Aufschwung am Goldmarkt: Belebung laut Julius Leineweber nicht zuletzt der Nachfrage aus Schwellenländern geschuldet

Der Goldmarkt hat in den vergangenen Wochen eine außergewöhnliche Belebung erfahren. Auch wenn sich die Preise nach dem rasanten Aufschwung vorerst konsolidiert haben, hält Julius Leineweber die Preisrallye noch bei Weitem nicht für beendet.

Auf dem Rohstoffmarkt geht es aktuell so spannend wie selten zu. Für einen maßgeblichen Anteil an der Bewegung sorgt das Comeback eines Lieblings der sicherheitsbewussten Anleger: Gold. Im Verlauf des Monats Juni wurde nicht nur die Preishürde von 1.400 US-Dollar je Feinunze genommen, sondern auch ein Sechsjahreshoch geknackt. Im August gab es das bisherige Jahreshoch von 1.522,83 US-Dollar. Im Anschluss an den Höhenflug hat der Goldmarkt zwar eine gewisse Beruhigung erfahren, aber Julius Leineweber geht mit jenen Branchenbeobachtern konform, die in der aktuellen Preisstabilisierung eher eine vorübergehende Pause denn ein Ende des Aufschwungs vermuten.

Julius Leineweber: Auch kommende Preishürden für Gold überwindbar

Über den bisherigen Jahresverlauf hat Gold bereits einen soliden Wertzuwachs von rund zehn Prozent erfahren – sowohl auf der Grundlage der Euro- als auch der Dollarpreise. Auf der Basis dieser robusten Performance wurde aus Sicht des Goldexperten Julius Leineweber mit der Überschreitung der 1.500-Dollar-Marke ein wichtiger Widerstand aus dem Markt genommen. Mit der Durchbrechung dieser Grenze verbinden nicht wenige Marktanalysten das Potenzial, auch die nächste Hürde von elementarer Bedeutung zu überspringen. Diese Goldoptimisten haben für das Edelmetall als nächstes Kursziel 1.530 USD ins Visier genommen – und erwarten das Erreichen des neuen Rekordniveaus noch für dieses Jahr.

Goldankäufe der Zentralbanken beflügeln den Markt

Der Goldrausch an den Rohstoffmärkten spielt sich aktuell in einem Umfeld zunehmender geopolitischer Spannungen, einer sich abschwächenden Weltwirtschaft und der Aussicht auf sinkende Leitzinsen in den USA ab. Während dieser Aufschwung in Teilen auch dem gestiegenen Investoreninteresse im Westen geschuldet ist, so schreibt Julius Leineweber einen wesentlichen Anteil der Expansion des Goldmarkts der zunehmenden Nachfrage aus Schwellenländern zu. Allein das zweitbevölkerungsreichste Land der Welt leistete über das vergangene Jahr einen beachtlichen Beitrag zur Steigerung der globalen Goldnachfrage: Die von Indien gemeldeten Goldimportdaten für den Monat Mai belegten gegenüber dem Vorjahresmonat einen Anstieg von immerhin 50 Prozent.

Auch Anleger aus aufstrebenden Nationen verfolgen mit ihren Goldkäufen fraglos in gewissem Umfang Absicherungsstrategien gegen wirtschaftliche und politische Risiken wie den Handelskonflikt zwischen den USA und China. Aber auch durch die Kursbewegungen des Edelmetalls in den regionalen Landeswährungen motivierte Preisspekulanten werden als Mitverursacher hinter dem Nachfrageanstieg von Seiten der Schwellenländer vermutet. Ein Teil der Goldkaufaktivitäten der Region sind aus Sicht von Julius Leineweber auch der gestiegenen Kaufkraft des Dollars geschuldet.

Zeitgleich mit der erhöhten Investorennachfrage haben auch die Goldankäufe von Seiten der Zentralbanken der Emerging Markets signifikant zugenommen. Im Bestreben, ihre Assets zu diversifizieren, sowie in Reaktion auf wachsende geopolitische Risiken treiben diverse Notenbanken der Region ihre Kaufaktivitäten voran. Während die Währungshüter auf den Philippinen kürzlich angekündigt haben, ihre Goldbestände künftig um bis zu 30 Tonnen jährlich aufzustocken, hat China sein monatliches Kaufvolumen um fast 50 Prozent auf 15 Tonnen im Monat erhöht.

Weitere Infos unter www.leineweber-goldinvestment.com.

Über Julius Leineweber
Julius Leineweber ist Geschäftsführer der Premium Gold Deutschland GmbH (PGD) mit Sitz im hessischen Heusenstamm. Die Spezialität der PGD ist das Produkt Gold in den unterschiedlichsten Formen, von Münzen über klassische Barren bis hin zu edlem Schmuck. Als erfahrener Experte zum Thema Gold hat sich Julius Leineweber dem Ziel verschrieben, Kunden mit Interesse an einer Kapitalanlage in den Sachwert Gold die besten Produkte und die größte Vielfalt zu bieten. Alle Gold-Barren der PIM sind zertifiziert und werden in bundesweit vier exklusiven Showrooms sowie in Wels - Österreich präsentiert.

Kontakt:

Premium Gold Deutschland GmbH
Geschäftsführer: Julius Leineweber

Industriestraße 31a, D-63150 Heusenstamm
Telefon: 06104 – 802 960
Telefax: 06104 – 669 49 32

E-Mail: info@pgd.ag
www.leineweber-goldblog.com


Über Juliusleineweber