archäologie

Taschenbuch: Österreich in der Altsteinzeit. Jäger und Sammler vor 250.000 bis 10.000 Jahren

Wien - Im Eiszeitalter vor mehr als 250.000 Jahren hinterließen frühe Neanderthaler in der Repolusthöhle bei Peggau in der Steiermark ihre Jagdbeutereste, Feuerstellen und Steinwerkzeuge. Nach derzeitigem Wissensstand waren diese Jäger und Sammler die „ersten Österreicher“. Mit ihnen beginnt das Taschenbuch „Österreich in der Altsteinzeit“ des Wissenschaftsautors Ernst Probst. Die nächsten Akteure in diesem Werk sind späte Neanderthaler zwischen etwa 125.000 und 40.000 Jahren sowie frühe anatomisch moderne Menschen vor rund 40.000 bis 10.000 Jahren. Von letzteren Vorfahren stammen drei berühmte archäologische Funde aus der jüngeren Altsteinzeit: Erstens das in Stratzing bei Krems entdeckte, mit 36.000 Jahren älteste Kunstwerk in Österreich, scherzhaft als „Fanny – die tanzende Venus vom Galgenberg“ bezeichnet. Zweitens die sogenannten „Zwillinge von Krems“, die mit 32.000 Jahren weltweit als älteste Bestattung von...

GOStour Sardegna ist Mitaussteller der Region Sardinien auf der ITB Berlin 2019

Sardische Archäologie von Weltinteresse Es ist das erste Mal, dass sich GOStour auf der ITB präsentiert. Es stellt seine einzigartigen archäologischen Reichtümer vor allem aus der Nuraghenzeit vor. Die bedeutende und damals hochentwickelte Nuraghenkultur ist weltweit einzig auf Sardinien vorzufinden. GOStour ist ein Verbund von drei außerordentlichen archäologischen Ausgrabungsstätten, die sich im Südosten dem grünen Herzen Sardiniens befinden. GOS steht für die drei Orte Goni, Orroli und Serri, die sich wunderbar zu einer Rundtour verbinden lassen und zu einer Besichtigung einladen. Goni: Der archäologische Park Pranu Muttedu ist eine Nekropolis, die durch hypogeische und megalithische Strukturen, die bis in die Ozierikultur (3200-2800 v. Chr.) zurückreichen, gekennzeichnet ist. Auf einer Fläche von ca. 2.000 qm befinden sich verschiedene Typen von Gräbern, von den Domus de Janas (Feengräber) bis zu den megalithischen Kammergräbern....

Neues Fenster in die Vergangenheit: Die römische Panoramawand in Güglingen

Es ist das wohl größte archäologische Outdoor-Panorama Deutschlands: Das 56,5 Meter lange und 5 Meter hohe Siedlungspanorama in Güglingen bietet nun einen lebendigen und anschaulichen Blick in die Zeit vor 1800 Jahren. In Güglingen befand sich eine kleinstädtische römische Siedlung (Vicus), in der einst 800-1000 Menschen lebten. Als wichtiger Mittelpunktsort für die Umgebung war ihr Bild von Handwerkern und Händlern bestimmt. Die Archäologische Freilichtanlage am originalen Ausgrabungsort des römischen Vicus wurde im Jahr 2008 entwickelt und am Tag des Offenen Denkmals 2009 eingeweiht. Bereits damals war es ein Teil der Konzeption, an der Rückseite des städtischen Bauhofs ein großes Siedlungspanorama anzubringen, das als „Fenster in die Vergangenheit“ auf lebendige und anschauliche Weise den Blick in den Vicus vor 1800 Jahren zeigt. Im Mai 2017 schließlich konnte die Wand feierlich eingeweiht werden, nachdem zahlreiche Konzept-...

Kongress "KOSMOS - URSPRUNG & ZUKUNFT" am 12.06.2016 in Wien

Welche Kräfte wirken in unserer Welt? Wozu wurden die Pyramiden gebaut? Was steckt wirklich hinter den UFOs? Was wollen uns Kornkreise sagen? Gibt es einen kosmischen Code? Zahlreiche Forscher und Autoren, wie Reinhard Habeck, Mag. Gabriele Lukacs, Mario Rank, Ing. Peter R. Handl und Werner Betz gehen beim Kongress „Kosmos – Ursprung & Zukunft“ diesen und vielen weiteren Fragen nach und haben ganz erstaunliche Antworten darauf. Eine uns noch unbekannte Kraft scheint die Geschicke in diesem Kosmos zu beeinflussen und sie manifestiert sich immer offensichtlicher. Am 12. Juni 2016 im Wiener Ateliertheater in der Burggasse 71,...

