VHW e.G.

Blendet CDU-Bürgerschaftsabgeordneter Jörg Hamann sein Umfeld?

Nicht nur unter Außendienstlern ist das Motto zum Erfolg bekannt: „sicheres Auftreten bei totaler Ahnungslosigkeit.“ Denn auch so manchem Juristen steht dieses, kurz SABTA genannte, Motto seinem Verhalten gut zu Gesicht. Jörg Hamann ist in Hamburg nicht nur Politiker, sondern arbeitet auch als Rechtsanwalt gegen die Interessen schwacher Mieter, für Wohnungsunternehmer, wie z.B. den Immobilienhai, Sven Basner oder die Wohnraumjongleure vom Vorstand der VHW e.G. Sein Credo dabei: nicht etwa fundierte, juristische Kenntnisse. In einem Verfahren äußerte er sich, die Genossenschaft (VHW e.G.) sei „… ein Wirtschaftsunternehmen, das sich am allgemeinen Wettbewerb der Marktwirtschaft beteiligt.“ und ihre rechtlichen Handlungsgrundlagen hätten sich „…vom Aktienrecht her entwickelt“. Was seiner juristischen Aufmerksamkeit entgangen zu sein scheint: Genossenschaften unterscheiden sich von anderen Unternehmensformen, wie beispielsweise...

Missbrauchsvorwürfe gegen Amtsrichter Hamburg St. Georg

Nicht nur körperliche Gewalt stellt Kindesmissbrauch dar. Die emotionale Misshandlung von Kindern wirkt sich ähnlich schlimm auf die psychische Gesundheit aus wie körperliche Gewalt. So wird auch emotionaler Missbrauch als ebenso quälend wie sexueller Missbrauch angesehen. Missbrauch zählt zu den schmerzlichsten Erfahrungen, wobei hierunter auch insbesondere die psychische Gewalt zu verstehen ist. Etliche psychologische Studien, z.B. von ANDRITZKY und JAMA PSYCHIATRY belegen diese Zusammenhänge. Das Amtsgericht Hamburg St. Georg gilt lt. Google Rezensionen als das, mit Abstand schlechteste Gericht Hamburgs. Mind. 3 Richterinnen und Richter dieses Amtsgerichtes stehen im Verdacht, vorsätzlich, durch psychische Gewalt, unter Ausnutzung ihres Amtes, gesundheitliche Schäden von Kindern in Kauf zu nehmen. Frau Dr. Ulrike L.-G. war Familienrichterin am Amtsgericht St. Georg. Im Streit um das Umgangsrecht schwarzenbeker Großeltern eines in Hamburg,...

Der „fliegende Baron“ der Hamburger Bürgerschaft

„Der fliegende Baron“ war einst für seine Leistungen und Fähigkeiten berühmt. Ein Politiker der Hamburger Bürgerschaft schafft den Spagat, zu dem nur wenige in der Lage sind. Jörg H., seines Zeichens CDU-Abgeordneter, kämpft in der Hamburger Bürgerschaft im Stadtentwicklungsausschuss für Stadtentwicklung und Bau in der Hansestadt. Als Rechtsanwalt kämpft er u.a. für die Mieterentwicklung der VHW e.G., der Vereinigte Hamburger Wohnungsbaugenossenschaft. Sein persönlicher Einsatz für die Nutzung von Gebäuden, als Bürgerschaftsabgeordneter UND Rechtsanwalt, macht ihn zu einem echten „Überflieger“. Die VHW e.G. benötigte, seit Rainer Q. den Vorstand der Genossenschaft übernahm, öfter mal einen Rechtsanwalt mit „besonderen Fähigkeiten“, wenn es darum geht, sich unliebsamer Mieter zu entledigen. Und welche Mieter könnten unliebsamer sein, als diejenigen, die in Wohnraum wohnen, den man auch teurer vermieten könnte oder...

Inhalt abgleichen