Aktuelle Brisanz auch im Fantasy-Bereich: Porta Caelesta von Ainoah Jace

Das lange Warten ist vorbei - die Luftströmung ist günstig, alle Wirbel sind umfahren. Der neueste Fantasy-Roman »Porta Caelesta – Beretar II« von Ainoah Jace ist erschienen.

Die Autorin Ainoah Jace, die ihre Leserinnen und Leser im Bereich High Fantasy und Romantasy findet, schickt ihr Luftschiff auf die Expedition ins Ungewisse und veröffentlicht damit ihren achten Fantasy-Roman bei Amazon.
 
Der Grundgedanke von »Beretar« ist von aktueller Brisanz, geht es darin doch nicht nur um Abenteuer und Romantik, sondern auch um fantasy-getunte Folgen des Frackings.
Ihre bisherigen Protagonisten bewegen sich in einer mittelalterlich angehauchten, aber fantasievollen Welt, die nachzuempfinden der Autorin nicht schwer fällt. Sie lebt ganz in der Nähe von Wasserburg am Inn in Süddeutschland, dessen Stadtkern ein gut erhaltenes Bild längst vergangener Zeiten zeichnet. Fantasievolle Szenen und polarisierende Charaktere sind die Fans von Ainoah Jace gewohnt, ein leichter Hauch von Science-Fiction im neuen Roman dagegen ist neu.
Terra obscura (Beretar I) und Porta Caelesta (Beretar II) mit insgesamt fast 600 Seiten lassen den Leser in Welten dunkler Geheimnisse und himmlischer Gärten reisen, deren erster Eindruck aber niemals bestehen bleibt. Spannung entsteht eben nur durch gekonnt aufgebaute Abwechslung und vielschichtige Hauptpersonen, die sich die Sympathie des mitfiebernden Leserkreises oft erst verdienen müssen.
Einen regelmäßigen Kontakt zu ihren Anhängern hat die Autorin nun nach drei Jahren semi-professioneller Erfahrung über social media und ihren Blog auf der eigenen Website aufgebaut, wo sie nicht nur über den Entwicklungsstand ihrer Arbeit berichtet, sondern gelegentlich Aufreger-Themen aufgreift.
Die Autorin hat sich etabliert und wird in Kürze auch in Lesungen Eindrücke aus ihren Büchern präsentieren: virtuell über ihre Website und persönlich im Kreise interessierter Leser. Sie ist bereits dabei, den Verkauf ihrer Bücher, der zum größten Teil über Amazon läuft, flexibler zu gestalten, was Druck und Verkauf im Verlag und Registrierung über das VlB beinhaltet und damit auch den Zugriff des Buchhandels ermöglicht.
»Das ständige Auf und Ab, die schriftstellerische Entwicklung und die Arbeit im Marketingbereich bieten spannende Abwechslung im selfpublisher-Bereich, stellen aber hohe Anforderungen an Kraft und Ausdauer eines ›Einzelkämpfers‹. Gefragt sind Eigeninitiative und Kontakt zum Leser.«
Das rasant wachsende Angebot lässt einige aus der Masse der Indie-Autoren (independent authors) aufsteigen, gibt Lebensläufen oft andere Wendungen und erfordert von allen talentierten Schreiberlingen, die in der Menge bestehen wollen und ebenfalls auf einen Aufstieg hoffen, eisenharte Disziplin, ellenlange Geduld und einen riesigen Pott Glück.

»Mein Traum ist auf einem guten Weg zur Verwirklichung.«

AnhangGröße
beretar2-1024px.jpg185.24 KB
facebook-profilbild11-600x600.jpg47.82 KB

Über EyeDoo Publishing

Vorname
Günter

Nachname
Nebl

Adresse

c/o Eyedoo Publishing
Berger Str. 26
83556 Griesstätt
08039/9086905
info@eyedoo.biz

Homepage
http://www.eyedoo.biz

Branche
Verlag