Um Ihre Pressemitteilungen zu schreiben, müssen Sie sich Registrieren und können danach unmittelbar Ihre PR-Meldung im Presseportal veröffentlichen. Beachten Sie, dass Artikel einer Nachprüfung unterzogen und ohne Angabe von Gründen gesperrt werden können. Beachten Sie hierzu vor allem auch unsere Inhalts-Richtlinien!
23.01.2007:
Multinationale Konzerne gehören zu den größten Profiteuren von Agrarsubventionen Mit der Nennung von Namen von Empfängern großer Summen an EU-Agrarsubventionen haben gestern in Berlin auf der Grünen Woche mehrere Verbände ihre Forderung an die Bundesregierung und die EU untermauert, umgehend offen zu legen, wer die Profiteure der EU-Agrarpolitik in Deutschland sind. Mit über sechs Milliarden Euro jährlich finanzierten die europäischen Steuerzahler jährlich die Agrar- und Ernährungswirtschaft in Deutschland. Doch wer die Profiteure der Subventionen sind, werde bislang verschwiegen, so die Verbände, die sich in der...

23.01.2007:
Im November 2006 kamen nach vorläufigen Ergebnissen des Statistischen Bundesamtes 443 Menschen bei Straßenverkehrsunfällen in Deutschland ums Leben. Das waren 51 Personen oder 13% mehr als vor einem Jahr. Ebenfalls angestiegen gegenüber November 2005 ist die Zahl der Verletzten, nämlich um 8,3% auf 36 400, meldet das Magazin EUROPATICKER Umweltruf. Insgesamt erfasste die Polizei im November 2006 rund 201 700 Straßenverkehrsunfälle, 0,4% mehr als im entsprechenden Vorjahresmonat. Während die Zahl der Unfälle mit Personenschaden um 8% auf 28 400 stark zugenommen hat, verringerten sich die Unfälle, bei denen keine Person...

23.01.2007:
Berlin, Januar 2007 – Eine steigende Zahl von Umzügen beobachtet das Internet-Portal Umzug24.com seit Anfang des Jahres. Noch im Dezember 2006 war es verglichen mit den Vorjahren außergewöhnlich ruhig in der Umzugsbranche. „Die Menschen haben sich wegen der Erhöhung der Mehrwertsteuer auf Anschaffungen konzentriert und Umzüge aufgeschoben“, erklärt Gerald Werth, Gründer von Umzug24.com. Wer einen Umzug im In- oder Ausland plant, kann auf www.umzug24.com Vergleichsangebote von lizenzierten Umzugsfirmen einholen. Durchschnittlich lassen sich so Einsparungen von bis zu 25 Prozent erzielen, wobei ein hoher Qualitätsstandard...

23.01.2007:
Noch rangiert Europa vor dem asiatisch-pazifischen Raum Von Nicolaus Gläsner Bonn/Wels – Bis 2011 wird sich der weltweite Markt für mobile Infotainment-Services von heute 4,2 Milliarden auf 9,5 Milliarden Dollar mehr als verdoppeln, so eine neue Studie der Unternehmensberatung Juniper Research http://www.juniperresearch.com. Der wichtigste Markt werde der europäische sein, prognostiziert das Unternehmen. Dort könnten in den kommenden fünf Jahren 40 Prozent des weltweiten Umsatzes mit mobilen Informationsdiensten gemacht werden. Auch der Weltmarkt für mobile Glücksspiele – Kasino, Lotto, Sportwetten – wird laut Juniper...

23.01.2007:
EUROPATICKER Umweltruf: Verpackungsnovelle auf dem Weg – doch der Weg scheint dornenreich Der Markenverband und die Arbeitsgemeinschaft Verpackung und Umwelt (AGVU) begrüßten, dass das Bundesumweltministerium und die Umweltministerinnen von Baden-Württemberg, Tanja Gönner, und Rheinland Pfalz, Margit Conrad, am 28. September 2005 vor der Bundespressekonferenz gemeinsam eine zügige Änderung der Verpackungsverordnung zugesagt haben. Angesichts dieser großen Koalition des Bundes und der Länder sind die Wirtschaftsverbände zuversichtlich, dass die Wertstoffsammlung stabilisiert und den Recyclingprellern ein Riegel vorgeschoben...

