Pressemitteilung WebService - Pressemitteilungen kostenlos veröffentlichen

Die Armuts-Rentner: Droht der soziale Abstieg im Rentenalter?

Mehr als 760.000 Menschen über 65 Jahre arbeiten in Deutschland. Die meisten Rentner arbeiten nicht, weil sie können, sondern weil sie müssen. Viele haben ein Leben lang gearbeitet – doch ihre Rente liegt nur knapp über Sozialhilfe-Niveau.

Die Privilegien für Beamte und Pensionäre verschärfen die Situation zusätzlich.

Der CDU-Bundestagabgeordnete Jens Spahn fordert deutliche Einschnitte für Beamte im Ruhestand:

” Im ersten Schritt muss erst mal das, was wir bei Rentnern beschlossen haben, etwa der Demografie-Faktor, der Schritt für Schritt zu einer niedrigeren Rente führt, auch auf Pensionäre übertragen werden.

Wir haben auch beschlossen, dass Ausbildungszeiten, Studienzeiten, für die Rente nicht mehr angerechnet werden. Bei Pensionen aber schon noch. Kinderzuschläge werden für Rentner nicht gezahlt, für Pensionäre gibt´s die schon noch.”

Die Protagonisten des Films Armuts-Rentner sind keine Einzelfälle. “Wir befürchten, dass künftig immer mehr alte Menschen noch arbeiten – und zwar nicht, weil sie Freude an der Beschäftigung haben, sondern um ihre Rente aufzubessern”, sagte Renten-Experte Florian Blank von der Hans-Böckler-Stiftung.

Wie viele andere Wissenschaftler warnt Blank davor, dass die Altersarmut in Deutschland künftig deutlich zunehmen könnte.

“Wenn nicht politisch gegengesteuert wird, kann Altersarmut wieder zu einem zentralen sozialen und politischen Problem werden”, mahnt Blank. Immer weniger Junge müssen immer mehr Alte finanzieren. Demografieforscher schlagen deshalb einen “Generationensoli” vor. Finanziert von denjenigen, die vom Staat steuerlich bisher begünstigt werden, zum Beispiel Beamte und sehr wohlhabende Menschen.

Folgender Filmbericht macht sehr nachdenklich aber gleichzeitig auch wütend auf die Politik und Politiker, die die Menschen im “Regen stehen lassen”, welche Jahrzehnte lang gearbeitet haben und nun vor der Altersarmut stehen.
http://www.konsumer.info/?p=24509


Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

in Zukunft Altersarmut?

Liebe Leser! Ich bitte Euch seit Jahren inständig. Wachet endlich auf und höret auf, schlaue Beiträge zu schreiben über Dinge, die nicht neu sind und lange bekannt. Alterarmut ist kein Thema von morgen, sondern lange eingekehrt. Schließet Euch endlich zusammen und leistet zivilen Ungehorsam bis hin zum Widerstand. Es geht um Eure Zukunft und um die Bewahrung der Freiheit und Einführung von Demokratie wie Überwindung des Unrechtsstaates BRD ohne staatliche Legitimation. Schließet Euch der Klage wegen "Verbrechen gegen die Menschlichkeit" vor dem IStGH wegen der Sozialfalle nach SGB XII für Rentner und Behinderte in der Grundsicherung an, was der Bundestag rechtswidrig so beschlossen hat und gegen das GG verstößt. Auch wenn es das BVerfG ableht, sich damit zu beschäftigen. Ohne die Wiederherstellung Deutschlands wie einer gültigen Verfassung durch, mit und für den Souverän, wird es letztendlich nicht gehen! Schließt Euch endlich zusammen und handelt gemeinsam! Wir sind das Volk! Und nur wir!

Über konsumer

Vorname
Konmedia GmbH

Adresse

Konmedia GmbH
Worblentalstrasse 33
CH- 3063 Ittigen

Homepage
https://www.konsumer.info

Branche
Online-Redaktion