Republikaner stellen sich vor Düsseldorfer Polizei - Maniera: Vorverurteilung der Polizei ist unzumutbar

Erneut kam es in der Düsseldorfer Altstadt zu Ausschreitungen. Die herbeigerufene Polizei musste nach übereinstimmenden Presseberichten am Samstagabend wegen einer Gruppe von Randalierern zu einem Restaurant fahren. Am Rande dieses Geschehens wurden die Beamten von einer Person bei den Maßnahmen gestört. Als seine Personalien festgestellt werden sollten, habe er die Beamten tätlich angegriffen und wurde von zwei Beamten fixiert.

Hierzu erklärte der REP-Stadtrat und Spitzenkandidat Andre Maniera: Reflexartig wurde die Szene mit den Geschehnissen rund um George Floyd in Verbindung gebracht und ein Schmutzkübel über den Beamten ausgeschüttet, obwohl die Vorgänge nicht einmal ansatzweise zu vergleichen sind. So wurde der belehrungsresistente Täter nur kurz fixiert und in einer völlig anderen Weise, als bei George Floyd in den USA. Diese Haltetechnik dient dem Schutz der Beamten und der fixierten Person. Es ist daher unerträglich, wie einseitig über Polizisten und Polizisten berichtet wird, die jeden Tag ihre Gesundheit oder sogar ihr Leben dafür einsetzen, dass unsere Stadt nicht zum rechtsfreien Raum wird. Insbesondere in der Altstadt herrscht regelmäßige Krisenbewältigung, wobei Anfeindungen fast zur Tagesordnung gehören. Es ist unerträglich, dass sich nun der Fokus auf eine Person richtet, der sich Anweisungen widersetzt hat und Beamte zudem angegriffen haben soll. Wir Republikaner stehen daher hinter unseren Beamten und verurteilen diese nicht bereits vorher, führte der Stadtrat und Rechtsanwalt weiter aus.

V.i.S.d.P.: DIE REPUBLIKANER (REP) Kreisverband Düsseldorf


Über REP-Pressedienst

Benutzerbild von REP-Pressedienst

Vorname
Tanja

Nachname
Siebert

Adresse

DIE REPUBLIKANER (REP)
Kreisverband Düsseldorf /
Im Rat der Stadt

Postfach 140407
40074 Düsseldorf
E-Post:duesseldorf@rep.de

Homepage
http://www.rep-duesseldorf.de

Branche
Politik, Düsseldorf, NRW, DIE REPUBLIKANER (REP) Kreisverband Düsseldorf