23.01.2007:
Waldbesitzer erwarten Aufhebung bürokratischer Hemmnisse zur schnellen Aufarbeitung der Schäden Nach Ansicht der AGDW gelte es jetzt, überlegt und konsequent zu handeln. Da der Holzmarkt bereits vor dem Sturm stark aufnahmefähig war, sei es für die betroffenen Waldbesitzer nun erforderlich, sich nicht entmutigen zu lassen und diesen günstigen Markt zu bedienen. Bereits vor dem Sturm hatte die Holz verarbeitende Industrie, zur Deckung ihres Bedarfs, vielfach die Erhöhung des Einschlages gefordert, meldet das Magazin EUROPATICKER Umweltruf. „Wir Waldbesitzer machen uns umgehend an die Aufarbeitung der Schäden, die...

23.01.2007:
Wissenschaftlich noch nicht bewiesen, aber offenbar stimmig: Die dümmsten Chatter treffen sich bei www.ChatKollegen.com. Warum? Weil es dort nicht auf Rechtschreibung, sondern auf Unterhaltung ankommt. Und davon gibt´s dort mehr als genug! Chatten kann man mit oder ohne WebCam. Es gibt Bildergalerien, eine VideoBox, mit seiner WebCam kann man tatsächlich sogar Videos aufnehmen und sofort auf der Webseite veröffentlichen. UND: Die Webseite ist komplett kostenlos! Reinschauen und selbst staunen... www.ChatKollegen.com ...

22.01.2007:
Leider ist der Libanon wieder einmal in einen traurigen und falschen Mittelpunkt der internationalen Pressenachrichten geraten. Wir Deutschlibanesen freuen uns natürlich darüber, dass ab und an über die Demokratie im Libanon berichtet wird. Die libanesische Demokratie ist in der Tat die älteste Demokratie im Nahen Osten. Im libanesischen Parlament sind seit 1948 Vertreter aller Gruppen, Minderheiten und Religionen proportional vertreten. Seit über einem Jahr sind die syrischen Besatzer des Landes verwiesen und friedliche Demonstrationen für mehr Demokratie, Freiheit und Selbstbestimmung ausgerufen worden. Zur...

22.01.2007:
Frankfurt/Main, 23. Januar 2007 - Einen etwas ungewöhnlichen Aufruf im Netz startet die Auto-Plattform BIDGO.de! Getreu dem alten Opensource-Motto "Das Wissen der Welt gehört der Menschheit" ist das Ziel von BIDGO.de der Aufbau einer Fahrzeug-Wissensdatenbank mit freien Inhalten. Jeder kann mit seinem Wissen beitragen. Und nicht nur das, auch Bilder vom eigenen Fahrzeug können hochgeladen werden. Die Möglichkeit, Videos upzuloaden, wird in Kürze zur Verfügung stehen, ebenso das Gründen von eigenen Gruppen. Der Aufruf geht an Autofreaks mit modellspezifischen Wissen, Clubs, IGs, Vereinigungen und alle die Spaß haben, mit...

22.01.2007:
Das Internet erschliesst neue Märkte und ermöglicht jedem, Geld im Web zu verdienen. Sex und Erotik gehören zu den am häufigsten gesuchten Begriffen bei Suchmaschinen. Im Jahr 2006 wurden ca. 63 Millionen Euro mit Erotik Angeboten im Internet verdient. Anbieter von sogenannten Erotik-Partnerprogrammen stellen einen Mitgliederbereich zur Verfügung, der von Vermittlern beworben wird. Erfolgt eine kostenpflichtige Buchung erhält der Vermittler eine Provision. Das funtioniert in der Regel mit eigenen Erotikseiten im Internet oder durch E-Mail Werbekampagnen. Als angemeldeter Erotikwebmaster bekommt jeder einen individuellen Verlinkungscode,...