Goldnachfrage

Aufschwung am Goldmarkt: Belebung laut Julius Leineweber nicht zuletzt der Nachfrage aus Schwellenländern geschuldet

Der Goldmarkt hat in den vergangenen Wochen eine außergewöhnliche Belebung erfahren. Auch wenn sich die Preise nach dem rasanten Aufschwung vorerst konsolidiert haben, hält Julius Leineweber die Preisrallye noch bei Weitem nicht für beendet. Auf dem Rohstoffmarkt geht es aktuell so spannend wie selten zu. Für einen maßgeblichen Anteil an der Bewegung sorgt das Comeback eines Lieblings der sicherheitsbewussten Anleger: Gold. Im Verlauf des Monats Juni wurde nicht nur die Preishürde von 1.400 US-Dollar je Feinunze genommen, sondern auch ein Sechsjahreshoch geknackt. Im August gab es das bisherige Jahreshoch von 1.522,83 US-Dollar. Im Anschluss an den Höhenflug hat der Goldmarkt zwar eine gewisse Beruhigung erfahren, aber Julius Leineweber geht mit jenen Branchenbeobachtern konform, die in der aktuellen Preisstabilisierung eher eine vorübergehende Pause denn ein Ende des Aufschwungs vermuten. Julius Leineweber: Auch kommende Preishürden...

Beschädigte Goldschmuckstücke gewinnbringend veräußern

Gold glänzt nicht nur schön und gilt als beliebtes Accessoire. Es zählt auch zu den bevorzugtesten Anlageformen. Genauso gewinnbringend kann Bruchgold sein. Es gibt kaum eine Schublade, in der sich nicht noch beschädigte Goldschmuckstücke befinden, die längst vergessen wurden, weil sie nicht mehr tragbar sind. Zurückhalten oder gar wegwerfen ist nicht zu empfehlen. Denn auch beschädigter Goldschmuck kann von hohem Wert sein und sich gewinnbringend veräußern lassen. Über Bruchgold und dessen Verkauf informiert der Edelmetallhandel Frings aus Aachen. Profit trotz defektem Gold Bruchgold ist ein Oberbegriff für defekte Gegenstände aus Gold wie beispielsweise defekte Golduhren, Ohrstecker und gerissene Goldketten. In der Regel kann man Goldschmuck von einem Goldschmied reparieren lassen. In einigen Fällen lohnt die Reparatur allerdings nicht, weil die Kosten hierfür zu hoch sind. Ringe, Anhänger und Ohrstecker, die ausgedient...

Vom Goldankauf bis zur Weiterverarbeitung

Immer öfter entschließen sich Menschen dazu, alten Goldschmuck und andere Gegenstände aus Gold, die sie nicht mehr benötigen, zu verkaufen. Ankäufer sind neben Juwelieren insbesondere spezialisierte Edelmetallhändler, die die Gegenstände aus dem Ankauf meist an eine Scheideanstalt weiterverkaufen, in der das Gold aufbereitet und weiterverarbeitet wird. Nachdem das Gold angekauft wurde, durchläuft es verschiedene Arbeitsschritte bis zu seiner neuerlichen Verwendung, die der Edelmetallhandel Frings aus Aachen im Folgenden erläutert. Ankauf von Gold Wer sein Gold zu Geld machen möchte, dem stehen viele Optionen zur Verfügung. Gold lässt sich beispielsweise bei Juwelieren und Edelmetallhändlern veräußern. Diese prüfen den Goldgehalt und vergüten diesen abhängig vom aktuellen Tagespreis. Unter anderem nimmt ein Goldankäufer folgende Gegenstände aus Gold an: - Goldschmuck mit Legierungen von 333-999 bzw. 8 bis 24 Karat,...

Säuretest überführt Falschgold

Der ultimative Klassiker unter den Sachwerten ist Gold. Das glänzende Edelmetall ist seit Jahrhunderten als Zahlungsmittel weltweit anerkannt und zählt zu den sichersten Anlageformen. Wer Gold ankauft oder auch verkauft, der möchte naturgemäß sichergehen, dass es sich auch tatsächlich um echtes Gold handelt. Um die Echtheit von Gold zu überprüfen, gibt es unterschiedliche Verfahren. Unter anderem den Säuretest. Wie sich mit diesen Verfahren ermitteln lässt, wie hochwertig das Gold ist, erklärt der Edelmetallhandel Frings aus Aachen. Mit Säure Echtgold identifizieren Eine der am weitesten verbreiteten...

