Internationaler Vatertag - Kinder brauchen Mütter und auch starke Väter

15.06.2014, Hamburg - Hamburg und die Welt feiern Internationalen Vatertag.

“Immer zahlreicher werden die Väter, die sich von Anfang an um ihre Kinder kümmern und Verantwortung für Betreuung und Erziehung übernehmen. Das ist eine positive Entwicklung. Steht eine Trennung ins Haus, wird es ihnen jedoch oft genug schwer bis unmöglich gemacht, die Beziehung zu ihrem Kind aufrecht zu erhalten.

Familiengerichte, Gutachter und Jugendhilfe interpretieren oftmals subjektiv oder anhand von überholten Rollenbildern und Ideologien, was denn unter Kindeswohl zu verstehen sei, und verletzen dabei nicht selten Grundrechte nach Artikel 3 GG (Gleichstellung von Mann und Frau) und Artikel 6 GG (Recht der Kinder auf Betreuung durch beide Eltern, Elternrecht).

Anfang 2014 hatten sich zuletzt zahlreiche Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus aller Welt zusammen geschlossen, um sich regelmäßig über ihre Erkenntnisse auszutauschen, in denen das sogenannte Wechselmodell eine zunehmende Rolle spielt. Jüngere Forschungen im Ausland hatten ergeben, dass die paritätische Doppel-Residenz bzw. das Wechselmodell viel häufiger dem Kindeswohl entspricht, als es heute in Deutschland zur Anwendung kommt.

Wir setzen uns für gleiche Rechte und Pflichten für Väter und Mütter ein. Gleichstellung betrifft beide Geschlechter und darf nicht vor den Familiengerichten einseitig zum Nachteil der Väter Halt machen. Eine Betreuung von Kindern im Wechselmodell darf daher, wenn sie im Interesse der betroffenen Kinder ist, nicht an formalen juristischen Hürden oder dem einseitigen Widerstand eines Elternteiles scheitern. Kinder brauchen Mütter und auch starke Väter!”

Das sagt nicht irgendwer, sondern Sylvia Canel, Landesvorsitzende der FDP Hamburg.

Man darf gespannt sein, wann die oben dargelegte Idee sich auch im offensichtlich von Korruption durchsetzten Landkreis Teltow-Fläming sowie im offensichtlich femifaschistisch agierenden und von systematischen Menschenrechtsverletzungen geprägten "Amtsgericht Zossen" durchsetzen wird.

AnhangGröße
Sylvia-canel-01.jpg131.07 KB