GOStour Sardegna ist Mitaussteller der Region Sardinien auf der ITB Berlin 2019

Sardische Archäologie von Weltinteresse

Es ist das erste Mal, dass sich GOStour auf der ITB präsentiert. Es stellt seine einzigartigen archäologischen Reichtümer vor allem aus der Nuraghenzeit vor. Die bedeutende und damals hochentwickelte Nuraghenkultur ist weltweit einzig auf Sardinien vorzufinden.

GOStour ist ein Verbund von drei außerordentlichen archäologischen Ausgrabungsstätten, die sich im Südosten dem grünen Herzen Sardiniens befinden. GOS steht für die drei Orte Goni, Orroli und Serri, die sich wunderbar zu einer Rundtour verbinden lassen und zu einer Besichtigung einladen.

Goni: Der archäologische Park Pranu Muttedu ist eine Nekropolis, die durch hypogeische und megalithische Strukturen, die bis in die Ozierikultur (3200-2800 v. Chr.) zurückreichen, gekennzeichnet ist. Auf einer Fläche von ca. 2.000 qm befinden sich verschiedene Typen von Gräbern, von den Domus de Janas (Feengräber) bis zu den megalithischen Kammergräbern. Darüber hinaus sind über 60 Menhire zu besichtigen. Der Park bietet eine vielfältige Flora, vor allem Korkeichen und mediterrane Gewächse, die ihren charakteristischen Duft versprüht.

Orroli: Die Nuraghe Arrubiu ist eines der majestätischsten und imposantesten Megalith-Monumente auf Sardinien und in Westeuropa, das auf die Nuraghenkultur, speziell die Bronzezeit (ca. 1300 v. Chr.), zurückgeht. Ihr einzigartiges Wahrzeichen ist die zentrale Struktur bestehend aus fünf Türmen. Von dem ehemaligen ca. 30 m hohen Zentralturm sind heute noch 15 m verblieben. Die charakteristische Rotfärbung des Gesteins hat der Nuraghe ihren Namen verliehen. Die Ausgrabungsstätte erstreckt sich auf einer Fläche von ca. 5.000 qm.

Serri: Das nuraghische Heiligtum von Santa Vittoria ist ein beeindruckender Nachweis, wie sich die nuraghische Zivilisation von der mittleren Bronzezeit (1600-1300 v. Chr.) bis zur frühen Eisenzeit (1100-900 v. Chr.) entwickelt hat. Es besteht aus vier identifizierbaren Gebäudegruppen, dem heiligen Bereich mit dem Brunnentempel, der dem Wasserkult gewidmet ist, dem gesellschaftlich-geschäftlichen Bereich, dem Hüttenbereich und dem Bereich der Hinrichtungen und der Kurie. Der Komplex bedeckt eine Fläche von 22 Hektar.

Die Stärke von GOStour liegt in der Einbindung in ein Netzwerk von Anbietern, die sich in einem Konsortium zusammengeschlossen haben. Die Ausgrabungsstätten sind beliebte Ziele von Gruppen- und Bildungsreisen. Darüber hinaus stellen sie einmalige Kulissen für Events wie Hochzeiten dar.

Besuchen Sie GOStour Sardegna auf der ITB Berlin!
06.-10.03.2019, Halle 1.2 Stand 108c

Kontakt:
SOC. Is Janas
Loc. Su Pranu
09061 Orroli Sardinien-Italien

Tel.: 0039 0782 847269
E-Mail: isjanas@tiscali.it


Über Sardinienreisen2019