Handball-Bundesliga: HC Erlangen schlägt Hamm souverän

(Erlangen) - Der HC Erlangen hat auch sein 14. Heimspiel der Saison in der Arena Nürnberger Versicherung gewonnen. Mit 34:18 (15:10) schlug der fränkische Bundesligist den ASV Hamm-Westfalen auch in der Höhe verdient und grüßt weiterhin von der Tabellenspitze.

In der Anfangsphase tat sich der HC Erlangen schwer die extrem offensive Deckung der Westfalen zu knacken und so blieb das Spiel bis zur 15. Minute eng und ausgeglichen. Dies lag auch daran, dass der HCE immer wieder klare Tormöglichkeiten liegen ließ. Doch dann passten sich die Erlanger den wieder einmal hervorragenden, äußeren Bedingungen an. In der Offensive deutlich konsequenter und in der Deckung sehr agil, entfernte sich der Gastgeber immer weiter vom ASV aus Westfalen. Mit einer 5-Tore-Führung ging das Team von HCE-Cheftrainer Robert Andersson zur Halbzeit in die Katakomben der ARENA.

Erlanger Fans werden immer mehr zum Erfolgsfaktor
2.935 Handballfans waren an diesem Samstagabend in die Arena Nürnberger Versicherung gekommen, um ihren HCE anzufeuern. Mit Trommeln und Fangesang sorgte die „Supporter Crew“ des HC Erlangen immer wieder für große Stimmung von den Rängen. Mittlerweile können sich die Spieler des HCE auf die Unterstützung ihrer Fans, egal ob daheim oder auf Auswärtsfahren, sicher verlassen.

In der 2. Hälfte zog Erlangen noch weiter an
Nach dem Wechsel schaltete der HC Erlangen noch einen Gang hoch und kam durch eine hervorragende Leistung der Torhüter Mario Huhnstock und Jan Stochl oft zu einfachen Toren. Ole Rahmel brachte mit sehenswerten Treffern die Halle zum Kochen und der HC Erlangen bewies durch eine sehr gute Mannschaftleistung wieder einmal seine Stärke. „Wir haben heute gezeigt was in uns steckt. Die Breite unsere Kaders ist sehr wichtig für unseren Erfolg“, sagte Jonas Link nach dem Schlusspfiff. Bemerkenswert am heutigen Abend war der Wille der Mannschaft bis zur letzten Sekunde alles aus sich herauszuholen.

Am kommenden Samstag gastiert der Spitzenreiter bei der SG BBM Bietigeheim, ehe der HC Erlangen am 12. März zu seinem ersten CLUB-DAY gegen den TV Emsdetten lädt. Hier will der Erlanger Vorzeigeverein gemeinsam mit allen bayerischen Vereinen den bayerischen Handball feiern.

Trainerstimmen nach dem Spiel:
Robert Andersson (Trainer des HC Erlangen): „.Ich bin heute sehr zufrieden mit der Leistung meiner Mannschaft. Wir haben vor allem in der zweiten Halbzeit das Tempo sehr hochgehalten und das Spiel auch in der Höhe verdient gewonnen.“

Niels Pfannenschmidt (Trainer des ASV Hamm-Westfalen): „Aufgrund unserer Verletzungssituation haben wir heute wenig wechseln können. Der HC Erlange hat heute auf Erstliga-Niveau gespielt und dann muss man eine solche Niederlage auch akzeptieren.“

hl-studios ist offizieller Medienpartner des HC Erlangen: Denn Sport begeistert die Menschen und bringt sie emotional zusammen. hl-studios unterstützt seit Jahren den Erlanger Handballsport mit großer Leidenschaft und Freude sowie ehrenamtlich mit Öffentlichkeitsarbeit und Marketing. Darüber hinaus ist hl-studios die berufliche Heimat von Bastian Krämer und der Spielerpartner und Förderer von Jugendnationalspieler Kevin Herbst.

Weitere Informationen unter http://www.hc-erlangen.de

AnhangGröße
HC_Supporters_0466_sRGB.jpg231.7 KB

Über Jürgen Krieg

Benutzerbild von Jürgen Krieg

Vorname
Hans-Jürgen

Nachname
Krieg

Adresse

hl-studios GmbH - Agentur für Industriekommunikation
Reutleser Weg 6, 91058 Erlangen
E-Mail: hans-juergen.krieg@hl-studios.de
Fon: +49 9131 7578-0

Homepage
http://www.hl-studios.de

Branche
hl-studios zählt zu den führenden Agenturen für Industriekommunikation in Deutschland. Das inhabergeführte Unternehmen wurde im Jahr 1991 gegründet und beschäftigt heute über 100 Mitarbeiter an den Standorten Erlangen und Berlin., Als Spezialist für Markt- und Innovationsführer im deutschsprachigen Raum begleitet hl-studios Innovationen in die Kommunikation. Das Portfolio des Komplettanbieters reicht von Strategie und Konzeption über 3D/CGI-Animationen, Print, Film, Foto, Hybrid Studio, Public Relations, Interactive online und offline, interaktive Messemodelle, OLED-Displays, AR-/VR-Techniken, Apps, Touch-Applikationen, Messen und Events bis hin zur Markenführung.