Pressemitteilung WebService - Pressemitteilungen kostenlos veröffentlichen

Musikclip für obdachlose Frauen unter den Preisträgern beim „Social Media Award 2010“

Der Musikclip von Schanzensound gehört zu den Preisträgern beim Social Media Award 2010.
Die feierliche Preisverleihung findet am Donnerstag den 04. November 2010 im Programm-Kino ABATON statt.
Die durch die Jury-Bewertung und das Ergebnis der öffentlichen Internetabstimmung auf die Plätze 1 bis 5 gewählten Beiträge werden auf der Leinwand gezeigt. Die Film-Teams der Preisträger stellen sich vor und nehmen als glückliche Gewinner die Preisgelder für ihre eindrucksvollen Beiträge zum Thema "Armut und soziale Ausgrenzung" in Empfang.
Durch die Veranstaltung führt als Moderator der langjährige Chefreporter des NDR-Fernsehens, Christoph Lütgert.
Karten für den freien Verkauf sind an der Abendkasse des Abaton-Kino zu beziehen, Allendeplatz 3, 20146 Hamburg. Veranstaltungsbeginn ist um 17.30 Uhr.
Gern können Sie im Vorfeld Ihre Karten reservieren. Für eine verbindliche Bestellung wenden Sie sich bitte an das "Social Media Award"-Team unter Tel. 0 40/38 90 45-62
oder marita.krempl@arinet-hamburg.de.

Story:
Hamburg. Es ist kalt. Bina, Daggi, Evi und Manu pfeift der Wind um die Ohren, denn diese Frauen leben auf der Straße. Gespräche mit ihnen haben den Sänger Yao Homenya von Schanzensound inspiriert, obdachlosen Frauen einen Song zu widmen: "Für sich selbst entscheiden", so der Titel des Songs. Der Musikclip wurde als Schanzensound-Projekt von der angehenden Filmemacherin Marlene Stadie gedreht. Beim Social Media Award 2010 wählte die Jury den Musikclip unter die besten zehn Beiträge. Durch das anschließende Internetvoting wurde der Clip für obdachlose Frauen nun unter die besten 5 Beiträge gegen Ausgrenzung gewählt.

Der Kurzfilmwettbewerb Social Media Award hat dieses Jahr das Motto: "Zeig´ uns deine Sicht auf Armut und Ausgrenzung" und wird von der von der ARINET gGmbH (Arbeitsintegrationsnetzwerk Hamburg) ausgerichtet. Die fünf bestplatzierten Arbeiten werden bei der Preisverleihung am 04.11.2010 im Abaton-Kino präsentiert und prämiert. Zudem werden die prämierten Filme auf einer DVD veröffentlicht, in Hamburger Kinos gezeigt und zur weiteren Aufklärungsarbeit im Sinne des „Europäischen Jahr zur Bekämpfung von Armut und sozialer Ausgrenzung“ eingesetzt.
Der Sänger Yao Homenya über die Motivation zu seinem Song: "Obdachlose Menschen sind unsere Nachbarn. Sie sind da. Wegschauen ändert nichts. Im Gegenteil. Wegschauen ist grausam. Das Mindeste, was wir diesen Menschen geben können, ist Mitgefühl und Respekt. Besonders obdachlose Frauen schämen sich oft. Sie erhalten ein Stück ihrer Selbstachtung zurück, wenn sie gegrüßt und angelächelt werden“.
Manu, die Darstellerin im Filmclip lebt ein selbstbewusstes Leben auf der Straße. Dennoch kennt sie all die grausamen Seiten der Straße. Damit keine obdachlose Frau in dem Video zum Song gezeigt wird, die dies wegen Drogen oder psychischer Verwirrung nicht klar entscheiden kann, war Manu bereit, dem Song ihr Gesicht zu geben. Der Song steht aber auch für all die anderen, die sich für sich selbst entscheiden müssen. Das sind die Ausgegrenzten ebenso wie die Ausgrenzenden.

Hintergrund - über Yao Homenya:
Yao Homenya vereint drei Kulturen in sich. Er kam als Sohn einer russischen Pianistin und eines Arztes aus Ghana in der Ukraine zur Welt. Die dritte Prägung erhielt er in Deutschland, wo er von klein auf aufwuchs. Mit 9 Jahren wusste bereits, dass er Musik und Songs schreiben will. Mit 14 Jahren verdiente sich sein erstes eigenes Geld durch Auftritte mit Breakdance.
2003 kam er bei einem Contest von EMI mit internationaler Auswahl unter die besten 10 Songwriter. 2007 wurde er 2. beim bundesdeutschen Wettbewerb „SongLive“, 2008 erster Platz bei „Lieder gegen die Kälte“. Yao Homenya ist heute Talentscout und initiiert Musikprojekte für millionways, der ersten „helping profit organisation“ (Profite finanzieren soziale Projekte).

Rückfragen - Pressekontakt: Sonja Deuter, Schanzensound / millionways, 040 20 93 222 – 0 - Fax 040 20 93 222 - 59
Schanzensound / millionways im Karostar Musikhaus, Neuer Kamp 32, 20357 Hamburg
www.millionways.org
www.myspace.com/schanzensound

Musikprojekt:
Schanzensound ist ein Musikprojekt in Hamburg. Schanzensound ist eine Plattform für
Vernetzung jeder Art:
- Veröffentlichungen, Kampagnen
- Vermittlungen (Projekte, Musiker, Studio, Veranstaltungen)
- Verstärkung (gemeinsames Wirken)
Schanzensound ist ein Zusammenschluss von Künstlern in Hamburg und über Hamburg hinaus.
Schanzensound ist Kooperationspartner der bundesweiten Talentbörse millionways e.V. und millionways Service Unternehmergesellschaft in Hamburg.

AnhangGröße
Filmdreh neu.jpg143.91 KB