmethode gemeldet. Dabei entstand ein Geldverlust von fast 15 Millionen US-Dollar. Die Betrüger verwenden stets den gleichen Trick: Sie suchen im Telefonverzeichnis nach Telefonnummern und rufen diese an. Sie geben sich als Mitarbeiter eines bekannten Softwareunternehmens wie z.B. Microsoft oder Apple aus, um das Vertrauen von dem Angerufenen zu gewinnen. Dann teilen sie der Person mit, dass sein Computer gehackt oder mit einem Virus infiziert wurde. Um das Computerproblem...

tellows Anruferkennung schützt vor unerwünschten Anrufen auf iPhone und Android

Es nervt, wenn das Telefon klingelt und am anderen Ende stiehlt einem ein Vertreter, ein Marketing-Hausierer oder ein Abo-Betrüger die wertvolle Zeit. Die tellows Apps zur Anruferkennung und Blockierung schieben dem einen Riegel vor. Über 400.000 aktive Nutzer am Tag bewerten online Telefonnummern. So werden unseriöse Telefonnummern sofort in der Community bekannt – und die tellows Apps warnen vor ihnen direkt auf dem Handy-Bildschirm oder blockieren diese. Kurz zusammengefasst: • Neue iPhone-App: “tellows Caller ID & Spamschutz” • Verbesserte Android App mit Spamerkennung und persönlicher Sperrliste • Bewertung...

Bundestag verabschiedet "Anti-Abzocke Gesetz"

Mit seiner letzten Sitzung vor der Sommerpause hat der Bundestag am vergangenen Donnerstag ein Gesetzespaket zur Einschränkung unseriöser Geschäftspraktiken verabschiedet. Die Gesetze sollen Verbraucher vor allem vor unverhältnismäßigen und widerrechtlich entstehenden Kosten schützen. Die Notwendigkeit solcher Gesetzesauflagen macht sich bereits durch den Ansturm auf entsprechende Nutzerseiten bemerkbar. Allein bei tellows.de wurden 9148 Einträge zu den Schlagworten Gewinnspiele und aggressive Werbung mit zahlreichen Kommentaren erstellt, weitere 7374 Einträge beschreiben Rufnummern, die mit dem Stichwort Telefonterror in Verbindung...

Tellows Magazin: Über 5000 Downloads des Ratgebers gegen Telefonterror

Zahlreiche Menschen werden täglich durch unerwünschte Telefonwerbung und Telefonbetrug belästigt, doch wenige wissen, was und wie man dagegen vorgehen kann. Mit dem Tellows Magazin von Tellows.de wurde eine ausführliche Informationssammlung zusammengestellt, die Verbraucher zum Themenschwerpunkt Telefonbetrug und Telefonwerbung aufklären soll. Ein besonderer Fokus wird dabei auf die Vorstellung von Lösungswegen und dem Schutz vor Telefonbetrug gelegt. Seit März steht das eBook kostenlos als PDF-Download zur Verfügung und wurde von den Tellows-Nutzern mit über 5000 Downloads seither gerne als Ratgeber angenommen. Auf 32 Seiten...

Rentner im Visier von Telefonbetrügern

Viele Verbraucher sind in letzter Zeit Opfer von Telefonbetrügern geworden, die mit den verschiedensten Methoden versuchen, Geld von Telefonbesitzern zu bekommen. Auf dem Internetportal für Telefonnummern www.tellows.de berichten Verbraucher immer wieder über diese Art von Anrufen. Besonders ältere Menschen stehen dabei im Visier der Anrufer, die glauben, bei dieser Zielgruppe leichtes Spiel zu haben. Telefonbetrüger suchen sich für ihre Anrufe häufig Telefonbesitzer mit altmodischen Vornamen aus, da diese oft zu älteren Menschen gehören. Die Wahl von Rentnern als Opfer für ihre Betrugsmethoden ist dabei nicht zufällig,...

Anruf-Info - den Betrügern am Telefon auf der Spur

Wer kennt es nicht - das Telefon klingelt, aber die Nummer auf dem Display ist gänzlich unbekannt. Neugierig nimmt man den Hörer ab und schon wird man mehr oder weniger freundlich informiert, dass man bei einem Gewinnspiel in die Runde der letzten 10 gekommen ist und man hierfür nur kurz die Daten abgleichen müsse. Völlig überrumpelt begehen viele Leute den Fehler, und geben Ihre Kontodaten heraus - kurze Zeit später wird man per Post über den Abschluss eines Zeitschriftenabos informiert und die Jahresgebühr wurde per Lastschrift vom Konto abgebucht. Dieser Fall ist keine Fiktion, sonder spielt sich täglich in Deutschland...

Inhalt abgleichen