Kleines Taschenbuch von Ernst Probst: Die Schnurkeramischen Kulturen

Wiesbaden - Kulturen der Jungsteinzeit, die von etwa 2800 bis 2400 v. Chr. in weiten Teilen Mitteleuropas und darüber hinaus existierten, stehen im Mittelpunkt des kleinen Taschenbuches »Die Schnurkeramischen Kulturen« (Creatspace). Ihr Verbreitungsgebiet reichte vom Elsaß im Westen bis zur Ukraine im Osten und von der Westschweiz im Süden bis nach Südnorwegen im Norden. Der Name Schnurkeramische Kulturen bezieht sich auf die häufig mit Schnurabdrücken verzierten Tongefäße jener Kulturen. Weil für diese Kulturen auch tönerne Becher und Streitäxte typisch sind, bezeichnet man sie außerdem als Becher-Kulturen oder Streitaxt-Kulturen....

08.10.2014: | | | | |

Weltkultur und Naturerbe in der Türkei von Zerstörung bedroht

Der Be?parmak Da?lar?, in der Antike auch bekannt als „Latmos“, ist eine der faszinierendsten und archäologisch reichsten Regionen der Türkei. Die Schönheit der Berglandschaft und kulturellen Monumente sind zurzeit stark bedroht durch zunehmende Steinbrucharbeiten in der Umgebung. Seit Jahrzehnten wird Feldspat abgebaut, ein Mineral, das für die Produktion von Keramik, Glas und Sanitäranlagen weltweit genutzt wird. Die Ausbeutung verursacht eine drastische Metamorphose des Latmos vom heiligen Berg zur Badezimmer-Einrichtung. Steuererleichterungen und laxe Bergbauregulationen haben zu einem dramatischen Anstieg des Feldspat-Abbaus...

"Odyssee im Zabergäu – Die römischen Reliefs von Güglingen-Frauenzimmern"

In den Jahren 1991/92 wurde eine reich ausgestattete römische Villenanlage in Güglingen-Frauenzimmern archäologisch untersucht. Ein 11,5 x 7,7 Meter großes Wasserbecken, das vor der Front des Hauptgebäudes lag, barg eine archäologische Sensation: Es enthielt unzählige Skulpturenfragmente, die verschiedene Szenen aus der „Odyssee“ erkennen ließen. Von einer hiesigen römischen Bildhauerwerkstätte aus regionalem Schilfsandstein gearbeitet, gehörten sie einst zu einem Reliefzyklus, der nördlich der Alpen ohne jeden Vergleich ist. Dieser einzigartige Reliefzyklus wurde in den zurückliegenden 8 Jahren einer intensiven...

Taschenbücher und E-Books des Wiesbadener Autors Ernst Probst

München / Wiesbaden - Der Wiesbadener Buchautor Ernst Probst hat von 1986 bis heute rund 300 Bücher, Taschenbücher und Broschüren sowie mehr als 300 E-Books veröffentlicht. Er schrieb vor allem populärwissenschaftliche Werke aus den Themenbereichen Paläontologie, Zoologie, Archäologie und Geschichte sowie Biografien über berühmte Frauen und Männer. Paläontologie: Deutschland in der Urzeit, Rekorde der Urzeit (1992), Rekorde der Urzeit. Landschaften, Pflanzen und Tiere (2008), Dinosaurier in Deutschland (1993 zusammen mit Raymund Windolf), Archaeopteryx. Die Urvögel aus Bayern, Dinosaurier in Deutschland. Von Compsognathus...

Trend Self-Publishing: Frankfurter Autor veröffentlicht den historischen Roman “Aller Tage Morgen” als eBook

Frankfurt am Main, 13. Januar 2013 Tomas Herzberger, Jungautor aus Frankfurt am Main, veröffentlicht sein Erstlingswerk “Aller Tage Morgen” als eBook. Nach vierjähriger Recherche- und Schreibarbeit veröffentlicht der 32jährige Autor den historischen Roman mit Hilfe der Internetplattform feiyr.com auf einer Vielzahl von Online-Buchläden, darunter Amazon Kindle, Thalia und Apples iBookstore. Ab 10. Januar 2014 können Interessierte das Buch zum Preis von 9,99 EUR herunterladen. Alle Informationen auf www.tomasherzberger.net und www.historischer-roman-aller-tage-morgen.de Inhalt “Aller Tage Morgen”: Am Anbeginn der Geschichte...

Lontovia Ltd jetzt auch bei Facebook

Wir , von der Firma Lontovia Ltd, möchten Sie teilhaben lassen an unseren unglaublichen Abenteuern und Entdeckungen. Lontovia Ltd ist bei Facebook ! Geben Sie Lontovia Ltd bei Facebook ein und sehen Sie was wir gesehen haben. Die Schatzjäger! Seit Jahren jagen wir im Verborgenen nach Schätzen und Mythen aus längst vergangenen Epochen. Damit ist jetzt Schluss. Wir gehen an die Öffentlichkeit. Unglaubliche Abenteur und Entdeckungen die wir machen konnten werden wir in den nächsten Wochen der Allgemeinheit zunächst über Facebook präsentieren. Mystische Gegebenheiten, Gefährliche Situationen, das Lösen uralter Rätsel und...

Inhalt abgleichen