Faszination Gold: Punzierung und Unterschiede im Feingehalt

Gold gilt seit je her als beliebte Anlageform. Auch als Schmuck ist Gold bereits seit Jahrhunderten sehr begehrt. Es gibt jedoch große Qualitätsunterschiede. Der Feingehalt entscheidet, wie wertvoll das jeweilige Goldstück ist. Hier ist zwischen Feingold und Goldlegierungen zu unterscheiden. Der Edelmetallhändler Frings aus Aachen informiert über die Echtheitsmerkmale und über die Unterschiede beim Feingehalt. Stempel gibt Aufschluss über den Feingehalt, Hersteller oder Überprüfung Punzieren bedeutet stempeln. Das heißt, dass Edelmetalle mithilfe eines Stempels gekennzeichnet werden. Der Stempel kann beispielsweise...

Goldverkauf – seriöse Anbieter erkennen

Schwarze Schafe gibt es überall – auch bei Goldankäufern. Nichts ist ärgerlicher, als wenn man feststellen muss, dass man sein Gold nicht zum besten Preis verkauft hat. Wer sein Gold möglichst gewinnbringend veräußern will, muss also vorab Informationen sammeln und die Anbieter intensiv vergleichen. Hier ist es besonders wichtig, dass man nur mit einem vertrauenswürdigen Ankäufer Geschäfte macht. Wie sich ein seriöser Anbieter erkennen lässt, erklärt der Edelmetallhandel Frings aus Aachen. Transparenz zeigt Seriosität Der Goldpreis befindet sich zwar seit einiger Zeit auf einem Höhenflug, trotzdem kommt es regelmäßig...

Die Nachfrage nach Gold wächst weiter

Die Nachfrage im Goldsektor steigt weiter. Kein Wunder, denn Gold ist eine attraktive Anlagemöglichkeit, die sich durch den stetig steigenden Goldpreis für viele Anleger rentiert. Trotz allem hat der Goldpreis zuletzt so stark korrigiert, wie seit vielen Jahren nicht mehr. Der Edelmetallhandel Frings aus Aachen informiert über die Hintergründe der Goldpreiskorrektur und wie sicher die Anlage Gold noch ist. Unterschiede zwischen physischem Gold- und Papiergoldmarkt Trotz zahlreicher Goldkäufe fiel der Goldpreis im September in einem Ausmaß, wie es seit drei Jahren nicht mehr. Der Preis pro Unze fiel hierbei von 1900 Dollar...

Silber und Gold – zwei unterschiedliche Edelmetallmärkte

Viele Anleger haben Zweifel an einer positiven Entwicklung der wirtschaftlichen Rahmenbedingungen. Abgeschreckt von Staaten, deren Zahlungsunfähigkeit droht und verschiedenen Entwicklungen am Aktienmarkt zieht es sie zu sichereren Anlageformen. Hiervon profitiert insbesondere die Goldbewertung. Der Preis des als krisensicher geschätzten Edelmetalls klettert von einem Hoch zum nächsten. Im Zusammenhang mit den außergewöhnlich hohen Goldpreisen raten viele Anlageberater immer wieder gerne zu Silberanlagen. Hier ist jedoch Vorsicht geboten. Die Gold- und Silbermärkte weisen starke Strukturunterschiede auf. Ohne ihre Kenntnis ist...

Silber- mehr als ein Anlagemetall

Silber wird seit Tausenden von Jahren verwendet. Bis zum Einbrechen der Industrialisierung war es vorwiegend als Zahlungsmittel im Einsatz oder wurde in verschiedenen Wertgegenständen genutzt. Das Edelmetall war also lange Zeit in jeder Hinsicht die günstigere Alternative zu Gold. Mit dem wissenschaftlichen und technischen Fortschritt hat sich dieses Bild grundlegend gewandelt. Während der Wert des Goldes auch weiterhin in seinem Charakter als Anlageobjekt liegt, ist aus Silber ein begehrter Industrierohstoff geworden. In welchen Anwendungsgebieten es zum Einsatz kommt, schildert der Aachener Edelmetallexperte Guido Frings. Silber...

Gold als Krisenanlage

Angesichts der problematischen Staatsschuldenlage im Euroraum und den USA geht an den Anlage- und Finanzmärkten der Welt momentan Angst um. Hieran ändern scheinbar weder der Eurorettungsschirm noch die Anhebung der US-Schuldengrenze wirklich etwas. Vom gebrochenen Vertrauen in die globale Wirtschaftsentwicklung wird der Goldpreis immer weiter in die Höhe getrieben. Mittlerweise wird das Edelmetall so hoch bewertet wie nie zuvor. Um ihr Vermögen vor einer befürchteten Wirtschaftskrise zu bewahren, legen mehr und mehr Investoren ihr Geld in Gold an. Doch warum wird das Edelmetall derart als Krisenanlage geschätzt? Der Aachener...

Inhalt abgleichen